Die Abenteuer der Maschinen-Bande (Monkey D. Tyson )

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Kapitel 18: Training on Board

      Spoiler anzeigen
      Am nächsten Morgen trafen wir uns an Deck und begannen mit dem Training. Jack erklärte uns das wir auf dem Sabaody Archipel auf einige Piraten treffen könnten die bereits das Rüstungshaki beherrschten. Sakana fragte was das sei und Jack streckte einen Finger nach vorne. ,, Nimm ein Messer und versuch ihn mir abzutrennen." sagte Jack. Sakana holte ein großes Messer und holte aus. Das Messer konnte seinem Finger nicht mal einen Kratzer zufügen. Dann nahm er das Messer schnipste mit seinem Finger dagegen und es zerbrach. Wir schauten ihn mit großen Augen an und er erklärte uns das sei das Rüstungshaki. Wenn wir in der neuen Welt überleben wollten, wäre das eine Grundvoraussetzung. Leider waren wir noch viel zu weit von solchen Fähigkeiten entfernt und konzentrierten uns darauf unsere bisherigen Fähigkeiten auszubauen. Er ließ jeden einzelnen von uns nach vorne treten um unsere Fähigkeiten zu begutachten. Leila begann und attackierte ihn mit einem Schwert und mehreren Messern, die sie mit der linken Hand nach ihm warf. Er wich einigen Messern aus und konnte die Schwerthiebe leicht abwehren. Nach mehreren Minuten, unterbrach er das Manöver und holte aus seinem Rucksack den mitgebracht hatte etwas hervor. Es war ein Handschuh auf dessen Handfläche, sich ein schwarzes rundes Ding befand. Er erklärte ,, Dieser Handschuh erlaubt es dir die Messer unter Strom zu setzen. In diesem Handschuh befindet sich ein Blitzdial, welches die Messer mit Strom auflädt. Wird dein Gegner getroffen bekommt er einen Stromschlag. Du kannst auch deine Hand zu einer Faust ballen und somit den Handschuh mit Strom laden. Das gibt dir die Möglichkeit einen Blitzgeladenen Faustschlag auszuführen. Du kannst auch dein Schwert aufladen. Es gibt viele Möglichkeiten." Sie bedankte sich bei Ihm und Ron trat hervor. Er trat mit einigen Schlägen und gut platzierten Tritten zu, doch konnte Jack diese alle mühelos abwehren. Nach einer Weile holte er wieder etwas aus seinem Rucksack. Er bat Ron darum, ihm einen Schuh zugeben. Ron zog einen Schuh aus und gab ihn ihm. Nach einer viertel Stunde war Jack fertig und gab Ron den Schuh zurück. Er erklärte ihm ,, Wenn du zweimal auf die Ferse drückst, lädt sich dein Schuh mit Strom auf und gibt dir die Möglichkeit einen Blitz-Kick auszuführen. Das verpasst deinem Gegner einen Stromschlag. Zusätzlich hat es den Nebeneffekt, das deine Tritte etwas schneller werden. Jetzt möchte ich mal Mikeys Fähigkeiten sehen." Mikey trat hervor und versuchte ein paar Tritte und Schläge zu landen, doch erfolglos. Nach ein paar Minuten gab Mikey auf und erklärte das er der schwächste in der Mannschaft sei und von mehreren Kampftechniken nur ein bisschen könnte, aber nichts richtig gut. Er gab Mikey einen Bogen und Pfeile. Damit sollte er auf ein Ziel schießen. Er spannte den Bogen, zielte und traf voll ins schwarze. Nach mehreren Versuchen traf er fast jedes mal. Jack lachte und sagte ,, Ihr seid echt ein witziger Haufen. Eine Schützin die mit Schwerter und Klingen wie eine Assassine kämpft und ein Navigator der ein Meisterschütze ist. Ich finde euch echt drollig." Ich musste auch grinsen und stimmte ihm zu. Trotzdem blieb Leila unsere Schützin und Mikey unser Navigator den er war sehr gut in seiner Arbeit. Wir hatten nun also endlich das passende für Mikey gefunden. Nun war Sakana dran. Er begann mit einigen Hieben und Schlägen aus dem Fischmenschenkarate. Jack war beeindruckt doch konnte leicht alles abwehren. Nach dem Training gab Jack Sakana den Rat, sich auf Fischmensch-Jiujitsu zu fokusieren. Damit könnte er ein sehr starker Kämpfer wie Jimbei werden. Zu guter letzte war ich an der Reihe, Jack schaute mich an und sagte ,,Ich brauch nicht gegen dich kämpfen, ich weiß was ich dir gebe." Er zog einen Handschuh hervor und gab ihn mir. ,, Das ist das Gegenstück zu Leilas Handschuh. Er ist ebenfalls mit Strom geladen und kann eine gute Waffe sein in Kombination mit deinen Drahtseilen. Am Horizon konnten wir schon die nächste Insel entdecken doch was wir am Rande der Insel sahen, ließ uns Eiskalt den Rücken runterlaufen
      Bitte lest auch meine Fanfiction und kommentiert was ihr davon haltet

      Vielen Dank

      Die Abendteuer der Maschinen Bande