PBCD2019: Guten Rutsch und Frohes Neues!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

  • Mir hat das Turnier ebenso gefallen wie euch und wünsche ebenfalls euch allen ein neues gutes Jahrzehnt.

    Einen Rat habe ich aber dennoch: Vielleicht sollte man die Idee mit den 3 Stimmen Unterschied wieder streichen von der Liste. Das hat vielen Trollen sicherlich auch den Anreiz gegeben die Stimmen immer wieder hin und her zu tauschen.

    Es gab ja auch schon bei früheren PBCB Duelle, die mit nur einem Stimmen Unterschied gewonnen wurden. Und damals hat es ja auch keine Sau gestört.

    Die Kampagnen waren ziemlich geil, wenngleich auch mein Vorschlag namens Caribou kaum im Turnier vorkam. :( ^^

    Vielleicht kommt irgendwann auch noch mein langersehnter Caribou-Stil von Tete. 8-)
  • Auch ich möchte mich an dieser Stelle für das Pirateboard Carrot Derby bedanken, das so kurzfristig ins Leben gerufen wurde und das vom Grundkern auf meinen Gedanken fusste. ^.^
    Es waren wieder wirklich tolle Kampagnen dabei, die einfach saukomisch waren, clevere Ideen hatten oder was völlig Neues probierten. Darum hab ich gern auch Likes an Kampagnen gegeben, für deren Charakter ich zwar nicht stimmte, die es aufgrund ihrer Kreativität verdient hatten. Und ja, auch mich konnte manche Kampagne(n) dann doch umstimmen, weil sie so genial gemacht waren. Da ist dann widerum schade, wenn es Charaktere nach oben schaffen, die irgendwie keine Kampagnen bekommen und nur deshalb gewählt werden, weil man sie halt mag ohne auf die Kampagnen zu achten. Wirkt bisweilen auch demotivierend beim Kampagnenmachen, weil man sich denkt, die Leute wählen eh, was sie wollen.
    Dennoch war es schön zu sehen, dass es manchmal dann eben doch geklappt hat, wie bei Queen oder Reiju, wenn man die User überzeugen konnte :)

    Hoffen wir, dass es dieses Jahr besser läuft und man vlt unterschiedliche Modelle der Stimmauswertung ausprobiert. Eventuell kommt was bei rum. Und wenn man die Trolls finden möchte, die hier x-beliebig ihre Stimmen hin-undherswitchen, kann man ja mal die Umfrage auch auf öffentlich stellen, dann findet man die Hanseln sicher schnell ;)

    Frohes Neues zusammen :)

    PS: fast vergessen, danke auch an die Turnierleitung, auch wenns nicht immer leicht war. ^^
  • An sich hat mir das PBCD 2019 viel Spaß gemacht. Es gab wirklich tolle Kampagnen hier von allen Teilnehmern, in denen bestimmt viel Zeit und Ideenreichtum eingeflossen sind. Ich hoffe daher, dass in naher Zukunft weitere solcher Spiele stattfinden.
    Auch hoffe ich, dass ich mit meinen Kampagnen zeigen konnte, warum Nami mein absoluter Lieblingscharakter in One Piece ist. Auch wenn meine Darstellung nicht zu den besten gehörte. Ich wollte mehr wert auf die Fähigkeiten und Eigenschaften von Nami eingehen.

    Wo es Licht gibt, gibt es aber natürlich auch Schatten.
    Den größten Schatten haben für mich die 2 unerwarteten Regeländerungen geworfen. Die erste, die zu den beiden Halbfinals mit einer reinen Mädels- bzw. Kerlegruppe geführt hat, hat mich zuerst völlig unerwartet getroffen. Hierdurch musste ich meine Ideen nochmal deutlich überdenken. Denn eigentlich hatte ich schon einen Plan im Kopf, den ich dadurch nochmal deutlich umkrempeln muss.
    Die zweite Änderung, mit der plötzlichen 3-Stimmenmehrheit lässt sich aber, für mich, nicht so leicht schlucken und wird auch gerade durch das Finale, von mir, nicht annerkannt.
    Was die Sache mit den vielen Stimmenänderung kurz vor Ende der jeweiligen Runden betrifft, nur um das Spiel in irgendeiner Weise spannender/interessanter zu gestalten, war jetzt auch nicht die feine Art. Ich weiß nicht, wie das bei den früheren PBCx war, da dies hier mein erstes war, aber hier muss irgendwie eine Lösung gefunden werden.

    Mal ein paar Vorschläge für zukünftige Spiele
    - Kampagnen müssen irgendwie eine Bedeutung bekommen. Ich weiß, dass das so gut wie unmöglich umsetzbar ist. Denn wie will man das entscheiden? Die Anzahl der Kampagnen kann man nicht machen. Da schon mehrmals, richtigerweise, gesagt wurde, dass das nur Spam fördert und die Kreativität darunter leidet. Auch kann man nicht die besonders kreativen Beiträge zu rate ziehen. Denn wer entscheidet, was kreativ ist und was nicht? Über die Zustimmungen zu gehen, ist auch schwer, da manche den Beitrag gut finden aber für eine andere Figur abstimmen könnten. Wer hier eine gute Lösung wüsste bitte immer her damit.
    - Was den Wahlvorgang betrifft. Hier würde ich vorschlagen, dass man 2 Tage lang seine Kampagnen reinstellen kann. Erst danach hat man die Möglichkeit, innerhalb von 24 Stunden, seine Stimme abzugeben, ohne diese noch ändern zu können.
    - Vielleicht könnte man auch Anti-Stimmen abgeben. Natürlich nur, wenn mehr als 2 Figuren zur Wahl stehen und auch mindestens 2 in die nächste Runde weiterkommen würden. Also, dass die Anti-Stimmen von den Pro-Stimmen abgezogen werden.
    - Man hält sich an die Regeln, die zu Beginn des Spiels aufgestellt wurden und ändert diese nicht mitten drin.


    Es lässt sich festhalten, dass es ein unentschieden zwischen Garp und Reiju war und nichts anderes. Wer der Überzeugung ist, dass nur Reiju gewonnen hat, kann mir gern eine plausible Erklärung schreiben, die mich vom Gegenteil überzeugt.

    Auf jeden Fall wünsche ich allen hier ein gutes Jahr 2020.
  • Unterm Strich hat mir das PBCD ganz gut gefallen. Es gab viele gute Kampagnen mit vielen interessanten Charakteren. Vielen Dank an dieser Stelle an das Team, die das Event prima geleitet haben.

    Negativ, wenn man auch nichts daran ändern können wird, fiel mir das Abstimmungsverhalten auf.
    Es fing schon damit an, dass Charaktere mit einer solchen Vielzahl an Stimmen in die jeweiligen Gruppen gevotet wurden, dass von Anfang an schon klar war, dass diese auch ohne Kampagnen oben mitspielen würden.
    Ja, jeder soll wählen dürfen, wen er möchte. Aber manchmal war es doch schon sehr frustrierend. Die Spitze des Eisbergs war hier definitiv Oden.
    Und ja, es ging auch noch recht "gut" aus, dh es haben sich auch die "Underdogs" durchsetzen können und, was am wichtigsten war, KEIN ODEN! Es ist aber komisch, dass die Kampagnenersteller fast schon gezwungen waren, Kampagnen gegen einen Charakter erstellen zu müssen, für den es höchstens zwei gab...

    Am Ende wurde es nicht besser und dieses ständige Unentschieden zwischen Nami und Reiju (zumal es für mich eines der uninteressanteren Duelle war) nahm zusätzlich nochmal die Luft raus. Jedenfalls war ich froh, dass man nicht nochmal eine Abstimmung gemacht hat.
    Ps.: ich bleibe dabei, dass man aus den beiden einfach eine Person aka Brangelina Naju hätte machen können und dann das Derby als 1vs1 hätte beenden können.

    Und auch wenn mir die Niederlage von Garp ein klein wenig das Herz bricht, bin ich froh, dass man auch hier einen Schlussstrich gezogen hat. Mit Ryunosuke und Garp gibt es dennoch zwei Gewinner der Herzen <3 und wie jeder weiß, sind diese eh beliebter als die eigentlichen Gewinner. Bei einem Forum sollte es ohnehin unwichtig sein, ob der Gewinner nun die absolute, relative, einfache oder qualifizierte Mehrheit hat. Alles andere ist reine Kulanz und die knallharte Realität ist eben eine Stimme mehr für Reiju. Daher finde ich es auch besser, wenn man sich in solchen Härtefällen das Recht vorbehält, auch nur eine Stimme Abstand gelten zu lassen. Also insbesondere für den Fall, dass offenkundig kurz vor Schluss die Stimmen derart geändert werden, dass ein Unentschieden erreicht wird.
  • I_love_Nami schrieb:

    Es lässt sich festhalten, dass es ein unentschieden zwischen Garp und Reiju war und nichts anderes. Wer der Überzeugung ist, dass nur Reiju gewonnen hat, kann mir gern eine plausible Erklärung schreiben, die mich vom Gegenteil überzeugt.



    Man darf Dinge auch gerne mal so hinnehmen wie sie sind. Das System, egal welche Art von Demokratie ist aus Sicht gewisser Einzelner nie Fair. Und es muss dir niemand auch was erklären. Man muss das Resultat so hinnehmen wie es ist. Es hat einen Faden beigeschmack, den kann man versuchen beim nächsten Mal besser zu machen aber 2019 dabei hinter sich lassen.
  • Hallo Zusammen,

    ich kam zwar erst ganz zum Schluss überhaupt in die Veranstaltung aber konnte trotzdem einen kleinen Teil dazu beitragen. Das hat mir Spaß gemacht, auch wenn es letztendlich nicht geklappt hat für meinen alten Kumpel Garp.

    Ich gratuliere Reiju zu einem knappen Sieg und halte fest, dass Garp zumindest der Sieger auf der männlichen Charakterseite ist. Nicht unbedingt etwas wert, aber ein kleiner Trost :)

    In diesem Sinne einen schönen Start in die New Twenties.
  • Áyu schrieb:

    I_love_Nami schrieb:

    Es lässt sich festhalten, dass es ein unentschieden zwischen Garp und Reiju war und nichts anderes. Wer der Überzeugung ist, dass nur Reiju gewonnen hat, kann mir gern eine plausible Erklärung schreiben, die mich vom Gegenteil überzeugt.
    Man darf Dinge auch gerne mal so hinnehmen wie sie sind. Das System, egal welche Art von Demokratie ist aus Sicht gewisser Einzelner nie Fair. Und es muss dir niemand auch was erklären. Man muss das Resultat so hinnehmen wie es ist. Es hat einen Faden beigeschmack, den kann man versuchen beim nächsten Mal besser zu machen aber 2019 dabei hinter sich lassen.
    Ich könnte hier auch eine These reinstellen, die vielen hier nicht gefallen würde, aber zeigen würde, dass ich mit einem Unentschieden sogar recht gnädig wäre. Zumindest, wenn man nicht voreingenommen an dieses Thema geht. Da ich hier aber nicht wieder so einen Tumult veranstalten will, wie nach der 2.Stichwahl zwischen Reiju und Nami, habe ich entschieden dies nicht zu tun. Ich will ja nicht schon zu Beginn des neuen Jahres Streitereien heraufbeschwören.
    Daher bleibt mir nur zu sagen, dass es ein Unentschieden mit faden Beigeschmack war.
  • Vorab möchte ich mich bei der Turnierleitung des PBCD2019 für das Engagement bedanken. Man merkt ganz gut, dass es längst keine Selbstverständlichkeit mehr ist, solche Events im Board auf die Beine zu stellen und man merkt hier und da auch wieso das der Fall ist.
    Die Turnierleitung hat hier aber auf jeden Fall einen tollen Job gemacht und das möchte ich hiermit auch noch einmal gewürdigt haben. Vielen Dank dafür!

    Was das PBCD2019 betrifft bin ich im Allgemeinen doch sehr zufrieden.
    Um den Verlauf mal aus meiner Sicht wiederzugeben, habe ich mit dieser Finalpaarung keinesfalls gerechnet. Das Garp zu meinen Lieblingen im Manga gehört war für mich Grund genug mich darüber zu freuen, dass er es überhaupt in die engere Auswahl geschafft hat. Zu sehen, wie viel Rückhalt und Unterstützung er dann aber in der Gruppenphase bekommen hat und wie er quasi aus dem Nichts die Stimmen abgeräumt hat, das hat mir einen gewissen Euphorieschub verpasst.

    Wie viele andere auch habe ich im Vorfeld fest mit einem Sieg von Katakuri gerechnet, doch nach der Gruppenphase war schnell klar, dass es hier kein Selbstläufer für den coolen Donut-Schnabulant wird.
    Mit Garps neuer Chancenauswertung vor Augen und den generell knappen Abstimmungen in den verschiedenen Runden kam in mir letztlich doch die Hoffnung auf, dass der alte Mann hier durchaus das Rennen machen könnte.

    Ich mach' nun natürlich keinen Hehl draus, dass diese letztendliche Niederlage schwer an mir kratzt. Aber eines muss man sich eben ganz klar eingestehen: Wie man es auch dreht und wendet - Es ist eine Niederlage. In den Bundestag kommt man nun mal auch nur mit 5,00% und nicht mit Augen-zu-drücken und 4,99%. So ist eben auch eine Stimme mehr oder weniger immer noch eine Stimme mehr oder weniger.
    Sicher ist es aufgrund der Nami/Reiju-Wahl eine recht unglückliche Situation, dass Garp die Niederlage mit nur einer Stimme unterschied ertragen muss, jedoch war hier die Situation auch eine gänzlich andere (nach bereits zwei vorangegangenen Unentschieden). Zudem hat man spätestens bei der letzten Stichwahl gesehen, dass es wohl doch nicht nur an Trollen gelegen haben kann, dass es immer wieder so ausging. Diese haben lediglich die Spannung hochgehalten. Wenn auch auf nervige Art.
    Ob nun also für oder gegen Garp - eine erneute Stichwahl zwischen ihm und Reiju unter den gleichen Bedingungen wie für Nami/Reiju hätte den Stimmenunterschied wahrscheinlich auch nur noch marginal beeinflusst. Die Nami-Wähler hätten sich voraussichtlich relativ gleich auf die beiden aufgeteilt und letzten Endes wäre man am selben Ausgangspunkt gelandet. Zumal die Wahlbeteiligung der Finalrunde die höchste war (?) und bei einer erneuten Stichwahl eventuell gar nicht mehr erreicht worden wäre, was ebenfalls Einfluss auf die Entscheidung gehabt hätte.

    Alles in allem bin ich sehr zufrieden, da ich auch Reiju als Newcomerin diesen Sieg von Herzen gönne, wenn auch die Opi-Liebe stärker in mir verwurzelt ist xD
    Für hoffentlich zukünftige Events hoffe ich aber nun, dass aufgrund dieser Erfahrungen ein verbessertes Regelwerk ins Auge gefasst werden kann.

    Nur eine Bitte habe ich: Macht auch in Zukunft nichts von den Kampagnen abhängig. Ich weiß, wie viel Herzblut in vielen dieser ulkigen, nein, teils schon genialen Kampagnen steckt. Dennoch...
    Ich habe es ab der Ladies-Round an mir selbst gemerkt, dass ich absolut keine Zeit mehr gefunden habe, noch etwas auf die Beine zu stellen. Meine Ideen quollen über und mein Handy ist voll von Bildern und Memes die zu Kampagnen werden sollten, doch zeitlich hat so gut wie kein Weg mehr rein geführt. Soll heißen: Viele können einfach keine Kampagnen machen. Sei es nun aufgrund mangelnder Fähigkeiten, Ideenlosigkeit oder einfach weil Gevatter Zeit es nicht hergibt. Alles davon ist in meinen Augen okay. Abstimmen darf ja trotzdem jeder und solang das jeder tut und die diversen Kampagnen anerkennend wahrnimmt ist das doch auch schon was. Und bevor jemand etwas unkreatives hinrotzt, was ja entgegen dem geht, wofür die PBCx's hier stehen, habe ich lieber weniger aber dafür mühevoll kreierte Kampagnen.

    Auch muss man ganz klar sagen, dass es hier im Forum sehr viele unglaublich kreative UND talentierte Köpfe gibt die hammermäßige Kampagnen auf die Beine stellen können und gestellt haben. Wenn wie zuletzt für Reiju solche Köpfe zusammenkommen, dann sieht die Gegenseite aufgrund unterschiedlichster Gründe alt aus und das wäre in meinen Augen schon ziemlich unfair.
    Kampagnen-Ersteller sollten wie früher lieber mit einem Abzeichnen belohnt werden, sofern sie besonders gut waren und besonders auffällig aktiv waren. Meinetwegen kann man gern auch die beste Kampagne belohnen, indem der Charakter dem sie galt am Ende der Runde eine Stimme zusätzlich angerechnet bekommt (ausgehend von der Kampagne mit den meisten Ditos z.B.), aber bitte nehmt die Kampagnen nicht als Grundlage für eine Entscheidung. Nur weil Charakter X die Stimmen der User bekommen hat, die weniger Zeit, Kreativität oder Fähigkeiten haben, sollte dieser Charakter nicht gleich mit einer Niederlage gestraft werden, sofern es auf ein Unentschieden hinaus läuft.

    Damit bin ich nun aber auch schon alles los geworden. Denke ich.
    Noch einmal also ein Dank an alle die teilgenommen und mich unterhalten haben und ein Hoch auf die Siegerin Reiju sowie den Sieger in Spé Garp.

    LG

    P.S.: Frohes Neues :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Monkey D. RobZen ()

  • Ich habe jetzt zum ersten Mal bei einem PBCD mitgemacht und ich gebe schon zu, dass es unheimlich viel Spaß gemacht hat. Glückwunsch an die Reiju Supporter, für eure Anstrengungen habt ihr euch den Sieg verdient, auch wenn die Entscheidung knapp ausging. Ich wünsche mir sehr, dass künftig mehr solcher PBCD- Veranstaltungen zustande kommen könnten.

    Zwei Vorschläge hätte ich da noch. Einerseits störte es mich ein wenig an dem PBCD, dass es zum Teil unfairen Wettbewerb gab. Man merkte schon eindeutig, dass Richtung Halbfinale die meisten Bildeditoren eher für einen Charakter Werbung machten, statt für beide. Ich fände es schön, wenn in Zukunft gleichstarke Kampagnen zustande kommen mit gleich vielen professionellen Bildeditoren. könnten. Das stärkt den Wettbewerb und den Spaß.

    Was die trolligen User betrifft, so hätte ich vorgeschlagen, einfach Umfragen zu machen, bei denen das Ergebnis nicht sichtbar ist. Ab und zu könnte ein Moderator den Zwischenstand posten, aber ansonsten hat man volle Kontrolle darüber, ob und wann man die Abstimmungsergebnisse veröffentlicht. Mehrere Stunden vor Umfrage Ende hätten die User keine Ahnung, wie es mit dem Ergebnis aussieht und so können sie zwar weiterhin hin und her wählen, aber ohne Wissen entfällt vielleicht der Sinn, so willkürlich zu wählen. Man könnte natürlich auch Umfragen gestalten, bei denen die User nur einmal abstimmen könnten. Aber wie viel Sinn macht es dann, Werbung für einen Charakter zu machen, um andere zum Umstimmen zu bewegen? ...Das sind nur paar Gedanken meinerseits zu der ganzen Sache

    Ansonsten wünsche ich allen noch ein frohes Neues Jahr. :)
  • Kurz auf das Feedback noch von offizieller Seite eingehen:

    MyLoverSensei<3 schrieb:

    Zwei Vorschläge hätte ich da noch. Einerseits störte es mich ein wenig an dem PBCD, dass es zum Teil unfairen Wettbewerb gab. Man merkte schon eindeutig, dass Richtung Halbfinale die meisten Bildeditoren eher für einen Charakter Werbung machten, statt für beide. Ich fände es schön, wenn in Zukunft gleichstarke Kampagnen zustande kommen mit gleich vielen professionellen Bildeditoren. könnten. Das stärkt den Wettbewerb und den Spaß.
    Und wie soll das praktisch umgesetzt werden? Müssen jetzt "professionelle" Bildeditoren eine Kampagne zu einem Charakter machen, den sie gar nicht mögen oder unterstützen wollen?
    In welche "Lager" sich die begabteren Bildeditoren begeben, kann man vorher gar nicht so einfach festlegen oder sagen. Ich hätte von mir persönlich auch nie gedacht, dass ich am Ende mal Reiju unterstützen würde, aber nachdem sie nach Namis schlechten Abschneiden die einzig vertretbare Option war, habe ich Kampagnen für sie erstellt.
    Einen Zwang, dass Leute jetzt für beide eine Kampagne machen MÜSSEN, widerspricht jedoch völlig der Grundidee dieses Wettbewerbs. Tut mir Leid.
    Sofern ich das jetzt richtig verstanden habe. Wenn das natürlich nur ein generell Wunsch war, habe ich nichts gesagt :)

    MyLoverSensei<3 schrieb:

    Was die trolligen User betrifft, so hätte ich vorgeschlagen, einfach Umfragen zu machen, bei denen das Ergebnis nicht sichtbar ist. Ab und zu könnte ein Moderator den Zwischenstand posten, aber ansonsten hat man volle Kontrolle darüber, ob und wann man die Abstimmungsergebnisse veröffentlicht. Mehrere Stunden vor Umfrage Ende hätten die User keine Ahnung, wie es mit dem Ergebnis aussieht und so können sie zwar weiterhin hin und her wählen, aber ohne Wissen entfällt vielleicht der Sinn, so willkürlich zu wählen. Man könnte natürlich auch Umfragen gestalten, bei denen die User nur einmal abstimmen könnten. Aber wie viel Sinn macht es dann, Werbung für einen Charakter zu machen, um andere zum Umstimmen zu bewegen? ...Das sind nur paar Gedanken meinerseits zu der ganzen Sache
    Das ist leider zum aktuellen Zeitpunkt nicht möglich. Um solch eine Option hätten wir uns ansonsten schon gekümmert, auch wenn TT schon nach solch einem Plugin für die Umfragen sucht.

  • Dürfte man nur einmal abstimmen, könnte man seine Stimme nicht mehr zugunsten eines anderen Charakters ändern, wenn es bei dem vorherigen keinen Sinn mehr macht, weil dieser eh zu wenig hat. Und wenn man das Ergebnis nicht sieht, nützen Kampagnen zum Umstimmen auch nichts mehr, weil die meisten wahrscheinlich ihre Stimme sofort abgeben und erst danach die Kampagnen sehen.
  • Das mit Absicht unentschieden provoziert werden um die Sache hinaus zu zögern ist ärgerlich, aber Stimmwechsel nicht zuzulassen, sodass jeder nur einmal seine Stimme abgeben kann ist wenig Sinnvoll, da so die Kampagnen nicht mehr in vollem Umfang ihre Funktion erfüllen können Leute umzustimmen.
    Bei der Abstimmung das Ergebnis erst nach Abschluss anzuzeigen könnte das getrolle unterbinden, aber ich denke diese sollte man nur soweit führen, dass nur die aktuellen Stimmen nicht angezeigt werden. Es sollte trotzdem ersichtlich sein welcher Charakter aktuell führt, nur eben ohne Stimmverhältnisse. Ansonsten fehlt in gewisser Weise die Motivation Kampagnen zu erstellen befürchte ich.

    Auch einen Ansatz zu finden, Kampagnen mehr einfließen zu lassen klingt gut, wird aber schwer umzusetzen sein.
    Hier würde ich vorschlagen, die Umfrage später zu starten, sodass z.B. 24h lang Kampagnen veröffentlicht werden können, bevor die Umfrage startet. In politischen Wahlen beginnt der Wahlkampf schließlich auch vor der Wahl.
    @qoii Oh sorry, hatte deinen entsprechenden Beiträge nicht gelesen, ansonsten hätte ich es natürlich so formuliert, dass ich deiner Idee zustimme :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von segarg96 ()

  • Auch ich möchte mich den Dank an die Organisatoren anschließen, welche es in so kurzer Zeit geschafft haben noch ein sehr schönes PBCD 2019 auf die Beine zu stellen.
    Leider hatte auch ich viel weniger Zeit gefunden mich mit guten Kampagnen zu beteiligen als ich eigentlich gehofft hatte, besonders da die meisten Kampagnen von mir einfach nur aus Bilder aus dem Internet bestanden, welche ich in passende Texte eingebunden habe. Weiterhin war ich auch persönlich nicht immer mit den weitergekommenen Charakteren einverstanden bzw diese gehörten nicht zu den Charakteren, die ich normalerweise gewählt hätte. Aber genau dafür sind die Kampagnen da, denn ich habe mich dann immer von Kampagnen überzeugen lassen den einen oder eben den anderen Charakter zu wählen. Im Finale haben sie mich sogar so weit gebracht, für Reiju selbst nochmal welche auf die Beine zu stellen, was mir vor einem Monat nie in den Sinn gekommen wäre, denn ich muss sagen für mich waren die Garp Kampagnen leider viel schlechter als die für Reiju.

    Die hier immer auftretende Frage, ob man den Kampagnen mehr Gewicht geben sollte, liegt für mich eine andere grundsätzliche Frage zugrunde.
    >Was wollen wir beim dem PBCD machen bzw erreichen? <



    Geht es uns einfach nur darum herauszufinden, welcher Charakter im direkten Vergleich beliebter ist. Dann brauchen wir eigentlich keine Kampagnen, außer vielleicht für die Unentschlossenen.

    (Oder) Geht es uns darum mit guten Kampagnen andere davon zu überzeugen einen bestimmten Charakter zu wählen.

    Zwar klingen sie im Endeffekt ziemlich ähnlich, aber zumindest für mich gibt es einen kleinen Unterschied. Beim ersten Stimmt man einfach nur ab und beim zweiten sollte man sich zumindest die Kampagnen ansehen, bevor man entscheidet.
    Gefühlt oder besser gesagt aus meiner Erinnerung heraus, war es bei den bisherigen PBCD immer so, dass mehr nach der zweiten Maxime gehandelt wurde, während es diesmal eher die erste war.
    Deswegen würde ich beim nächsten Mal, den schon von mir angebrachten und von @segarg96 aufgegriffenen bzw unabhängig darauf gekommenen Vorschlag aufgreifen, die Kampagnen einige Zeit vor der Stimmabgabe starten zu lassen, was mache, User vielleicht dazu bewegen könnte, sich die Kampagnen zumindest einmal anzusehen.
    Die Möglichkeit Kampagnen mit in die Bewertung einfließen zu lassen kann man sicher auch diskutieren, aber wenn es über die menge der (Anit-)Kampagnen gerechnet würde, könnte es sehr viele lieblos gestalteten Kampagnen geben, da es nur auf die Masse ankommen würde und wenn es um die Qualität der Kampagnen geht, könnte es sehr viele abschrecken.
    Vielleicht wäre am Ende eine extra Wahl für die beste Kampagne bzw den Charakter der in dieser Beworben wird mit einer extra Auszeichnung noch eine Möglichkeit die Kampagnen nochmal etwas mehr ins Licht zu rücken.

    Wegen der Stimmtrolle habe ich die Hoffnung, dass es eine einmalige Sache war, denn in den vergangenen PBCDs sind wir, zumindest meiner Erinnerung nach, von diesem verschont geblieben. Die Stimmen nicht ändern zu können würde Kampagnen komplett sinnlos machen, da es mit diesen auch darum geht User zu einem wechsel zu bewegen.
    Die Stimmenverteilung nicht anzuzeigen würde zwar etwas helfen, aber gerade, wenn es knapp wird wie z.B. in der Zou Runde führt dies meist nochmal zu einem ordentlichen Schwung neuer Kampagnen.
    Deswegen würde ich Vorschlagen, den nächsten PBCD erstmal ohne Gegenmaßnahmen zu beginnen, aber schon in den Regeln Maßnahmen aufzuführen die eingreifen werden, wenn es wieder zu solchen Situationen kommen würde. zB. gegen Ende der Runde/ letzte Stunde die Stimmverteilung auf unsichtbar zu setzten.
    :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
    Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
    These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
    Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
    Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
    Right now, we stand in neutral territory!!!
    "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
    Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

    So kann man es aber auch sehen
    "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
    Death, Discworld, Terry Pratchett

  • Vexor schrieb:

    Einen Zwang, dass Leute jetzt für beide eine Kampagne machen MÜSSEN, widerspricht jedoch völlig der Grundidee dieses Wettbewerbs.
    Um ein Missverständnis aus dem Weg zu räumen. Mir ging es absolut nicht darum jemanden zu etwas zu zwingen. Wenn man merkt, dass 90% der User für einen Charakter Kampagne machen, könnte einer dieser User aus FREIEN STÜCKEN die Entscheidung treffen, extra jetzt für den anderen Charakter Kampagne zu machen. Wenn dann gleich starke Kampagnen entstehen, ist der ganze Spaßfaktor meiner Meinung nach viel höher. Vielleicht ist es schwierig, gegen den Charakter, den die eigenen Freunde aus Discord und PB gewählt haben, Kampagne zu machen und man schwimmt lieber mit den anderen mit, aber etwas mehr Dynamik würde der Sache echt gut tun. Nur meine Meinung^^
  • MyLoverSensei<3 schrieb:

    Vexor schrieb:

    Einen Zwang, dass Leute jetzt für beide eine Kampagne machen MÜSSEN, widerspricht jedoch völlig der Grundidee dieses Wettbewerbs.
    Um ein Missverständnis aus dem Weg zu räumen. Mir ging es absolut nicht darum jemanden zu etwas zu zwingen. Wenn man merkt, dass 90% der User für einen Charakter Kampagne machen, könnte einer dieser User aus FREIEN STÜCKEN die Entscheidung treffen, extra jetzt für den anderen Charakter Kampagne zu machen. Wenn dann gleich starke Kampagnen entstehen, ist der ganze Spaßfaktor meiner Meinung nach viel höher. Vielleicht ist es schwierig, gegen den Charakter, den die eigenen Freunde aus Discord und PB gewählt haben, Kampagne zu machen und man schwimmt lieber mit den anderen mit, aber etwas mehr Dynamik würde der Sache echt gut tun. Nur meine Meinung^^
    Aber diese Freiheit hatten doch in diesem PBCD auch alle. Wie willst du steuern, dass Leute aus freien Stücken etwas machen?


    Damit das nicht nur ein Einzeiler wird:

    Ich schließe mich dem Rest hier an. Vielen Dank an die Organisatoren für dieses PBCD. Mir hat es (merklich) verdammt viel Spaß gemacht. Das letzte PBCx hab ich nur so am Rande mitbekommen, und habe tatsächlich auch nicht wirklich die Prämisse verstanden, bzw. verstanden was daran so toll sein soll (lel).
    Aber dieses Mal hab ich gleich von Anfang an mitgemacht und verdammt nochmal hat mich das gehooked :D
    Zum Finale und zum Garpju-Gate will ich mal nix sagen, da haben schon viele Ideen angebracht und mir fällt auch nichts besseres dazu ein.

    Also vielen Dank nochmal TT, Vex und OB dafür, dass ihr mir zum Ende des Jahrzehnts noch einmal so viel Spaß im Zusammenhang mit OP aufbringen konntet :D
    Fly.

  • Frohes neues erstmal von meiner Seite aus.
    Ich fand das PBCD war witzig, auch wenn ich (wie viele jeder andere) auch kein Verständnis dafür habe, wer gewonnen hat, aber das ist Demokratie. Dasselbe denke ich nach jeder Bundestags/Landtags/Stadtratswahl auch, von daher eher weniger verwunderlich.

    Zum Feedback:
    Ich fand es witzig. Manche kampagnen und slogen waren zwar Nonsens, aber über andere konnte ich echt lachen.
    Es sollte weiterhin möglich sein seine Stimme zu ändern, denn so kann man auch verhindern, dass ein Charakter den man gar nicht mag auch nicht weiterkommt.

    Zum Fazit:
    Danke an die Moderation für die tolle Arbeit und ich fände es echt traurig, wenn es im jahr 2020 nicht dazu kommen würde.
    Vielleicht dann nicht zwischen Weihnachten und Silvester, sondern eher Anfang Dezember oder so, da hat man mehr Zeit als in dieser stressigen Zeit.
  • That's our epic tale
    Our champion prevailed
    Defeated the Marine
    Now grant her some fame!

    I_love_Nami schrieb:

    Es lässt sich festhalten, dass es ein unentschieden zwischen Garp und Reiju war und nichts anderes. Wer der Überzeugung ist, dass nur Reiju gewonnen hat, kann mir gern eine plausible Erklärung schreiben, die mich vom Gegenteil überzeugt.
    Wie schon eingangs geschrieben kann den Ausgang des Finales jeder für sich werten, wie er gerne mag. Aber offiziell wird Reiju hier als die Gewinnern in die Historie der Pirateboard Character Battles einziehen und nicht allein wegen der einen Stimme Vorsprung.

    Prinzipiell finde ich die Idee mit der Drei-Stimmen-Regelung immer noch gut, aber es darf natürlich nicht damit enden, dass wir ewig nicht weiterkommen. @Monkey D. RobZen hat dies bereits gut erfasst, aber hätten wir ein Stechen gemacht, wäre das wahrscheinlich noch eine Weile so weiter gegangen. Wenn wir tatsächlich eine gewisse Zahl an Usern haben, die nicht nach Favorit oder Kampagnen gehen, sondern tatsächlich für ein Unentschieden voten und das am Besten noch in den letzten 30 Sekunden, dann macht es das zwar spannend, aber es macht auch das Spiel auf einer Ebene kaputt, wo es die Zukunft dieses Events schwierig gestalten wird...

    Vor allem wird sich ändern müssen, wie wir bei einem Unentschieden verfahren. Entweder beide Charaktere kommen eine Runde weiter (wie mit Nami und Reiju im Finale) oder wenn das nicht geht, entscheidet man tatsächlich über die Kampagnen. Bei Reiju vs. Garp wäre das Ergebnis dann mehr als eindeutig, aber ob das auch in Zukunft immer so eindeutig sein wird und wie man das am Besten fair entscheidet, ist die andere Frage.

    Den Kampagnen aber mehr Gewichtung zuzuschreiben, in welcher Weise auch immer, halte ich aber für einen guten Weg, auch um hier mehr gegen den "Oden-Effekt" vorzugehen, wie er inzwischen liebevoll genannt wird, wo ein Charakter einen Großteil der Stimmen erhält, ohne irgendwelche merklichen Kampagnen oder gar trotz vieler Kampagnen gegen ihn. Das gehört natürlich zum Spiel dazu, da es immer schon gewisse Fanlieblinge und Stimmenfänger bei so etwas gab, aber selten wirkte die Sache so frustrierend für die Leute, die viel Herzblut in Kampagnen stecken, die dann gefühlt eher das Gegenteil von dem erreichen, was sie sollen.

    An der Stelle will ich auch nochmal meinen Dank an @EmperorsHaki richten für seine große Geste am Ende. Das hat mir echt viel bedeutet und wäre ein wunderschöner Abschluss für die Sache gewesen, wenn da nicht ein paar Leute dann die Sache wieder mit Füßen getreten hätten durch ihr "Stimmlein Wechsle Dich". Dennoch wird mir das Finale aber positiv in Erinnerung bleiben, allein weil hier wirklich alle möglichen Leute zusammengekommen sind, um aus ganz unterschiedlichen Gründen Reiju zum Sieg zu führen. Das war wirklich großartig und es war mir eine Ehre.

    Und der Weg ist ja bekanntlich das Ziel und da der Spaß an der Sache reichlich vorhanden war, wollen wir uns trotz der bevorstehenden Herausforderungen nicht davon abhalten lassen, dieses Format auch in Zukunft anzubieten, vor allem nicht, wenn wir hier bald das 10-jährige Bestehen feiern. Der Pirateboard Character Battle 2020 ist bereits in Planung und wird auch erstmals wieder ohne Einschränkungen Nominierungen zulassen, also überlegt euch schon mal, wen ihr als Nächstes an der Spitze sehen wollt. Haltet euch bereit, sobald es auf das 1000te Kapitel One Piece zugeht!

    Der Bereich hier verschwindet bald im Character Battle Archiv. Wer noch weitere Vorschläge hat, kann uns diese gerne per Konversation oder hier zukommen lassen.