Kapitel 976 - "Erlaubt mir mich vorzustellen!!!"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Die Spoiler und die Pics bisher lassen mich fast explodieren :)

      Es sieht und hört sich sehr stimmig an:)

      Kawamatsu kämpft gegen Kanjuro um Momo zu befreien aber Kanjuro ist ein ausgezeichneter TF User. Ich finde die Wandlung sehr gut von Kanjuro zum Bösewicht. Er ist sogar ein äußerst starker Gegner.

      Das Kinnemons Glück jetzt schon gelüftet wurde, ist ok weil es witzig ruberkommt mit den Pics. Hätte aber auch eher die Auflösung nach dem Kampf gegen Kaido bevorzugt.

      Natürlich ist der Auftritt von Jimbei auch top. Die Bande ist nun komplett für diese Arc. Er bekam auch einen White Gandalf Auftritt. Oda hätte es aber auch dramatischer machen können

      Somit wird wohl Nekomamushi mit Gefolge den Super Hero Auftritt bekommen um die Wende herbeizurufen
      8-) Koby é o último membro 8-)
    • Irgendwie ist mir Kinemon sympathisch ^^ gerade weil er ein Lappen ist und die Sache hier falsch verstanden hat. Die Auflösung finde ich trotzdem lustig, auch wenn es die nicht unbedingt hätte geben müssen, weil man es als Leser ja weiß. Und hier haben wir ja schon genug Kandidaten zum sterben mit den Neun Schwertscheiden. Also muss das Jimbei nicht übernehmen. Ich fände es ziemlich blöd, wenn der Charakter am Ende sterben würde, gerade weil es so lange gedauert hat, bis Oda ihn endlich zum SH gemacht hat. Klar hätte Jimbeis Auftritt auch epischer werden können, aber ich bin schon dankbar, dass er dann doch recht früh eintrifft. Ich meine, er musste schon viel zu lange im Hintergrund verweilen. Kanjuro als Feind gefällt mir besser als wenn er ein Verbündeter geblieben wäre. So hat der Charakter zumindest eine höhere Daseinsberechtigung, denn bisher war er mir zuvor zu blass und uninteressant.
      Freu mich schon auf das Kapitel. Auch wenn Wano anders verläuft, als ich es mir gewünscht hab und es Momente gibt, die mir weniger zusagen; es gibt dafür auch Augenblicke und Kapitel, die mir sehr gefallen haben.
      Und ich denke das wird wieder eines, was mich gut unterhält.
      Hungrig und du weißt nicht was du essen sollst? Kein Problem, ein Knopfdruck auf einer Teleschnecke genügt und der Pasta Call kommt zu dir nach Hause. Auserlesene Köche wie Wanze kommen mit 10 Kriegs Schiffen zu dir und zaubert dir ein wunderschönes Mittagessen aus seiner Nase, aus unserem Pastasortiment. Guten Hunger!
    • LaDarque schrieb:

      Das Jinbe das zweithöchste KG bei den SH hat derzeit finde ich sehr nice. Bin doch etwas überrascht das er nicht mehr bekommen hat nach WCI. Immerhin fand er Erwähnung in Morgans Artikel.
      Macht aber mMn Sinn.
      Luffy, Sanji, Jimbei und Bege wurden in der Zeitung als die ''Hautverantwortlichen'' dargestellt.
      Ab 300mio. steigt das KG nur noch langsam und wahrscheinlich wird es immer schwieriger je Höher das KG ist.
      Sanji mit 177mio. ist ein gutes stück unter der 300mio. Marke, deshalb erhielt er auch eine KG Erhöhung von 153mio. - auf 330mio.
      Bege's KG lag schon bei 300mio., deshalb hat er auch nur eine KG Erhöhung von 50mio. erhalten - auf 350mio. Also knapp 100mio. weniger als Sanji.
      Jimbei's KG lag aber schon bei 438mio., 138mio. über der 300mio.-Marke. Theoretisch (sofern es so ''aufgebaut'' ist) müsste er deutlich weniger bekommen als 50mio. und da kommt es halt so, dass es in den minus Bereich geht und er keine Erhöhung bekommen hat.
      So könnte ich es mir zu mindestens erklären.

      Mfg
    • Chap ist raus und natürlich gibt es nix neue, was schon im Spoiler stand. Aber die Bilder sind nice.

      Highlight

      Kanjuros Malkunst, Wolkentechnik sehr stark

      Kawas Versuch

      Jinbeis Auftritt

      Und alle Panels mit den Strohhüten gemeinsam ❤️
      8-) Koby é o último membro 8-)
    • Ja, dass Jinbei irgendwann in diesem Arc seinen großen Auftritt aus dem Nichts bekommen wird, war klar, aber es hat mir trotzdem extrem gut gefallen. Alleine schon die Reaktion von Law und Kid zeigt einfach, was für ein Kaliber Jinbei einfach ist. Sein Kopfgeld ist immerhin auch (noch) höher als jenes von Zorro und Sanji. Dass es nicht noch weiter anstieg nach den Ereignissen auf WCI liegt vermutlich daran, dass Morgans schon verschwunden war, bevor die Situation um Jinbei und die Sonnenpiraten vollständig geklärt war. Von daher wahrscheinlich einfach nicht wirklich klar, ob Jinbei überhaupt noch lebt, weshalb eine Kopfgeld-Erhöhung erstmal keinen Sinn machen würde.

      Schön zu sehen, dass Kanjuro nicht nur ein fähiger Zeichner ist, sondern auch clever mit seiner Fähigkeit umzugehen weiß, sodass er es schaffen konnte, zusammen mit Momo zu fliehen. Auch schön, dass Momo nicht einfach nur um Hilfe schreit, sondern endlich mal Qualitäten eines Anführers zeigt. Kinemon hat natürlich Recht, dass Momo erstmal nichts passieren wird, denn der Grund warum Kanjuro ihn lebend abliefern soll, ist ja, dass Kaido Informationen möchte, was die Retainer selbst auch wissen, schließlich haben sie auf Zou genau davon berichtet.

      Ich muss mal die offizielle Übersetzung abwarten, doch Ashuras Aussage, dass zwar alle Retainer auf unterschiedliche Weise aufwuchsen, aber nun doch wenigstens gemeinsam sterben sollen, ist fast eine exakte Kopie einer Aussage von Bege auf WCI.

      Was mir auch gefallen hat, war die Tatsache, dass Kaidos Männer extra Distanz-Kanonen an Bord hatten. Wirkt kompetent und ist auch cool zu sehen, dass sie die ganzen produzierten Waffen nicht aller nur verkaufen, sondern auch selbst gute Ware behalten und nutzen.



      Monkey D. David schrieb:

      jaa ich hab auch damit gerechnet das jinbei ne kopfgelderhöung bekommen hat , denke bege wird auch nix dazu bekommen haben und damit wäre für mich klar das allein ruffy die kopfgeld erhöhung bekommen hat für alles was da passiert ist aber oki das ist ein anderes thema

      Bege hat eine Erhöhung von 50 Mio auf insgesamt 350 Mio erhalten. Sieht man während der aktuellen Coverstory. ;)
    • Ach, diese wunderschöne, letzte Seite ... Zum ersten Mal seit Langem, dass ich beim Lesen des neuen Kapitels ein fettes Grinsen im Gesicht hatte. Der Monolog, die Vorstellung (inkl. dem Infokasten, der ihn als Mitglied der Bande endgültig kennzeichnet), sowie die Reaktionen von Law und Kid ... Pure Gold. Ruffys Gesichtsausdruck hätte da auch meine eigene Gefühlslage kaum besser erfassen können. Einfach ein herrlicher Auftritt von Jimbei, der nun genau rechtzeitig - zur bevorstehenden Schlacht - aufgekreuzt ist.

      Ansonsten war das Kapitel aber leider so lala. Kawamatsu hat mal wieder demonstriert, wieso er einer der wenigen der Retainer ist, dem ich wirklich was abgewinnen kann. Der fackelt nicht lange, sondern handelt einfach, wenn es um Momo und vor allem auch Hiyori geht.
      Und ich muss dazu auch sagen ... Ich bin heilfroh, dass wir von Momo auf Onigashima wohl verschont bleiben werden. Seine Rede, wie auch die Reaktion von Ruffy und co., wirken zwar etwas abstrus, weil man den kleinen Scheißer nun eben sich selbst überlässt, aber von mir aus könnte der eh den Löffel abgeben, von daher ... Wahrscheinlicher dürfte es jedoch sein, dass er es - wie auch immer - schafft lange genug am Leben zu bleiben, bis Kanjuuro vermöbelt wird. Das Ganze dürfte dann auch ein Schlüsselereignis in seinem Leben sein, durch das er wachsen und reifen wird, um eines Tages den Platz einzunehmen, den sein Vater eigentlich hätte einnehmen sollen: Den als Shogun.

      So oder so bin ich sehr froh darüber, dass Momo in der Schlacht nicht dabei ist. Der hat da auch einfach nichts verloren und wäre nur ein Klotz am Bein. Bleibt natürlich die Frage, wie's mit ihm weitergeht. Meine persönliche Wunschvorstellung wäre ja, dass Denjiro Hiyori in ihren gemeinsamen Jahren mehr beibrachte, als sich nur zu verstecken, aber wem will ich da was vormachen? Eine im Kampf geübte Frau, gar Prinzessin? Nicht bei Oda. Bevor das passiert, taucht dann doch eher Zunisha auf, der Kanjuro dann mit seinem gigantischen Rüssel zerquetscht.

      Alles in allem ein eher mäßiges Kapitel, das aber durch sein geniales Ende extrem aufgewertet wird.
      FFT2020
      Lange mussten wir drauf warten, drum huldigt nun der Arbeit unserer aufstrebenden und fleißigen Hobby-Autoren. Votet und kommentiert, was das Zeug hält!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Bin ehrlich gesagt mega genervt weil sie immer noch nicht auf Onigashima angekommen sind und der Kampf noch nicht begonnen hat und das sich alles so in die Länge zieht.

      Zu kawamatsu: eigentlich ist das peinlich dass einer der stärksten Retainer von Kanjuro aufgehalten wird. Kanjuro ist genauso stark wie vor 20 jahren.
      Er hat aber seine wahre Stärke ganze Zeit versteckt.

      Normalerweise hat Momo jetzt keine Chance gerettet zu werden. Gleiches gilt für Hiyori. Alle Krieger sind ja auf dem Weg nach Onigashima. Wer soll denn denen jetzt helfen?
      Es gab aber schon mal eine Prinzessin die kämpfen konnte: Rebecca.
      Glaub aber nicht dass Hiyori Kanjuro besiegt.

      Find das auch mega fahrlässig dass die Retainer jetzt auf Momo scheißen und einfach weitersegeln.
      Normalerweise ist die oberste Priorität immer der Lord.
    • Ich habe eine Frage ans Forum:
      Mir ist etwas auf der letzten Seite aufgefallen. Ich glaube wir haben alle danach gesucht ob Jimbei Verletzungen oder ähnliches hat. Mir ist persönlich nichts aufgefallen ABER was ist das für ein Umhang? Bisher hatte er immer seinen Standard-roten. Jetzt scheint dieser Muster und Züge zu haben. Hat jemand hier eine Ahnung was das sein könnte und woher das kommt?

      Greetz und bleibt gesund,
      D
    • so viel neues war jetzt nicht im kapitel

      aber ich fand es trotzdem ganz gut die bilder wussten zu gefallen vorallem das es noch auf see spielt da kommt piraten flair auf ^^

      die reaktion von kid und law war so göttlich als sie jinbeii sehen , obwohl law damit vllt hätte rechnen müssen das zwischen jinbeii und ruffy eine gute beziehung herrscht oder nicht ?

      tja aber mein größter kritikpunkt im kapitel bleibt aber die entführung von momo auch wenn viele ihn nicht leiden können aber so einfach darf er nicht entführt werden das sanji durch die wolken nicht hinter her kam war oki er hat halt nami und robin beschützt

      aber was ist mit ruffy er hätte ihn locker bekommen das hat mich damals mit tama schon gestört sowas kann oda nicht mehr bringen wenn ruffy in der nähe ist und zeit hat dafür ist er zu stark und zu schnell vorallem wenn er einfach G4 sneakman eingesetzt hätte wäre er schnell bei kanjuro gewesen eine black mamba in die fresse und die sache wäre erledigt gewesen , bis onigshima hätte ruffy sen haki wieder aufgefüllt das wäre also kein problem gewesen aber oki oda wollte es halt spannend machen muss man halt so hinnehmen
    • OneBrunou schrieb:

      Ich bin heilfroh, dass wir von Momo auf Onigashima wohl verschont bleiben werden. Seine Rede, wie auch die Reaktion von Ruffy und co., wirken zwar etwas abstrus, weil man den kleinen Scheißer nun eben sich selbst überlässt, aber von mir aus könnte der eh den Löffel abgeben, von daher ... Wahrscheinlicher dürfte es jedoch sein, dass er es - wie auch immer - schafft lange genug am Leben zu bleiben, bis Kanjuuro vermöbelt wird. Das Ganze dürfte dann auch ein Schlüsselereignis in seinem Leben sein, durch das er wachsen und reifen wird, um eines Tages den Platz einzunehmen, den sein Vater eigentlich hätte einnehmen sollen: Den als Shogun.
      Bist du dir da Sicher das er nicht doch noch im weg stehen wird? Ich hab da so ein starkes Gefühl, dass wir Oden vs Kaidou 2.0 bekommen werden - mit Luffy anstelle von Oden.
      Momo ist wieder mal gefangen genommen worden, welch Überraschung, und wird nach Onigashima gebracht...da wird mit Sicherheit noch ein typischer und nerviger Plot kommen...
    • Santoryu1080 schrieb:

      OneBrunou schrieb:

      Ich bin heilfroh, dass wir von Momo auf Onigashima wohl verschont bleiben werden. Seine Rede, wie auch die Reaktion von Ruffy und co., wirken zwar etwas abstrus, weil man den kleinen Scheißer nun eben sich selbst überlässt, aber von mir aus könnte der eh den Löffel abgeben, von daher ... Wahrscheinlicher dürfte es jedoch sein, dass er es - wie auch immer - schafft lange genug am Leben zu bleiben, bis Kanjuuro vermöbelt wird. Das Ganze dürfte dann auch ein Schlüsselereignis in seinem Leben sein, durch das er wachsen und reifen wird, um eines Tages den Platz einzunehmen, den sein Vater eigentlich hätte einnehmen sollen: Den als Shogun.
      Bist du dir da Sicher das er nicht doch noch im weg stehen wird? Ich hab da so ein starkes Gefühl, dass wir Oden vs Kaidou 2.0 bekommen werden - mit Luffy anstelle von Oden.Momo ist wieder mal gefangen genommen worden, welch Überraschung, und wird nach Onigashima gebracht...da wird mit Sicherheit noch ein typischer und nerviger Plot kommen...
      möglich ist das natülich das es so kommen kann wie bei oden gegen kaido

      aber ich glaub nicht das sich ruffy davon so beeinflussen wird da wenn er sieht momo ist in der nähe und er wird wie bei oden nur von einen noname charakter oder einfachen headliner gefangen ist er schneller frei als er kucken kann wie bei tama damals ruffy ist einfach schneller als oden würde ich sagen und damals war es halt sein sohn hier ist es nur ein freund er wird ihn so retten wie damals tama da bin ich mir dann sicher

      aber ansich stört mich dieser plot eh wie in meinen vorigen kommentar schon erwähnt
    • Wenn Kid schon schockiert ist, Jimbei bei der SHB zu sehen, sollte er besser nicht mitbekommen, was Boa Hancock von Ruffy hält. ;)

      Schöner Auftritt, wobei ich alter Sack bei Jimbeis Monolog als Erstes an Darkwing Duck und dessen epische Monologe denken musste. :thumbup:

      Die kleine Meerschlacht demonstriert allerdings auch, warum die Zunahme Jimbeis essentiell für die SHB ist. Jemand, der die Sunny auch in solchen Situationen perfekt manövieren kann und quasi wie Aquaman den Ozean als riesiges Waffenarsenal zu nutzen weiß und damit die zahlenmäßige Unterlegenheit in engen Situation auszugleichen versteht. Zumindest, solange die Gegner selbst keine Großkaliber an Bord haben.

      Zu Kanjuruu:
      Hat seine wahren Fertigkeiten also versteckt und wirklich konsequent die Fassade die ganze Zeit beibehalten. Wie zu vermuten war, ist die TK ziemlich mächtig und vielseitig, sofern der Nutzer ein guter Zeichner ist. Im Grunde sind die Grenzen der TF lediglich der Fantasie des Nutzers geschuldet und was ihm/ihr halt alles einfällt. Man stelle sich vor, Lysop käme in den Besitz dieser TK. Holy S***! =O Bin jedenfalls gespannt, durch wen er schlussendlich besiegt werden wird. Kinemon wäre naheliegend.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Triple_D_Sixx ()

    • Da ja mittlerweile das ganze Kapitel raus ist, muss ich mal loswerden, dass mich die Samurai als Gruppe tatsächlich weniger nerven, wenn sie nicht allein im Zentrum der Geschichte stehen, sondern gleichberechtigt neben den Strohhüten agieren. Da sind sie mir gleich viel sympathischer, auch wenn ich insgesamt natürlich froh bin, wenn wir diese Gruppierung in ferner Zukunft einmal hinter uns lassen.

      Viel Neues ist in Bezug auf die Spoiler zwar nicht mehr hinzubekommen, aber ich muss sagen, dass mir am besten eigentlich Kanjuuros Auftritt gefallen hat. Ich bin froh, dass Oda doch noch bisschen was aus seiner Teufelskraft herauszuholen weiß und gerade diesen pfeilartigen Tintenregen fand ich sehr atmosphärisch. Ebenso, dass es ihm in der Lage war sowohl Kawamatsu als auch indirekt Sanji dadurch abzuwehren oder zumindest zurückzuhalten.

      Der fade Beigeschmack hinsichtlich Momo ist zwar nicht wirklich verschwunden, aber ich nehms als plot device einfach mal hin. Das hatten wir in dem Arc mit den Kinderfiguren jetzt ja schon ziemlich häufig. Tama, Toko, Momo im Flashback. Ich werfe schon einmal ein paar Geldstücke in nen Brunnen und bete dafür, dass wir im nächsten Arc von Kinderfiguren verschont bleiben, da uns ja hier schon drei der Art "geschenkt" wurden.

      Jimbei nehme ich einfach. Der Auftritt war trotz aller krummen Hinführungen dennoch atmosphärisch und ich begrüße nach der Langatmigkeit eines Flashbacks dann doch, dass Oda hier Figuren jetzt relativ schnell zusammenführt. Umso rasanter das von statten geht, umso schneller dann hoffentlich die tatsächliche Kampfphase des Arcs.
      Aber jetzt bitte keine halben Dinger mehr, Oda! Kein Vertrösten mehr, kein Aufschieben, keine Crew, die gerettet, kein Hund, der gefüttert werden muss! Jimbei bleibt jetzt hier! Verstanden?!

    • Monkey D. David schrieb:

      Santoryu1080 schrieb:

      OneBrunou schrieb:

      Ich bin heilfroh, dass wir von Momo auf Onigashima wohl verschont bleiben werden. Seine Rede, wie auch die Reaktion von Ruffy und co., wirken zwar etwas abstrus, weil man den kleinen Scheißer nun eben sich selbst überlässt, aber von mir aus könnte der eh den Löffel abgeben, von daher ... Wahrscheinlicher dürfte es jedoch sein, dass er es - wie auch immer - schafft lange genug am Leben zu bleiben, bis Kanjuuro vermöbelt wird. Das Ganze dürfte dann auch ein Schlüsselereignis in seinem Leben sein, durch das er wachsen und reifen wird, um eines Tages den Platz einzunehmen, den sein Vater eigentlich hätte einnehmen sollen: Den als Shogun.
      Bist du dir da Sicher das er nicht doch noch im weg stehen wird? Ich hab da so ein starkes Gefühl, dass wir Oden vs Kaidou 2.0 bekommen werden - mit Luffy anstelle von Oden.Momo ist wieder mal gefangen genommen worden, welch Überraschung, und wird nach Onigashima gebracht...da wird mit Sicherheit noch ein typischer und nerviger Plot kommen...
      möglich ist das natülich das es so kommen kann wie bei oden gegen kaido
      aber ich glaub nicht das sich ruffy davon so beeinflussen wird da wenn er sieht momo ist in der nähe und er wird wie bei oden nur von einen noname charakter oder einfachen headliner gefangen ist er schneller frei als er kucken kann wie bei tama damals ruffy ist einfach schneller als oden würde ich sagen und damals war es halt sein sohn hier ist es nur ein freund er wird ihn so retten wie damals tama da bin ich mir dann sicher

      aber ansich stört mich dieser plot eh wie in meinen vorigen kommentar schon erwähnt
      Schau dir nochmal die Szene im Manga an. Oden schaute für einen moment zu Momo, als dieser Ihn gerufen hat und hat dann direkt eine übergebraten bekommen. Warum sollte Kaidou zuschauen wir Luffy Momo rettet?
      Sofern es überhaupt dazu kommt.
    • oki ist auch wieder ein gutes argument , aber das würde man auch gut lösen können obwohl oden ja auch KH hatte hat er es nicht eingesetzt so dumm ist offentlich ruffy nicht damit wäre wie gesagt die nonames kein problem um ihn dann zu retten und wenn die konzentration gut genug ist sollte er auch kaido ausweichen können seinen schlag kennt er ja jetzt
    • Während in unserer Welt das Coronavirus sein Unwesen treibt, scheint auch auf Wano ein extrem gefährliches und ansteckendes Virus sich zu verbreiten. Nämlich das Idiotenvirus. Denn ich werde das Gefühl nicht los, dass alle handelnden Figuren, Protagonisten wie Antagonisten mit einem Namen, von Kapitel zu Kapitel immer dümmer werden. Anders kann ich mir mittlerweile so manche Aussage, bzw. Handlung der ein oder anderen Figur einfach nicht mehr erklären.
      Oder will man die Helden dieses Arcs Stück für Stück immer mehr an den IQ der Beast-Piraten-Mitglieder angleichen, damit auch diese eine faire Chance bekommen? Also ein IQ-Wert, der nicht größer als 10 sein kann.

      Es geht ja schon direkt zu Beginn des Kapitels los. Da reden die Retainer zu Kinemon, dass es nicht schlimm ist, dass er die Nachricht von Yasuie falsch gedeutet hat, da ja dadurch alles gut gegangen ist.
      Diese Szene kann man ja gerne zeigen, aber doch nicht zu diesem Zeitpunkt. Auf der einen Seite gibt es immer noch ein Kriegsschiff, welches die kleine Nussschale, in der sich die Beteiligten befinden, jederzeit abschießen und versenken könnten. Was einen möglichen Tod der Retainer nach sich ziehen würde. Auf der anderen Seite wird Momo als Geisel gehalten und man weiß nicht, ob er in Lebensgefahr schwebt.
      Wie gesagt, Ort und Zeit für dieses Gespräch sind durch die aktuellen Umstände mehr als zweifelhaft und einfach nur strotz dumm. Diese Szene hätte man auf dem Weg nach Onigashima zeigen können, nachdem man die aktuelle Situation unter Kontrolle hat und Ruhe herrscht.
      Mal sehen, ob uns durch dieses Gespräch nicht schon ein kleines Foreshadowing gab, dass uns mitgeteilt, dass nicht alle Schwertscheiden den Kampf um die Befreiung Wanos überleben werden.

      Wenigstens gelingt es einem der Retainer die Lage richtig zu analysieren. Wodurch Kawamatsu Kanjuro angreift, auch wenn es ohne Erfolg war. Aber wenigstens einer hat es wenigstens versucht.
      Nachdem dann aber auch für alle anderen ersichtlich ist, dass Kanjuro der Verräter ist, geht ja die Idiotie weiter. Lysop trifft aus irgendeinen nicht gezeigten Grund nicht, obwohl er der Meisterschütze mit einem speziellen OH ist. Sanji wird zurückgepfiffen, weil er Nami beschützen muss. Die hätte sich aber bestimmt auch selbst verteidigen können mit Zeus. Und was macht der Rest der Gruppe? Garnichts, obwohl sie dazu in der Lage wären.

      - Ruffy hätte seine Arme ausdehnen können und Momo greifen
      - Zorro hätte mit einem gezielten Angriff den Kranich zerstören können
      - Nami hätte auf Zeus reiten können und helfen, indem sie Momo wenigstens auffängt
      - Robin hätte an Kanjuro Körperteile auftauchen lassen und ihn ausschalten
      - Franky vielleicht einen gezielten Radikal-Beam
      - Brook hätte mit seine Seele abspalten können und Kanjuro erschrecken, damit dieser ihn fallen lässt. Das Erschrecken hat ja auf Wano schon funktioniert
      - Law könnt einen Room erzeugen, dass diese groß genug seien können haben wir auf PH bzw. DR gesehen, und irgendetwas mit Momo tauschen
      - Kid könnte, wenn sein Magnetfeld groß genug ist, seinen metallischen Arm nutzen und Momo greifen

      Auch hat man diesem Kapitel schön gesehen, dass es ein Fehler war, dass Kanjuro sich als Verräter outet. Zum einen wäre nicht so ein seltendämlicher Plot um Momo aufgebaut worden, der sämtliche Logik sprengt und zum anderen hätte Kanjuro einfach nur genug Wolken erschaffen können, die alle Schiffe ausschalten können. Hätte sich Kanjuro im Verborgenen gehalten und aus dem Schatten heraus agiert, wäre eine viel bessere Gesichte rund um ihn und Momo aufbaut werden können, die einen geilen WTF-Moment auf Onigashima ermöglicht hätte. Schade um dieses verschenkte Potenzial.
      Mal sehen, wo hin Kanjuro Momo bringt. Schafft er ihn zu Kaido, oder nutzt er ihn als Druckmittel für Hiyori? Die eigentlich bei Denjiro sein sollte, oder durch einige seiner Leute wenigstens geschützt werden sollte. Es würde mich aber nicht wundern, wenn man den Hiyori Part nutzt, um Neko in die Gesichte zurückzubringen. Ist er doch bisher nicht auf Wano und würde sich als Retter gut zurück in die Geschichte bringen können.

      Den Vogel, in diesem Kapitel, schießt aber Ruffy ab (etwa was Lysop ja nicht gelang :-D ). Er war ja noch nie die hellste Kerze auf der Torte, aber wie er hier handelt, schlägt dem Fass den Boden aus. Da lässt er, ohne es zu versuchen, Kanjuro mit Momo entkommen. Ehrlich, was soll der Scheiß? Anstatt Momo, der noch in der Nähe ist zu retten und somit die Motivation der Allianz zu steigern macht man das.
      Der gesamte Entführungs-/Rettungsplot rund um Momo, so wie er uns hier präsentiert wird, geht mir jetzt schon auf den Zeiger und nervt. Dabei hat dieser Plot gerade erst angefangen. Ein Plot, der so an den Haaren herbeigezogen ist, dass es nicht mehr feierlich ist. Diese Plot existiert nur, damit er in der Gesichte ist. Denn mit dem richtigen Handeln der Beteiligten würde es ihn nicht geben.

      Und zum Schluss muss ja noch irgendwie Jinbei in die Gesichte zurückgebracht werden.
      Ich weiß nicht, was ich von der Wiedereinführung von Jinbei halten soll. Eigentlich war sie zu unspektakulär, wenn man an das Ende von WCI denkt. Da hätte ich mir schon etwas mehr gewünscht. Auch, dass man für ihn eins der 3 Kriegsschiffe übrig lässt ist schon wieder so mäh. Denn eigentlich hätte man unter normalen Umstände sofort alle 3 Schiffe ausgeschaltet. Aber was solls, irgendwie muss ja Jinbei zurückkommen, ohne das es langweilig/unspektakulär wirkt.
      Das aber gerade Lysop so reagiert, bevor Jinei auftaucht ist auch nicht passend. Ausgerechnet der Meisterschütze, der schon auf EL und DR gezeigt, das keine Entfernung ihm zu weit ist, sagt plötzlich, dass die Entfernung zu weit ist. Hiermit wird seine Fähigkeit schon fast ins lächerliche gezogen. Wenn man dann auch noch bedenkt, dass er in diesem Arc bisher so gut wie so nichts von Bedeutung beigetragen hat, ist das doppelt bitter. Hier hätte ein anderer SH sagen sollen, dass es zu weit ist und Lysop dann ganz lässig "Lasst mich mal ran.", bevor dann Jinbei auftaucht und es klärt.

      Das auch das Kopfgeld von Jinbei nicht gestiegen ist, überrascht mich. Hat er doch vor den Augen aller, auch denen von "Big News" Morgans, auf WCI öffentlich gegen Big Mom rebelliert und ist bei ihr ausgestiegen. Auch hat er deutlich sichtbar gegen die BMB gekämpft. Da hätte man schon eine kleine Erhöhung, auf sagen wir mal 500 Mio. als berechtigt empfunden. Gut, Nami, Brook und Chopper haben ja auch keine Steigerung erhalten.

      Ich hoffe inständig, dass Jinbei jetzt mal wieder ein bisschen Intelligenz in die Allianz bringt. Er gehört ja doch zu den schlaueren Figuren in OP. Sie hätten es bitter nötig, ansonsten bewegen wir uns bald auf Amöben-Niveau.
      Da man ja, warum auch immer (ich bleibe dabei, dass es einfach nur unlogisch ist), Kanjuro mit Momo entkommen hat lassen, hoffe ich, dass in den nächsten 2 Kapiteln ein Mini-FB von Jinbei kommt, der uns zeigt, was auf WCI geschah und wie er entkommen konnte. Auch das Schicksal der Sonnenpiraten und der Vinesmoke soll gezeigt werden. Und zumindest erwarte ich, dass Sanji zumindest nach seiner Schwester fragt. Dabei kann man nach Onigahima segeln und den 3. Akt endlich beenden. Dann würde auch mal wieder etwas besseres gezeigt werden, dass spannender ist, nämlich das, was Abseits von Wano passiert.
    • I_love_Nami schrieb:

      Nami hätte auf Zeus reiten können und helfen, indem sie Momo wenigstens auffängt
      Kann Nami nicht, einzig BM kann auf Zeus fliegen, da es ein Teil von BMs Seele ist. Das hatte Zeus selbst gesagt gehabt, als Nami diese Idee mal hatte.

      Ich persönlich finde das rein vom Plot her gut, dass Momo als Geisel gehalten wird. Jetzt haben alle ein Problem weniger und können in Ruhe kämpfen ohne dauernd ein Kind im Weg zu haben, was jetzt eh nichts ausrichten kann. Es bringt ja niemanden weiter, wenn er dabei ist.

      Jetzt wird erst mal die Seeschlacht beendet und an Land gegangen und später wo es besser passt holt man Momo wieder aus der Gefangenschaft und bringt ihn in Sicherheit. Momo wird so schnell ja nicht sterben und eventuell Kaido beschäftigen und so Zeit gewinnen, damit unsere Allianz erst mal in Ruhe ankommen kann.

      Zum Kapitel, man hätte sich natürlich das Theater um den falsch verstandenen Plan für nach dem Krieg aufsparen können, gibt ja nun wichtigeres.

      Das Kanjuro besser zeichnen kann, als für die Allianz, war ja klar, immerhin erschuf er ja ein Abbild von sich welches Kinemon zerstörte und der echte Kanjuro mit Momo an der Küste war. Ich denke er wird noch viel mehr damit machen können als jetzt gesehen und finde es logisch, dass er seine wahre Kraft verbarg. Niemand konnte so auf die Idee kommen, dass er ein Verräter ist, mit seinen Zeichenkünsten war es unvorstellbar. Denkbar ist, das er Vögel erschuf zum Informationsaustausch oder so.

      Schön das Jimbei nun endlich Teil der SHB ist, jetzt haben sie endlich einen richtigen Steuermann und politisch kommt es auch gut.

      Jimbei als ehemaliger Samurai der Meere schließt sich der SHB an, das dürfte der Marine nicht gefallen, die kennen sein Potential und dadurch wird die SHB nun noch gefährlicher eingestuft, immerhin ist Jimbei ein großer Name, welcher sich nun einen relativ neuen Kapitän unterordnet.

      Dann kommt hinzu, dass er vor kurzen noch ein wichtiger Verbündeter (eventuell der wichtigste?) von BM war und er lieber zu Ruffy geht als bei einem etablierten Kaiser zu bleiben, dass wird den Ruf BMs schaden, da bin ich mir sicher.

      Jimbei ist obendrein so was wie das Gesicht der Fischmenschen, geht im Palast ein und aus und ich denke auch die WR wird zu dem Schluss kommen, dass die FMI Ruffys Territorium ist bzw. wird.

      Jimbei kann die Fische rufen und befehligen und so hat man zusätzliche Angriffsmöglichkeiten.

      Ich gehe aber davon aus, dass nach dem Wano Arc Jimbei nicht mehr das 2t. höchste KG hat. Meiner Meinung nach wird Ruffy, dann Zorro, Jimbei und dann Sanji kommen (kommt drauf an ob Sanji nun mit oder ohne RS kämpfen wird) von der Stärke her liegen und so dann auch das KG sein.
    • Nach 9 Jahren ist es endlich soweit. Jimbei ist es endlich nach seiner langen Odyssee erlaubt, den Strohüten beizutreten. 2011 hätte Oda diesen Punkt ebenfalls abhaken können, statt Jimbei aus heute noch fraglichen Gründen mit Big Moms Plot zu verstricken. Wie dem auch sei. Ich freue mich selbstverständlich über den Beitritt des höchst wahrscheinlich letzten Strohuts, der die Rolle des Steuermanns annimmt. Auch bin ich heil froh, dass Oda uns einen weiteren billigen Deus-Ex-Machina Moment erspart hat. Ich meine, wir wusste doch alle, dass Jimbei zurückkehren würde. Da braucht man ihn nicht in einer Situation erscheinen lassen, in der Ruffys Arsch wieder gerettet werden muss und Oda uns sowas von "überrascht" hätte (nicht).

      Ich hoffe, es bleibt bei dieser Konstellation der Charaktere. Natürlich hätte ich nichts dagegen, wenn der ein oder andere Charaktere wie Neko oder Garp erscheint und sich um die Kommandanten kümmert. Nichts desto trotz sollten die Strohüte und vor allem das Monster Trio allein in der Lage sein, in einem Gruppenkampf gegen einen Yonkou und dessen Crew zu bestehen. Das ist meine Mindesterwartung an Ruffy & Co. Big Mom bleibt für mich weiterhin die nicht einschätzbare Variable, ob sie durch Alkohol umkippt, hungrig wird, ins Komma fällt, Persönlichkeit wechselt, Kaido hintergeht oder abhaut. Ich will nichts von alldem sehen und soll sie bitte ebenso in einem richtigen Allout-Kampf abgehandelt werden. Auch wenn es unrealistisch klingt, dass Ruffy zwei Yonkou besiegt, so will ich lieber Ruffy gegen zwei Yonkou triumphieren sehen als wenn ein Admiral oder weiterer Yonkou in der Schlacht auftaucht, der Ruffy hier den Arsch retten wird. Oda hat sich diese Allianz aus Big Mom und Kaido selbst eingebrockt. So soll dieses Problem bitte auch nur durch die vorhandenen Protagonisten im Arc hauptsächlich gelöst werden.

      Nicht falsch verstehen. Ich habe absolut kein Problem damit, wenn Ruffy ein 1vs1 gegen Kaido nicht gewinnt. Das muss er meiner Meinung nicht. Ich habe ein Problem damit, wenn Ruffy es mit seiner Allianz nicht mal auf die Reihe bekommt, zwei Yonkou und dessen Kommandanten zu besiegen. Das würde mich heftig stören.
    • smoker1990 schrieb:

      I_love_Nami schrieb:

      Nami hätte auf Zeus reiten können und helfen, indem sie Momo wenigstens auffängt
      Kann Nami nicht, einzig BM kann auf Zeus fliegen, da es ein Teil von BMs Seele ist. Das hatte Zeus selbst gesagt gehabt, als Nami diese Idee mal hatte.
      Wie man im letzten Kapitel gesehen hat, kann Zeus ohne Probleme einen Helm tragen. Daher bräuchte Nami nur sagen, dass er sich etwas größer machen muss und dann kann man irgendetwas an ihm befestigen, das groß genug ist, damit Nami oder wer auch immer auf Zeus herumreisen kann. Zumindest gibt es diese Möglichkeit jetzt durch eben jenes Kapitel.
      Es ist also durchaus möglich, dass jemand auf Zeus fliegt, der nicht Big Mom ist.

      smoker1990 schrieb:


      Ich persönlich finde das rein vom Plot her gut, dass Momo als Geisel gehalten wird. Jetzt haben alle ein Problem weniger und können in Ruhe kämpfen ohne dauernd ein Kind im Weg zu haben, was jetzt eh nichts ausrichten kann. Es bringt ja niemanden weiter, wenn er dabei ist.

      Jetzt wird erst mal die Seeschlacht beendet und an Land gegangen und später wo es besser passt holt man Momo wieder aus der Gefangenschaft und bringt ihn in Sicherheit. Momo wird so schnell ja nicht sterben und eventuell Kaido beschäftigen und so Zeit gewinnen, damit unsere Allianz erst mal in Ruhe ankommen kann.
      Selbst wenn Kanjuro sich nicht als Verräter offenbart hätte, wäre Momo zwischenzeitlich aus der Story rausgewesen. Als die Retainer sich entschieden haben, dass sie mit ihrer kleinen Nussschale sich auf dem Weg nach Onigashima machen, ist Momo unter Aufsicht von Shinobu am Strand zurückgeblieben. Es war, von den Beteiligten, also nie vorgesehen, dass Momo sich mit auf den Weg ins Feindesland macht.
      Hätte also Kanjuro sich nicht offenbart, hätte man einen geilen Moment auf Onigashima schaffen können. Momo würde, wenn die Situation schlecht aus sieht, als Druckmittel herhalten können. Einfach weil alle dachten, dass er in Sicherheit ist.

      Die Seeschlacht ist, mMn, vorbei. Denn Jinbei hat das letzte Schiff zerstört. Es gibt also keinen Feind mehr in der Nähe.
      Sollte Momo zu Kaido gebracht werden, wird dieser wohl auch nicht so schnell befreit werden. Kaido wird auf seine mögliche Trumpfkarte besonders gut aufpassen. Sollte Momo aber gegen Hiyori eingesetzt werden, könnte die Situation schon wieder ganz anders aussehen, da ich dann auf Neko als Retter setzten würde. Irgendwann muss ja auch der Kater endlich mal auf Wano auftauchen.