Kapitel 1011 - "Der Ehrenkodex der süßen Bohnen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • tumbinai schrieb:

      Alector schrieb:

      Fassen wir mal den Moralkodex von Big Mom zusammen:

      Länder für die Süssigkeitenproduktion unterjochen
      -->kein Problem

      ganze Völker für Tortenzutaten massakrieren
      -->kein Problem

      Austritt aus Bande nur durch Verlust von Gliedmassen oder Lebensjahren möglich
      -->wie sollte man das sonst handhaben?

      Nichterscheinen bei Partys wird mit abgetrennten Köpfen von Familienmitgliedern bestraft
      --> Party sollte immer an erster Stelle stehen!

      Bei Hochzeiten der Tochter, deren Mann und seine Familie hinrichten
      -->kein Problem

      Kleines, dreckiges Dorf, wo einem etwas zu Essen gegeben wurde, wird von Verbündeten zerstört
      --> hier hört der Spass aber definitiv auf!!!



      Weiss nicht, ob ich der Einzige bin aber der moralische Kodex von Big Mom erschliesst sich mir noch nicht so ganz.
      Na, so ist das eben. Herrscher haben halt ihre eigene Moral. Sieht man doch überall auf der Welt und in den Geschichtsbüchern. Guck sie dir doch an... Putin, Erdogan, Turkmenbaschi und wie sie alle heißen. Merkel inklusive. Oder in den Geschichtsbüchern meinetwegen der historische Dracula, Dschingis Khan, Katharina die Große, Friedrich der Große, Friedrich Wilhelm der Soldatenkönig... usw.

      Die Moral war und ist überall holprig. Manches kann man als unbedeutend abtun (etwa: ja, Kaiser Karl VI. hat Juden und Zigeuner verfolgen lassen, aber im Grunde war er nach dem Maßstab der Zeit passabel, auch ein netter Familienvater. Wir hätten stattdessen auch Peter I. oder Karl XII. haben können...
      +oder: ja, Friedrich Wilhelm der Soldatenkönig hat immer wieder willkürlich Leute verprügelt, etwa die Schauspieler, wenn das Stück zu schlecht war, aber was solls, sind nur Schauspieler.)
      Manches kann man nicht mehr nachvollziehen (ja, der gute Alte Dessauer verfolgte den angstschlotternden Arzt Graetz in das Haus und nur er kam wieder raus, der Arzt war tot, aber der Dessauer war es natürlich nicht gewesen...,
      + ups, da gab es neben Katharina noch zwei Zaren und beide starben im Gefängnis, aber sie hat den Befehl dazu natürlich nie gegeben...).
      Manches kann man vielleicht rechtfertigen (na, Draculea 'mußte' die ganzen Leute pfählen, denn ohne Härte hätte er die Walachen/Rumänen schlecht für den Türkenkrieg mobilisieren können. Die heutigen Rumänen sehen ihn daher als Nationalheld... +bei Dschinghis Khan ist es nicht viel anders, auch er ist Nationalheld, nur die Todesarten waren bei ihm weniger grausam. usw)
      Das kann man fast beliebig fortsetzen, da gibts Unmassen kuriose Dinge.

      Entweder du bist "drinnen" oder "draußen". Und Tama ist halt im Moment "drinnen". Und Jimbei war es halt nicht, vielleicht zu stark, zu eigenständig. Aber das ist halt ihre Schwäche. Im Vergleich zu ihr hat Qaidu bis jetzt keinerlei Rücksichten, er bewundert/beachtet nur Monster. Hinter ihr steht wenigstens die gutgläubige, schwache, obrigkeitstreue (quasi "deutsche") Bevölkerung auf den Kucheninseln.

      So ungefähr.
      Es geht den Leuten ja auch nicht vordergründig um diese "Mama hat mal wieder Stimmungsschwankungen und stellt sich auf die Seiten von den Veründeten". Es geht um die Tatsache, dass durch diesen Umstand MAL WIEDER den Strohhüten die Gelegenheit genommen wird in Aktion zu treten. Wir haben bereits gesehen wie Nami und Lysop auf die Schnauze gekriegt haben. Wenn nicht mal wieder der Plot in Form von einem kleinen Mädchen erschienen wär, wär das wahrscheinlich böse ausgegangen. Jetzt ist natürlich naheliegend, dass bei einem erneuten Aufeinandertreffen Revange angessagt ist aber was sehen wir ? Wie Nami und Lysop mal wieder davon laufen und ausgerechnet Mama taucht mal wieder völlig random irgendwo auf um ihrem eigentlichen Gegner den Arsch zu retten. Das haben wir ja bei Queen schon gesehen, wie er Ruffy das Training ermöglicht hat ( als Gegner wohlgemerkt ). Sowas nimmt einer Geschichte einfach die Glaubwürdigkeit. Wir wollen endlich sehen, wie die eigentlichen PROTAGONISTEN ihrer Rolle gerechet werden. Stattdessen präsentiert uns Oda ab und zu mal Häppchen und wechselt kurz darauf wieder den Schauplatz. Robin ist da ja mal wieder das beste Beispiel oder auch Chopper der Queen mal eine verpassen durfte. Oda verliert offenbar das Interesse an seinen Protagonisten aber wenn es wirklich so ist kann er im weiteren Verlauf auch einfach alle Verbündeten sammeln die dann mit den Strohhüten die restlichen Abenteuer bis zum Ende verbringen. Dann muss er sich nicht gezwungen fühlen seinen Fokus nur auf die Strohhüte zu legen
    • @Yayosen: Mag sein, daß das diskriminierend ist, aber ich habe keinen Zweifel, daß Oda hauptsächlich Deutschland und an zweiter Stelle Frankreich im Sinn hatte, als er die Figuren, Story und die Inselwelt von WCI und den benachbarten Inseln entworfen hat. Auch wenn die Alice im Wunderland einem Briten zuzurechnen ist. Wäre es weniger diskriminierend, wenn ich zentral-westeuropäisch sagen würde?
    • Lozorro schrieb:

      ihr solltet doch langsam mal wissen das Big M nicht die böse ist. Sie ist stark aber es ist Mother caramel in ihr . Von ihr geht das ganze böse aus. Nur wie es genau funktioniert werden wir irgendwann alle noch erfahren, aber auch ich denke das BM stärker als kaido ist und hier nicht fallen wird.
      Bin immer noch der Meinung das sie vielleicht auf elban durch eine geist erlöstr wird und dadurch dann die gute O lin erscheint.
      Da müsst ihr euch mal noch paar Jahre gedulden und weiterhin mit dem manga quälen und schön auf oda drauf hauen wie schlecht er doch ist.
      Ich werde bis zum Schluss bleiben, auch in 10 Jahren noch

      Es geht doch gar nicht darum, dass sie die böse ist oder nicht. Das Mother Caramel aus ihrem inneren dafür verantwortlich ist, dass sie all das schlechte getan hat was sie getan hat, bedeutet das jetzt sie muss sich nicht mehr Gerade dafür machen? Sollen jetzt alle Massenmörder sagen ich habe einen bösen Menschen gegessen verzeiht mir, das war ich nicht selber und wenn sie dann auf Toilette waren und die Reste von dem bösen ausgeschieden haben, sind sie dann wieder Gut? Was ist das denn für eine Rechtfertigung? Am Ende des Tages ist es egal, es waren Taten von Big Mom.

      Mir geht es darum, dass der Protagonist eine Drohung ausgesprochen hat und diese wie in allen Serien, Filmen oder sonst was auch erfüllen muss. Schön und gut, dass sie jetzt den SHP hilft, aber sie muss gegen Ruffy kassieren, ansonsten ist seine Glaubwürdigkeit im Eimer.
    • TourianTourist schrieb:

      Lysop und Nami fühlen sich schlecht, weil sie nicht dafür sorgen können, dass Tama sich sicher fühlt. Lysop zündet dann aber eine neue Attacke namens "Firework Flowers", welche Page One erst einmal abschüttelt. Dieser verfolgt sie aber weiterhin und Lysop meint, dass es eine Schande ist, dass die Kibi Dangos nur bei SMILE-Nutzern funktionieren.
      Ufff...ich werde das Gefühl nicht los, dass dies ein Foreshadowing ist. Ich hoffe sehr das dies nicht der Fall ist. Wüsste nicht was ich dazu sagen soll, wenn es nun vielleicht doch noch einen Weg gibt allgemein Zoan Nutzer (in diesem Fall Antike Zoan Nutzer) mit Kibi Dango zu kontrollieren. Das wäre echt schwach von Oda. Ich meine was ist wenn O-Tama einem umgehauenen Paige One nun ihr Kibi Dango ins Maul wirft und es diesmal wirkt da er so geschwächt ist? Mein persönlicher Albtraum...

      Ansonsten bleibe ich dabei, dass es mir missfällt wie Big Mom auf O-Tama reagiert. Wäre ja in Ordnung gewesen sie zu verschonen oder wegzuschaffen. Aber nein, sie Hilft ihr aus, da sie dankbar ist. Kann ich verstehen. Scheint so als ob Big Mom tatsächlich noch eine gute Eigenschaft in sich hat. Aber dieser Vorfall könnte einen Bruch zwischen Kaido und Big Mom mit sich bringen. Dann will ich nicht sehen wie Big Mom mit Ruffy Kaido angreift. Falls es zu diesem Fall führen sollte, wäre ein Battle Royale ziemlich cool. Big Mom vs. Kaido vs. Ruffy. So könnte Ruffy jeweils gegen beide Kaiser kämpfen die dann auch gegenseitig Kämpfen. So könnte Ruffy seine Ansage an Big Mom ausführen und ihr mit dem KH Coating überraschend die Fresse einhauen.
      Am Ende, nachdem Kaido besiegt/getötet wurde, könnte Big Mom abhauen. Wäre ein Win für Ruffy der dann offiziell Kaiser ist und damit auf Augenhöhe mit mindestens Big Mom steht. Vielleicht sogar über ihr.
    • Alector schrieb:

      Fassen wir mal den Moralkodex von Big Mom zusammen:

      Länder für die Süssigkeitenproduktion unterjochen
      -->kein Problem

      ganze Völker für Tortenzutaten massakrieren
      -->kein Problem

      Austritt aus Bande nur durch Verlust von Gliedmassen oder Lebensjahren möglich
      -->wie sollte man das sonst handhaben?

      Nichterscheinen bei Partys wird mit abgetrennten Köpfen von Familienmitgliedern bestraft
      --> Party sollte immer an erster Stelle stehen!

      Bei Hochzeiten der Tochter, deren Mann und seine Familie hinrichten
      -->kein Problem

      Kleines, dreckiges Dorf, wo einem etwas zu Essen gegeben wurde, wird von Verbündeten zerstört
      --> hier hört der Spass aber definitiv auf!!!



      Weiss nicht, ob ich der Einzige bin aber der moralische Kodex von Big Mom erschliesst sich mir noch nicht so ganz.

      Die ganze Auflistung ohne den wichtigsten Punkt:

      Hunger?
      --> ist bereit, ihr ganzes Gebiet auszulöschen und alle Familienmitglieder zu ermorden.


      Oda hat uns BM als eine absolut durchgeknallte Tante präsentiert und genauso zeigt er sie uns weiter. Sie hat eigene, verrückte Vorstellungen die niemand nachvollziehen kann und muss, da sie genug Stärke besitzt, sie auch durchzusetzen. Sie war schon als Kind bipolar und ihre eigene Pflegemutter samt Teufelsfrucht zu fressen hat das ganze noch verschlimmert. Da sie da gewisse Ausschweifungen zu ihrer eigenen Vergangenheit und ihren ehemaligen Freunden bekommt (Kinder unter 10 Jahre, die ihr gerne was gutes getan haben, analog zum Dorf), die sie geliebt hat und daher extrem wütend wird, falls sich jemand an ihnen vergreift, passt zu diesem bild wunderbar und ist nachvollziehbar.
      Sehe hier überhaupt keine Diskrepanz zu Big Mums sonstigem Verhalten, da sie nun mal eine bipolare Schreckschraube ist, die jede Sekunde durch eine Nichtigkeit explodieren kann und Freund oder Feind vergisst, vertauscht, whatever.
      Oda hat ihren Character nunmal so aufgebaut, dass sie eigentlich nicht von grundauf böse ist. Sie ist einfach ihrem Fresswahn verfallen und ich bin gespannt, ob Oda es noch auflöst, dass die gefressene Mutter Carmel für ihre Persönlichkeitsstörungen verantwortlich ist.
    • Ich finds ja schon ironisch das die Deutsche Folge auf Pro7Maxx gerade genau zum Japanischen Kapitel passt.
      Und irgendwie glaub ich Streusen und der Riese sind nicht die einzigen Zeugen, sondern was ist mit der Sonne? Klar, BigMom nennt ihn Prometheus, aber ich glaube die Sonne ist viel mehr die Sonne die von Carmel erschaffen wurde. Und somit wären es nicht nur 3 Zeugen sondern da wir wissen das BigMom den Dingen einen Teil IHRER Seele gibt, besitzt Prometheus nicht BigMom Seele sondern die von Carmel. Und damit wäre auch in etwa klar was Prometheus im letzten Kapitel wollte.
      Nach wie vor lässt es mich ja eigentlich nicht ganz los das eigentlich Streusen der indirekte Kopf hinter der ganzen BM Bande ist und nicht mal BM selbst. Hat sicher auch noch eine Tiefere Bedeutung später.
    • die Raws sind draußen, ich finde das Kapitel gut. Auch mit dem Arc bin ich sehr zufrieden. Höchstens die Länge stört nur.
      Sieht danach aus das Big Mom nun von Kaido separiert bleibt. Luffy vs. Kaido eine kaiser gerechte Sache, die zwei Seiten zwar kurz, aber aussreichend.

      Für einige geht die OP-Welt gerade unter. Ich glaube zwar nicht dran, das Big Mom ab nun an die "Verbündete" bleibt. Ich denke, nächste Kapitel oder die nächsten Kapitel wird sie wieder gegen SN kämpfen. Aber in euerem Fall wäre das Szenario sehr amüsant, wie sie a la Nico Robin vom Gegner aus zu einem festen Crewmitglied wird.

      Sie ist verrückt und Verrückte machen verrückte Sachen. Sowas vorhersehen? keine Chance. Sinn erkennen? keine Chance. Verrücktes, abweichendes Verhalten zu Normalos vergleichen und verurteilen? Wenn man Zeit und Lust hat...

      Big Mom willkommen in der Strothutbande. Der Charakter ist wunderbar. Ich frage mich, ob Oda das mit Absicht macht. Manche Leser mit diesem nicht rationalen Charakter zu triggern und ärgern. Seit dem ersten Telefonat mit Luffy bis jetzt, einfach ein unrationales, verrücktes Ungeheuer.
    • Bassstreetboy schrieb:

      kaidoo schrieb:

      Oda Problem ist einfach das Big Mom viel stärker rüber kommt als ein Kaidoo, Big Mom hat bis jetzt kein einzigen Schaden abbekommen , trotzt Ryo Haki Angriff, Counter Schock etc, wie soll Oda also damit umgehen richtig er lässt Big Mom einfach wieder Peinlich wie Oda halt ist weil er keine Lösung findet Big Mom als Verbündeten aufbauen und haut mal gleich mal Page One weg, dazu kommt ja noch die ganze Big Mom Bande. Krieg wird Easy Gewonnen, Huhhu wie spannend wir kommen One Piece immer näher, habe jetzt 2 Kaiser als Verbündete Oda ist der beste...
      Bei aller Kritik am Manga und am Storytelling. Es ist einfach nur ne bodenlose Frechheit, wie du dich hier äußerst, vom orthographischen mal abgesehen.Ich verfolge deine Beiträge über Jahre und dein Lieblingsthema scheint ja "Kaiserlevel" und "Admiralslevel" und der ganze Stärkepolter zu sein. Kann es auch und du kannst dich ja frei äußern.

      Hier aber zu schreiben: "peinlich wie Oda halt ist" und dann süffisant hinterher "oda ist der beste", grenzt einfach an schamlose Selbstüberschätzung, als ob du die Geschichte tiefer und ausgefeilter erzählen könntest?

      Oda erzählt SEINE Geschichte. Die kann er erzählen, wie er möchte, wann er möchte, mit allen Windungen und Kniffen, die denkbar sind.

      Du kannst den Autor jederzeit konstruktiv kritisieren. Jemanden hier aber zu beleidigen, der sein Lebenswerk für andere zur Verfügung und zum Konsum größtenteils kostenlos bereitstellt, ist einfach nur absoluter Kack und an Überheblichkeit und Dreistigkeit nicht zu überbieten.

      Dann mache ich es mir ab hier zukünftig zur Aufgabe, alle deine Aussagen zu zerlegen, wenn du es nicht schaffst dich hier sachlich kritisch zu äußern.

      Erkläre Du mir mal bitte wer dich hier zum Anwalt von Oda erklärt hat ?
      Und seit wann stellst du hier die Regeln auf wer hier was wie schreibt ?
      Bevor du über andere User urteilst, solltest du auf deine eigene Ausdrucksweise achten !
      "Absoulter Kack, an Überheblichkeit und Dreistikeit nicht zu überbieten" , dieses Urteil steht Dir nicht zu.

      Wenn du nichts anderes zutun hast als kaidoos Beiträge zu sezieren ist das schon traurig.

      Also das was Oda uns hier hinblättert ist nichts anderes als peinlich und Oda ist aktuell das Gegenteil von der beste hinsichtlich seiner geleisteten Arbeit, das ist nun mal Fakt. Fakt deshalb, weil schau dir mal die Beiträge über die letzten Chapter an. Die Stimmung wird schlechter, das liegt ausschließlich an Oda.

      Hast du auch eine Meinung zum Chapter oder bist du nur wegen dem User kaidoo hier ?
    • noYa schrieb:

      Oda hat ihren Character nunmal so aufgebaut, dass sie eigentlich nicht von grundauf böse ist.


      1. Man sagt, wenn jemand eine Einladung zu einer ihrer Tee-Partys ablehnt, derjenige zeitnah ein Paket mit dem Kopf einer nahestehenden Person erhalten wird.

      2. Moscato einer ihrer Kinder wurde von ihr getötet und Opera(ihr Sohn) weigerte sich sein Scheitern im Büchergefängnis zuzugeben aus Angst von BM getötet zu werden.

      3. Sie erniedrigte Pudding wegen ihres dritten Auge.

      4. Sie lässt die Männer mit denen sie ein Kind zeugt links liegen

      5. Jimbei wollte sie töten obwohl er sie (davor) nicht verraten hat sondern nur weil er friedlich und ohne Verrat die BMBande verlassen wollte.

      6. Sie hat Sanjis Familie verarscht ohne die SHP wären die jetzt tot.

      Ich denke BM ist auch ohne ihre Fressattacken skrupellos und ein grausamer Mensch.
    • Lozorro schrieb:

      ihr solltet doch langsam mal wissen das Big M nicht die böse ist. Sie ist stark aber es ist Mother caramel in ihr . Von ihr geht das ganze böse aus. Nur wie es genau funktioniert werden wir irgendwann alle noch erfahren, aber auch ich denke das BM stärker als kaido ist und hier nicht fallen wird.
      Bin immer noch der Meinung das sie vielleicht auf elban durch eine geist erlöstr wird und dadurch dann die gute O lin erscheint.
      Da müsst ihr euch mal noch paar Jahre gedulden und weiterhin mit dem manga quälen und schön auf oda drauf hauen wie schlecht er doch ist.
      Ich werde bis zum Schluss bleiben, auch in 10 Jahren noch
      Was heißt schon böse? BM ist ein Monster. Und sie hat bereits in ihrer Kindheit unfassbare Dinge getan. Dass sie im Wahn war. ist da keine Entschuldigung. Sie hat Dörfer zerstört und aus Hunger Menschen getötet. Der Fall mit der Torte oder der erneute Hungerwahn auf WCI waren weitere Beispiele. Das hat nix mit Mutter Caramel zu tun. Sie ist eine Gefahr für die ganze Welt...
    • Zorro D. Roronoa schrieb:

      Bassstreetboy schrieb:


      kaidoo schrieb:

      Oda Problem ist einfach das Big Mom viel stärker rüber kommt als ein Kaidoo, Big Mom hat bis jetzt kein einzigen Schaden abbekommen , trotzt Ryo Haki Angriff, Counter Schock etc, wie soll Oda also damit umgehen richtig er lässt Big Mom einfach wieder Peinlich wie Oda halt ist weil er keine Lösung findet Big Mom als Verbündeten aufbauen und haut mal gleich mal Page One weg, dazu kommt ja noch die ganze Big Mom Bande. Krieg wird Easy Gewonnen, Huhhu wie spannend wir kommen One Piece immer näher, habe jetzt 2 Kaiser als Verbündete Oda ist der beste...
      Bei aller Kritik am Manga und am Storytelling. Es ist einfach nur ne bodenlose Frechheit, wie du dich hier äußerst, vom orthographischen mal abgesehen.Ich verfolge deine Beiträge über Jahre und dein Lieblingsthema scheint ja "Kaiserlevel" und "Admiralslevel" und der ganze Stärkepolter zu sein. Kann es auch und du kannst dich ja frei äußern.
      Hier aber zu schreiben: "peinlich wie Oda halt ist" und dann süffisant hinterher "oda ist der beste", grenzt einfach an schamlose Selbstüberschätzung, als ob du die Geschichte tiefer und ausgefeilter erzählen könntest?

      Oda erzählt SEINE Geschichte. Die kann er erzählen, wie er möchte, wann er möchte, mit allen Windungen und Kniffen, die denkbar sind.

      Du kannst den Autor jederzeit konstruktiv kritisieren. Jemanden hier aber zu beleidigen, der sein Lebenswerk für andere zur Verfügung und zum Konsum größtenteils kostenlos bereitstellt, ist einfach nur absoluter Kack und an Überheblichkeit und Dreistigkeit nicht zu überbieten.

      Dann mache ich es mir ab hier zukünftig zur Aufgabe, alle deine Aussagen zu zerlegen, wenn du es nicht schaffst dich hier sachlich kritisch zu äußern.
      Erkläre Du mir mal bitte wer dich hier zum Anwalt von Oda erklärt hat ?
      Und seit wann stellst du hier die Regeln auf wer hier was wie schreibt ?
      Bevor du über andere User urteilst, solltest du auf deine eigene Ausdrucksweise achten !
      "Absoulter Kack, an Überheblichkeit und Dreistikeit nicht zu überbieten" , dieses Urteil steht Dir nicht zu.

      Wenn du nichts anderes zutun hast als kaidoos Beiträge zu sezieren ist das schon traurig.

      Also das was Oda uns hier hinblättert ist nichts anderes als peinlich und Oda ist aktuell das Gegenteil von der beste hinsichtlich seiner geleisteten Arbeit, das ist nun mal Fakt. Fakt deshalb, weil schau dir mal die Beiträge über die letzten Chapter an. Die Stimmung wird schlechter, das liegt ausschließlich an Oda.

      Hast du auch eine Meinung zum Chapter oder bist du nur wegen dem User kaidoo hier ?
      Peinlich ist es eher Woche für Woche das selbe Werk zu lesen und trotzdem jedes Mal zu sagen wie schlecht es doch ist, dass Oda nichts drauf hat, usw.. Ich persönlich finde es ehrlich gesagt ziemlich erbärmlich,
      jede Woche auf das neue Kapitel zu warten, die Spoiler zu lesen, nur um dann zu sagen, dass es total der Müll ist. Irgendwann muss man doch akzeptieren, dass es einem nicht gefällt und anfangen anstelle von OnePiece was anderes zu lesen. Aber gut, jedem das seine :)

      Kapitel klingt eigentlich ganz geil, Action zwischen Kaido und Ruffy, Killer bekommt es mit Hawkins zu tun und hat laut Hawkins wahrscheinlich kein langes Leben mehr.
      BigMom ist einfach irre und hat verschiedene Persönlichkeiten, so sind Wahnsinnige nunmal, keine Ahnung warum manche da irgend ne Logik suchen.
      Bin auch gespannt ob Zeus vielleicht dauerhaft zu Nami wechselt.
    • @Alector
      Das ist nicht ganz richtig.

      1. Ländern unter gewissen Bedingung Schutz gewähren, zumindest im Fall der fischmenscheninsel, wissen wir Süßigkeiten gegen Schutz.
      Wird der Vertrag gebrochen, also eine Abmachung nicht eingehalten, zerstört sie das Land. Immerhin ist sie Piratin und nicht die Marine und selbst die nimmt Geld und ohne Geld kein Schutz.

      2. Ob sie den Befehl des Massaker aufgrund der Zutaten gegeben hat, oder ob sie überhaupt davon weiß, welchen Preis die Länder zahlen, wissen wir ehrlich gesagt nicht. Es kann auch sein, dass ihre Untergebenen von sich aus so handeln, weil sie Angst vor der hungrigen big mom haben. Ferner weiß ich gar nicht, ob Big Mom überhaupt einen Bezug zu diesen Ländern hat, außer das sie essen von ihnen klaut, also ob sie schon mal da war oder nicht.

      3. Verlust Ängste. Diese Frau hat ein Traumata in ihrer Kindheit erlebt, sie hat nicht nur Eltern verloren, nein sie wurde auch von den Riesen verstoßen und hat ihre Ziehmutter, sowie ihre Freunde „verloren“. Deswegen versucht sie, den Verlust von anderen Menschen mit allen ihren möglichen Mitteln zu verhindern.

      4. Es geht auch hier darum, dass sie die Menschen um sich hat, die sie um sich haben möchte. Das kann man sich auch mit den Verlust Ängsten erklären. Wenn Leute nicht mal zur Party kommen, dann möchten sie auch nix mit mir zu tun haben.

      5. Naja, sie wollte die Technik haben. Auch das kann ich iwie nachvollziehen. Immerhin gehört sie zu den mächtigsten Individuen, wieso sollte sie ihre Macht mit der Germa „teilen“ bzw. von der Germa Technik abhängig sein? Kaido war von Ceasers Technik abhängig, was hat ihm das gebracht? Dann doch lieber selbstständig die Technik beherrschen.

      6. Ja, auch das verstehe ich. Sie sieht wie eine Bande böse zu Menschen ist, die nett zu ihr waren. Das finde ich tatsächlich eine gute Erklärung, ich meine: Tama ist ein Kind. Ein kleines Mädchen, was aber nett zu Olin war und das nicht nur, weil sie Angst vor ihr hatte. Sie sieht wie arme Menschen, die nix haben, ihr aus Nettigkeit was geben, erinnert doch an Mother Caramell. Und auch das zeigt, dass Big Mom an sich kein Unmensch ist. Gut sie hat dissoziale Momente, ist skrupellos und eine Mörderin, aber sie zeigt auch menschliche Regungen, wie das beschützen wollen von Menschen die sie mag. Ob sie Kaido wirklich mag? Ich weiß es nicht. Aber sie mag Tama und will ihr helfen.
      Ich denke fast jeder Mensch würde ausrasten, wenn er sieht, dass Kinder leiden müssen.


      @noYa wie kommst du drauf, dass sie Bipolar (Manisch-Depressiv, oder besser eine F31 Diagnose) hat?
    • deAcero schrieb:



      1. Ländern unter gewissen Bedingung Schutz gewähren, zumindest im Fall der fischmenscheninsel, wissen wir Süßigkeiten gegen Schutz.
      Wird der Vertrag gebrochen, also eine Abmachung nicht eingehalten, zerstört sie das Land. Immerhin ist sie Piratin und nicht die Marine und selbst die nimmt Geld und ohne Geld kein Schutz.


      2. Ob sie den Befehl des Massaker aufgrund der Zutaten gegeben hat, oder ob sie überhaupt davon weiß, welchen Preis die Länder zahlen, wissen wir ehrlich gesagt nicht. Es kann auch sein, dass ihre Untergebenen von sich aus so handeln, weil sie Angst vor der hungrigen big mom haben. Ferner weiß ich gar nicht, ob Big Mom überhaupt einen Bezug zu diesen Ländern hat, außer das sie essen von ihnen klaut, also ob sie schon mal da war oder nicht.

      In Kapitel 651 erzählt ihr Bobbin, als er im Schloss ankam, dass er irgendein Land abgefackelt hat, weil sie die Süssigkeiten nicht rechtzeitig gebacken hatten. Big Mom antwortete dazu nur: " Ich wette das Land hat danach lecker geduftet..."

      In Kapitel 827 singt Big Mom, dass ihre Handlanger die Zutaten falls nötig rauben sollten. Sie weiss also sehr wohl, durch welche Handlungen sie ihre Süssigkeiten und Zutaten für Torten erhält, nämlich durch Drohungen, Mord und Auslöschung ganzer Inseln.


      deAcero schrieb:

      6. Ja, auch das verstehe ich. Sie sieht wie eine Bande böse zu Menschen ist, die nett zu ihr waren. Das finde ich tatsächlich eine gute Erklärung, ich meine: Tama ist ein Kind. Ein kleines Mädchen, was aber nett zu Olin war und das nicht nur, weil sie Angst vor ihr hatte. Sie sieht wie arme Menschen, die nix haben, ihr aus Nettigkeit was geben, erinnert doch an Mother Caramell. Und auch das zeigt, dass Big Mom an sich kein Unmensch ist. Gut sie hat dissoziale Momente, ist skrupellos und eine Mörderin, aber sie zeigt auch menschliche Regungen, wie das beschützen wollen von Menschen die sie mag. Ob sie Kaido wirklich mag? Ich weiß es nicht. Aber sie mag Tama und will ihr helfen.
      Wie kann man im selben Atemzug sagen, dass Big Mom kein Unmensch sei und gleichzeitig skrupellos und eine Mörderin sei. Nach meiner Meinung hat sie jedes Verbrechen begannen, was man sich nur vorstellen kann. Darum ist es für mich leider schwer zu glauben, dass sie plötzlich einen Moralkodex hat, wo sie sich um ein kleines Dorf kümmert. Das Dorf, welche sie bei vollem Bewusstsein, als "kleines, dreckiges Dorf" bezeichnete.
      Für mich ist diese 180° Drehung von Big Mom einfach nur eine spontane Entscheidung Odas, weil......(sucht euch was aus):

      a) er einfach nicht weiss wie er Big Mom in die weitere Handlung einbinden will.
      b) er keine Ahnung hat, wie die Protagonisten des Mangas Page One und Ulti besiegen können (also soll doch ein Kaiser sie ein bisschen unterstützen..)
      c) Oda einfach Bock hatte, dass Big Mom in diesem Kapitel auch zeigen darf, dass sie so einen krassen Königshakischlag drauf hat.
    • Habe mich länger nicht mehr gemeldet weil zu den vorherigen Kapitel bereits alles gesagt wurde aber diesmal kann und will ich mich nicht zurück halten!!!

      Was für ein mieses und nur von logiklöchern gefülltes Kapitel. Das es noch leute gibt die das verteidigen!? Ich meine gibt es irgendjemanden der behauptet vorher schon geahnt zu haben dass tama und big mom bestfriends werden? Ich bitte euch!!!

      Big mom ist so fehl am Platz, alle wirken fehl am platz. Der gesamte krieg ist so dermaßen lächerlich!!!

      Die SHB ist eh eine Katastrophe außer ruffy. Keine ahnung wie man drauf kommt zorro hätte neben ruffy was gerissen. Was denn? Was hat zorro geleistet? Er ist der einzige der KO ist als einer der Protagonisten. Auch die schwertscheiden stehen noch. Bis auf eine kleine narbe hat zorro nichts erreicht!!! Haben die schwertscheiden auch geschafft und sie können sogar weiter kämpfen!!!

      Zorro hat nichts geleistet. Es gab mal Zeiten da durfte er auch einen richtigen Kampf führen und gewinnen. Ja aber das ist heute vorbei. Nun wird er links liegen gelassen damit killer, kid und weiß der geier wer noch besser in szene gesetzt werden können.

      Die SHB ist komplett durch bei mir. Die anderen sind sogar noch schlechter dran als zorro, siehe nami und lysop.

      Ein kleines kind wie Tama verdammt ist in diesem Krieg am fähigsten. Verdammt ein Kind!!!!! Willst du uns verarschen Oda??? Was soll das???

      Und ruffy ist natürlich der oberheld der alles kann und ultrainstinkt beherrscht während der Rest der SHB garnichts reißt, null, zero!!!

      Es ärgert mich so viel. Dieser arc folgt null einem roten Faden sondern haut ständig sinnlose und völlig aus der luft gegriffene plotholes!!! Bestes beispiel BigMom, oder das weiterführen des schwertscheiden/Kankuro Arcs, oder tamas zufällige teufelsfruchtfähigkeit die für diesen krieg gegen kaidoo perfekt passt, oder das jeder jeden überlebt, oder die unendliche Dummheit der Antagonisten.

      Dummheit ist das stichwort, soviel dummheit habe ich selten gesehen. Der Höhepunkt ist das Verhalten von bigmom bzw der sinnloseste und grundloseste Angriff auf einen Verbündeten. Sowas kann man nicht rational erklären, sie ist schlicht irrational. Wie konnte so ein unfähiger und dummer sowie dauerhaft schwangende mensch bloß kaiser werden???

      Dieser Arc kann nicht mehr gerettet. Die SHB ist tot und jeder der mit ihr zu tun hat ebenso außer ruffy, den er krönt über alles!!! Danke Oda du Genie
    • Jeder Pirat hat seine eigenen Grundsätze und Regeln. Kaido hat seine, Big Mom ihre. Ja auch Ruffy hat seine und genau deswegen wird jeder Kapitän von seiner Mannschaft respektiert. Eine Mannschaft ohne Respekt geht unter. Roger wollte sich für 1 Jahr Oden nur borgen und wir wissen, wie Whitebeard am Anfang reagiert hat und WB und Roger hatten sogar für Feinde ein sehr gutes, respektvolles Miteinander.

      Das eine Big Mom, ihr Gesicht wahren will auf welche grauenvolle Weiße auch immer, zeigt nur, dass sie Autorität und Respekt sehr wertschätzt.

      Kaido hingegen, rottet eine ganze Insel komplett aus ohne jegliche Beweggründe(schon fast Wikingerlike). Das ist ein massiver Unterschied zu Big Mom.

      Big Mom beschützt sogar Territorien mit dem Austausch für Süßigkeiten. Das ist eine strikte Regel und wenn die nicht befolgt wird, kann sie machen was sie will - aber man kann mit Ihr verhandeln wie man gesehn hat. Letzten Endes ist sie schließlich Piratin und nicht die Wohlfahrt wo man sich einfach die Flagge von ihr iwo hinhängt und man beschützt wird.

      Wenn wir das mit der Marine gleichsetzen - die Marine beschützt nur Länder, die auch in der Weltregierung sitzen und wenn einer von Ihnen nicht denselben/ähnlichen Gerechtigkeitssinn teilt, wird er mal entsorgt.

      Was Big Mom mit Moral aber meinte ist einfach derselbe Moralkodex den WB und Roger hatten.... gegenüber Zivilisten, weil genau das sind die Bürger aus dem Dorf von Tama, keine Piraten, keine Bekannten von Piraten oder ähnliches.

      PS: Gib einem Vielfraß, was zu essen und er wird dein bester Freund! :)
    • Was man auch in Betracht ziehen könnte, ist, daß Big Moms Seele nicht vollständig ihre ist, sondern immer auch ein Spiegel ihrer Untertanen und damit ihrer Zeit. Sie verleibt sich Lebenszeit, besser gesagt Lebensenergie ein und gibt sie wieder ab. Sie nimmt aber auch "Seelen" als "Lieblingsspeise", war es nicht bei Jimbei und Moscato so? Und ihre Homies erzeugt sie aus beidem. Seelen und Lebenszeit. Und wir haben Big Moms Seele als enorm vergrößerten Prometheus und Brooks Kommentar "Das ist also die Seele eines Yonko!" am Ende der WCI-Arc gesehen, genau wie Brooks eigene "Seele" im Porneglyphenraum. Und die ist ja auch so was wie der Spiegel seiner persönlichen Schaffenskraft mit Gitarre. Bei Big Mom war da... nichts! Nur riesige ungeordnete, wenn auch belebte Energie mit Prometheus Gesicht. - (Und nun hat er sich anscheinend ne Homie-Freundin gewünscht statt dem Idioten mit Käppi.)

      Big Mom ist im Grunde allein, deswegen hat sie ihre drei persönlichen Homies. Die aber auch nur zu meinetwegen 90 Prozent sie selbst sind und 10 Prozent fremde Inspiration. Wie imaginäre Freunde.
    • S U P E R Mafiosi schrieb:

      Big Mom beschützt sogar Territorien mit dem Austausch für Süßigkeiten. Das ist eine strikte Regel und wenn die nicht befolgt wird, kann sie machen was sie will - aber man kann mit Ihr verhandeln wie man gesehn hat. Letzten Endes ist sie schließlich Piratin und nicht die Wohlfahrt wo man sich einfach die Flagge von ihr iwo hinhängt und man beschützt wird.

      Wenn wir das mit der Marine gleichsetzen - die Marine beschützt nur Länder, die auch in der Weltregierung sitzen und wenn einer von Ihnen nicht denselben/ähnlichen Gerechtigkeitssinn teilt, wird er mal entsorgt.
      Stimmt, ich stelle es mir als ein Bewohner in der fiktiven One Piece Welt viel leichter und entspannter vor unter der Herrschaft einer horrenden, gewaltverbreitenden und unvorhersehbaren Diktatorin/Tyrannin zu leben, der ich jeden 3 Monat (korrigiert mich, falls es noch so stimmt) ein Teil meiner Lebensspanne opfere um auf ihrem Gelände leben zu dürfen. Soviel dazu. Was die Marine dagegen anbelangt: sie obliegt der Weltregierung und kann als Exekutive nur den Befehlen folgen, was auch in Deutschland mit unserer Bundespolizei und der Bundesregierung nunmal so ist. Du meintest wohl also eher die zweitere Organisation, ja, die ist nicht viel besser. Jedoch, als gewöhnlicher Zivilist wirst du nicht wirklich von ihr misshandelt. Es gab natürlich die bekannten Fälle mit Alabasta/Crocodile oder Dressrosa/Doflamingo und der Ignoranz der Weltregierung demgegenüber. Einer Big Mom jedoch die alleinige Regierung zu hinterlassen und sie bloß nicht zu verärgern, was direkt in den Tod führen könnte... Du kannst dir die Frage also nochmal beantworten lassen, ob Big Mom doch nicht das größere Übel für die Welt ist.

      Mal ehrlich, ich bin schon leicht geschockt und verstehe leider einfach nicht wie man das Verhalten Big Moms so sehr relativieren kann und das im Nachhinein auch noch mit Ethik und Moral erklären will. Vielleicht liegt es daran, dass es hier noch sehr junge und naive Benutzer gibt die entweder recht wenig Ahnung über die Welt und die wirkliche Ethik haben oder einfach doch zu sehr Odas Werk unobjektiv verteidigen und selbst diesen gewaltigen Fehler in der Geschichtsschreibung hinsichtlich Big Moms deplatzierten Auftritten im Wano Arc irgendwie geradebiegen wollen. Man kann doch nicht einfach Big Moms Art und Weise hinsichtlich ihrer Boshaftigkeit verteidigen und sogar als ''nicht von grund auf böse'' (Zitat eines anderen Benutzers) darstellen. Ganz egal ob sie Piratin oder eine Marinesoldatin wäre, die Frau hat etliche miese Sachen in der Vergangenheit abgezogen, schon bereits als kleines Kind.

      Natürlich muss man klarstellen, dass es ja nicht ihre alleinige Schuld dafür war, dass sie durch Mutter Caramel und Streusen so manipuliert wurde und somit alle moralisch-bösen Handlungen mit purer Gewalt geklärt hat. Sie hat es anscheinend nicht anders gelernt und traf in ihrem Leben ja niemanden, der ihr hätte die gute Seite zeigen wollen. Letztlich ist sie aber so geblieben - sie war somit immer ein Dämon in sich, der alles und jeden in seiner Umgebung bewusst und unbewusst bedroht hat, selbst die eigenen Kinder. Mehr lässt sich eigentlich dazu nichts mehr sagen, denn ansonsten müsste man jetzt auch plötzlich alle Schurken dieser Welt hinterfragen und sie nach derselben Manier verteidigen. Das es teuflische Elternteile oder andere Menschen gäbe, die die heutigen Schurken so kreiert/beeinflusst haben und folglich ihr Unwesen auf verschiedene Wege treiben, ist leider Fakt und darauf basiert auch Oda mit der Entstehung Linlins. Alle weiteren Aktionen, die sie verursacht hat (FMI und WCI lassen grüßen), sind die Konsequenz der Unfähigkeit, sie nie von ihrer Boshaftigkeit heilen zu können

      Ansonsten will ich nur klarstellen: Ich will mich nicht so sehr auf diese eine obszöne Szene zwischen Big Mom und Tama beziehen, die dem Arc einen weiteren Tiefpunkt versetzt hat. Mir geht es um die äußerst fragwürde Anmerkung einiger hier, Big Mom sei doch eigentlich nie so böse gewesen. Puh, harter Tobak.
    • Um auf Big Moms Moral Code sprechen zu kommen. Ich finde gerade der macht sie unberechenbar und skrupellos, was ja beides Anzeichen von Antagonisten sind. Aber die ganzen angeführten Beispiele haben mit einem Thema zu tun: Hunger oder Big Moms Traum einer geschlossenen Nation, in der alle Wesen friedlich nebeneinander existieren können. Sie ist einer der vielschichtigsten Charaktere, die bisher im One Piece Universum auftraten.

      Sie hat nicht bloß die Intention, Piratenkönigin zu werden und das One Piece zu finden. Sie hat mehrere Ziele und das gefällt mir sehr. Dass Oda einen Kaiser darstellt, der nicht bloß da sitzt und abwartet, bis er das One Piece hat oder die richtige Zeit gekommen ist. Sie hat unterschiedliche Ziele.

      Aber mir ist da eine Parallele bei den Raws aufgefallen: Um auf die Mother Caramel Theorie zurückzukommen, Prometheus spricht ja im englischen von einem "Mother Mode". Ja, wörtlich übersetzt heißt das natürlich sowas wie Mutterinstinkt oder Muttermodus. Aber er kommt nur bei Kindern vor bis 10 Jahre.
      Nun zur Person von Mother Caramel: Sie war auch eine fiese Schurkin, bzw. hat die Gute ja nur gemimt. Aber Big Moms übertriebenes Grinsen auf den Panels wirkt auch wie Caramels übertriebenes Lächeln gegenüber den Kindern. Klar, Caramel spielte nur eine Rolle, aber was wäre, wenn Caramel diesen Mutter Modus auch hatte? Und es letztendlich nicht übers Herz brachte, die Kinder an die Marine zu verschachern und dann Plan B gefasst hat: Sich von Big Mom fressen gelassen hat, um so vollends die Kontrolle über sie zu übernehmen?
      Ich weiß, klingt extrem abwegig, aber die Seelenfrucht könnte ja so einen Effekt haben, dass man seine Seele bei seinem Tod, in andere transferieren kann und so deren Körper bis zu einem gewissen Grad kontrolliert? Dann hätten wir zwei Seiten: Die hungrige, kindliche Big Mom und die alle Nationen vereinende, skrupellose, rücksichtslose Caramel in einer Person.

      Und zur Verbündeten wird Oda sie niemals machen. Das Namiteam hat jetzt genug Zeit, zu entkommen. Mom wird Page One und Ulti kurz außer Gefecht setzen, eh Kid eingreift. Interessant ist, dass Zeus in der Nähe ist. Evtl. dann Kid vs Big Mom/Napoleon und Prometheus/Hera vs Zeus? Oder wird Zeus, wenn er erfährt, dass er verstoßen wurde wieder in Namis Besitz übergehen? Würde ich zumindest feiern, wenn Nami ihn wieder als Powerup kriegt und zwar für immer. Er passt einfach von der Mentalität her in die Crew. Anders als Prometheus, der seiner Herrin gegenüber ja regelrecht loyal ist.
    • Fazit 1011

      • Wir bekommen endlich mehr Aktion von Kaisern zu sehen, nach 1000 Kapiteln und alle regen sich darüber auf?
      • Oda schafft es leider nicht mehr Momente wie Enies Lobby zu wiederholen, so wirkt es leider für Ruffy wie an Weihnachten, hier deine neue Fähigkeit wurde aktiviert, jetzt kannst du mit den stärksten Mithalten
      • Dass Page One eine auf die Mütze bekommt von BigMom war mal überhaupt nicht vorher zu sehen
      Ich versteh die Leute einfach nicht. 1000 Kapitel hat es geheißen die 4 sind die dicksten der Welt. Jetzt kommt BigMom zurück und kloppt erst mal richtig, das Geheule vom Pöbel ist groß.

      Ich bin einfach nur froh dass es endlich dazu gekommen ist, dass wir die Kaiser in Aktion sehen und diese auch endlich mal richtig Batteln. Dass BigMom jetzt auch spielen darf, ist für mich nur konsequent. Was soll sie in dem Ark sonst machen, die neue CP0 von DressRosa oder was... (Völlig außer Acht gelassen dass Oda Charakterzüge einfach nicht kann)
      Toss a Coin to your Witcher`
    • Witzig ist das rein statistisch Big Mom die letzten Jahre wohl die meisten Fights hatte (neben Ruffy)

      Big Mom vs Brook
      Big Mom vs Ruffy
      Big Mom vs Fodder 1
      Big Mom vs Queen
      Big Mom vs Fodder 2
      Big Mom vs Kaidoo
      Big Mom / Kaido vs One Liner Spinatschädel / Gummimann / schlechter Magneto / überpowerte Teufelsfrucht / Grinse Trottel
      Big Mom vs Paige One

      klar viele kleine nicht zu Ende geführte Kämpfe aber das ist ja bei OP mittlerweile der Standart.

      Bei ihrer Moralvorstellung komme ich auch nicht wirklich hinterher aber ich hab mich irgendwie schon dran gewöhnt das Big Mom als absolute Wild Card für wirre Storyänderungen eingesetzt wird. Sie ist ein wenig wie der würfelgesteuerte NPC bei einem Brettspiel. Bei einer 1 wird Spieler 1 angegriffen, bei einer 2 Spieler 2 und bei einer 3 Spieler 3, bei einer 4 setzt sie eine Runde mit Amnesie aus, bei einer 5 greift alle Spieler an und bei einer 6 erschafft sie einen neuen Homie.