Kapitel 1012 - "Kribbeln"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Kapitel 1012 - "Kribbeln"

      Wie bewertet ihr Kapitel 1012? 17
      1.  
        ★★★★★ (2) 12%
      2.  
        ★★★★ (5) 29%
      3.  
        ★★★ (5) 29%
      4.  
        ★★ (3) 18%
      5.  
        ★ (2) 12%
      Frühe Spoiler aus Korea, vermutlich weil das Heft bereits eher im Umlauf ist:

      Infos von redon

      - Chapter 1,012: "Swirl".
      - Chapter starts with the Red Scabbards moving together.
      - Kiku says that she will take care of Kanjuurou. Izou is worried about Kiku's arm.
      - Nekomamushi meets Shishilian who tells him that Pedro has died. They also tell him that his murderer is on the island and they go after him.
      - Momonosuke says there are 2 "voices" on the roof.
      - Sanji takes Zoro with him injured.
      - Kawamatsu and Izou join Sanji.
      - Page One has fallen, Ulti tries to attack Big Mom.
      - Komachiyo falls, Ulti hits Tama.
      - Big Mom is enraged at Ulti for hitting her friend.
      - However, the one who attacks Ulti is Nami.

      Usopp: "Wait a minute, Nami. We have to run!!"

      Nami: "No. I can't take it anymore. Someone who hits a child ... !!
      I'm going to finish her right here !!!"

      - No break after this chapter. But due Golden Week, next Spoilers will appear around 11-12th May.

      Zusammenfassung von redon
      Chapter 1,012: "Itching".

      In the cover, Kid is creating a metal bird while a family of little birds is making a nest on his head.

      Chapter starts with the Red Scabbards on the 3rd floor, they are running to help Momonosuke. Izou asks Kiku whether her arm is OK. Kiku replies that for a samurai this wound just feels like an itch. Then she mentions that her heart also itched a bit the day Izou suddenly left Wanokuni. Izou apoligizes to Kiku for suddenly leaving her behind.

      Kawamatsu asks Izou what he think will become of Wanokuni once they open the country to the world. Izou says they can talk about that once they survive until morning.

      Kinemon says they are outnumber on all fronts, so they should split up and go help everyone. Kinemon will go save Momonosuke alone. Kiku asks to be the one to finish Kanjuurou once and for all. Kinemon allows it and tells her to come with him. The rest of the Red Scabbards split up and go different ways.

      Nekomamushi runs into Shishilian and Bariete (the monkey Mink). He then learns that Pedro is dead (remember Nekomamushi arrived to Wanokuni at the beginning of he battle) and the killer is also near on this island, currently fighting Carrot and Wanda. After knowing that, Nekomamushi jumps ahead of the others.

      Cut to Yamato, Momonosuke and Shinobu, they are in the attic. Yamato says they shouldn't stay together since the “Marys” will spot them. So Yamato created a cute looking (but obviously fake) Momonosuke dummy and she will take it with her and act as decoy. But Momonosuke and Shinobu looks at Yamato and can tell that she's obviously "itching" to fight.

      Before leaving, Yamato asks Momonosuke how is Luffy. Momonosuke says Luffy is still doing fine but the "voices" up there are down to just to 2 people.

      Yamato: "So it has turned into 1 on 1 fight... I must hurry!!"

      After Yamato leaves, Momonosuke opens Oden's journal...

      Cut to Sanji, he's on the 2nd floor. He's running to help Momonosuke and fighting Kaidou's men while he's carrying a huge cross on his back. That cross is Zoro, that is heavily injured. A little flashback starts. Law, Zoro and Zeus appeared above Sanji and Sanji had to carry Law and Zoro. Sanji asked Zeus for Nami, but Zeus got scared and flied away.

      Law heard Big Mom so he said he's going to follow her. Then he told Sanji that Zoro broke about 20-30 bones in his body, so Sanji should treat his wounds first. Sanji tied Zoro to pieces of woods and put so many bandages on him that Zoro looks like a huge cross.

      Sanji: "Who the hell made you this injured!?"

      Zoro: "Kaido and Big Mom."

      Sanji: "OK, that's understandable. How's Luffy?"

      Zoro: "It seems he's understood something. He will surely win!!"

      Sanji: "No need to tell me. I already know!!"

      Back to the present, Zoro is sleeping while Sanji is complaining and fighting Kaidou's men. Sanji then runs into Kawamatsu and Izou. They tell him Kinemon is already going to save Momonosuke so Sanji doesn't need to go there. Zoro suddenly wakes up and tells them that they should go to help people at the “Live Floor”, then he goes back to sleep again.

      Cut back to Big Mom. Page One has his head stuck into the floor, it seems he's heavily injured. Ulti runs toward Big Mom in rage. Nami says to Big Mom that Ulti is the one behind whatevers making Big Mom angry.

      Big Mom: "Shut up!
      After I've finished with these guys, I'll deal with you "Straw Hats" later!!"

      Nami then tries to side with Ulti instead.

      Nami: "Ulti-chan!! Let's take down Big Mom together!!"

      Ulti: "Shut up!
      After I'm finished with Big Mom, you guys are next!!"

      Ulti then jumps at them and uses her "Ulti-Mortar" to knock down Komachiyo. She then slaps Tama. Big Mom is enraged and steps in front of Ulti.

      Big Mom: "How dare you hurt my friend!?"

      Ulti: "How dare you hurt my brother!?"

      But suddenly, Nami jumps at Ulti and hits her with a thunderbolt, knocking Ulti to the ground.

      Usopp: "Hey, wait Nami! Aren't we running away!?"

      Nami: "I can't anymore... after what she's done to a kid...
      I'm gonna crush this woman here!!!"

      End of chapter. No break in next Jump issue.

      Zusammenfassung
      • Titel lautet "Kribbeln".
      • Auf dem Cover kreiert Kid einen Metallvogel, während kleine Vögel ein Nest auf seinem Kopf bauen.
      • Das Kapitel beginnt mit den Schwertscheiden, die auf der dritten Etage auf dem Weg zu Momo sind. Izou macht sich Sorgen um Kikus Arm, die erwidert, dass für einen Samurai dies nur ein Kribbeln sei. Sie hätte aber auch ein leichtes Kribbeln im Herzen verspürt, als Izou das Land ohne Vorwarnung verlassen hat, für was sich Izou bei ihr entschuldigt. Kawamatsu fragt Izou, was aus Wano wird, sobald die Grenzen offen sind. Darüber will sie aber erst sprechen, wenn sie das Ganze überleben.
      • Kinemon meint, dass sie an allen Stellen zahlenmäßig unterlegen sind, weshalb sich die Samurai aufteilen und allen helfen sollten. Er will allein aufbrechen, um Momo zu retten. Kiku will sich aber Kanjuro annehmen, um die Sache ein für alle mal zu beenden, wo Kinemon zustimmt und sie ihn begleiten soll. Der Rest der Schwertscheiden teilt sich auf und geht andere Wege.
      • Nekomamushi trifft auf Sicilian und Bariete. Nekomamushi erfährt hier erst, dass Pedro gestorben ist und dass sein Mörder sich auf der Insel befindet, wo er zuletzt gegen Wanda und Carrot gekämpft hat. Als er das hört, stürmt er davon.
      • Momo, Shinobu und Yamato sind auf dem Dachboden. Yamato meint, dass es keine gute Idee mehr sei zusammenzubleiben, da die "Marys" sie wieder entdecken werden. Sie hat eine niedliche Momo-Puppe gebastelt, die sie mit sich tragen will und als Ablenkung dienen soll. Momo und Shinobu merken aber, dass es Yamato in den Fingern kribbelt, zu kämpfen. Momo meint es wären noch zwei "Stimmen" auf dem Dach, eine davon Ruffy. Mit der Erkenntnis, dass sich der Kampf in in Duell entwickelt hat, Yamato macht sich auf dem Weg und Momo öffnet das Tagebuch seines Vaters.
      • Sanji trägt ein riesiges Kreuz auf seinem Rücken, auf welches der verletzte Zorro gebunden ist. Law, Zeus und Zorro sind alle bei Sanji erschienen, als dieser auf dem Weg zu Momo war. Sanji hat Zeus nach Nami gefragt, aber dieser hat Angst bekommen und ist davongeflogen. Laut Law hat sich Zorro um die 20 bis 30 Knochen gebrochen, wo Sanji sich um ihn kümmern soll und dieser ihn daher verbunden und auf das Kreuz gespannt hat. Law selber hat sich auf dem Weg zu Big Mom gemacht. Zorro und Sanji unterhalten sich über die Situation auf dem Dach, wo beide sich einig sind, dass Ruffy es schaffen wird.
      • In der Gegenwart trifft Sanji auf Kawamatsu und Izou, welche ihm sagen, dass Kinemon bereits auf dem Weg zu Momo ist, weshalb Sanji dort nicht mehr hin muss. Zorro wacht kurz auf und meint, dass sie den Leuten bei der Bühne helfen sollen.
      • Weiter geht es bei Big Mom, welche Page One in den Boden gestampft und besiegt hat. Ulti ist wütend und stürmt auf Big Mom ein. Nami lügt Big Mom an, dass Ulti diejenige sei, welche für das verantwortlich ist, was Big Mom so wütend macht. Diese wird aber nur wütender und sagt, dass sie sich im Anschluss auch um die Strohhüte kümmern wird. Daraufhin will sich Nami mit Ulti zusammentun, die aber nur dasselbe erwidert.
      • Ulti reißt Komachiyo nieder und verpasst Tama eine, was Big Mom erzürnt. Allerdings greift Nami daraufhin Ulti mit einem Blitzschlag an. Lysop fragt, ob sie nicht besser fliehen sollten, aber Nami kann es nicht ertragen, wie Ulti ein Kind geschlagen hat und will sie daher auf der Stelle erledigen.


      Trotzdem nicht vergessen, dass diese Woche die Golden Week beginnt und die Jump für eine Woche pausiert! Offiziell erscheint Kapitel 1012 erst am 9. Mai, um 18 Uhr, auf MANGA Plus und bis dahin gelten alle Infos hier als Spoiler.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Na wenigstens einer des Angsthasen-Duos (Chopper mal außen vor gelassen), der bzw. die ihre Pre-TS Eier wieder gefunden hat. Jetzt muss sich nur noch Zeus bei ihr einfinden, dann kann die Party ja endlich steigen. Für Lysop dürfte es das damit in diesem Arc aber wohl gewesen sein, sollte es sich bestätigen und Page One ist wirklich endgültig down. Was jetzt nicht die ganz dicke Überraschung wäre, nachdem der in diesem Arc auch nicht zum ersten Mal was aufs Fressbrett gekriegt hat und Big Mom bekanntlich auch nicht irgendjemand ist, sondern doch auch nen ordentlichen Wumms am Leib hat.
      Was Big Mom selbst betrifft, bleibe ich skeptisch. Mir gefällt der Weg schlichtweg nicht, den Oda nun (schon wieder) für sie aus der Mottenkiste kramt, nur mit einer anderen, mindestens genauso fadenscheinigen Begründung wie zuvor im Arc die ganze Amnesie-Kiste. Dass sie noch zur Rechenschaft für alles gezogen wird, was sie in ihrem Leben so verbrochen hat, wage ich mittlerweile einfach zu bezweifeln. Es spricht inzwischen einfach zu viel dagegen, insbesondere auch was den jetzigen Arc betrifft. Die BMB hatte bisher nicht mal eine Statistenrolle, Linlin schwenkt immer wieder zwischen Freund und Feind hin und her und am Ende wird sie wahrscheinlich wirklich einfach nur von der einst verputzten Caramel gesteuert. So bescheuert ich die ganze Geschichte auch finden würde, aber inzwischen rechne ich tatsächlich eher mit einer Art von Redemption-Arc für sie auf Elban. Würde u.a. auch zu Katakuri's Standing bzw. Meinung zu Ruffy passen und Oda hätte mal wieder einen Weg gefunden, um eine starke Frau eben nicht kämpferisch aus der Handlung herausschreiben zu müssen. Win-win und so...

      Ansonsten mal sehen, was nächste Woche dann tatsächlich bei diesem Kapitel herauskommen wird. Der Part mit Nekomamushi ist für mich noch etwas störend. Zwar stand der dem guten Pedro ja auch recht nahe, aber die Genugtuung dessen Tod zu rächen sollte eigentlich weiterhin Carrot vorbehalten bleiben, da sie nunmal hautnah dabei war und den Staffelstab von Pedro übertragen bekommen hat. Aber gut, wäre auch nicht das erste Mal in letzter Zeit, dass sich Oda davor sträubt Kämpfe mit einer emotionalen Note auch wirklich zu zeigen und zu einem zufriedenstellenden Ende zu bringen. Wäre dem nämlich so, würde sich Neko zusammen mit Inu gegen Jack stellen.
      "Some of us try hard to make the world a better place. I won't always be successful, but that's life."
    • OneBrunou schrieb:

      Na wenigstens einer des Angsthasen-Duos (Chopper mal außen vor gelassen), der bzw. die ihre Pre-TS Eier wieder gefunden hat. Jetzt muss sich nur noch Zeus bei ihr einfinden, dann kann die Party ja endlich steigen. Für Lysop dürfte es das damit in diesem Arc aber wohl gewesen sein, sollte es sich bestätigen und Page One ist wirklich endgültig down. Was jetzt nicht die ganz dicke Überraschung wäre, nachdem der in diesem Arc auch nicht zum ersten Mal was aufs Fressbrett gekriegt hat und Big Mom bekanntlich auch nicht irgendjemand ist, sondern doch auch nen ordentlichen Wumms am Leib hat.
      Ich würde Lysop noch nicht abschreiben. Pay Pay ist für mich auch erst dann wirklich down, wenn tatsächlich in einem Erzählerkasten steht, dass er besiegt worden ist, wie damals auf Alabasta. Ansonsten ist da alles noch sehr offen und es könnte wirklich noch so eine Art Royal Rumble werden, wo es heißt jeder gegen jeden.

      Wir haben zwar noch nicht den Titel des Kapitels, aber es wird doch mit Sicherheit Nami gewidmet sein, weshalb ich mich ein weiteres Mal darin bestätigt sehe, dass die Strohhüte ein erstes Kapitel in diesem Konflikt bekommen in der Reihenfolge, in der sie von Kuma auf Sabaody weggeschleudert wurden. Angefangen hat es mit Ruffy. Danach kamen Robin, Chopper und nun Nami. Demnach käme als nächstes Franky, dann Sanji, danach Lysop, gefolgt von Brook und abschließen würde es dann mit Zoro, der bis dahin wieder auf den Beinen sein sollte. Eventuell kommt danach dann noch Jimbe. Vielleicht sollte man sich fragen, ob diese Kapitel wirklich Kampfbegegnungen sein werden oder ob der jeweilige SHP irgendwie anders glänzen wird. Interessant wird es allemal. Gerade bei Franky und Brook bin ich doch sehr gespannt, da sie ja bereits in Kämpfe verwickelt sind. Eine weitere Frage, die man sich in dem zusammenhang stellen sollte ist, warum Oda anscheinend diese Reihenfolge der Strohhut-Kapitel gewählt haben könnte. Ich vermute er möchte mit der damaligen Niederlage auf Sabaody nun reinen Tisch machen und uns zeigen, dass die SHB doch endlich in der neuen Welt angekommen ist. Gerade Zoro hat schon gut vorgelegt, was seine jetzigen Fähigkeiten angeht. Versteht mich aber bitte nicht falsch. Ich erwarte nicht, dass Chopper zb jetzt einen Queen aus dem Leben nimmt. Es reicht doch schon, wenn er bis zu einem gewissen Grad abliefern kann. Das traue ich grundsätzlich jedem Strohhut zu. Der Aufbau bis hierher war dafür aber wahrscheinlich wirklich nicht der Beste. Ich bin aber auch optimistisch und könnte mir Vorstellen, dass Oda mit Absischt gewartet haben könnte mit den ersten richtigen Kämpfen der Bande. Letztendlich habe ich aber auch noch nicht das Gefühl schon von allen aus der Bande alles gesehen zu haben, was sie sich während des TS angeeignet haben. Und wie es schon oft geschrieben wurde, wenn nicht jetzt, wann dann..^^

      Ich finde es wirklich herzerwärmend, dass sich Sanji nun erstmal um Zoro kümmern darf. Ich hoffe der bekommt das auch mit und darf sich später noch den einen oder anderen Spruch deswegen reinziehen xD das wäre super

      Den Part mit Nekomamushi und Sicilian lese ich im Englischen etwas anders, als TTs Übersetzung, oder geht das nur mir so? Ich verstehe es so, dass die Musketiere sich um Perospero kümmern wollen. Ich lese aber nicht, dass auch Neko dabei sein wird.

      Was Mama angeht nehme ich mal an, dass sie in naher Zukunft entweder weiterziehen wird, weil Nami ihre Freundin Tama rächen wird, oder sie wird gegenfalls durch Kidd abgelenkt werden. Im ersteren Fall würde es für mich durchaus Sinn ergeben, wenn Big Mom Nami fürs erste verschonen würde, aufgrund ihrer Vorstellung von Ehre.

      So long
      Kriz
    • Das meine ich mit "Es fühlt sich nicht wie ein Krieg an".

      Für gewöhnlich starten beide Seiten mit einer gewissen Zahl von Teilnehmern und dezimieren sich dann gegenseitig. Je nach Spannungsmoment bekommt vielleicht noch eine Seite Hilfe von Außen, etwa einer eintreffenden verbündeten Macht oder einer Nachhut, die aufgeholt hat. Aber unterm Strich geht die Teilnehmerzahl in einem Krieg nach unten, je länger die Kämpfe andauern. Die Dramatik einer Schlacht ergibt sich aus den Gefallenen, den Opfern. Der Verwüstung. Dem Tod -- oder zumindest dem endgültigen Fall eines Kämpfers auf dem Schlachtfeld, da in OP kaum jemand stirbt.

      Die Samurai erhalten ihren großangelegten Kampf gegen Kaido, in dem jeder irgendwie punkten und ihm zusetzen kann, aber letztlich scheitern sie. Sie fallen, ehrenhaft zwar, aber hart. die Konsequenz des Kampfes ist eine glanzvolle Niederlage gegen einen Feind, der ihnen überlegen ist. Darum brauchen sie Ruffy, Zorro, Kid etc. Die Geschichte der Samurai sollte an dieser Stelle zu Ende sein, weil Kaido als so ruchlos und mächtig dargestellt wurde, dass diese Niederlage als Mahnung dient. Als Signal für den Leser, dass es diese Krieger nicht geschafft haben, besiegt im Staub liegen und ausgeschaltet wurden.
      Auch die Minks, wenngleich weniger prominent, hatten ihre Chance auf Rache für Zou und scheiterten an Jack, bis ihre Anführer sich dem Mammut in den Weg stellten und einen Sieg errangen. Durch Kaido wussten wir, dass zumindest Jack nicht dauerhaft besiegt ist, sondern sich regenerieren kann. Die Minks hingegen sind besiegt worden. Das ist okay, weil sie eine namenlose Masse sind, die erneut als Symbol für die Überlegenheit des Feindes dienen soll. Die Reihen werden ausgedünnt und der Fokus kann sich immer weiter auf die wichtigen Figuren verlagern: Die Strohhüte (und andere Piraten), welche sich am Ende als die entscheidende Partei in diesem Gemetzel herausstellen wird. Schließlich fallen die anderen Kämpfer wie die Fliegen. Es braucht besondere Individuen, um gegen die besonderen Offiziere der Gegner vorzugehen. Die Nebenfiguren können die Schurken nicht besiegen, deshalb braucht es unsere Helden. Oder? Oder?!

      Nö. Die Samurai bekommen von einer Schattengestalt erste Hilfe und mischen sich wieder unter die lustigen Völkchen, als wäre nichts gewesen. Die Minks sind auch wieder da und gesellen sich dazu. Konsequenzen? Fehlanzeige. Für mich entwertet das den "großen" Kampf gegen Kaido und Jack. Es entwertet die Dramatik und die Tragik des fruchtlosen Ringens der Samurai um ihre Heimat, es entwertet die Schurken selbst. Wenn Auseinandersetzungen in einem solchen Krieg keine nachhaltigen Konsequenzen haben, dann geht die Spannung flöten. Mich erinnert das ganze Ding eher an eine zünftige Barschlägerei, wo sich all die volltrunkenen Schluckspechte eins auf die Mütze geben, kurz wegratzen und irgendwann wieder aufwachen und im Rausch weiterprügeln. In einem Krieg, wo jederzeit jeder wieder aufsteht, fehlt mir der Bezug zum Tod -- oder eben zum endgültigen K.O., da in OP nur selten Charaktere wirklich sterben. Das heißt, selbst in einer Welt ohne echte Tode schafft es Oda noch, dieses verminderte Risiko noch weiter gegen Null zu fahren.

      Wenn die Samurai wieder stehen und sogar fit genug sind, sich den Strohhüten anzuschließen (Warum, Oda, warum...), dann spielt doch wirklich gar nichts mehr eine Rolle. Kaido ist der stärkste Mann auf dem Feld, ein brutales Monster, eine Bestie -- und trotzdem konnten seine vernichtenden Attacken den Samurai nicht genug zusetzen, um sie dauerhaft aus dem Spiel zu nehmen? Weil irgendwer ein bisschen erste Hilfe geleistet hat? Das ist mir zu wenig, zu schal. Ohne Risiko und Konsequenzen ist niemand wirklich in Gefahr und ich kann nicht mitfiebern. Selbst eine Welt der Übermenschen muss gewissen Regeln folgen. Heißt: Besiegte Charaktere sollten für die Dauer des Kampfes besiegt bleiben. Ausnahme bilden natürlich außer Gefecht gesetzte Figuren wie etwa Sanji nach seiner Behandlung durch Kalifa oder Ruffy in Arlongs Pool. Diese Figuren können gewiss für einen großen Moment zurückkehren, sollten jedoch sparsam eingesetzt werden und die Wiederauferstehung sollte möglichst logisch wirken. Das sehe ich bei den Samurai oder Minks nicht. Die waren down, besiegt, geschlachtet. Kein Trick, keine TK, kein doppelter Boden. Besiegt. Genau wie Ecki, Miss Merry Christmas, Schwarzgurt oder all die anderen Feinde der Strohhutbande besiegt waren. Man stelle sich etwa vor, die CP9 hätte am Ende von EL plötzlich zusammen mit den Marineoffizieren auf der Brücke gestanden. Hätte das die Siege der Strohhüte geschmälert? Ich sage: definitiv. Und so verhält es sich für mich hier mit der Rückkehr der Samurai und Minks.

      Soviel dazu von meiner Seite. Ihr könnt natürlich anderer Meinung sein, aber für mich verliert der "Krieg" mit solchen Entwicklungen völlig an Glaubwürdigkeit und Spannung. Erschweren hinzu kommen jetzt weitere Aufbaukapitel, weil die Samurai und Minks in Stellung gebracht werden müssen. Das Pacing leidet wieder, die Strohhüte müssen sich die Screentime wieder teilen und so weiter, und so fort. Und bevor mir jemand vorwirft, ich könne nur die Samurai nicht leiden: Es stimmt, ich mag sie nicht. Aber ich würde dieselbe Kritik bei Figuren anbringen, die ich gut leiden kann. Einfach weil es narratives Gift ist, einer Geschichte die Konsequenzen zu nehmen.


    • @-Bo-

      Ich finde ja immer noch, dass wir uns von dem Wort Krieg verabschieden sollten. Diese Auseinandersetzung ist faktisch nicht der Krieg, den Kaido angekündigt hat. Nichtsdestotrotz ist es immernoch eine Rebellion eines fast vergessenen Clans, die dieser Clan mit Verstärkung, in Form von Piraten, in die Festung des Feindes getragen hat. Aber ja, das ändert nichts an deiner Argumentation, denn egal wie man es benennt, es muss Verluste in der Gesamtstärke geben.

      Ich finde deinen Vergleich mit einer Kneipenschlägerei sehr witzig und vielleicht ist es ja auch genau das. Vielleicht aber auch nicht. Weiter unten in deinem Beitrag hast du beispielsweise Mrs. Merry Christmas erwähnt. Was ist der Unterschied zwischen ihr und zb Kawamatsu? Die Motivation. Die Maulwurfsfrau hat einzig und allein Befehle befolgt. Es konnte ihr mehr oder weniger egal sein, ob Crocodiles Plan am Ende funktioniert hätte oder nicht. Sie hätte sich gegenfalls vor Konsequenzen fürchten müssen, wie man an Mr. 3 gesehen hatte, das stimmt. Ist das aber genug, um sich ein weiteres Mal hochzukämpfen und alles zu geben was man hat? Ich sage nein. Solch eine Hartnäckigkeit kann man nur zeigen, wenn man wirklich fest überzeugt ist und ein Ziel verwirklichen möchte, das einem am Herzen liegt. Dahingehend unterscheiden sich die Samurai von von Anderen. Das gleiche kann man auf die CP9 anwenden. Nur Lucci war doch von Grund auf so weit, dass er alles getan hätte, um Robin auszuliefern. Die anderen haben eher nur ihren Job erledigt und sind gescheitert. Da war keine echte Leidenschaft dahinter.

      Jetzt wirst du sagen: "Ein menschlicher Körper muss seine Grenzen haben, selbst in der OP Welt" und da würde ich dir zustimmen. Nur diese Grenze ist noch nicht erreicht. Man muss sich eventuell auch einfach von dem Gedanken verabschieden, dass wir schon auf dem Höhepunkt der Rebellion sind. Der Wille bleibt gerade noch standhaft.
      Wille - ein Grundthema in One Piece. Ich bin überzeugt, dass noch einige umkippen werden und ich würde es für die Dramatik sogar begrüßen, wenn das auf Seiten der Rebellen passieren würde. Zoro ist gerade nicht kampffähig, was die SHB erheblich schwächt. Im Moment siehts also gar nicht mal so gut aus. Uns ist glaube klar, dass er noch einmal aufstehen wird. Trotzdem kann man solch eine Situation doch würdigen und als gefahrvoll erachten, da er eben nicht wie 90% des Mangas über da ist, um die richtig dicken Brocken zu zersäbeln. //Edit: Das ist btw erst das dritte Mal, wenn ich jetzt nichts vergesse. Im East Blue gegen Falkenauge, hier auf Onigashima und damals auf Sabaody, als er von den Schmerzen, die er Ruffy durch Kuma abgenommen hatte zu geschwächt war, um richtig zu kämpfen. Da erwarte ich mir charakterlich auch Konsequenzen für Zoro, wie in den anderen beiden Fällen.

      Die Samurai bleiben jedenfalls vorerst wichtig. Wenn man sie nicht mag, kann man das nicht mehr ändern. Trotzdem werden sie ihre Rolle spielen. Ashura Doji ist bereits außer Gefecht (aktuell jedenfalls) und er wird doch sicher nicht der Letzte gewesen sein. Wobei ich mir aber sicher bin ist, dass mindestens Kinemon bis zum Ende des Arcs auf den Beinen bleiben wird, mindestens um Ruffys Namen zu rufen bevor er Kaido sein wohlverdientes Faustgesicht verpassen kann.

      Das stört mich gerade noch etwas an den Spoilern. Wo ist Kinemon? Ich hatte eigentlich gehofft, dass er sich um Kanjuro kümmern wird. Dass Kiku nun gegen ihn kämpfen möchte ist natürlich nachvollziehbar, schließlich hat er einen Fehler begangen, als er Kanjuro verschonte...Könnte cool werden.

      So long
      Kriz
    • OneBrunou schrieb:

      Na wenigstens einer des Angsthasen-Duos (Chopper mal außen vor gelassen), der bzw. die ihre Pre-TS Eier wieder gefunden hat. Jetzt muss sich nur noch Zeus bei ihr einfinden, dann kann die Party ja endlich steigen. Für Lysop dürfte es das damit in diesem Arc aber wohl gewesen sein, sollte es sich bestätigen und Page One ist wirklich endgültig down. Was jetzt nicht die ganz dicke Überraschung wäre, nachdem der in diesem Arc auch nicht zum ersten Mal was aufs Fressbrett gekriegt hat und Big Mom bekanntlich auch nicht irgendjemand ist, sondern doch auch nen ordentlichen Wumms am Leib hat.
      Was Big Mom selbst betrifft, bleibe ich skeptisch. Mir gefällt der Weg schlichtweg nicht, den Oda nun (schon wieder) für sie aus der Mottenkiste kramt, nur mit einer anderen, mindestens genauso fadenscheinigen Begründung wie zuvor im Arc die ganze Amnesie-Kiste. Dass sie noch zur Rechenschaft für alles gezogen wird, was sie in ihrem Leben so verbrochen hat, wage ich mittlerweile einfach zu bezweifeln. Es spricht inzwischen einfach zu viel dagegen, insbesondere auch was den jetzigen Arc betrifft. Die BMB hatte bisher nicht mal eine Statistenrolle, Linlin schwenkt immer wieder zwischen Freund und Feind hin und her und am Ende wird sie wahrscheinlich wirklich einfach nur von der einst verputzten Caramel gesteuert. So bescheuert ich die ganze Geschichte auch finden würde, aber inzwischen rechne ich tatsächlich eher mit einer Art von Redemption-Arc für sie auf Elban. Würde u.a. auch zu Katakuri's Standing bzw. Meinung zu Ruffy passen und Oda hätte mal wieder einen Weg gefunden, um eine starke Frau eben nicht kämpferisch aus der Handlung herausschreiben zu müssen. Win-win und so...

      Ansonsten mal sehen, was nächste Woche dann tatsächlich bei diesem Kapitel herauskommen wird. Der Part mit Nekomamushi ist für mich noch etwas störend. Zwar stand der dem guten Pedro ja auch recht nahe, aber die Genugtuung dessen Tod zu rächen sollte eigentlich weiterhin Carrot vorbehalten bleiben, da sie nunmal hautnah dabei war und den Staffelstab von Pedro übertragen bekommen hat. Aber gut, wäre auch nicht das erste Mal in letzter Zeit, dass sich Oda davor sträubt Kämpfe mit einer emotionalen Note auch wirklich zu zeigen und zu einem zufriedenstellenden Ende zu bringen. Wäre dem nämlich so, würde sich Neko zusammen mit Inu gegen Jack stellen.
      Lysopp wird halt jemand anderes als Gegner bekommen und eben nicht Page One. Das Match up war jetzt eh nicht so prikelnd mMn auch wenn es im Gegenzug schade ist, dass P1 jetzt komplett raus zu sein scheint. Ulti vs. Nami passt da schon eher als Duell. Ich hoffe Oda belässt es jetzt beim Plot das Big Mom aus Dankbarkeit für Namis Rache an Ulti ihr Zeus überlässt und da nicht noch mehr kommt. Ich habe hier auch ganz miese Vibes das Big Mom sich hier plötzlich zu einer "guten" Person wandelt und gegen Kaidous Band beginnt aufzubegehren, dass wäre der Super-Gau für diesen Charakter.

      Naja Perospero ist nun wirklich außerhalb der Reichweite einer Carrot. Das ist zwar kein Kommander von Big Mom, aber seine Präsentation war immer derart das er irgendwo in diesem illustren Kreis zu verorten ist. Von daher ja Carrot mag einen emotionalen Trigger haben, aber es ist nicht glaubwürdig das sie auch im Vollmond-Modus gegen Perospero bestehen kann. Da passt ein Neko schon eher vom Stärkelevel her und die emotionale Bindung ist hier ja genauso gegeben, da Pedro ein enger Vertrauter von Neko war.
    • Ich würde gerne die Bilder von diesen Kapitel sehen, es sieht zunächst okay aus aber größtenteils ist der Kapitel großer Schwachsinn. Zunächst man den Schwachsinn mit Tod von Pedro. Sei versuchen Perospero zu einem Mörder zu machen, was für Logik ist das bitte. Pedro hat sich doch selbst in die Luft gesprengt bzw. sich selbst umgebracht. Rache würde absolut hier nichts bringen. Wenn Pedro nicht zufällig lebendig erscheint, dann ist es bekloppt.

      Ulti hat aus Versehen Tama getroffen, aber das löst Nami Gefühle aus, warum ? In Kapitel 995 hatte sie um ihr Leben gebettelt, sie wollte die Insel verlassen. Für mich wirkt es nicht aus als Oda weiß was er da tut. Soll das ihre Charakterentwicklung sein in diesen Arc sein ?

      Als Ulti zunächst vorgestellt wurde und das erste Kampf gegen Ruffy hatte aber von Yamato unterbrochen wurde war nichts passiert. Dann kämpfte sie gegen Nami und Lysop wurde aber von Tama gestoppt und ist ihnen hergelaufen. Seit Kapitel 982 hat sie absolut nichts gemacht. Entweder wird Ulti in nächsten Kapitel von Nami besiegt was nichts bringen würde oder es wird irgendwas anderes geschehen. Evtl taucht Yamato auf oder die Schattenfigur. Und ich hoffe nicht das Ulti und Page One in Eustass Kid crew nicht kommen, weil plötzlich Kid sie rettet. Page One und Ulti hätten sich weitaus stärkeren und würdigeren Gegnern als Nami und Lysop stellen müssen. Bei den beiden fehlt die Hintergrundgeschichte. Damit meine ich wie als bsp Who's Who kämpft gegen Jimbei weil dort eine Hintergrund gibt. Black Maria kämpft gegen Robin um sie gefangen zunehmen um Poneglyphe zu lesen. Bei X-Drake ist es seine Geheimindentität zu Sword zu bewahren und bei Franky und Sasaki wäre die Verbindung zu Kokoro oder es sollte Zeitkampf sein also Technik vs Natur. Was genau ist dann Page One und Ulti für einen Hintergrund. Es macht absolut gar kein Sinn. Ulti könnte genaustens auf den Dach gehen und den Kampf Ruffy vs Kaido beobachten. Sie war ja wegen das sauer weil Ruffy sagte das er Kaido besiegen wird.

      Was auch teilweise merkwürdig ist und das könnt ihr mal schauen, als Ulti von Yamato besiegt wurde in Kapitel 983, hat sie sich als Oden gekleidet, wenn ihr den Kapitel 1004 anseht wo Nami Ulti ein Blitzschlag ins Herz schoss war eine Mysteriose Person also Hyori oder Toki. In beiden Kapitel hat Ulti nicht verteidigt sondern es sah so aus als ob sie von jemanden beobachtet wird.
    • die spoiler sind also schon draußeen

      naja was soll man dazu sagen die probleme haben @-Bo- und @OneBrunou schon sehr gut genannt
      auch ich hab so meine bedenken und frag mich wo oda hin will

      das page one fürs erste besiegt ist wundert mich nicht , ich erwarte ihn aber noch im kampf gegen lysopp . das page one geschwächt werden musste war klar das oda aber big mom dafür missbraucht hätte nicht sein müssen aber gut ein anderer wäre mir auch nicht eingefallen außer nochmal sanji
      den eine sache hat oda sich selbst eingebrockt , die erste niederlage von nami und lysopp offscreen zum größtenteil hat bei eine erwartungshaltung in mir veranktert das lysopp nicht mehr viel machen wird aufgrund seines schädelbruchs , der selbe wie damals auf alabasta und da konnte er auch nicht mehr viel machen danach und nur durch einen trick gewinnen und choppers hilfe . deswegen musste page one geschwächt werden

      das nami nun gegen ullti ran darf freut mich zu hören hofftlich bleibt das auch so und big mom verdrückt sich wieder weil sie von kid gejagt wird oder so


      dann eine sache die mir noch bauchschmerzen macht
      neko und die musketiere wollen perospero angreifen
      an sich ist das oki da perospero zwar einen arm weniger hat aber er sollte doch recht stark sein und ist halt noch fit der muss geschwächt werden damit mein duell gegen brook stattfinden kann , er hat genug gründe wie carrot um perospero zu besiegen
      pedro hat sich für die SHP bzw für brook 2 mal geopfert

      klar so ein musiker duell zwischen apoo und brook wäre auch geil gewesen aber der zug ist abgefahren seit apoo nur auf die fresse bekommen hat

      die minks werden eh nicht lange durchhalten wenn oda noch die blick bzw den fokuss auf die wichtigen fakten hat den die minks sind keine zoan nutzer die sollten nicht so schnell fit werden
      und neko und die anderen haben schon ordentlich kassiert das sollte also für perospero kein problem darstellen
      der weg ist zwar nicht der beste aber wenn dafür brook sein kampf bekommt finde ich es oki
    • Jared schrieb:

      Lysopp wird halt jemand anderes als Gegner bekommen und eben nicht Page One.
      Und wer käme dafür noch infrage? Soweit ich es sehe, sind doch alle weitestgehend bedient. Außer King sehe ich derzeit niemanden, der noch frei wäre, wobei natürlich bedacht werden sollte, dass auch momentan fix wirkende Paarungen nochmal umgeschmissen werden könnte. Wäre ja nicht das erste Mal, dass das passiert. Ich denke da vordergründig an Queen, denn Big Mom's momentane Ausrichtung könnte sich hier eben noch als eine Art Dominoeffekt erweisen. Fällt sie aus der Gleichung heraus, wäre der Weg für ein Zorro vs King Matchup bspw. wieder frei, was dann zu zweierlei Dingen führen könnte: Entweder Sanji kriegt infolgedessen Queen ab, wodurch Chopper leer ausgeht, oder aber Chopper & X. Drake bleiben gegen Queen gesetzt und Sanji geht, wie es scheint, leer aus. So oder so würde der Wegfall von Page One ein Loch ins Gefüge des Arcs reißen, bei dem ich derzeit nicht sehen kann, wie das restlos gekittet werden sollte.
      Mit der BMB würde ich hier jedenfalls nicht weiter rechnen. Nicht nur haben die schon den kompletten Arc über auf der Ersatzbank gesessen, auch Big Mom's aktueller Kurs erweckt nicht unbedingt den Eindruck, als plane Oda mit der Bande noch als Antagonisten. Was halt gut ins Gesamtbild passen würde, an dem er schon seit einer Weile arbeitet. Erst Katakuri, der sich für Ruffy erwärmt, dann die zweifache Degradierung der BMB auf Wano und nun der erneute Sinneswandel bei Big Mom. Wer kann diese Karnevalstruppe denn noch als Antagonisten ernstnehmen?

      Der Ausfall von Page One hat damit, so jedenfalls der derzeitige Ausblick, wie erwähnt einen Dominoeffekt zur Folge, bei dem irgendjemand fast schon zwangsläufig auf der Strecke bleiben dürfte. Theoretisch gebe es noch die übrigen Numbers oder einen Apoo, aber wirklichen Reiz hätte keine dieser Konstellationen. Apoo steht unter den Kommandanten und F6, zumal er auch schon mehr als nur einmal ordentlich was auf die Mütze gekriegt hat. Und die Numbers waren bislang auch nur besseres Kanonenfutter. Wäre ein ziemliches Armutszeugnis, wenn Lysop am Ende der einzige der SHB wäre, der sich nicht gegen ein hochrangiges Kaliber hätte behaupten dürfen.
      Die einzige Chance, die noch bliebe, wäre eben ein 2 vs 1. Nami & Lysop vs Ulti. Ähnlich wie sich ein 2 vs 1 zwischen Robin, Brook & Black Maria angedeutet hat. Was ich aber schon da behämmert fand, zumal es dann in beiden Fällen ausgerechnet die Frauen wären, die etwaigen Support eines weiteren Mitglieds nötig hätten, um ihren jeweiligen Gegner besiegen zu können. Würde mir nicht gefallen.

      Jared schrieb:

      Naja Perospero ist nun wirklich außerhalb der Reichweite einer Carrot.
      Und genau deswegen war es auch gut, dass Oda Carrot zusammen mit Wanda ins Rennen gegen Perospero geschickt hat. Das hätte der Mann durchaus stimmig lösen können, da wäre enormer, emotionaler Zündstoff drin gewesen. Nekomamushi mag zu Pedro auch eine enge Verbindung gehabt haben, doch fehlt ihm eben der Background dahingehend, dass er von Pedro's Tod nur durch Erzählungen erfährt. Carrot war jedoch dabei, sie war anwesend und hat es mit angesehen. Sie wurde von Pedro auserwählt, seinen Weg stellvertretend für ihn weiterzugehen. Infolgedessen sollte es auch ihr obliegen den Mann zur Rechenschaft zu ziehen, der verantwortlich für seinen Tod ist. Dass Perospero ein Powerhouse ist, steht außer Frage, die Möglichkeit wäre aber durchaus da gewesen, um diesen Kampf schlüssig auserzählen zu können und Carrot die Genugtuung zu verschaffen, die sie verdient gehabt hätte. Ganz habe ich das Thema auch noch nicht abgeschrieben, dafür hat mir Oda das (vorzeitige) Ende ihres Kampfes auch noch zu offen gelassen. Wenn jetzt aber Neko für sie in die Bresche springt, würde mir hier schlichtweg das Build-Up fehlen, um diesem Kampf auch nur halbwegs so sehr entgegenfiebern zu können, wie einem Carrot (& Wanda) vs Perospero.
      So wie jene Kampfpaarung mMn optimal ist bzw. war, so halte ich Neko auch weiterhin besser bei Inu & Jack aufgehoben. Hat mich schon im entsprechenden Kapitel arg irritiert, dass Inu plötzlich meinte er könne es allein mit Jack aufnehmen, nachdem man sich auf Zou noch halbtags immer mit Neko abgewechselt hat, um Jack entgegenzutreten. Und das fünf Tage lang. Das Giftgas kam ja, wohlgemerkt, erst zum Schluss zum Tragen, als die Minks die Oberhand zu gewinnen schienen und Jack mit seiner Geduld am Ende war. Woher also auf einmal die Gewissheit, dass er es allein schaffen könnte? Hat der durch den Verlust seines Beins etwa auch ein paar seiner Gehirnzellen eingebüßt?
      "Some of us try hard to make the world a better place. I won't always be successful, but that's life."
    • OneBrunou schrieb:

      Jared schrieb:

      Lysopp wird halt jemand anderes als Gegner bekommen und eben nicht Page One.
      Der Ausfall von Page One hat damit, so jedenfalls der derzeitige Ausblick, wie erwähnt einen Dominoeffekt zur Folge, bei dem irgendjemand fast schon zwangsläufig auf der Strecke bleiben dürfte. Theoretisch gebe es noch die übrigen Numbers oder einen Apoo, aber wirklichen Reiz hätte keine dieser Konstellationen. Apoo steht unter den Kommandanten und F6, zumal er auch schon mehr als nur einmal ordentlich was auf die Mütze gekriegt hat. Und die Numbers waren bislang auch nur besseres Kanonenfutter. Wäre ein ziemliches Armutszeugnis, wenn Lysop am Ende der einzige der SHB wäre, der sich nicht gegen ein hochrangiges Kaliber hätte behaupten dürfen.
      Die einzige Chance, die noch bliebe, wäre eben ein 2 vs 1. Nami & Lysop vs Ulti. Ähnlich wie sich ein 2 vs 1 zwischen Robin, Brook & Black Maria angedeutet hat. Was ich aber schon da behämmert fand, zumal es dann in beiden Fällen ausgerechnet die Frauen wären, die etwaigen Support eines weiteren Mitglieds nötig hätten, um ihren jeweiligen Gegner besiegen zu können. Würde mir nicht gefallen.

      Jared schrieb:

      Naja Perospero ist nun wirklich außerhalb der Reichweite einer Carrot.
      Und genau deswegen war es auch gut, dass Oda Carrot zusammen mit Wanda ins Rennen gegen Perospero geschickt hat. Das hätte der Mann durchaus stimmig lösen können, da wäre enormer, emotionaler Zündstoff drin gewesen. Nekomamushi mag zu Pedro auch eine enge Verbindung gehabt haben, doch fehlt ihm eben der Background dahingehend, dass er von Pedro's Tod nur durch Erzählungen erfährt. Carrot war jedoch dabei, sie war anwesend und hat es mit angesehen. Sie wurde von Pedro auserwählt, seinen Weg stellvertretend für ihn weiterzugehen. Infolgedessen sollte es auch ihr obliegen den Mann zur Rechenschaft zu ziehen, der verantwortlich für seinen Tod ist. Dass Perospero ein Powerhouse ist, steht außer Frage, die Möglichkeit wäre aber durchaus da gewesen, um diesen Kampf schlüssig auserzählen zu können und Carrot die Genugtuung zu verschaffen, die sie verdient gehabt hätte. Ganz habe ich das Thema auch noch nicht abgeschrieben, dafür hat mir Oda das (vorzeitige) Ende ihres Kampfes auch noch zu offen gelassen, wenn jetzt aber Neko für sie in die Bresche springt, würde mir hier schlichtweg das Build-Up fehlen, um diesem Kampf auch nur halbwegs so sehr entgegenfiebern zu können, wie einem Carrot vs Perospero. So wie jene Kampfpaarung mMn optimal ist bzw. war, so halte ich Neko auch weiterhin besser bei Inu & Jack aufgehoben. Hat mich schon im entsprechenden Kapitel arg irritiert, dass Inu plötzlich meinte er könne es allein mit Jack aufnehmen, nachdem man sich auf Zou noch halbtags immer mit Neko abgewechselt hat, um Jack entgegenzutreten. Und das fünf Tage lang. Woher auf einmal die Gewissheit, dass er es allein schaffen könnte? Hat der durch den Verlust seines Beins plötzlich auch ein paar seiner Gehirnzellen eingebüßt?
      ich hab versucht das mal zu kürzen

      also das page one raus ist glaub ich nicht das dachte man ja auch von apoo der ein paar mal ordentlich kassiert hat bzw wurde page one auch von ruffy geonhittet deswegen denk ich eher das er geschwächt ist und später wen die insel runterstürzt und nur noch die wichtigen kämpfer stehen das page one dann auf lysopp in den trümmern trifft zwei geschwächte gegeneinander das wäre für mich oki
      nicht schön aber das hat sich oda ja selbst verkackt als er den schädel von lysopp spalten ließ


      die sache mit perospero ist genau die gleiche sachen
      wie du selbst sagst sind die minks geschwächt und sollten keinen langen kampf gegen perospero standhalten aber lange genug damit sie bisschen schaden anrichten und die insel fallen kann
      dannach wäre der weg frei für brook
    • naja wenn BM aus der Gleichung rausfällt heißt das nicht unbedingt das Chopper nun leerausgeht oder auch sanji. Ich denke die paarung Chopper (+ evtl Drake) gegen Queen bleibt und für sanji hoffe ich auf Perospero denn ganz ehrlich für nekomamushi inuarashi macht es keinen Sinn dass sie bei Petros Tod nicht dabei waren und carrot ist zu schwach für Perospero bleibt nur sanji der da ja eh in der nähe ist
    • Gemischte Gefühle bei dem Chapter.

      Kommen wir doch einfach gleich mal zum positiven: Nami greift endlich ins Geschehen ein. Hatte schon befürchtet, dass es nie so weit kommt.
      Mit Big Mom hat sie auch gleich einen guten Support und mit etwas Glück könnten es beide vllt sogar mit Ulti aufnehmen ;)
      Ok, jetzt mal im ernst. Ich bin positiv gestimmt, dass Big Mom da irgendwie rausgenommen wird und Nami ein 1vs1 gegen Ulti bekommt. Vllt bin ich blauäugig, aber ich bin wirklich hoffnungsvoll^^

      Sanji hat Zorro gefunden. Hier steht wohl noch offen, wo die Reise der beiden hinführen wird. Tendenz jedoch in Richtung Bühne. Wenn Sanji einen Kampf bekommt dann ja wohl gegen King oder Queen und beide sind dort. Fraglich, ob Marco dann Zorro heilt, um gegen King zu kämpfen. Hoffe eher nicht, er durfte schon glänzen und die Gegner gehen langsam aber sicher aus. Und wo ist Law bitte hin?

      Enttäuscht bin ich darüber, dass PayPay nun scheinbar aus dem Rennen ist. Einerseits hoffe ich ja, dass er nochmal aufsteht, um im Kampf mitzumischen und nicht per 1-Hit draufgeht, andererseits fände ich es schon inkonsequent, wenn Ruffy von so ner Attacke ausgeknockt wird und P1, der ne ganze Ecke unter Ruffy steht, wieder aufsteht. Antike Kraft hin oder her. Das wäre doch etwas overpowered. Vor allem sehe ich dann keine Chance für einen Lysop, dass er gegen P1 gewinnt, wenn selbst BM mit so nem Hieb ihn nicht erledigt.

      Dann wieder diese Samurai. Permanent stehen sie im Fokus und nachdem sie sich bereits bei Jack und Kaido austoben durften und mehr als genug Screentime erhielten, kriegen sie nun vermutlich noch weitere hochkarätige Gegner ab. Jack, Peros, Kanjuro, ziemlich sicher Orochi (OK, letztere beide sind wohl nicht unbedingt spannende Battles zu erwarten, aber immerhin etwas).
      Ist ja nicht so, dass von Anfang an schon viel zu wenig namhafte Gegner für die Protagonisten und Sidekicks vorhanden waren.
      Nun dachte man, dass Oda das Problem durch Kaido vs Schwertscheiden gut gelöst hätte, um diese halbwegs vernünftig und ehrenvoll rauszunehmen. Aber nö.
      Es wirkt beinahe so, als ob Oda mehr Interesse daran hat, den Samurai noch irgendwie Kämpfe zu bescheren als der SHB.
      Und wenn da Kämpfe zustande kommen, dann lässt Oda die Samurai doch sicher nicht wieder ablosen, weil das würde sie ja als komplette Nieten darstellen. Kann ich mir nicht vorstellen.

      Bin jedenfalls auf das Chapter gespannt und vllt ergibt sich noch was positives. Aber die Samurai sollen bitte langsam aber sicher mal in den Hintergrund rücken...
    • Das Chapter zeigt deutlich die Schwäche von Oda. Wie viele Chapter hat er gebraucht um endlich die Kampfpaarung Nami vs Uti zu bestätigen? Bzw wie viele Chapter braucht er noch um alle Kampfpaarungen aufzustellen. Das zieht sich zu sehr in die Länge. Wenn das so weiter geht endet der dritte Akt erst Ende Dezember.
    • Hey also ich muss ganz ehrlich sagen.... es nervt ja echt wie hier jede woche Oda kritisiert wird... das ist ein Kunstwerk welches er schaft!
      Auch das erst jetzt die Kampfpaarung Nami vs. Ulti kommt finde ich sehr gut umgesetzt wenn man einen Blick auf das perma Powerup Zeus hat! Gerade duch den Kampf gegen Ulti und die damit verbundene "Ehrenhaltung" kann es sein das Big Mom Nami als Mensch aktzepiert und schätzt. --> also Zeus freiwillig abgibt?

      Naja ich bin gespannt was hier noch wieder alles vermutet wird und lese lieber still mit ;)
    • WTF, jetzt schon Spoiler? Und dann auch noch so viele? Wie kommt das?

      Kapitel klingt jetzt schon sehr nett, falls das alles natürlich wahr ist.
      Ein Paar Kampfpaarungen werden "festgemacht", wir sehen ein bisschen abwechslung und zumindest für den moment einer vom Feigling tag team der Rückgrat zeigt.

      Das läuft doch.
      Aber warten wir mal ab wie das dann in Bildform alles wirkt.
    • Das Highlight ist wirklich Nami . Sie hat ihren Mut wieder gefunden und ist bereit zu kämpfen.

      Negativ Punkt ist aber der besiegte P1. Er ist raus und somit fehlt auch für Usopp ein Gegner. Mau!

      Die 9 Samurai splitten sich noch mehr auf und dies ist irgendwie auch nicht schön. Weil sie Gegner für die SHB wegnehmen.

      Ich hoffe deswegen auf die restliche Crew von Big Mom. Smoothie und Co benötigen ihren Auftritt.
    • Also ich sehe wenigstens durch diesen, naja, "Seitenwechsel" von Big Mum und das Zusammenarbeiten mit Nami gegen Ulti Potenzial, uns Zeus als dauerhaftes Power-Up glaubhaft zu verkaufen. Big Mum hat ja gerade erst einen neuen Homie erschaffen, ein gemeinsamer Fight aus gleichem Motiv erzeugt Sympathien, das könnte schon hinhauen.
      Ansonsten, ja, weiß nicht so Recht, warum Momos Fähigkeit wieder aufgegriffen wird -das wird ja sicherlich nicht grundlos aufgegriffen. Ist es nur nur, damit die Leute Bescheid wissen, dass Ruffy in einem 1 gegen 1 ist? Halte ich für zu wenig... Bin gespannt, was Oda daraus macht.
      Wissen ist nichts ohne Respekt.
    • Jared schrieb:

      Naja Perospero ist nun wirklich außerhalb der Reichweite einer Carrot
      Keine Frage, Perospero gehört zu den stärksten Kämpfer der Big Mom Piraten. Er hat aber in Kapitel 1006 selbst zugegeben, dass der Kampf ganz schön knapp war und Carrot sowie Wanda nur verloren haben, weil das Wetter ungünstig für sie stand. Die Frage ist jetzt halt, ob der Vollmond nochmals zum Vorschein kommt. Nur so könnte ich mir nämlich einen Sieg von Inuarashi gegen Jack vorstellen. Inu konnte Jack durch Abtauschen mit Neko nicht besiegen und wird dies unter normalen Umständen nun auch nicht mit einem Bein weniger zustande bringen. Dass nun aber Neko und Sicilian Jagd auf Perospero machen, macht für mich keinen Sinn. Für mich hätten die beiden Anführerminks als Einzige nochmals aufstehen können und die Sache mit Jack zusammen zu Ende führen. Die restliche Samuraitruppe wäre besser im Staub liegen geblieben.
    • Es zieht und zieht sich. Der ausbleibende K.O. der Schwertscheiden war vielleicht die dümmste Entscheidung von Oda auf Wano. Obwohl da war noch Udon, die Amnesie, Yamato, Odens-Einführung, Deus-Ex-BigMomus, der Virus..... ach mittlerweile sind es so viele Punkte in jüngster Vergangenheit. Wiederholt bekommen Nebencharaktere Scheinwerferlicht und mit jeden Kapitel sinkt die Hoffnung dass da noch ein Umschwung kommt.

      Es ist ja schön dass Nami doch noch ihre Mut aufbringt und Ulti angreift, aber der Grund ist wieder so schön bescheuert. Hättet ihr beide eher was geleistet, wäre es niemals dazu gekommen. Bisher brauchte nur Luffy diesen Shonen-typischen Triggerfaktor, aber in der neuen Welt ist ja alles anders. Manche mögens, ich muss nur die Augen verdrehen. Ist auch wieder Frau-Frau-Action. Wäre interessant gewesen wenn Oda das ganze umgedreht hätte und jetzt Usopp gegen Ulti kämpft. Wäre wohl zu außergewöhnlich. Mittlerweile habe ich alle Hoffnungen bei ihm aufgegeben.

      Übrigens: Bevor dass noch irgendein Kind glaubt: PEDRO WURDE NICHT UMGEBRACHT! ER HAT SICH SELBST GETÖTET! Aber so ist wohl die Sicht der Japaner auf Kamikaze...

      Positiv ist es aber, dass Nami endlich ihren Kampf hat. Im Kapitel danach ist dann wohl der nächste Schauplatz-Wechsel dran - vielleicht Yamato? Oder die CP-0? Oder Kanjuro? Oder die anderen Big Mom - Piraten? Von wem wollen wir nichts wissen, wen will Oda aber undbedingt präsentieren?
      "Die zwei wichtigsten Tage im Leben ist der Tag an dem du geboren wurdest... und der Tag an dem du rausfindest warum"

      (Zitat einer Eintagsfliege)

      Wer Visionen haben will, darf nicht an den Drogen sparen

      (Zitat vom Känguru)
    • gXXXg schrieb:

      das ist ein Kunstwerk welches er schafft!
      Ist das Kunst oder kann das weg? Ich würde mal sagen Letzteres trifft hier besser zu.

      103 Chapter länge jetzt und damit natürlich der längste Arc in One Piece Geschichte und weiterhin sieht man kein Ende, Oda ändert erneut die Schauplätze, der finale Timer den die meisten Arcs haben, hier z.B die Versetzung Onigashimas hat noch nicht einmal begonnen.

      Locker nochmal 50 Chapter würd ich meinen. Man muss ich das mal auf der Zunge zergehen lassen: 150 Chapter Arc! Manche Serien gehen nicht mal so lang! Das einzige was hieraus zu erkennen ist, ist die Tatsache das Oda von vornherein keinen Plan hatte wie dieser Arc ablaufen sollte, trotz dass er ewig geschwärmt hat - das wird der Beste Arc in OP und ich freue mich darauf, aber ob er das immer noch tut bei dem Disaster welches er hier abliefert, ist zu bezweifeln!

      Kiku will sich um Kanjuro kümmern, sorry aber die hatte ihre Chance und hat es VERSAUT. Ich weiß sowieso immer noch nicht warum man diese beiden Tolle Orochi und Kanjuro zurückgebracht hat? Orochi scheint ja schon wieder tot zu sein, was für ein skurriler und irrsinnig sinnloser Subplot.

      Nächster Schrott der mir persönlich langsam noch mehr auf den Zeiger geht als die Samurai selbst ist diese Szenerie mit Perospero, welcher hier beschuldigt wird Pedro getötet zu haben - etwas das nicht stimmt, es war gewollter Selbstmord. Wenn Oda so geil drauf ist Perospero als Bösen dastehen zu lassen - WARUM tut er das dann nicht? Bei Croc, Doffy und Orochi hat es doch funktioniert, Perospero ist mir jedoch zig mal lieber als irgendeiner von diesen subordinanten, rassistischen Minks.

      Sanji ist auch inzwischen nur noch für die Knochen da, was? Und Robin/Brook habe ich schon seit ich glaub Chapter 1002 nicht mehr gesehen? Was treibt die eigentlich?

      Page One? More like Page Gone. So eine Verschwendung, tut mir fast schon leid, wäre er nicht dumm wie ein Brot.

      Ulti will gegen BM ran, was glaubt die eigentlich wer sie ist? Aber naja BM selbst hat ja Charakterstörungen wie kein Zweiter - sicherlich auch jetzt bald wenn Nami Zeus nutzt um Ulti zu besiegen übergibt BM ihr bestimmt Zeus als Belohnung...für was eigentlich? Die Beschützung Tamas? Mannomann was will Oda nur aus der armen BM machen, arm ist sie dran als sogenannter Yonkou. Verkümmert zum Plotdevice für die Strohhüte, ihr Grab kann sie gleich neben "Useless" Smoothies und Page Gones machen.

      Lysop auch wieder so ein 0815 Charakter der den kompletten WCI Arc ausgesessen hat und in Wano praktisch auch nie zu sehen war und wenn dann rennt er durch die Kante, flüchtet vor dem untersten Fodder. Gleich der nächste für den Friedhof der Charaktere mit verschwendetem Potential.

      Nie wieder! Nie wieder so ein Kokolores wie diese Arcstruktur will ich jemals wieder sehen von Oda. Es gruselt mich schon wenn ich an den Elbaf Arc denke mit Big Mom und 50 Baustellen im Gepäck welche mehr Fokus als die STH bekommen.