Kapitel 1053 - "Die neuen Kaiser"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • wurde denn wirklich gesagt das Wano mit Kapitel 1054 endet? oder die neue Saga anfängt?
      Dachte Oda nutzt jetzt nur eine Pause um die finale Sage vorzubereiten oder vielmehr zu verfeinern. Aber nicht das sie direkt mit dem nächsten Kapitel beginnt.
    • ihr versteht nicht. Mit dem Move von Oda soll der Kaiserstatus obsolet gemacht werden. Wie kann man die Kaiser Saga besser beenden als durch so nen Move? 2 Big Kaiser sind Down, der neue Kaiser ist ne Lachnummer. Shanks ist kein Gegnee und BB ist seit eh und je der Antagonist. Die Kaiser sollen nichts besonderes mehr sein. Wir sind im Endgame. Dieser Status wird eh nicht mehr relevant sein.
    • Danni schrieb:

      wurde denn wirklich gesagt das Wano mit Kapitel 1054 endet? oder die neue Saga anfängt?
      Dachte Oda nutzt jetzt nur eine Pause um die finale Sage vorzubereiten oder vielmehr zu verfeinern. Aber nicht das sie direkt mit dem nächsten Kapitel beginnt.
      Das wurde wohl tatsächlich in dem Livestream zu One Piece Film Red letzte Woche bekannt gegeben. Da hieß es, dass die finale Saga am 25. Juli beginnt in Ausgabe #34 der Jump, wo uns Kapitel 1054 erwartet.

      Ich vermute mal stark, dass das Kapitel halbe halbe sein wird, d.h. dass da die Strohhutbande von Wano aufbricht, sowie dass der dritte Akt und damit der Wano-Arc in dem Kapitel endet, aber wir dann in die typische Übergangsphase zwischen den Arcs wechseln, wo es Ausblicke in alle Welt geben wird. Technisch gesehen würde damit dann auch die nächste Saga in dem Kapitel beginnen.
    • Mark Aurel Caesar schrieb:





      WAS MACHEN EIGENTLICH DIE BIG MOM PIRATEN???? KRIEGEN DIE NICHT AUCH EINE ZEITUNG?????? WERDEN DIE NICHT SPÄTESTENS JETZT MAL HELLHÖRIG, WENN SIE SEHEN, DASS RUFFY ENDGÜLTIG KAISER IST, BUGGY AUCH, ABER IHRE MUTTER NICHT MEHR??? WO SIND SIE?

      Sorry für den Rage, aber das mit Buggy ist immer noch gefühlt so surreal...
      also ich hab es mir heute erklären können wieso man die restlichen big mom piraten nicht mehr sehen konnte
      und nur unter der vorrausetzung das sie keine info bekommen haben wie man den tunnel bzw aufzug benutzt

      da man den wasserfall nur mit karpfen erklimmen kann und oden selber sagt man muss zur richtigen zeit da sein sonst wird das nix könnte man erklären wieso die immer ne woche gebraucht haben um hoch zukommen
      am anfang als big mom runter fiel , dann ne woche warte und dann kam marco hat sie vor der schlacht runter gekickt , jetzt ist wieder ne woche rum rein logisch haben sie jetzt wieder die möglichkeit hoch zu fahren . je nach dem wann sie die zeitung erhalten werden sie es machen oder nicht .




      zu den spoilern muss ich sagen ich feier sie sehr zum teil

      das buggy kaiser wird war mir so klar , erst vorhin noch mit einen kollegen drüber geredet und ich fand die theorie genial mit den manga band und den zukünftigen kaisern


      das es nun so kam find ich mega geil .




      eine sache stört mich aber sehr das kid und law genauso viel haben wie ruffy . auf welcher grundlage soll das bitte sein .
      sie sind stark klar keine frage aber das kg spiegelt nicht nur stärke wieder .
      ein ruffy hat noch dazu eine flotte mit einen barto und cavendisch die über 100 mio haben .
      dazu eine bande die selber alle richtig hohes kg haben und was haben kid und law , abgesehen von killer keinen der ansatzweise was reissen kann



      das wano noch weiter geht war klar alles andere wäre eine schande gewesen wenn oda da so rusht .
    • Für alle Irritierten und die ewigen Discord-Nörgler: Aus Sicht der WG macht Buggys Wahl durchaus Sinn. Er war auf Rogers Schiff, soll für Shanks "wie ein Bruder gewesen" sein, gilt neben Ruffy als Hauptverantwortlicher des legendären Impel Down-Ausbruchs mit weit über 200 entflohenen Gefangenen, überlebte die Schlacht in Marineford, konnte eine große Zahl an starken Gefangenen um sich scharen, eine mächtige Piratendelegationsgesellschaft gründen und nun vielleicht als einziger Samurai der Meere entkommen. Dadurch blieb er unter Weevil, Mihawk und Boa als einziger Anwärter übrig. Würde irgendwie passen, da die anderen bereit waren zu kämpfen, während Buggy sich überlegte, wie er sich aus dem Staub machen kann. Ein glücklicher Zufall ermöglichte ihm die Flucht und die Marine glaubt, er wäre ihnen wieder Mal durch seine "überragenden Fähigkeiten" durch die Lappen gegangen.

      Falls jemand denkt, die 3 Samurai werden doch nicht besiegt, bevor man sie nicht vorher mal nahezu All-out gesehen hat: Auch Eustass Kid haben wir in der NW erst wie einen geprügelten Hund in einer Gefängniszelle gesehen, bevor wir ihn richtig in Aktion erleben durften. Ruffy, Buggy und Shanks sind anscheinend schicksalshaft miteinander verbunden. Auch interessant, dass die aktuellen Kaiser bereits auf dem Cover von Band 25 zusammen abgebildet wurden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kannon ()

    • Dann gebe ich auch mal meine Meinung zu den frühen Spoilern ab, wobei ich an deren Glaubwürdigkeit etwas zweifle.
      • Ruffy und Buggy sind die zwei neuen Kaiser, nicht Kid oder Law.
      Ruffy hat Kaido letztendlich alleine besiegt, auch wenn Kaido zuvor viel und lange gegen andere starke Kämpfer angetreten ist. Ruffy hat inzwischen viele Anhänger und anscheinend eine gefährliche Teufelsfrucht erweckt. Die Wahl nachzuvollziehen.
      Buggy passt auch als Gag. Er wird viel stärker gesehen als er ist und hat scheinbar enorme Flotte aufgebaut.
      Zudem geht der Manga jetzt auf das Ende zu. Da braucht es keinen neuen Kaiser, der abgehandelt werden muss oder sich mit Ruffy messen will.
      • Die neuen Kopfgelder werden gezeigt, wo Ruffy, Law und Kid dasselbe Kopfgeld haben.
      Das wiederum verstehe ich überhaupt nicht, wenn Ruffy Kaiser werden soll. Warum sollen Law und Kid ein so hohes Kopfgeld bekommen, aber Ruffy Kaiser werden?
      • Das Kopfgeld von Buggy und der restlichen Strohhutbande wird noch nicht gezeigt.
      Das wäre ein ziemlicher Downer. Warum nicht gleich alle Kopfgelder zeigen. Aber nunja was solls.
      • Green Bull ist zu sehen und schaut aus wie Yoshio Harada.
      Würde passen. Aber viel mehr als sein Aussehen interessieren mich seine Fähigkeiten.
      • Der dritte Akt vom Wano-Arc ist noch immer nicht zu Ende, wo es wohl ein Missverständnis gab. Die finale Saga soll zwar mit Kapitel 1054 beginnen, aber wir stecken dennoch weiterhin in Wano.
      Verwirrend. Aber mir recht egal.

      Oda will ja einen Monat Pause machen, oder?
      Und Kapitel 1054 soll am 25.Juli erscheinen?
      Das würde bedeuten lange Pause und warten auf die neuen Kopfgelder..
    • Assnx schrieb:

      ihr versteht nicht. Mit dem Move von Oda soll der Kaiserstatus obsolet gemacht werden. Wie kann man die Kaiser Saga besser beenden als durch so nen Move? 2 Big Kaiser sind Down, der neue Kaiser ist ne Lachnummer. Shanks ist kein Gegnee und BB ist seit eh und je der Antagonist. Die Kaiser sollen nichts besonderes mehr sein. Wir sind im Endgame. Dieser Status wird eh nicht mehr relevant sein.
      Shanks, Blackbeard und Ruffy sind aber alles andere als eine Lachnummer. Die einzige Lachnummer ist Buggy in der Runde. Gefällt mir gar nicht.
    • Ich finde es gut, dass Buggy nun ein Kaiser ist. Zu einem Kaiser braucht es mehr als nur körperliche Stärke. Man benötigt Einfluss und muss in der Lage sein, bestimmte Territorien/Inseln zu kontrollieren. Hierzu dürfte Buggy aufgrund seiner riesigen Impel-Down Bande mitlerweile ohne Weiteres in der Lage sein.

      Kid und Law verfügen nicht über diesen Einfluss. Ihre relativ kleinen Banden bestehen hauptsächlich aus Pfeifen. Im Gegensatz zu Ruffy, haben sie auch keine verbündeten Königreiche, die hinter ihnen stehen (Alabaster, Sakura/Drumm, Fischmenscheninstel, Dress Rosa, Wano, etc.).

      Buggy ist in den Augen der Welt ein legendärer Pirat, der schon auf Gol D Rogers Schiff mitsegelte und der als Rivale von Shanks aufgebaut wurde. Zudem hat er bereits mehrere beeindruckende Aktionen gestartet (zum Beispiel war er maßgeblich am Impel Down-Ausbruch beteiligt, hat sich im großen Ereignis Whitebeard und Mihawk in den Weg gestellt und ist bereits seit zwei Jahren einer der sieben Samurai). Nach all dem kann ich gut nachvollziehen, dass man ihn zum Kaiser ernannt hat und bin damit zufrieden.
    • @_Flamingo
      Das ist in meinen Augen Schönrederei. Natürlich hat er Buggy all dies "erreicht", das steht absolut außer Frage. Aber, wie wir im Kampf Ruffy VS Big Mom oder Kaido gesehen haben, wie wir WB beim GE gesehen haben, Roger VS WB, Shanks VS WB und so weiter

      Ein Kaiser muss wie im Falle Ruffy auf Wano auch einfach Smashen. Und genau das ist uns Buggy mal sowas von Schuldig geblieben. Aber ist nichts neues, Oda ist allgemein so vieles Schuldig, dass dieser Beweis auch nicht mehr verwundert. Wenn man sich mal vor Augen hält, was damals für ein Mythos war, auch als die ersten Pics der 4 Kaiser aufgetaucht sind, klingt Buggy für mich als nichts anderes wie ein Notnagel von Oda, nicht geplant aber passt ihm aktuell einfach ganz gut in den Kram.
      ">
    • Zum Thema Kopfgeld:
      Schwierige Nummer. Ruffy hat nach WCI ja auch ein gewaltigen Anstieg von 500 Mio auf 1,5 Mrd. bekommen, jedoch wurde das ja schon als "Sieg" gefeiert. Das nun die 3 das exakt gleiche Kopfgeld bekommen, passt mir irgendwie nicht. Ruffy ist dann nicht mehr "der" Supernovae. Auch das Ruffy dann offiziell als Yonkou gewertet wird und es dann noch 2 weitere Piraten gibt, die das exakte Kopfgeld haben, will mir nicht so richtig in dem Kram passen. Klingt für mich dann halt eher so nach "Ja wir haben Streichhölzer gezogen, Ruffy ist Kaiser geworden, die anderen haben Pech gehabt". Ich hätte mir tatsächlich eine (deutlichere) Unterscheidung zwischen Ruffy und Law bzw. Kid gewünscht. So sind sie trotzdem weiterhin auf einem Level.

      Ich werde sicherlich nicht vom knalligen Plan eines anderen Mannes gefangen sein. Mein Schicksal ist mein Schicksal.
    • Akkarin schrieb:

      Zum Thema Kopfgeld:
      Schwierige Nummer. Ruffy hat nach WCI ja auch ein gewaltigen Anstieg von 500 Mio auf 1,5 Mrd. bekommen, jedoch wurde das ja schon als "Sieg" gefeiert. Das nun die 3 das exakt gleiche Kopfgeld bekommen, passt mir irgendwie nicht. Ruffy ist dann nicht mehr "der" Supernovae. Auch das Ruffy dann offiziell als Yonkou gewertet wird und es dann noch 2 weitere Piraten gibt, die das exakte Kopfgeld haben, will mir nicht so richtig in dem Kram passen. Klingt für mich dann halt eher so nach "Ja wir haben Streichhölzer gezogen, Ruffy ist Kaiser geworden, die anderen haben Pech gehabt". Ich hätte mir tatsächlich eine (deutlichere) Unterscheidung zwischen Ruffy und Law bzw. Kid gewünscht. So sind sie trotzdem weiterhin auf einem Level.
      Dem kann ich so zustimmen. Dass Law und Kid eine deutliche Steigerung erhalten müssen, war nach dem Sturz von Big Mom klar. Wenn beide ihre meinetwegen 2 Mrd. Kopfgeld erhalten hätten - wunderbar. Aber Ruffy hat Kaidou - zumindest weitestgehend aus unserer Sicht bzw. eigentlich komplett aus Sicht der Charaktere - alleine besiegt. Da hätte es dann durchaus ein Kopfgeld von z. B. 3 Mrd. Berry sein können.

      Aber alle drei ein und dasselbe Kopfgeld? Passt finde ich gar nicht...
    • Buggy neuer Kaiser? Ich feiere es komplett. Er hat so viel wissen angehäuft in seinem Leben da er als Kind schon auf Roger's Schiff war.
      Des weiteren wissen wir nicht wie sich Buggy kräftetechnisch in letzter Zeit entwickelt hat. Die letzte Szene von ihm war doch als die Marine mit Vegapunk's neuer Waffe die die Samurai ablösen soll auf seine Insel zugefahren ist. Oder irre ich mich da? Wie lange ist das in OnePiece Zeit her?
      Wer weiß, vielleicht hat er alle niedergemacht und gelegt. Vielleicht hat auch Shanks Buggy den 5 Weisen schmackhaft gemacht das er so übertrieben stark ist.

      Das Kid und Law keine Kaiser geworden sind finde ich gut. Law ist schon so extrem gehyped worden mit seiner TF und Kid ist für mich einfach eine Stufe unter Ruffy. Kopfgeld hin oder her.
      Man stelle sich nur mal vor, Morgans hat in die Zeitung geschrieben das Ruffy die Kaiser gelegt hat mit seinen Verbündeten Kid und Law, sodass alle denken dass die beiden nun unter Ruffy's Kommando stehen... Wäre zu hart wie wahrscheinlich vor allem Kid komplett ausrasten würde!

      Abwarten auf die weiteren Spoiler, der Cliffhanger wird glaube ich einer der "schlimmsten" jemals.
    • Was soll ich sagen?

      Auf Reddit machen einige "Gerüchte" die Runde, dass 5ch und Redon wohl angebl. andere Sachen zu diesen Spoiler geäußert haben.
      Da ich nichts genaues 100% weiß gehe ich nicht weiter darauf ein.
      Ich sage nur: Ich hoffe es stimmt, was die "Gerüchte" besagen, denn diese Spoiler klingen grausam!

      Vor wenigen Tage begann das Cover von Band 25 die Runde zu machen, wodurch die Spekulation aufkam, dass Buggy der 4. neue Kaiser sein würde. Ein zu Oda passendes Foreshadowing, was mir aber so gar nicht schmecken wollte. Nun soll das aber plötzlich hinkommen? Ein Schelm wer böses denkt.

      Auch die Sache um die KGs weiß einfach mal so gar nicht zu gefallen. Ruffy, Kid & Law mit dem gleichen KG?
      Das macht aus vielen Gründen gleich keinen Sinn. Schon allein aus dem Grund, weil Ruffy zu Beginn von Wano eine Milliarde von den beiden entfernt war und auf Wano auch mehr geleistet hat - plus das Erwachen der Nika Nika Frucht.

      Und die restlichen KGs werden gar nicht gezeigt? Das passt auch gar nicht. Ganz übel, wenn es so kommt.

      Bin mal gespannt.

      LG
    • Welch surprise ... Buggy ist nun einer der Kaiser.
      Es ist und bleibt Oda´s Liebling Running Gag, dass die Pappnase immer auf einem "Level" mit Ruffy bleibt.
      Bin gespannt, wie das erklärt wird.
      Kann mir nur vorstellen, dass Buggy seit seinem Ausbruch aus dem ID genug Einfluss auf "B-Piraten" gemacht hat und auch gewisse Territorium schon inne hat, was ihm im Augen der Regierung zu einer Dauergefahr macht.
      Mit Sicherheit wird er auch irgendeinen Dully-Vize Admiral / etwas hochrangigen Marine Kommandanten besiegt haben.
      Mal abwarten, was da genau kommt.

      Spoiler sind noch sehr dünn, aber es war eigentlich klar, dass der Wano Arc. noch nicht vorbei ist.
      Das Greenbull wie Yoshio Harada aussieht, finde ich klasse.
      Das passt wieder zu Oda und kann eigentlich nur gut werden. ^^

      Hoffe ich erfahre auch, was mit meiner Waifu Nico Robin ist.

      Ruffy - Kid - Law haben alle das gleiche Kopfgeld, nur Ruffy wird neben Buggy als neuer Kaiser betitelt ... denke damit ist das Thema auch geklärt.
      Immerhin hat Ruffy schon genug "Unheil" in 2 Big Mom´s Territorium angerichtet und mit den Sieg über Kaido zusätzlich sein Stellungswert untermauert als neuer Kaiser der Meere.
    • Das Buggy Kaiser werden könnte, kam mir schon in den Sinn habe ich vor 3 Jahren sogar irgendwo gepostet der arme kleine Mann, der stetig von Pech und Ärger begleitet wird, alle Augen auf ihn gerichtet sind, obwohl er nicht mehr tut als ein gewöhnlicher Verbrecher
      ich glaube, das ist die Art vom Autor zu sagen, das jede kleine, noch so unscheinbare Schneeflocke das Potenzial hat, ein Schneemann zu werden und nicht alles den reichen und schönen vorbehalten ist
      nur warum jetzt? Das erscheint mir viel zu random, zumal Buggy nichts mit Wano zutun hatte.

      Es ist mir auch klar, warum Law und Kid nicht zu Kaisern erklärt wurden das würde innerhalb der 3 Mächte Konstellation keinen Sinn ergeben mit 6 Kaisern.

      Das Wano noch einen weiteren Akt kriegt, finde ich jetzt nicht gut, was soll noch passieren?
      Ich finde es seltsam das man einen einzigen Admiral dorthin schickt obwohl 2 Kaiser ausgeschaltet wurden.
      Whatever
    • Mit einer Nacht Abstand hat sich mein Ersteindruck von „Was ein Bullshit“ in „Ist eigentlich ganz okayish“ gewandelt. Gesetz dem Fall, diese Spoiler entpuppen sich nicht doch noch als Fake, wovon ich aber eigentlich nicht ausgehe.

      Dass Kid und Law dasselbe Kopfgeld bekommen wie Ruffy, halte ich noch immer für Nonsense, der sich nicht mal ansatzweise logisch erklären lässt. Drei Punkte stoßen mir hier sauer auf:

      • Ruffy lag vorher eine gute Milliarde über den beiden. Ihr Sprung ist damit sowohl absolut, wie auch relativ, deutlich größer, als seiner. Bei weniger Leistung. Nicht nur im Wano Arc, sondern auch in der Retrospektive des bisherigen Mangas.
      • Nicht nur brauchte es sie beide, um Big Mom zu besiegen, während Ruffy gegen Kaido im Zweikampf gewonnen hat (wenn auch mit Vorarbeit von Dritten), auch waren es gar nicht sie höchstselbst, die ihr den Gnadenstoß versetzt haben. Das hat die Explosion für sie erledigt.
      • Mit ihrer Erhöhung haben beide nun ein deutlich höheres Kopfgeld, als Blackbeard, sofern dieser zwischendrin nicht auch noch eine Erhöhung eingeheimst hat. Sollten die Kaiser, als eben jene Piraten, die über die Neue Welt herrschen und offiziell dem One Piece am nächsten sind, nicht die höchsten Kopfgelder unter den Piraten haben, um diesen Ruf auch zu zementieren? Und was bedeutet das überhaupt für Buggys (neues) Kopfgeld? Was hier geschieht, ist imo eine Diskreditierung des Titels „Kaiser“.


      Im Kontext zu Kid und Law mag Punkt 3 noch ein kritischer Punkt sein, mit Blick auf Buggy relativiert sich die Sache gleich aber auch ein Stück wieder.

      Denn: Das Konzept der Kaiser ist belanglos geworden. Zwei der vier Kaiser sind gefallen, die Yonkou Saga endet zudem auch mit dem nächsten Kapitel. Ruffy und Buggy mögen jetzt öffentlichkeitswirksam als Kaiser tituliert werden, wirklich von Bedeutung ist das aber nicht mehr, da es nicht mehr allzu lange dauern wird, bis sich Ruffy zum Piratenkönig krönt.
      Diese Ernennung ist politisch, nichts weiter. Die Weltregierung möchte wohl schlichtweg weiterhin den Eindruck waren, dass sich an den Machtverhältnissen unter den Piraten gar nicht so viel verändert hat. Man will den Schein waren, dass der Aufstieg eines neuen Piratenkönigs nicht zum Greifen nahe ist. Wir Leser wissen es allerdings besser.

      Buggy ist das Sinnbild für diese bevorstehende Entwicklung, denn schon seine Ernennung zum Shichibukai war rein politisch. Auch hier wollte man seitens der Weltregierung ein längst überholtes System in der Öffentlichkeit bewahren. Dafür entschied man sich für einen Mann, der beim GE durchaus für Furore gesorgt hat. Wenn auch unfreiwillig und eher zufällig. Der Umstand, dass er einst unter Roger gesegelt ist und inzwischen ein großes Heer hinter sich weiß, genügte den Gorosei, um seine Ernennung in der Öffentlichkeit zu rechtfertigen.

      Gleichwohl stellte es aber den Anfang vom Ende dar. Erst fiel ihnen mit Law ein weiterer Shichibukai in den Rücken, nur damit kurz darauf mit Doffy ein Weiterer besiegt werden sollte. Damit waren direkt wieder zwei Plätze offen. Das Resultat war nunmehr die Abschaffung dieses längst überholten Systems.
      Und nichts Anderes erwartet uns auch bei den Kaisern. Ruffy ist gerade dabei diese Institution zu überflügeln und ad absurdum zu führen. Weit ist der Weg dahin auch nicht mehr, weswegen Oda seinen Lieblingsclown nutzen dürfte, um diesen Umstand, diesen nahenden Umbruch auf Seiten der Piraten, zu versinnbildlichen. Mehr dürfte da gar nicht hinterstecken.

      Mit dieser Perspektive, kann ich mit dieser Entscheidung seitens Oda durchaus leben, da er damit ein klares Zeichen setzt. Mir wäre es zwar lieber gewesen, und ich hätte das auch konsequenter gefunden, hätte er das Konzept der Yonkou nun auch mit dem Ende der Yonkou Saga vollständig abgeschafft. Aber sei‘s drum…
      Das Unausweichliche steht nichtsdestotrotz bevor und die Kopfgelder von Kid und Law, so ungerechtfertigt diese Summen im Vergleich zu Ruffy auch sein mögen, dürften unterm Strich ein weiterer, mehr oder weniger subtiler, Hinweis von Oda dahingehend sein, dass die Kaiser ein Auslaufmodell sind.
    • _Flamingo schrieb:

      Ich finde es gut, dass Buggy nun ein Kaiser ist. Zu einem Kaiser braucht es mehr als nur körperliche Stärke.
      Meinst du, ein König könnte ein König sein ohne die nötige Stärke, sondern nur mit politischen Einfluss und Süßholzgeraspel?

      Dieser König würde innerhalb eines halben Tages entthront werden
      Stärke ist meiner Meinung nach ein größerer Faktor, um ein Kaiser zu werden, und zu bleiben zumal niemand einem Schwächling folgen würde
      Legende hin oder her
    • Feldwebel schrieb:

      Das Wano noch einen weiteren Akt kriegt, finde ich jetzt nicht gut, was soll noch passieren?

      Ich finde es seltsam das man einen einzigen Admiral dorthin schickt obwohl 2 Kaiser ausgeschaltet wurden.
      Whatever
      Eigentlich ganz einfach: es gibt noch einiges zu klären!
      Zum einen muss das Land unter Shogun Momonosuke erst einmal wieder in Ruhe aufgebaut und Frieden finden.
      Zudem benötigen Ruffy und seine Crew noch weitere Infos über den Road Porneglyphen von Kaido und wo sich der 4. und letzte befindet.

      Zudem wird auch Zorro noch so einiges über die Schwerter wissen wollen, sowie auch ein nun möglicher Leaks über seine Herkunft / Herkunft seiner "Heimatstadt" Shimotsuki.

      Yamato muss noch Ruffy gegenüber verdeutlichen, wieso Sie als 10. Nakama mit darf und mit Sicherheit noch die ein oder anderen wichtigen Informationen über das weitere Geschehen.

      Denke Oda könnte mit Kapitel 1054 (nach der 1 Monat Pause) den 3. Akt beenden und wir erleben bald das Weltgeschehen.
      Rechne damit, dass bald der Elbaf Arc. offiziell angekündigt wird, weil vielleicht Prinz Loki irgendeine Dummheit vorhat und die Elbaf Weisen nun Probleme befürchten.
      Wie das dann mit den Wano Arc. in Verbindung zu bringen ist ... bleibt Oda´s Geheimnis.
    • Mir ist klar, Buggy ist der Lieblingscharakter von Oda.
      Ich hätte es mir eher vorstellen könne, dass Buggy die ganze Zeit heimlich hinter Ruffy hinterhersegeln würde, auch wenn Buggy und Ruffy sich seit Jahren, zuletzt muss es in Impel Down gewesen sein also VOR dem Timeskipt. Seitdem hatten beide nix mehr miteinander am Hut gehabt.

      Buggy als Kaiser macht das Stärkesystem des Kaisersystems irgendwie obsulent.

      Was ich interessant fand, so zumindest habe ich gehört, dass wohl etwas mit King und Queen passiert sein sollen, denn jemand, der die Spoiler hochgeladen hat, zeigte ein Bild von einer halben zerrissenen Spielkarte, auf der einen Seite den König und auf der anderen Seite die Königin
    • Ich äußere mich ungerne zu Spoilern, weil im Kapitel es dann doch oft ganz anders ist bzw. vieles falsch verstanden wurde etc. aber die Spoiler dieses Kapitel mit dem neuen Kaiser und den neuen Kopfgeldern lassen sich dann ja doch kaum falsch verstehen. Da würde nur helfen, wenn das doch tatsächliche fake news wären, wovon ich nicht ausgehe.

      Wenn Buggy wirklich neuer Kaiser geworden ist, muss ich sagen hat Oda mich bekommen. Ich dachte, dass das safe Kid und Law sind oder zumindest Kid. (Einzige was denen fehlt mMn ist die große Crew/Flotte und unterstützende Königreiche.) Nachdem die Woche aber doch viel über Buggy spekuliert wurde, und das Cover von Band 25 als foreshadowing gesehen wurde, muss ich sagen überrascht es mich zum heutigen Tage nicht mehr, ich hatte Zeit darüber nachzudenken ob Buggy denn passen würde. Und wie viele schon geschrieben haben, passt es gar nicht so schlecht. Natürlich ist dazu zu sagen, dass Oda hier nicht nachdem Prinzip gegangen ist, welches die derzeit 4 Stärksten Piraten sind. Ich glaube aber auch wer so den Spot der Kaiser versteht, glaubt auch dass die Kopfgelder auch nur nach reiner stärke vergeben werden, und das ist natürlich nicht der Fall. Dazu gleich mehr.

      Es geht vielmehr um die Ausstrahlung die Buggy auf die Welt bzw. auf Marine und Co haben. Wer ernennt denn wirklich einen Kaiser? Soweit ich das verstanden habe ist das nicht die Weltregierung, dazu werde ich mich aber glaube nochmal genauer informieren bzw. mich genauer mit auseinander setzen was wir genau über das ernennen eines Kaisers wissen. Da Luffy ja eigentlich schon Kaiser ist, hier war es Morgan der dies einfach in seiner Zeitung so behauptet hat Aufgrund der Vorkommnisse in WCI-Arc , wenn ich mich recht entsinne, ist eigentlich nur Buggy als neuer Kaiser ernannt worden. Ich hoffe wir bekommen ein paar Hintergründe wie es dazu kam. Aber ich erkläre mir das mit Buggy so, dass die Wirkung die er nach außen hat, Ausbruch aus Impel-Down, überleben des Marinefordkrieg, das scharen von vielen starken gefangenen aus Impel-Down um sich herum, zusammen mit Shanks auf Rogers Schiff, und nun das vermutliche entkommen als Samurai der 7 Meere vor der Marine werden wohl den Ausschlag gegeben haben. Ich kann mir vorstellen dass er sich dann auch in letzter Zeit noch ein wenig einen Namen gemacht hat durch Einnehmen diverser Territorien.

      Ich verstehe dass das nicht jedem gefallen mag. Aber ich finde genau sowas macht One Piece aus. Oda nutzt nicht immer das offensichtliche, natürlich ist Buggy nicht stark genug um nur gegen einen der anderen Kaiser im entferntesten mitzuhalten, aber Buggy machen andere Sachen gefährlich. Und da Buggy schon seitdem East-Blue ein begleiter der Serie ist, und gerade mit dem Cover von Band 25 könnt ich mir gut vorstellen dass Oda mit Buggy noch einen bestimmten Plan hat, wo es am Ende Sinn macht, dass Buggy 1.) diese Teufelsfrucht bekommen hat und 2.) den Einfluss eines Kaisers benötigt.

      Zu den Kopfgeldern kann ich nur hoffen dass dies fake ist, denn selbst wenn man sagen würde die drei (Kid,Law und Luffy) wären gleichstark. Dürften diese niemals das selber Kopfgeld haben. Wie vorhin schon erwähnt macht das Kopfgeld noch einiges mehr aus. Und es gibt so viele Gründe warum Luffy einen Eindeutigen Vorsprung zu den anderen beiden haben müsste.
      -Da wäre zum einen seine Teufelsfrucht - und es nicht lange her wo wir von der WR gehört haben dass diese so gefährlich ist, dann das damit verbundene Nika aka Joy-Boy erwachen.
      -Dann sein Einfluss als Kaiser und seine dazugehörige Flotte.
      -Dann das er Nico Robin in der Crew hat. Wobei ich nicht weiss ob Oda da eben unterscheidet und Nico Robins Gefahr auf die WR rein sich in ihrem Kopfgeld widerspiegeln soll und nicht mit wem sie -unterwegs ist.
      -Dann weiß die WR dass Luffy alleine Kaido den Rest gegeben hat. Und das Luffy das Attentat der CP0 überlebt hat.
      -Und zu guter Letzt ist Luffy, wenn ich mich recht entsinne als Ziel Nummer 1 ausgewählt worden, was ausgelöscht werden soll... - wie kann man dann das Kopfgeld mit Kid und Law gleichsetzen, wenn man dazu noch bedenkt, dass er zuvor einen Vorsprung von +1er Milliarde hatte.

      Zudem kommt, dass das Gerücht auch noch behauptet dass die drei ein Kopfgeld von unter 3 Milliarden haben.... Ich kann mir wenn dass nur erklären, dass Oda noch Spielraum haben will für weitere Kopfgeld-Erhöhungen. Und dass das gleichhohe Kopfgeld ein wenig entgegen wirken soll, wie stark Luffy nun eigentlich ist bzw. wie Oda uns dies dargestellt hat im Vergleich mit Kid und Law. Aber vielleicht sind die Spoiler ja doch tatsächlich Fake, denn mit den Kopfgeldern kann ich mich beim besten Willen nicht anfreunden. Und wenn es so kommt hoffe ich, dass wir ein wenig Erklärung dazu bekommen, wobei mir keine gute Erklärung dazu einfallen mag.

      Ich werde abwarten, und hoffen dass wir noch ein wenig genaueres hören werden. Und sonst einfach bis Freitag warten. Danach haben wir ja 4 Wochen Zeit dass alles unter die Lupe zu nehmen.

      Ich bin sehr gespannt ob noch ein krasser Cliffhänger auf uns wartet.
      "Tut Mir Leid Ich Konnte Mich Nicht Richtig Von Dir Retten Lassen. Vergib Mir!"