Geographie der Welt von One Piece

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Member of cp9 schrieb:

      Soweit ich das richtig verstanden habe, kann jedes zivile Schiff den Weg über die Red Line nehmen, egal ob reich oder arm. Das einzige Problem in dem Fall ist die Bürokratie, die Monate oder sogar Jahre dauern kann.

      Nicht ganz mein Lieber, Schiffe kommen überhaupt nicht rüber laut Hachan lediglich einzelne Personen soweit ich das verstanden habe und es sagt auch bisher nicht wie einzelne Schiffe nun über den Calm belt kommen

      Es gibt bisher 6 Möglichkeiten über den Calm Belt zu kommen

      1. Seesteine (erst seit 11-12 Jahren möglich)

      2. Mit entsprechenden Tieren (Siehe Boas Schiff)

      3. fliegend wie Chopper

      4. schwimmend wie Rayleigh

      5. mit entsprechenden Maschinen wie Schaufelräder, dampfbetriebene Schiffe etc, halt Schiffe die nicht auf Wind angewiesen sind

      6. rudernd?, ziemlich gefährlich bei bei den Seekönigen

      mehr fallen mir leider nicht ein

      Möglich ist auch die Brücke von Tequila Wolf

      Wie es aber zivile Schiffe, Marineschiffe etc jetzt rübergeschafft haben? alle Schiffe, sei es die von Don Krieg etc hatten nun nicht den Eindruck gemacht als wären sie was anderes als Segelschiffe oder hätten Vorrichtungen zum Rudern, was schon sehr gefährlich ist wenn man nicht grade Ray oder Momonga an Bord hat. Und selbst Momonga halte ich jetzt nicht für so stark das er eine ganze Horde von Seekönigen aufhalten könnte. Lediglich die Seestein bieten einen einigermaßenen Schutz den Calm Belt zu überbrücken, alle anderen Dinge sind doch sehr speziell bzw. mehr als gefährlich
      A Laser beam of Epicness
    • Joa die Welt von One Piece hab ich auch noch nicht ganz verstanden. Zu der Sache, wie denn Sanji zum East Blue gekommen ist: Ich wette beim Rivers Mountain gibt es eine Möglichkeit, dass man nicht auf die Grand Line segelt, sondern zu den anderen Blues kommt ( vllt muss der Wind mitspielen und dann dreht sich das Schiff per Segel in eine andere Richtung :P ). Was ich auch nicht verstehe ist, wie man von der letzten Insel Unicon wieder zu den Blues kommt. Muss man dann den ganzen Weg wieder zurück zum Rivers Mountain? Kann man überhaupt von der Grand Line wieder in die Blues auser durch den Calm Belt? Außerdem finde ich es schade, dass wir den East Blue und die Grandline gesehen haben, aber wahrscheinlich nie die anderen Blues zu Gesicht bekommen werden.
    • West Blue, North Blue & Neue Welt

      NB= North Blue, SB= South Blue, WB= West Blue, EB= East Blue, MJ= Mari Joa, CB= Calm Belt, RL= Red Line, GL= Grand Line, P= Paradies, NW= Neue Welt

      Es gibt wirklich zahllose Geheimnisse und diese jetzt nocheinmal niederzuschreiben halte ich für unangebracht, vielmehr sollte man sich gezielt welche hinaus picken, wenn es Hinweise auf deren Lösung gibt. Diese wären zB wieso Unikon anscheinend nicht bereist werden kann, wie Schiffe vom NB/WB in den East Blue/South Blue kommen oder was bei Unikon mit der Strömung passiert, die ja angeblich vom RM einmal herum führen soll. Aber egal, ich möchte jetzt auch nicht auf so etwas eingehen, sondern einen anderen Sachverhalt ansprechen: West Blue, North Blue und die Neue Welt.


      Seit W7 wissen wir, dass es der Marine durchaus möglich ist, zwischen den Ozeanen zu wechseln. Betrachtet man die Geographie genauer, so kann man wohl theoretisch davon ausgehen, dass eine Reise zwischen Paradies, EB und SB gut machbar ist, ebenso wie der Weg zwischen NB, WB und NW. Doch hier stellt sich dann die gleiche Frage, wie sie zB Passagier-Schiffe betrifft: Wie wechseln sie zwischen durch die RL abgetrennten Blues?! Richtig! Eine Möglichkeit, eine sichere, ist MJ. Ausgehend davon gibt es finde ich ein paar interessante Schlussfolgerungen:
      • Zum einen wäre es schonmal viel kürzer für die Marine im NB/WB, direkt über die NW zum HQ zu gelangen. Ansonsten müsste mehr als die Hälfte der GL nocheinmal bereist werden um zum Ziel zu gelangen. Plausibel, oder?! Doch tun sich mMn gewisse Fragen daraus auf. Die wichtigste für mich ist, was passiert mit 'standard' Marineeinheiten die zum HQ gerufen werden und die durch die NW müssten?! Wie wir wissen ist in der NW die Elite der Piraten vertreten. So würde es doch nicht wirklichpassen,wenn Einheiten, wie wir sie aus dem EB kennen, so einfach über die Abkürzung durch die NW zum HQ gelangen können. Dabei lasse ich erstmal mögliche Gründe wieso Einheit XYZ zum MHQ gerufen wird, sowie die Chance außer acht, dass man überhaupt auf überlegene Feinde trifft. Es wäre schlicht und einfach möglich und deshalb finde ich es auffallend. Mir fallen nur zwei recht plausible Antworten darauf ein:
      • Erstens, solchen Truppen wird dieser Weg strikt untersagt, da es in der NW nur solchen erlaub ist, die würdig für den Außenposten dort sind.
        Zweitens, wäre es möglich das im NB/WB eine andere Art von Zustand herrscht?! Dies soll bedeuten, ob dort nicht gar der Schnitt der Ränge, die auf den Blues für Ordnung sorgen sollen, viel höher als im EB/SB ist? Dabei fällt mir die Aussage ein, dass der EB als schwächster Blue gilt. Inwieweit dies auch für den SB gelten könnte bleibt unklar, doch man hat sich doch immer gefragt woran das liegen könnte. Immerhin kam der PK und auch Dragon aus diesen Gewässern! Hingegen passt die Aussage fast perfekt zur geographischen Lage, worauf ich hinaus möchte. Der 'schwächste' Blue - schwach, obwohl er eben Genannte hervorbrachte - grenzt an das Paradies, den schwächeren Teil der GL. Es wird vllt nur ein Zufall sein, doch interessant ist es alle mal.
      • Schließt man nun im Umkehrschluss auf die NW und damit auch auf den NB/WB, so könnte man behaupten, dass einer von den Beiden der gefährlichste Ozean ist. Nur so nebenbei, damit möchte ich sagen, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass uns der SB niemals als der gefährlichste vorgestellt werden wird. Eine weitere Frage ergibt sich - eine die fast schon beantwortet ist: Wieso ist das so?
      • An den schwächsten Ozean, den EB, grenzt das Paradies, der ungefährlichere Teil der GL. Das Größen wie Roger oder Dragon an diesem Ruf nichts ändern konnten sagt mir, dass es einen entscheidenen Grund geben muss, wieso nicht gar der EB als Gefährlichster betitelt wird. Womit hängt es also sonst zusammen? Richtig, mit dem Teil der GL. Das Paradies ist nunmal bei weitem nicht so krass wie die NW, das wurde uns vielfach beschworen. Mir scheint es daher keines Wegs falsch, hier den Grund zu suchen und zu finden. Ungekehrt heißt dies dann, dass entweder der NB oder der WB der gefährlichste Ozean sein muss! Dies wird an der NW liegen, die trotz des Calm Belt, trotzdem ihre Einflüsse auf die angrenzenden Gewässer hat.
      • Ist also nun abwegig zu denken, dass Marinetruppen die im NB oder WB stationiert sind, auf einem höhren Niveau sind als jene in den anderen Blues?! Der potenzielle Wahrheitsgehalt dieser Aussage, müsste eigentlich alleinig wegen der Wertung des EB zutreffen. Hinzu kommt meine Theorie über eine mögliche Rückreise zum HQ, die theoretisch immer mal stattfinden kann. Nochmal zum Festhalten, ich denke das der NB und der WB, die gefährlichsten Blues sind und zwar auf Grund der Nähe zur NW!
      • Was hat das hier nun gebracht? Ich fand es einfach mal interessant runterzuschreiben. Es ist gut möglich das ich daneben liege, doch im Moment, auf dem derzeitigen Wissensstand, gehe ich nicht davon aus das ich allzu falsch liege. Auch ist das Ergebnis zu dem ich kam, wohl nicht derart gewichtig, dass es einige weitere Geheimnisse aufdecken könnte - noch nicht.
      _______
      • In anderen Diskussionen könnte ich mir aber ein weiteres Thema denken und zwar inwieweit es Piraten aus diesen Gefilgen beeinflusst hat, in der Nähe zur NW ihre Reise zu starten und - wenn es sich als wahr herausstellen sollte - von hochrangigeren Offizieren als solchen wie im EB/SB verfolgt zu werden.
      So, das war der kleine Gedanke.
      Oda = Gott.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von dDave ()

    • Geographie der FMI

      So, mit unserem neuen Kapitel wurde uns erstmalig ein detailliertes Bild von der FMI gezeigt, ich hoffe, dass auch jeder Leser dieses Posts weiß, wie die FMI so in etwa aussieht, sonst kann er sich gleich eine andere Theorie anschauen^^





      • Viele sind jetzt wahrscheinlich etwas verunsichert, wegen der Sache mit den Mangroven. Aber wenn man sich oberes Bild anguckt, sieht man, dass das Sabaody Archipel und die FMI weit auseinander liegen. Bedeutet, dass wenn die Ursprungs-Mangroven in der FMI verwurzelt sind, müssten diese schräg sein, sodass sie eine Verbindung zwischen SA und FMI herstellen können. Somit, kann man davon ausgehen, dass es auch an anderen Orten Mangroven gibt! Einer dieser Orte scheint eben die FMI zu sein und da diese direkt unter der Redline, Mary Joa ist, könnte man vermuten, dass sie möglicherweise "Stützpfeiler" der Redline sind. In eine Welt in der die Geographie so regelmäßig und so strukturiert ist, wäre das sehr wohl möglich. Es muss ja nicht überall so sein, aber gerade in einem der wichtigsten Ortspunkte der OP-Welt könnte sowas durchaus möglich sein. Zudem könnte es mehrere geben, da mehrere milliarden Tonnen Stein wahrscheinlich auch mehr als bloß zwei Stützpfeiler brauchen. Anderswo würde man ja auch eigentlich keine brauchen, da außerhalb der GL wohl die Redline mit dem Erdboden verwachsen ist, sonst könnte es dort schnell zu Beben kommen oder durch Naturkatastrophen oder Menschenhand könnte dank der Stützpfeiler die Redline zum Einsturz gebracht werden, das ja sowieso unoriginell wär, da wir schon sowas im SA hatten.

      • Letzendlich könnten es zwar Stützpfeiler sein, aber nicht unbedingt aus Mangroven sondern vielleicht aus Erde, da das bedeuten würde, dass die FMs es per Hand erledigt haben und wenn man sich so deren Ungetüme, wie Surume oder diese Bestien auf denen die Fischmenchen geritten sind ansieht oder dieser riesen Aal und der Wal, die scheinbar so groß sind wie Teile der Insel selbst, dann kann man sich schon vorstellen wie die Meeresbewohner es geschafft haben solche großen Architektonischen Herausforderungen zu bewältigen. Die MB werden auch schon sicherlich vor mehr als lächerliche paar hundert Jahre gelebt haben. Deren Vergangenheit wird bestimmt bis in die OP-Steinzeit verlaufen^^! Auf jeden Fall haben sie sich wohl damals am wohl idealsten Fleck im Untergrund niedergelassen und haben sich dort eine neue Welt erbaut...
      Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.
    • Wir haben nun seit einigen Kapiteln einen Einblick in die Geographie der Fischmenscheninsel gesehen. Klar ist, dass sie aus mehreren einzelnen Blasen und somit Inseln aufgebaut ist. Einige Kleinere Blasen schweben sogar in größeren, sodass es viele verschiedene Distrikte auf dieser Insel gibt. Eigentlich könnte man die Fischmenscheninsel fast als Unterwasserarchipel bezeichnen. Was mich aber verwirrt ist, dass wir bisher kaum abgrenzen können, wo sich welcher Abschnitt wirklich befindet. Ich gehe das mal Ort für Ort durch.

      Die Hauptinsel (Oder besser gesagt: Eine der Hauptinseln) beheimatet so wie es aussieht hauptsächlich Meermenschen. Uns sind Orte wie der Coral Hill, etc. bekannt. Leider fehlt uns aber noch eine Übersichtszeichnung, wie sie wir eigentlich von bisher jeder Insel bekommen haben. Die vermisse ich bisher schmerzlich.
      Dann wurde uns der Fischmenschen-Distrikt vorgestellt. Ich frage mich: Liegt dieser außerhalb der Hauptblase oder in der Hauptblase am Boden? Ich weiß es nicht. Ebenso stellt sich mir dieselbe Frage über den See-Wald. Es gibt eine Blase, die aber irgendweo am Boden aufhört, somit keine Kugel, sondern eher eine Halbkugel bildet. Der eigentliche Wald ist also von Wasser umgeben ebenso wie Otohimes Grab, vor dem Jimbei saß. Deshalb halte ich es für wahrscheinlicher, dass der Wald außerhalb der Hauptinsel liegt - Verdammt ich will eine Übersicht - Aber gut, wenigstens über den Palast wissen wir, dass er in einer kleineren Blase in der Hauptblase liegt.

      Neben der Lage der Orte verwirrt mich weiterhin der Wasserpegel. Ok, auf der Hauptinsel ist die Lage relativ klar. Der Fischmenschen-Distrikt scheint unter Wasser zu liegen und die Noah ist während des Bündnisschlusses zwischen Van der Dekken und Jones geflutet. Später, als Okta von Dekken mit einem Pfeilhagel verfolgt wird, ist die Noah aber wasserfrei. Da frage ich mich nach dem Mechanismus, wie sie das angestellt haben. Ich schätze mal, dass Fenster immer gecoated sind und es dann ein Pumpensystem geben muss.
      Dasselbe Problem ergibt sich auch im königlichen Palast. Die Umgebung befindet sich vollständig unter Wasser. Zu Beginn, als die Strohhüte in den Palast eingeladen werden, ist selbiger geflutet. Ein Kapitel später allerdings nicht mehr. Bei Shirahoshis Turm sieht man ein Coating, was den Balkon einschließt. Auch hier würde mich das Pumpsystem interessieren und ich hege gute Hoffnung, dass Oda darauf noch genauer eingehen wird.
      27.04.2012: Monster Bash in Berlin! - 01.05.2012: Set Your Goals in Köln! - 04.05.2012: The Swellers in Köln!

      Guybrush Threepwood - Mighty Pirate - Go for Pirate King!
    • Geographie der Fischmenscheninsel(n)


      Man kann auf jeden Fall sagen, dass die große mittlere Blase, sozusagen die Hauptinsel ist.
      Bei ihr ist ein normaler Eingang für Schiffe, der Log Port hat direkt auf diese eine Blase gezeigt, also kann man davon ausgehen, dass die anderen "Insel", bzw Blasen sozusagen angehängt sind, aber nicht durch den Magnetstrom als, sagen wir einmal, Die Fischmenscheninsel deklariert wurden. Auf diesem Teil sind die Einkaufstraßen, ein Hafen, damit verbunden wohl auch Werkstätten, bzw Decks und die Wohnungen im Wasser. Auch haben wir das Cafe und ähnliche "Pubs" in dieser Blase. Richig dürfte dennoch sein, dass hauptsächlich Meermänner und Meerjungfrauen dort hausen. Aber das ist wohl reine Eigenbeobachtung. Wir haben zwar auch einige Fischmenschen gesehen, aber dennoch meist Meermänner und Meerjungfrauen.
      Die Blase darüber dürfte wohl ziemlich sicher der Palast sein, da dieser durch eine Art Öffnung direkt an die Hauptblase anknüpft und die Blasen, meines Erachtens nach, in einander gehen. Dort oben haben auch nur wenige Leute Zugang und somit ist diese Blase abgeschottet von dem Rest. Außer das diese zwei Blasen durch eine Röhre, oder einfach einen Tunnel mit einander verbunden sind, kann und muss man auch nicht mehr sehr viel sagen.

      Interessant wird es durchaus erst bei den Themen über den "Sea Forrest" und dem "Fischmen District".
      Eines kann man wohl sagen und das ist, dass beide außerhalb der großen Blase liegen. Beim Fischmen District und somit eben Noah ist es so, dass es zwei Punkte gibt, welche auf jeden Fall darauf hindeuten, dass dieser außerhalb der großen Blase liegt.
      • Man sieht Noah, mit Schiff bei riesigen Bäumen, wol eher Mangroven
      • Beim Angriff von Hodi und Mannen wurde von einem Eindringen gesprochen, was eigentlich nur heißen kann, dass sie von außerhalb in die Hauptblase einmarschiert sind. Auch wie das Ganze dargestellt wurde, mit dem Posten beim "normalen" Eingang in die große Blase.

      Aber man kann, denke ich, davon ausgehen, dass der District nicht in einer Blase, oder in einer Kupel ist. Rein augenscheinlich sieht ist für mich einfach weniger danach aus.
      Beim Sea Forrest gibt es auch Indizien.
      • Dadurch das alle Schiffe durch eine Strömung dorthin getrieben werden, würde ich meinen, dass es nur außerhalb eine Blase funktioniert.
      • Es steht dort, soweit man sieht, alles unter Wasser, mal abgesehen von der Kupel unter welcher Franky und die Sunny sind.
      • Den und Kamy sagten, dass Jinbei nicht in die große Blase darf, aus was für Gründen jetzt auch immer, aber somit sollte sicher sein, dass es außerhalb liegt ;D.

      Ich würde meinen, dass der Sea Forrest die linke untere Kupel ist. Denn es gibt dort eine Blase/Kupel, dass wissen wir jetzt. Der Wald ansich, müsste rein theoretisch einfach auf dem Grund sein, denn sonst sollten die Bäume nicht wachsen können.

      Zu dem Pumpsystem sag ich einmal nichts, denn das hat mit der Geographie eigentlich garnichts zu tun.

      Gruß Lotuz
    • Da ich keinen anderen und passenden Thread gefunden habe, poste ich das mal hier. In der aktuellen Jump liegt ein Booklet bei das sich: One Piece 15th – Dive to Grand World" nennt. Enthalten ist u.a. eine Weltkarte:




      Eine erste kurze Übersetzung von Greg, hat folgende Orte verraten:

      Sambas sea region (near Baratie) サンバス
      Polestar Archipelago (location of Logue Town)
      Yotsuba Island (Location of Shells Town)


      Quelle: The One Piece Podcast/ Greg
    • Cailon schrieb:

      Ich find bei diesen Inseln, genauso wie bei der Redline logischerweise, eher bemerkenswert, dass dies auch ein Weg ist, auf die GL zu gelangen, aber bisher war von diesem Weg in OP keine Rede. Dabei müsste das doch die Alternativroute zum gefährlichen und engen Rivers Mountain-Zugang sein, man könnte sogar einen Kanal bauen o.ä.

      Das ist unwahrscheinlich da, ich hab mir die Karte nicht nochmal angeschaut bin mir aber ziemlich sicher, die Insel dann von der GL über den Calm Belt rüber in den Blue reichen müssten und das is weit!

      Viel interessanter ist doch eigentlich, wie Schiffe nach Unicon zum Anfang der GL zurückkommen, m¨ssen die nochmal die ganze Strecke zurück oder ohne Schiff über die Redline.
      Der andere Weg wäre unter der Redline durch. Aber wie geht das ist da auch ein Loch mit einer zweiten FMI oder nur ein Loch. Wenn dort aber ein Loch ist wieso f¨hrt dann dort niemand so in die NW nach Unicon zum One Piece.
      Es ginge noch ein Strom über den Rivers Mountain, aber wo käme der dann raus? Auf der GL? Dann wäre man ja nie draussen.
      Vielleicht endet er im SB, das w¨rde erklären warum GR vor seiner Hinrichtung im SB war.

      Da ich kein besseren Schluss finde ist das das Ende.
      Randomzitat
      Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
    • Hallo Leute,

      hier meine Vermutungen:

      Wenn man sich allein die Karte anschaut scheint es nicht so das große Problem zu sein zur letzten Insel Unicon zu kommen. Die Entfernung kann es jedenfalls nicht sein, wenn man sich erstmal in der neuen Welt befindet. Überlegt mal, wie schnell sich Marine, Kaiser und 7 Samurais so generell auf dem Wasser bewegen können bspw. wie schnell alle zum Marine HQ gekommen sind zu Aces Hinrichtung; vor allem Shanks Geschwindigkeit ist doch beachtlich gewesen, wenn er sich vorher noch in der NW mit Kaido gemessen hat und zu dem Zeitpunkt ja wohl auch nicht genau vor der Redline war.

      Es muss also Gründe geben, die ein Ansteuern auf Unicon permanent verhindern. Auch schließe ich aus, dass es einfach ist die Insel zu erreichen, aber die 4 Kaiser eine sogennante demilitarisierte Zone um sie gebildet haben und sich irgendwann mal darauf geeinigt haben die Insel gar nicht zu betreten. Denn so wäre es bspw. für Big Mom einfach gewesen die Insel zu betreten und zwar als Kaido geschlagen, WB tot und Shanks grade am HQ ankommend war.

      Ich vermute, dass es so etwas wie ein unüberwindbares Hindernis vor der Insel gibt. Irgendwelche Wasserströmungen zum Beispiel, da auch die Magnetströme zusammenlaufen, könnte ich mir vorstellen, dass auch das Wasser komisch zusammenläuft und dann eventuell auch wieder unter der Redline durchgeht. Nur ist die Strömung so stark, dass man von der anderen Seite nicht unter dem Rivers Mountain durchkommt. JEdenfalls sorgen die Strömungen dafür dass man die Insel nicht betreten kann und in den North oder West Blue abgedrängt wird. Der Schlüssel könnte das Verstehen der Seekönige sein, die einem sagen was man zu machen hat. Das würde erklären warum Gold Roger da war und es Luffy gelingen könnte. Wer sonst hat noch diese Fähigkeit.
    • Zur Theorie möchte ich gar nicht viel sagen, außer das sie nicht schlecht ist. Es muss auf jeden Fall etwas geben was das betreten oder finden verhindert, die Entfernung kann es wirklich nicht sein.

      Nur ein kleiner Fehler. Kaido wurde von Shanks nicht besiegt, das wäre unlogisch. Eher hat er sich zurück gezogen als er seinen eigentlich Plan, WB in den Rücken fallen, als gescheitert ansehen musste. Und ob BM überhaupt ein Interesse hat Unicon zu finden, steht bisher in den Sternen. Auch würde ich mich nicht auf die Geschwindigkeiten bei OP festlegen. Das ist wirklich so eine Sache die bisher eher getrost ignoriert wurde von Oda. Er hat uns bisher nicht einmal wirklich gezeigt wie lange es von A nach B braucht.

      Ich glaub auch weniger das es wirklich das Betreten der Insel ist, als viel mehr das Finden. Oder vielleicht auch beides. Müßiges Thema, soviel steht fest^^.
    • Die Theorie das die 4Kaiser vilt das Hinderniss sind find ich nicht so ganz passend , weil vorallem BB unicon sucht bzw. überlegt wie e an dieses "Hinderniss" vorbei kommt.Dies Hinderniss muss wircklich gewaltig sein und selbst für rafinierte TF Nutzer ein Hindenriss sein sollte und wo man selbst nicht hinfliegen kann.Ich persönlich erwarte mir viel von diesem Hinderniss.Aber überhaubt bis zu diesem Hinderniss zu kommen gibt es genug schwierigkeiten.Denn ich glaube kaum das man die 4 Kaiser/7Samurai/Weltregierung/Andere starke Piraten umgehen kann , also wir könnn nur fantasieren was für ein Hinderniss das wohl sein mag.
      Und nur mal so am rande es könnte doch auch sein das die Insel von einem Tiefseemonster bewacht wird.Hies es nicht einmal das nur WB ein Monster oder so in der art aufhalten konnte?Ist nicht vilt dieses Monster gemeint? Falls ich da falsch informiert bin nicht böse sein^^
    • Warum nicht einfach rüberhüpfen?

      Was ich mich einfach schon so lange frage ist: Warum "hüpft" die SHB an der Spitze vom Rivers Mountain nicht einfach die Seite zur neuen Welt runter. Natürlich nur ganz hypothetisch, aber mit dem heutigen Stand, der Thousand Sunny inklusive diesem Burst-Schub könnte doch die Bande oder jeder andere über den RM springen und sich mit dem Fallschirm in die Nähe von Unicon fallen lassen.

      Ich meine, theoretisch müsste man von der Spitze des RM schon Unicon sehen können :D. Außerdem war die SHB noch nie so nah an Unicon wie eben am RM.

    • Soweit ich weiß, wie dein Bild ja eigentlich auch bestätigt, laufen ja die Strömungen der vier Blues in der Spitze des Rivers Mountain zusammen, und von da aus dann runter zur Grandline. Unicon befindet sich auf der anderen Seite des Rivers Mountain, was ja ebenfalls anhand deines Anhangs zu erkennen ist. Zwei Probleme diesbezüglich also:
      1. Die Strohhutbande ist bereits am Anfang der NW angelangt. Sie müssten also den ganzen Weg, den sie bisher gemacht haben, zurücksegeln, um wieder am Eingang der Grandline zu landen.
      2. Wie soll ein Schiff von dort aus den Rivers Mountain passieren? Die Strömung kommt aus genau der Richtung (von allen 4 Blues auf einmal!), in die sie müssten. Wie soll ein Schiff das schaffen? Da bringt einem auch der Coup de Burst nicht besonders viel, da dieser keinen dauerhaften Schub hergibt, sondern lediglich einen Schuss. Und so hoch, wie der Rivers Mountain ist, zweifle ich stark an, dass der Winkel, in dem sie fliegen würden, hoch genug wäre, um diesen gigantischen Felsen zu passieren und schwub die wub direkt bei Unicon zu landen.

      Meiner Meinung nach unmöglich zu schaffen. Selbst für die Thousand Sunny, die ja das bisher am weitesten fortgeschrittene Schiff in ganz OP ist.
    • Da gebe ich dir recht, natürlich.

      Ich meinte aber eher den Weg von einem der Blues auf die Grandline. Zwangsläufig erreicht jedes Schiff die Spitze, wo die Strömungen aufeinander treffen. Von da aus hätte man, sofern man die Technologien einer Thousand Sunny gehabt hätte, versuchen können den RM einfach zu überspringen (So der Post gemeint). Ich meine es ist doch wirklich jedem im OP-Universum bekannt, dass sich Unicon hinter dem RM befinden soll. Klar, so macht die Serie keinen Sinn, aber es stört doch schon irgendwie zu wissen, dass sich Unicon bzw. das One Piece rein Geographisch unmittelbar neben einem befindet. Immerhin kam die SHB auch nach Skypia und wieder zurück. Also wer das schafft, schafft auch den Sprung über die andere Seite des RM - vorallem wenn man dann das Ziel erreicht hat. :D
    • Also, ich würde das so sehen:

      Nach der Grundschule fängst du ja auch nicht gleich mit der 12ten bzw 10ten Klasse an. Du arbeitest dich Stück für Stück nach oben, um so dein Ziel/ deinen Abschluss zu erreichen. Denn oben wäre es wahrscheinlich viel zu schwer für dich und dir würde der Abschluss nicht gelingen. So, denke ich, wird es auch bei Unicon sein. Hier ist eben der schwerste Punkt der Grandline und damit vorerst unmöglich diesen Abschnitt zu überleben. Selbst wenn, behaupte ich Mal, eine Piratenbande, die von den Blues kommt, mit Hilfe von Tricks (bspw. Heißluftballonschiff) Richtung Unicon fliegen würden, würde es ihnen nicht gelingen, dort zu bestehen (vlt. trifft sie ein Blitzregen o.ä.)

      Oder aber man vergleicht es mit einem Spiel. Nehmen wir an, dir wäre es möglich, die bisherigen Level zu umgehen und direkt zum Boss zu gelangen. Dann würdest du jenen besiegen, hättest aber vom restlichen Spiel nichts. Wäre doch langeweilig. Genauso, wenn du mit Unicon beginnen würdest, das One Piece findest und damit fertig wärst. Wo liegt da dann noch der Anreiz PK zu werden? Selbst Ruffy sagte auf dem SA, dass ihm langweilige Abenteuer keinen Spaß machen würden, weshalb er wahrscheinlich, selbst wenn es einen Trick nach Unicon geben würde, diesen nicht genutzt hätte.
    • Naja, es liegt doch auf der Hand, dass Unicon nicht so leicht zu erreichen ist, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Theoretisch müsste es natürlich möglich sein, vom RM zum Ende der GL zu springen, aber irgendetwas hindert die Leute offensichtlich daran, mal eben auf Unicon zu spazieren. Ich glaube gar nicht mal, dass es mit damit zu tun, dass um die Insel unüberwindbare Gefahren etc. lauern. Ein Zuckerschlecken wird es sicher auch nicht sein, aber würde der Zugang zu Unicon nur Kraft erfordern, hätte es sicherlich schon jemand geschafft. Vielleicht hat es das ja auch schon jemand, aber um das OP zu finden, brauchts wohl noch mehr. Wer weiß, vllt. verschließt auch ein riesiges Porneyglyph den Weg und nur Robin kann es öffnen alá Sesam-öffne-dich wie bei Ali Baba. xD
      Oder die Insel ist IN der Red Line.

      Wie auch immer, Oda wird sich schon was ausgedacht haben, ein so riesiges Plothole wird er ja wohl nicht übersehen haben.
    • Es gehört themenmäßig zwar nicht exakt hierher, aber es überschneidet sich. Ich hatte vor langem die Theorie aufgestellt, warum Unicon solange nicht erreichbar war/ist.

      Daher Poste ich hier mal den Link zum passenden Thread zum genauen Nachlesen:

      Piratenkönig, Yonkou, Silbermedaillisten & Co.

      Hier ein Zitat aus dem Essay:
      Oda könnte es nämlich so einfädeln, dass man dort nur alle 26 Jahre oder
      so dahin kommen kann, weil die Magnetströme günstig stehen, und die
      Insel ansonsten nicht angepeilt werden kann. Sie wird quasi unsichtbar,
      und das für eine sehr lange Zeit....
      Also ganz kurz erklärt: Ich denke, dass Unicon von keiner Seite erreichbar ist, weil sie 26 Jahre ca. unsichtbar ist - ich stütze mich da auf die Magnetstromtheorie, also dass man die Insel nur erreicht, wenn die Ströme/Pfade günstig stehen. Von der anderen Seite , also Rivers Mountain ist Unicon deshalb unerreichbar, weil die Magnetströme auf Unicon enden. Wenn die Theorie mit dem 26-Jahres-Intervall stimmt, dann enden die Ströme früher, auf früheren Inseln, da Unicon zwischenzeitlich der Magnetismus verlässt --> wird unsichtbar. Oder 2. Möglichkeit, auch im Essay erklärt, man muss die Pfade/Magnetströme nach einem bestimmten Schema abfahren, also wie eine Zahlenkombination sozusagen, und wenn man sie richtig nachfährt, kann man dann auf den Magnetstrom "springen" der einen Direkt zu Unicon führt.
    • Ich pesönlich glaube ja das Unicon nur von den Menschen erreicht werden kann die das "D" im Namen Tragen. Ich bin überzeugt das diese Leute Nachfahren des Antiken Königreichs sind und auf Unicon die Ruinen, bzw das Königreich selbst liegt.
      Warum nur Leute mit dem "D" die Insel erreichen dafür habe ich noch keinen so richtigen Ansatz. Im Moment denke ich an eine Art antike Kreatur, welche einen nur passieren lässt, wenn man eine ganz besondere Charaktereiegenschaft aufweisen kann welche eben nur das "D" mit sich bringt.
      Weitere Fakten die meine Therie schützen sind die Tatsachen das Whitebeard es nach Rogers Tod aufgegeben hat König zu werden (Roger hat ihn ja von dem "D" erzählt weshalb Newgate wahrscheinlich dachte dass er nie König werden kann). Ein weiteres Indiz ist die Tatsache, dass er unbedingt Ace zum König machen wollte und es wohl nie gelang, weil Ace sich nicht sicher war ob er zurecht auf der Welt war, bzw Zweifel an sich selbst hatte. Im Angesicht des Todes hat er dann erkannt das er falsch lag und somit seinem "D" gerecht wurde. (Damit wäre auch geklärt, was ich mir so ungefähr unter dieser Eigenschaft des "D" vorstelle.)
      Desweiteren wird meine Theorie durch die Tasache gestützt, dass auch Shanks nie Union erreichte, weil es eben dann auch ihm unmöglich wäre. Außerdem hat er den Strohut Rogers, welchen er nie hergeben wollte, dann doch an Ruffy weitergegeben nachdem er gesehen hatte wie Ruffys Charakter wirklich ist. Eben diese Eigenschaften die das "D" prägen: Träume und den unbedingten Willen diese zu verwirklichen, Mut, Freundschaft, keine Angst vor dem Tod und keine Reue sämtlicher Taten ihres Lebens, eben alles Was Ruffy auszeichnet und man auch bei allen anderen mit dem "D" sehen kann.
      Shanks erkannte dann dass in Ruffy durchaus in der Lage ist König zu werden und hat ihn deshalb vor dem Seemonster gerettet um ihm seine Reise zu ermögichen.
    • German Italien Boy schrieb:

      Desweiteren wird meine Theorie durch die Tasache gestützt, dass auch Shanks nie Union erreichte, weil es eben dann auch ihm unmöglich wäre.

      Das wissen wir so explizit nicht. Wir wissen, dass es die Rogerpiraten, als einzige Besatzung überhaupt, geschafft hat die gesamte Grandline zu umfahren und dadurch wohl auch Unicon zu erreichen. Fraglich hierbei ist jedoch folgendes: War nur Roger derjenige, der dort an Land gegangen ist oder tat es ihm seine Crew, oder zumindest ein kleiner Teil von ihr, gleich? Wie wir wissen war Shanks ja zur besagter Zeit Kabinenjunge auf der Oro Jackson, dem Schiff des letzten Piratenkönigs. Wie aber sah das Erreichen von Unicon genau aus? Das ist eine Frage, deren Antwort sich uns zum jetzigen Zeitpunkt noch vollends entzieht.
      Wir wissen ja zumindest, dass neben Roger auch wenigsten Rayleigh alles über die "wahre Geschichte" weiß. Die Frage ist eben nur, hat er davon aus einem Gespräch heraus erfahren, das er mit seinem alten Kapitän, kurz nachdem dieser (falls es wirklich so ist, wie du spekulierst) alleine auf Unicon umher gestreift ist, geführt hat? Oder aber weiß er es, weil er mit diesem gemeinsam die Insel betreten hat und es dort, aus erster Hand, erfahren hat? Wir wissen es derzeit noch nicht. Sollte letzteres der Fall sein, dann wäre deine Theorie bereits wieder hinfällig, da somit auch Shanks im Stande gewesen wäre Unicon zu betreten. Wenn es auch Rayleigh gekonnt haben sollte, der ja, wie wir wissen, kein "D." im Namen trägt.
    • Ich glaube da habe ich mich unglücklich ausgedrückt.
      In meiner Theorie bin ich der Meinung das schon die gesamte Crew die Insel betreten kann aber eben nur dann wenn ihr Kapitän oder einer aus ihren Reihen eben jene Bedingung erfüllt die nötig ist die Insel zu betreten. Welche ich mir wie bereits erwähnt jedoch auch noch nicht so ganz vorstellen kann, wobei ich außer die Sache mit den Magnetströmen keinen anderen Plausiblen Ansatz habe und auch die Theorie der Magnetströme mir dann zu viel mit Glück zu tun hätte, als dass es zu One Piece passen würde.

      Wäre es so, dass nur Ruffy die Insel betreten könnte würde das in meinen Augen nicht zur Handlung passen da es für mich im Moment so aussieht als hätten die Strohüte in dem Moment all Ihre Träume erfüllt, wenn sie Unicon erreichen und Ruffy dadurch zum König wird.

      Bsp.
      Zorro: Der Schwertkämpfer und fast schon Vize des Königs darf sich wahrscheinlich der Beste nennen.
      Nami: Hätte dann die ganze Welt gesehen und Könnte ihre Weltkarte nun zeichnen.
      Lysopp: Ein Mitglied der Königscrew wäre wohl ohne Zweifel ein großer Kämpfer und Krieger der See.
      Sanji: Da hinkt es ein Wenig weil man nicht genau weiß was es mit dem Allblue auf sich hat. Ich denke er würde dann erkennen worum es sich bei dem sagenumwobenen Meer handelt, oder der Allblue ist sogar leibhaftig dort. Aber anderer Thread.
      Chopper: Hat es geschafft als Arzt seine Crew gesund bis an das Ende der Grandline/Neue Welt zu bringen, was wohl nur die besten Ärzte können.
      Robin: Würde dort wahrscheinlich alles über die Wahre geschichte erfahren und das Rio-Porneglyph finden.
      Franky: Sein handgebautes Schiff hätte die Welt umsegelt und würde den Ruhm erreichen, den einst das Schiff seines Lehrmeisterts Tom einheimste.
      Brook: Hätte sein versprechen gegenüber LaBoom eingehalten, die Welt umsegelt und kann nun zu seinem Wal zurückkehen.

      (Natürlich alles jetzt meine Theorien) Aber sollte es sich so oder so ähnlich abspielen, wäre es ja wohl kaum angemessen nur Ruffy die Insel betreten zu lassen.

      Und sollte Shanks damals dabei gewesen sein, als sie Unicon erreichten, stellt sich doch die Frage wieso er nicht König werden wollte, obwohl er wahrscheinlich wusste wie man die Insel betritt, sofern es ihm Möglich ist (wo wir wieder beim "D" wären) oder aber auch warum es nicht Buggy! irgendwie versucht die Insel erneut zu betreten um zum König zu werden (scheint ja so nach bisherigem Verlauf wenig Interesse daran zu haben).
    • Für mich steht auch fest das die gesamte Crew der SHB die Insel betretten wird, weil es einfach momentan am meisten Sinn machen würde weil jeder der SHB würde dadurch seinen Traum erfüllen. Ruffy wird König, Nami kann die Insel genau zeichnen, Sanji findet den All Blue, Robin das Rio Porneglyph, Chopper findet dort eine Medizin womit er alle Krankheiten heilen kann usw..

      Bei den Roger Piraten hat es womöglich anders ausgesehen, da kann man aber nur spekulieren, aber für mich steht fest das nur die engsten um Roger die Insel betretten haben, sodass sie die wahre Geschichte usw. vielleicht in ihrer Bande weitergegeben haben aber Roger versprochen haben das sie nicht unternehmen um die WR zu stürzen, weil sie dazu nicht in der Lage wäre.

      German Italien Boy schrieb:

      Und sollte Shanks damals dabei gewesen sein, als sie Unicon erreichten, stellt sich doch die Frage wieso er nicht König werden wollte, obwohl er wahrscheinlich wusste wie man die Insel betritt, sofern es ihm Möglich ist (wo wir wieder beim "D" wären) oder aber auch warum es nicht Buggy! irgendwie versucht die Insel erneut zu betreten um zum König zu werden (scheint ja so nach bisherigem Verlauf wenig Interesse daran zu haben).
      Zum Thema Shanks, Whitebeard und eventuell alle anderen hinterbliebenden Roger Piraten kann man nur sagen das sie wahrscheinlich aus Respekt vor Roger oder einfach aus uninteresse(WB) nie diese Insel angesteuert haben um König zu werden.
    • Also ehrlich gesagt wüsste ich nicht wo ich diese folgende Frage nun stellen sollte außer hier in diesem Thread also probier ich mal ob ihr hier ne Lösung wisst.

      Also die Marine hat ja eine Technologie erfunden wie man den Calm Belt durchqueren kannohne von Seekönigen angegriffen zu werden richtig ?
      Also angenommen die Marine schippert in den North oder West Blue mit Schiffen die mit dieser Technologie ausgestattet sind könnten sie doch durch den Calm Belt direkt zu Unicorn fahren und dort alles mögliche anstellen.
      Zum Beispiel könnten sie die Quellen der wahren Geschichte, die dort angeblich gelüftet werden soll, zerstören damit niemand etwas darüber erfährt oder sonstiges, keine Ahnung was sonst auf dieser Insel alles versteckt sein soll. Aber sie könnten eben alles zerstören ... was mMn für die WR am besten wäre.

      Zurück zu meiner eigentlichen Frage: Warum tun sie das nicht ?? (tut mir leid wenn ich hier etwas dazu schreibe das sich nicht auf Handfesten beweisen stützt aber ich meine so etwas schon mal gelesen zu haben) :P
      If love is a labor
      I'll slave till the end.
      I won't cross these streets
      until you hold my hand.