[Vorschlag] Donations für Projekt:Oda - Eure Meinung!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • [Vorschlag] Donations für Projekt:Oda - Eure Meinung!


      Dieses Bild hat absolut nichts mit dem Inhalt dieses Threads zu tun. Die Farbkraft und das bezaubernde Motiv sollen lediglich Interesse bei den Usern wecken und diese ggf. hypnotisieren...
      Das ist doch mal ein Betreff, was? Klingt schon mal sehr professionell... Okay, worum geht es bei diesem Thread genau? - Damit sollte ich wohl anfangen:

      Wie viele von euch wissen - manche wissen es vielleicht noch nicht - habe ich seiner Zeit im OPwiki den Artikel zu Oda generalüberholt. Der Oda-Artikel ist seit diesem Zeitpunkt - das soll nicht überheblich klingen, das ist eine ganz einfach Tatsache - der wahrscheinlich beste und ausführlichste, der sich nicht nur im deutschsprachigen, sondern wahrscheinlich im gesamten "westlichen Raum" finden lässt. Er überzeugt durch Ausführlichkeit und Hintergrundinfos, aber und vor allem auch durch die Sektion mit Interviews und Kommentaren von und mit Oda!
      Die Sammlung dieser Artikel, bei der es sich fast ausschließlich um exklusive Übersetzungen japanischer Originaltexte handelt, wuchs und wächst weiter stetig. Wann immer ich Zeit finde, werden in diesem Abschnitt neue Artikel hinzugefügt. Jetzt mag der ein oder andere User mit Recht fragen, wieso ich das alles erzähle. Die Antwort soll auf dem Fuße folgen:
      Es verhält sich nämlich so, dass viele (wirklich SEHR viele) Oda-Interviews zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht übersetzt wurden. Das hat primär drei Gründe:
      1. Leute haben keine Zeit oder keine Lust, um etwaige Texte zu übersetzen
      2. Leute haben nicht ausreichend Skills, um etwaige Texte zu übersetzen
      3. Die Interviews/Kommentare sind nicht frei zugänglich; d.h. es muss Geld investiert werden um an die Texte zu kommen
      Nun habe ich gestern, als ich mich mal wieder durch die japanischen Gefilde des Internets geklickt habe, einen sehr interessanten Fund gemacht. - Was konkret? - Das möchte ich gern verraten: eine Database und Quellensammlung von Oda-Interviews! Ein netter japanischer User hat sich daran gemacht und über die Jahre eine Liste mit Interviews und Kommentaren Odas geführt! Soviel sei verraten: die Liste hat nahezu 50(!) Einträge!!
      (Es sei angemerkt, dass sich im Wiki gegenwärtig "gerade einmal" 9 Oda-Interviews befinden, von denen zwei aus dem englischen Sprachraum stammen, das heißt, von diesen knapp 50 haben wir 7 abgedeckt. Ich habe auf meiner Festplatte noch eine kleine Zahl von Interviews, die es abzuarbeiten und zu übersetzen gilt - und trotzdem kenne ich, wenn es hochkommt, vielleicht 15-20 dieser Interviews!)
      Wie oben angefügt, ist bei vielen Texten ein gewisser Einsatz von...finanziellen Mitteln nötig, um die Texte zugänglich zu machen. Um das Ganze mal konkret an Zahlen festzumachen: ich habe diesen Monat zwei neuere One Piece-Magazine bestellt, in denen sich Interviews mit Oda finden. Für diese zwei popeligen Hefte musste ich zusammen knapp 32 Euro bezahlen. Zudem fährt ein Kommilitone von mir über Weihnachten und Silvester nach Japan und bringt mir von dort drei weitere Zeitschriften mit, die Oda-Specials featuren. Wenn ich nicht zufällig das Glück hätte, den Kerl zu beschwatzen, mir die Mags zum Ladenpreis (insgesamt aber auch wieder 15 Tacken) mitzubringen, wären das mit Importkosten schon locker wieder 40-50 Euro.

      Und auch wenn ich ein OP-Fan bin, auf die Dauer kommt da schon immer etwas zusammen. Hier kam nun eben die Idee "Projekt:Oda", inspiriert von den großen LeuchtenPfeifen des One Piece Podcast. Die Kollegen vom Podcast - ich weiß nicht, ob ihr das Programm kennt. Ich bin mir sicher, der ein oder andere hat schon davon gehört... - schwatzen zweimal die Woche Unfug und diskutieren die unsinnigsten OP-"Neuheiten" und nehmen dafür Donations entgegen. Kurzum: das gesamte Programm ist ein einziger Haufen Dreck, mit Ausnahme von einer Sektion mit Greg von APF, der hin und wieder reinschneit und Insiderinfos aus Japan zum Besten gibt.
      Im Gegensatz zu den Nasen vom OP Podcast würde ich zwar auch Spenden entgegen nehmen, aber eben jenes Geld nicht ausgeben, um mir die neuesten Portait of the Pirates-Figuren, OP-Wandkalender oder sonst irgendeinen Unfug zu kaufen, sondern um Magazine aus Japan kaufen und gebraucht ersteigern zu können, die Material enthalten, was ich anschließend übersetzen werde, um es EUCH ALLEN, den Fans, überhaupt erst verfügbar zu machen!

      Nun wollte ich ganz einfach mal Meinungen dazu hören. Wie findet ihr diese Idee? Würdet ihr euch beteiligen? (Bitte, ich verlange weiß Gott nicht, dass User mir mehrere Dutzend Euro in den Arsch schieben! Es soll ein Community-Projekt sein, wo jeder(Wunschdenken; sagen wir: eine Gruppe von Usern) Kleinbeträge spendet, die in der Summe dann was hermachen! [50 Cent bis zu kleineren Eurobeträgen]) Habt ihr Alternativvorschläge? Immer her damit...
      Im IRC gab es bereits erste Reaktionen, wo Leute die Idee begrüßten. Aber es gab auch Leute, die sich strikt dagegen ausgesagt haben. Ich kann - und will auch überhaupt - niemanden zwingen, die Idee toll zu finden und sich zu beteiligen, aber ich sage es mal so:
      Ihr, die One Piece-Fans, kriegt etwas durch die Aktion! Es ist wirklich nicht so, dass ich aus Jux und Geldnot mir mein Hobby finanzieren lasse [wie böse Zungen im IRC behauptet hatten]; wenn's darum ginge, dann würde ich mir die Zeit beim Übersetzen beim besten Willen sparen, das Zeug lesen und gut ist. Jeder User, der schon ein wenig länger im PB unterwegs ist, weiß auch, dass ich gerne Informationen mit euch teile. Das macht mir Spaß und ist eine sehr unterhaltsame Möglichkeit meine Sprachfertigkeiten zu verbessern - und das habe ich bisweilen immer für lau gemacht (und werde es natürlich auch in Zukunft)! : D

      Wäre cool wenn der ein oder andere es von dieser Seite aus betrachten würde, bevor losgepoltert wird und mir unschöne Dinge vorgeworfen werden.
      In dem Sinne: her mit dem Feedback, her mit den Meinungen!!
    • Ich unterstütze diesen Vorschlag vollends. Es liegt nicht nur an diesem tollen Bild, Nein, auch die Mühen und die Arbeit, die sich der Prinz damit macht, muss einfach gewürdigt werden. Auch das er es ehrenamtlich macht, finde ich gut, wenn er schon nichts daran verdient, dann kann die Unterstützung und Gutheißung dieses Vorschlags schon eine gewisse Entlohnung sein. Die Idee finde ich gut referiert und die Argumentation bzgl. der problematischen Finanzierung punktiert genug, um mir darunter was vorstellen zu können.
      Ich persönlich sehe die größte Angriffsfläche in der angesprochenen Bitte, um ein kleines freigewähltes Endgeld. Gleichzeitig wiederum muss man sich vor Augen führen, dass es freiwillig ist, und wer es unterstützt ist damit keinesfalls geleimt. Wenn er das Geld einstecken würde, um sich dann aus dem Staub zu machen, dann würde man ihn hier auch gleich rausjagen. Aber darin sehe ich keine Probleme, wer etwas geben möchte, der soll es tun und wenn man sich anschaut, wie kompliziert es wäre, selbst diese Informationen über die Interviews zu besorgen, ist es doch umso genialer, dass es hier jemand in die Hand nimmt. Und bisher kann man über die Übersetzung des Prinzen nichts negatives sagen- man müsste es besser machen und ich sehe mich dazu nicht imstande, was ich mal auf nahezu jeden Nutzer übertragen könnte. Babelfish Übersetzungen sind doch nichts, Qualität muss her, zumal sich in Interviews besonders wertvolle Hinweise verstecken können, welche bei halbherziger Übersetzung verloren gingen.
      Mir gefällt der Vorschlag gut, habe allerdings eine Frage.
      • Welchen Zeitrahmen wird dieses Projekt in Anspruch nehmen? Wie wichtig ist dieses Projekt für dich, zumal du noch andere Aktivitäten, neben Studium, Privatleben und auch OPwiki verfolgen wirst?

      Da auch Weihnachten vor der Tür steht, wäre ich auch bereit einen kleinen Beitrag zu geben.

      Pro Donation!
      Und frohe Weihnachten!
    • An und für sich bin ich klar dafür... jeder hat auf PayPal n paar Euros rumliegen die er jetzt nicht so direkt braucht...

      also schnell iwo n konto eröffnen, das transparent führen und voila schon können wir im Wiki n spendebutton einfügen...

      macht doch eh fast jede website und wenns für n sinnvollen zweck is und du damit nicht saufen gehst (ok... auch sinnvoller zweck) is doch alles in butter.
    • Ich bin bei Spenden an Einzelpersonen, die in großen Projekten eingebunden sind, immer sehr skeptisch.
      Folgendes ist von der Person PrincePancer zu trennen, geht rein um die Sache. Ich bin der letzte, der das Engagement von ihm nicht anerkenne und bin einer der ersten der sehr von seinem Wissen rund um Mangas und die Japanische Sprache profitiert.
      Ich sehe es problematisch, weil das OPWiki von ehrenamtlichen Helfern gestaltet wird, die alle kein Geld erhalten und ihre Zeit in das Projekt stecken.
      Das OPW finanziert sich ebenfalls durch Spenden/Sponsoring, doch würde es hier niemand in Zweifel ziehen, dass Porter jemand über den tisch zieht bzw dass etwas unlauteres vor sich geht, da die Seite kostenlos ist.
      Daher erwarte ich auch keine detailierte Kostenübersicht des Betreibers.
      Das würde ich aber bei privaten Spenden an einzelne Personen vorraussetzen. Meine Bedingungen an Spenden wären:

      1.Transparenz: Spender müssen nicht namentlich genannt werden, aber der eingegangene Betrag. Die gekauften Zeitschriften/Interviews/Sonderbände müssten mit Preisangabe und wenn möglich Rechnung vorgelegt werden. Ideal wäre ein Kostenvoranschlag wieviel du in etwa benötigen würdest.

      2. Freie Verfügbarkeit der Übersetzungen, auch wenn du das versprichst, ich möchte es nochmal erwähnen.

      3. Wenn das veranschlagte Geld vorhanden ist, muss darauf explizit hingewiesen werden.

      Wenn dann mehr Geld gespendet wird, ist es mir egal und du kannst Pony mit einem Kasten Bier überraschen. Und wie gesagt, die Sache von der Person trennen, bevor jetzt jemand rumweint ich würde PP des versuchten Betrugs bezichtigen
      who kills a man kills a reasonable creature, God's image; but he who destroys a good book kills reason itself, kills the image of God, as it were, in the eye
      [Areopagitica, John Milton]
    • blink schrieb:

      Mir gefällt der Vorschlag gut, habe allerdings eine Frage.
      • Welchen Zeitrahmen wird dieses Projekt in Anspruch nehmen? Wie wichtig ist dieses Projekt für dich, zumal du noch andere Aktivitäten, neben Studium, Privatleben und auch OPwiki verfolgen wirst?

      Da auch Weihnachten vor der Tür steht, wäre ich auch bereit einen kleinen Beitrag zu geben.

      Pro Donation!
      Und frohe Weihnachten!
      Danke fürs positive erste Feedback und die lobenden Worte! Weiß ich zu schätzen : )

      Ich kann nicht genau sagen, wie lange ich brauchen werde, bis ich mich durch alle Interviews gekämpft habe...letzte Semesterferien habe ich 3 Stück geschafft. Kürzere Sachen wie den STRONG WORLD-Kommentar kann ich leicht auch unter dem Semester zwischenschieben. Rechnet aber schon mit nem Jahr oder mehr...ist ja doch ne ganze Menge Holz.

      Roke schrieb:

      An und für sich bin ich klar dafür... jeder hat auf PayPal n paar Euros rumliegen die er jetzt nicht so direkt braucht...

      also schnell iwo n konto eröffnen, das transparent führen und voila schon können wir im Wiki n spendebutton einfügen...

      macht doch eh fast jede website und wenns für n sinnvollen zweck is und du damit nicht saufen gehst (ok... auch sinnvoller zweck) is doch alles in butter.
      Hehehe, da kann ich Entwarnung geben.^^ (Nichttrinker)
      Aber selbstverständlich würde das Ganze über PayPal laufen und auch wirklich transparent gehalten, indem z.B. Scans und Fotos von den gekauften Magazinen mache und so weiter.

      vOerni schrieb:

      Daher erwarte ich auch keine detailierte Kostenübersicht des Betreibers.
      Das würde ich aber bei privaten Spenden an einzelne Personen vorraussetzen. Meine Bedingungen an Spenden wären:

      1.Transparenz: Spender müssen nicht namentlich genannt werden, aber der eingegangene Betrag. Die gekauften Zeitschriften/Interviews/Sonderbände müssten mit Preisangabe und wenn möglich Rechnung vorgelegt werden. Ideal wäre ein Kostenvoranschlag wieviel du in etwa benötigen würdest.

      2. Freie Verfügbarkeit der Übersetzungen, auch wenn du das versprichst, ich möchte es nochmal erwähnen.

      3. Wenn das veranschlagte Geld vorhanden ist, muss darauf explizit hingewiesen werden.

      Wenn dann mehr Geld gespendet wird, ist es mir egal und du kannst Pony mit einem Kasten Bier überraschen. Und wie gesagt, die Sache von der Person trennen, bevor jetzt jemand rumweint ich würde PP des versuchten Betrugs bezichtigen
      Zu den drei Punkten: Kann mir vorstellen, dass es mehreren Leuten so geht und auch ich selbst finde die drei Forderungen wichtig!
      zu 1.) Wie zuvor erwähnt, würde ich das Ganze auf jeden Fall so transparent wie möglich halten und regelmäßig genaue Spendenstände posten, etwaige Anschaffungen vorstellen, etc etc. Damit ihr wirklich eine Übersicht habt, wo die Kohle hinwandert. Bezüglich eines Kostenvoranschlages ist es schwierig, weil vieles eben Importe sind und zum Teil auch schon älter und daher gebraucht erstanden werden müssten. Preisangaben, Rechnungen und ähnliches würde ich hingegen ohne zu zögern scannen und euch zur Einsicht bereitstellen.^^
      zu 2.) Sowieso...wie bei all meinen Übersetzungen. Werden nach Fertigstellung im OPwiki gepostet und an entsprechender Stelle ggf. auch im PB gepostet.
      zu 3.) Das ist mir ebenfalls wichtig. Wenn ich zB ein paar Monate keine neuen Übersetzungen posten kann (Prüfungsphase zB), dann würde ich den Spendenlink für diese Zeit rausnehmen...ich will wirklich kein Geld für die Übersetzungen, sondern nur für die Unkosten, die in der Beschaffung der Magazine anfallen.
    • Also ich finde die idee auch nett, ich denke mir das jeder scharf drauf ist zu erfahren was oda so rumposaunt und wer weiß vieleicht verrät er ja das ein oder andere, das man jetzt geld blättern muss ist jetzt wirklich nicht tragisch denke jeder kann einen kleinen beitrag zahlen und sei es 1€ das addiert sich bei einem großen haufen von interessenten. Also Pinz meinen segen haste bei der sache, was tut man nicht alles für infos nicht^^ und ich denke es kommt allen zu gute und ist informativer als jeden manga den man sich so kaufen tut oder sonstige sonderausgaben von op.
      Die Warheit verändert sich nicht durch die anzahl der Menschen die dadran glauben.
      Die Warheit bleibt immer die Warheit und die mehrheit der Menschen irrt sich immer.
      (Giordano Bruno/Martin Luther King)
    • ich finde die idee auch gut.
      dann kommt man mal an infos, ob sich oda nicht irgentwo verquatscht hat. :rolleyes:

      die wichtigen Punkte wurden eigentlich schon gesagt, transparenz und der ganze kram halt.^^
      brauche ich hier jetze nicht wieder zu wiederholen.

      muss man nur sehen wir man das macht, ich habe in dieser hinnsich Keine ahnung wie kompliziert was ist. aber am einfachsten wäre lastschrift. ich weiß halt nicht ob das so einfach geht.
      Paypal wäre nicht so toll, da ich kein account habe und mir eigentlich in nächster zeit auch kein zulegen wollte.

      so ich höer jetzte auf, wollt eigentlich nur sagen das ich die idee super finde. und ganz besonders das du dir die arbeit machst.
      hast ja auch immer die wöchentlichen spoiler und so an der backe.
      Also meine unterstützung hast du. :thumbsup:
    • Finde die Idee auf jeden fall super! Ich finde generell das gerade was solche Interviews betrifft man viel zu selten solche im Inet findet. Alles ist mit Naruto und Bleach und anderen Serien überschwämmt! ... zumindest kommt es mir so vor :D Ka ob ich falsch suche oder meine Realität verschroben ist, jedenfalls wundere ich mich immer darüber, da ja OnePiece der erfolgreichste Manga in Japan ist. WIE DEM AUCH SEI, ich finde die Idee Klasse und würde ab und an auch donaten (... Spiralen in den Augen habe und DONUTS verschieß xD) sofern Prancer gute Arbeit leistet ^^

      Und wenn die community wächst kann er sich vllt dann doch noch POP figuren kaufen, als Hundekuchen am Ende seiner Arbeit xD <-- sich SCHWER seufzend an eine PM erinner betreffend POP Figuren die NIE beantwortet wurde xD ( hey kommt schon, der gesamte Post kratzt noch ganz hart an der Spam-Grenze, aber überschreitet sie noch nicht :P)

      Kurzum, ich finds klasse, ich mache mit, lasst den Mann arbeiten, Yipiehkaiyay und Petri Heil!
    • Ich spreche mich auch dafür aus. Ein paar Euronen kann man im Monat wohl mal ansparen und dann verschicken. Da geht man einfach einen Monat lang nicht mehr McDoof oder Döner oder sonst was und schon hat man 5 Euro für exklusive und neue Infos direkt von Oda. Würde sowas aufjedenfall unterstützen. Und wer das Geld nicht hat oder wem es zu schade ist, der muss ja nicht. Finde gut, das Prince das mal angesprochen hat. Und wenn die Punkte von vOerni auch brav berücksichtigt und eingehalten werden, dann sehe ich auf Dauer auch keine Probleme was die Magazine betrifft.
    • Jo, klar, wieso nicht. Irgendwie ist es ja so, dass hier alle (User) eine sehr schöne Plattform zum diskutieren und austauschen ihrer Meinungen haben, und das wohl gemerkt, kostenlos. Wie schon gesagt, entstehen hier ja keine unmengen an Kosten für die User. Man kann ja nicht immer nur "nehmen", sondern sollte auch mal in der Lage sein zu "geben". Also finde ich diese Sache eine super Idee. Es ist ja eine super Sache, das PP diese "exklusiven Informationen" auch mit uns teilt, müsste er ja im Grunde genommen garnicht, er könnte es ja selbst lesen und gut ist. Darum bin ich, wie viele der Gesellen hier der Meinung, dass diese kleine Spendenaktion eine tolle Sache wäre.

      1.Transparenz: Spender müssen nicht namentlich genannt werden, aber der eingegangene Betrag. Die gekauften Zeitschriften/Interviews/Sonderbände müssten mit Preisangabe und wenn möglich Rechnung vorgelegt werden. Ideal wäre ein Kostenvoranschlag wieviel du in etwa benötigen würdest.

      2. Freie Verfügbarkeit der Übersetzungen, auch wenn du das versprichst, ich möchte es nochmal erwähnen.

      3. Wenn das veranschlagte Geld vorhanden ist, muss darauf explizit hingewiesen werden.


      Agree!
    • Sodala, habe mich jetzt mal ein wenig schlau gemacht...Paypal scheint zwar vom Aufwand her die einfachste Lösung zu sein, aber veranschlagen die pro Donation/Spende eine Gebühr von 35 Cent + 1,paarzerquetschte% des Spendenbetrages. Da hier ja primär Kleinbeträge gespendet werden sollen, macht das Paypal doch sehr unpraktisch und unattraktiv als Zahlungsmethode. Wenn man von jedem Euro nur noch 60 Cent sieht, ist das nicht wirklich der Burner.
      Eine andere Alternative, die ich kannte, war ECS Solution, aber das scheint mehr ein Service für richtige Unternehmen/Firmen/Vereine zu sein. Da ich mit diesem Projekt hier etwaige Auflagen wohl kaum erfüllen kann bzw. ich auch nicht groß unnötigen Stress haben möchte, fällt wohl auch diese Lösung ins Wasser.

      Die einfachste und auch - da ohne jegliche Umkosten - attraktivste Alternative wäre nun natürlich die gute alte (Direkt-)Überweisung aufs Privatkonto. Aber auch da bin ich gegenwärtig noch nicht 100%ig von überzeugt, weil ich auf meinem Privatkonto mit dem regulären Zahlungsverkehr schnell die Übersicht verlieren könnte und das will wohl keiner von uns. (Zudem krieg ich als Student Bafög und die Damen und Herren dort haben in der Vergangenheit schon mehrfach rumgezickt...würde nicht wollen, dass die hier drin vielleicht wieder neues Futter finden ; )) Darum grübel ich jetzt, ob ich mir ein kostenloses Zweitkonto bei einer Bank hole oder dergleichen.

      Ansonsten fällt dem ein oder anderen von euch vielleicht eine Alternative ein. Kennt ihr irgendwelche tollen Dienste auf die man ausweichen kann? : )
    • Ich wäre auch bereit einen kleinen Betrag zu spenden. Und ich verstehe auch deine Problematik mit PayPal und dem Seitenlangem Kontoauszug.
      Deshalb schlage ich dir folgendes Konto vor:
      comdirect.de/pbl/cms/cms/direc…3380001866KA000000000037&
      Das mit den 50 € funktioniert wirklich. Ein Freund hat mich einmal darum gebeten das ich ein paar Überweisungen auf sein Konto mache.

      Und wenn du das Konto nur für die Spenden nutzt, kannst du auch den Kontoauszug (anonymisiert) posten, wodurch die geforderte Transparenz garantiert wäre.

      Ich hoffe das Projekt startet bald, denn den Weihnachtsbonus hast du schon verpasst und nach Silvester sind die Kassen bei vielen leer.
    • Eure Beteiligung am Projekt: 82
      1.  
        Ich bin nicht geschäftsfähig/Ich darf nicht spenden (27) 33%
      2.  
        Ich werde mitmachen/plane mitzumachen (26) 32%
      3.  
        Ich will vielleicht mitmachen, erstmal abwarten [Ergebnisse, Beteiligung anderer usw.] (17) 21%
      4.  
        Ich bin dabei - hab' schon gespendet (7) 9%
      5.  
        Ich möchte mich nicht beteiligen; sollen die anderen blechen! (4) 5%
      6.  
        Ich möchte mich nicht beteiligen; wen interessiert Oda!? (1) 1%

      Piratehunter schrieb:

      Und wenn du das Konto nur für die Spenden nutzt, kannst du auch den Kontoauszug (anonymisiert) posten, wodurch die geforderte Transparenz garantiert wäre.

      Ich hoffe das Projekt startet bald, denn den Weihnachtsbonus hast du schon verpasst und nach Silvester sind die Kassen bei vielen leer.
      Jopp, so werd ich das machen! Habe jetzt ein Zweitkonto, was ich für den Zweck benutzen werde. Ich kann und werde dann in regelmäßigen Abständen Kontostände durchgeben und 1-2 mal im Monat nen Kontoauszug scannen. : )

      Und wie du anfügtest, sollte ich keine Zeit verlieren! In dem Sinne danke schonmal fürs viele, tolle Feedback! Freut mich sehr, dass so viele Leute helfen wollen...Interessenten schauen bitte in diesem Thread vorbei und folgen der einfachen Anweisung~ : )))


      --------

      Hey alle zusammen!

      Ich habe gute und schlechte Nachrichten für euch alle. Die schlechten zuerst: Zum gegenwärtigen Zeitpunkt haben sich "nur" 12 Leute bei mir gemeldet, um einen kleinen Betrag zum Projekt zu leisten - natürlich, einem jeden von diesen einen großen Dank von meiner Seite - aber nach dem positiven Feedback hatte ich gehofft, dass mehr User mitziehen. Klar ist aber auch, dass über die Feiertage viele nicht vorm PC hocken...von daher bleibt einfach mal abzuwarten. Vielleicht wollen manche User ja auch erst Ergebnisse sehen, bevor sie auf den Zug aufspringen. -- euer gutes Recht.^^
      Trotzdem werd ich einfach mal eine kleine Umfrage anhängen, wie so die allgemeine Stimmung aussieht. Einfach um abzuschätzen, wo wir stehen und wo das Ganze hinführen kann...also lasst euch nicht lumpen und gebt eure Meinung zumindest in Form eines einfachen Klicks ab! : )

      Nun kommt jedoch die gute Neuigkeit: ich war heute bei der Bank und habe mal einen kurzen Blick auf das Oda-Sparkonto geworfen!
      Aktueller Kontostand: 66 Euro und ein paar Zerquetschte
      Erster Kontoauszug folgt dann im neuen Jahr, damit die schön von 1 beginnend durchnummeriert sind...hoffentlich häuft sich bis dahin noch ein bisschen was an, aber als ich die Nummer auf dem Display sah, war ich schon echt baff! Das ist hammer, Leute!! :thumbup:
      Ab 4. Januar öffnet der japanische Bestellservice meines Vertrauens wieder seine Pforten und dann werden erstmal 5-6 Magazine von dem Geld geordert! : D
    • Ich denke, dass sich da noch ein paar mehr Leute melden. Einen Euro überweisen klingt zwar viel, wenn man den Aufwand an der Bank in Relation zum Geld sieht, aber es ist wirklich für eine gute Sache. Jetzt, wo der weihnachtliche Stress etwas abgeklungen ist, denke Ich, dass ich mich morgen auf den Weg zur Bank mache und einen kleinen Betrag überweisen werde.
      Ich bin auch gespannt, von wie vielen Leuten die 66 Euro kommen, wird von dir eigentlich genannt, wer wie viel überwiesen hatte oder wird das anonym gehandhabt, ich meine, dass ein großzügiger Spender sich sehen lassen kann! Das wäre ja schon eine gewisse Ehre, wenn man zu dem Projekt ein bisschen mehr beigetragen hat, auch wenn man zugeben muss, dass jedes Geld, egal wie viel schon ein Zeichen des guten Willen ist und im Prinzip jeder Geldgeber [auch meinen persönlichen] Dank erhalten sollte. Tolle Sache, ich bin gespannt, ob du in einer Woche etwas positives verkünden kannst, wie zum Beispiel mehr als ~25 Leute, die mitmachen wollen. Ob das Euphorie ist? Wir sehen es dann ^^
    • Ich werde diese Aktion auch voll unterstützen, sobald ich kann. Deshalb habe ich in der Umfrage "Ich werde mitmachen/plane mitzumachen" getippt, auch wenn ich noch 17 bin (Verdammtes Handicap :D ). Aber ab Ende Februar kann ich bei der Aktion voll dabei sein, da ich es mehr als nur "toll" finde, dass sich jemand bereit stellt freiwillig und ohne Entlohnung so viel Freizeit für interessante Backgroundinformationen "zu opfern". Dass sowas nicht alleine zu finanzieren möglich/gewollt ist, kann ich genauso verstehen. Solange alles, wie versprochen transparent ist, sehe ich keine Risiken, zumal der Ruf von Prince hier echt gut zu sein scheint.

      Deshalb werde ich mich ab dem 21.Februar 2010 dabei beteiligen und auch spenden. Schließlich haben wir alle etwas davon. :)
    • Erstma ganz Dickes Lob an dich Prince :thumbup: Was würden wir nur ohne dich machen. Nicht nur das du sowieso schon dir die Mühe machst mit dem Wiki jetzt machst du auch noch einen auf Spendengala für noch mehr Info´s und Interviews. Ach, Prince ich könnt dich... so den Rest lassen wir ma lieber sonst wird´s noch eklig :D
      Ich als Großer OP Fan habe natürlich schon gespendet und ich hoffe mein Betrag ist auch bei dir angekommen was ich auch denke. Vllt. kannste ja so´n Spendenzähler mit im Wiki einbauen, seh ich manchmal auf anderen Seiten wo so ein Roter Balken langläuft oder so ähnlich ist aber natürlich dir und Porter überlassen wie ihr es macht hehe.
      Gut, das soll´s erstma gewesen sein und nochma Thx für deine Mühe und wunderbare Arbeit :thumbsup:
    • Moin moin~

      Ich wollte nur mal durchgeben, dass ich gestern die erste kleine Großbestellung [Japp, ich steh' auf Oxymorone] aufgegeben habe. Ich kann den genauen Preis noch nicht nennen, weil die Kosten für Shipping zu mir nach Deutschland erst ermittelt werden können, wenn Gewicht und Gesamtgröße der Artikel bekannt ist...
      Nur soviel: Ich habe 8 Magazine bestellt, einen Großteil aus zweiter Hand vom japanischen Amazon-Marketplace. Werde die einzelnen Hefte bei Gelegenheit ein bisschen en detail vorstellen und bebildern. Mir kam zu Ohren, dass ein gewitzter User aus unseren Reihen ohnehin beizeiten einen Thread zu Manga-Schätzchen und -Merchandise erstellen möchte, wo man seine Trophäen vorstellen kann...wenn der Thread steht bis die Artikel bei mir ankommen, werde ich das natürlich auch dort gerne machen.

      Insgesamt belaufen sich die Kosten für die 8 Magazine gegenwärtig auf etwas über 10.000 Yen, also gut 80 Euro. Gut 10 Euro pro Heftchen ist echt ein super Preis, wenn ich bedenke, dass ich bei japanischen Buchhandlungen hierzulande zum Teil schon das Doppelte bezahlt habe... [z.B. das Skizzenbuch von STRONG WORLD habe ich Anfang Dezember um 19 Euro erstanden, obwohl Ladenpreis 1.000 Yen (=8.70 Euro) sind. Aber wayne...]
      Man muss auch anfügen, dass in diesen 10.000 Yen bereits die Bearbeitungsgebühr seitens des japanischen Importeurs einberechnet sind, welche sich auf etwa 1.700 Yen (~13.50 Euro) beliefen. Womit es letzten Endes auch nur noch knapp 8.20 Euro pro Magazin sind.

      Ich bin soweit also für die nächsten Semesterferien gut eingedeckt, was Magazine und TL-Arbeit angeht. : D
    • Auch wenn mein Beitrag jetzt etwas kurz oder so wird, sorry dafür ^^

      1) Die Idee finde ich absolut super !!!
      2) Wenn ich jetzt deine konto infos usw. will dann wird das per pn gemacht oder wie ?

      Hut ab vor PrincePrancer, finde das einfach nur beeindruckend das du dich so sehr dafür einsetzt!!!

      Darf ich ganz kurz vl. etwas anmerken, weil du sagtest, es interesieren sich nicht so viele dafür ...

      Ich persönlich muss sagen das ich dieses thema hier echt nur durch zufall gefunden habe, also, vl. wenn man ein wenig mehr für dieses thema werben könnte wäre das sicher super, ebenso wie für die seite wo die oda interviews dann hinkommen, den so dumm das klingt ich glaube das wissen gar nicht altsoviele hier. (oder ich bin einfach dumm haha :D )

      danke auf jeden fall, vl. meldest dich ja per pn wegen dem zahlen usw. vl. guck ich dann mal im februar, wenn mein gehalt da is ;D

      lg
    • vivalakid schrieb:

      Auch wenn mein Beitrag jetzt etwas kurz oder so wird, sorry dafür ^^

      1) Die Idee finde ich absolut super !!!
      2) Wenn ich jetzt deine konto infos usw. will dann wird das per pn gemacht oder wie ?

      Hut ab vor PrincePrancer, finde das einfach nur beeindruckend das du dich so sehr dafür einsetzt!!!

      Darf ich ganz kurz vl. etwas anmerken, weil du sagtest, es interesieren sich nicht so viele dafür ...

      Ich persönlich muss sagen das ich dieses thema hier echt nur durch zufall gefunden habe, also, vl. wenn man ein wenig mehr für dieses thema werben könnte wäre das sicher super, ebenso wie für die seite wo die oda interviews dann hinkommen, den so dumm das klingt ich glaube das wissen gar nicht altsoviele hier. (oder ich bin einfach dumm haha :D )

      danke auf jeden fall, vl. meldest dich ja per pn wegen dem zahlen usw. vl. guck ich dann mal im februar, wenn mein gehalt da is ;D

      lg


      schliesse mich da meinem vorredner anweil so oft wie zu themen etwas gepostet wird so schnell sind sie auch schon wieder aus der zeile der obren top 5 verschwunden vielleicht wie
      in diesen kleinen runden bildern machen wo das aktuelle kapitel die neuste episode und jump volume und german volume drinne snd) mit dem titel "projekt oda" oder ähnliches

      kann man dann nähmlich nicht verfehlen

      grüße

      atticus
    • Ich möchte auch noch anmerken, dass ich es sehr mutig von dir finde, dass du in der Öffentlichkeit nach Spenden frägst.
      Sowas kostet einen Haufen Überwindung und man hat schließlich auch Bedenken, wie so ein Vorschlag von den Usern angenommen wird.
      Und während man da sitzt und auf erste Antworten wartet, sitzt einem der Zweifel im Nacken :D :D

      Ich finde das Projekt unterstützungswert und hoff wirklich, dass es noch zahlreiche Spender geben wird.
      Ich bin übrigens total neugierig auf das Layout der japanischen Magazine und freu mich schon sehr auf ein paar Scans ^.^