Star Wars

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Absolut Genial sind die ersten beiden Folgen

      Little Lea ist frech , dickköpfig , clever , wissbegierig etc. Sie ist definitiv ein Highlight dieser Serie.

      Obi Wan kämpft mit seiner Vergangenheit , mit sich selber und als er erfuhr , daß Anykin lebt , strömt in ihn neue Panik. Mag diesen inneren Kampf.

      Natürlich gibt es den typischen Star Wars Flair. Wüstenstrassen , Kopfgeldjäger , Dunkle böse Gassen etc.

      War ein Leckerschmaus!
    • Ich fand die beiden Folgen auch gut.
      Aber wo ich mir an den Kopf fassen musste....
      Der Großinquisitor.... moment fangen wir etwas von vorne an:
      laut der Serie waren die Inquisitoren früher Jedi. Jedi haben eine lange Ausbildung hinter sich auch was die Sith angeht und es war doch bekannt, dass die Sith sich auch gegenseitig umbrachten. Wie konnte also der Großinquisitor sich von Schwester 3 so einfach töten lassen? Fand das echt schwach.
    • Enel1988 schrieb:

      Ich fand die beiden Folgen auch gut.
      Aber wo ich mir an den Kopf fassen musste....
      Der Großinquisitor.... moment fangen wir etwas von vorne an:
      laut der Serie waren die Inquisitoren früher Jedi. Jedi haben eine lange Ausbildung hinter sich auch was die Sith angeht und es war doch bekannt, dass die Sith sich auch gegenseitig umbrachten. Wie konnte also der Großinquisitor sich von Schwester 3 so einfach töten lassen? Fand das echt schwach.
      Irgendwie musste Obi Wan ja entkommen...

      Finde gerade die 3. Schwester bisher total lächerlich, sowohl was ihre Strategie angeht als auch der Umgang mit einem eigentlich schon gefangenen Obi Wan.

      Dazu die mehr als lächerlichen Sprung- und Parcoureinlagen, als sie von Dach zu Dach springt. Ne sorry, die kann ich null ernst nehmen.
      Ansonsten noch eine nervige Leia (Geschmackssache, ganz klar, aber so neunmalkluge Kiddies die reden wie Erwachsene find ich schon seit Jahren nicht mehr spannend oder witzig), die im Schneckentempo allen Verfolgern entkommen kann, was einen auch komplett rausreisst.

      Also ich fand die ersten beiden Folgen eher mau, hoffe aber, dass sich das noch steigert.

      Ach ja: die Prequels haben angerufen, sie hätten gern ihr schlechtes CGI zurück.
      SHUT UP, CRIME!
    • Habe bislang die erste Folge gesehen und fand den Einstieg schon besser als in The Book of Boba Fett (was im Grunde The Mandalorian 2.5 war). Ewan McGregor bringt die innere Zerissenheit von Obi-Wan sehr gut rüber und die Kleine ist ja mal super gecastet. Bin gespannt, wohin sich die Serie in nur sechs Folgen entwickeln wird, bisher bin ich ganz angetan und freue mich zunächst einmal auf die zweite Folge.
    • Ich finde die Story konstruiert und "etwas" unglaubwürdig. Mit Reva kann ich leider nichts anfangen und auch wenig mit den anderen Inquisitoren. Der Großinquisitor wirkte etwas spanender, aber anscheinend ist der jetzt tot. Warum immer Kinder mitspielen müssen und wieso man nicht einfach mal eine Star Wars Serie für Erwachsene machen kann, ohne Kitsch, erschließt sich mir nicht (Andor geht eventuell in die Richtung). Ansonsten passt es... besser als Boba Fett scheint es aber auf jeden Fall zu sein. Gerade Gespräche wie zwischen Owen und Ben waren super und davon gerne mehr. Der Moment wo Ben nach Jahren wieder zu Obi-Wan wird war natürlich auch super.

      Habe ich eine Star Wars "Feeling" bekommen? Teilweise. Ich freue mich jetzt einfach auf Obi-Wan und Darth Vader und ich hoffe Leia und Reva bekommen nicht so viel Screentime. Auch das wir jetzt mehrere Planeten sehen, finde ich gut. Die Musik ist auch super. CGI naja... zu "Die Prequels haben angerufen, sie hätten gern ihr schlechtes CGI zurück" ist nicht hinzuzufügen.







      Update zur aktuellen Folge: Disney hat sein Ziel erklärt, Star Wars zu zerstören. Ich weiß nicht, was das soll, es ist einfach lächerlich. Keine Szene macht mehr Sinn. Dieser ganze Leia-Plot ist reiner Müll...


      Update Zwei: Viele feiern ja die aktuelle Folge 5. Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Es ist einfach nur Fanservice ohne jeglicher Logik. Ich bin sehr von der Serie enttäuscht, die absolut überflüssig war.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Celeburn ()

    • Neu

      Soeben die finale Folge Obi-Wan Kenobi gesehen. Da die sicher noch nicht jeder gesehen hat, folgt alles weitere im Spoilerkasten.

      Spoiler anzeigen
      Fand den Abschluss ganz gelungen, wenn auch etwas vorhersehbar. Obi-Wan vs. Darth Vader war, wie schon in den Folgen davor, gut inszeniert. Hätte mir das Ganze für das Finale aber noch etwas intensiver gewünscht. Der Kampf war zudem relativ schnell wieder vorbei. Fand es aber ganz gut rübergebracht, dass zwischen Obi-Wan und Anakin immer noch eine gewisse Bindung besteht, auch wenn von Anakin selbst natürlich nicht mehr viel übrig ist. Dass Reva es nicht übers Herz bringt den Jungen zu töten, war jetzt nicht so überraschend. Lässt halt nur die halbherzige Verfolgungsjagd davor etwas konstruiert wirken. Das Ende mit Qui-Gon Jinns Machtgeist war nochmal ein nettes Detail.

      Insgesamt gefällt mir Obi-Wan Kenobi trotz einiger Plotholes recht gut. Finde die Serie mit sechs Folgen weder zu kurz noch zu lang. Ewan McGregor bringt den gebrochenen Obi-Wan gut rüber. Der Plot rund um Leia ist halt mehr ein Mittel zum Zweck. Hätte man sich auch sparen können. Die Inquisitoren bleiben weitestgehend blass (Pun intended) und sind im Grunde nur schmückendes Beiwerk, die vierte Schwester hat immerhin etwas Charaktertiefe. Gut gefällt mir das Star Wars-Feeling, das die Serie an manchen Stellen schon gut vermittelt. Alles in allem besser als The Book of Boba Fett. Bin nun auf Andor gespannt.
    • Neu

      Während ich zwischendurch das Gefühl hatte, das Skript ähnelt dem des the Mandalorian ein wenig zu stark wurde ich von der letzten Folge wieder komplett abgeholt.
      Da vorher klar war, dass beide Kontrahenten überleben müssen war das lebendig verschütten durchaus eine Möglichkeit, welche nicht völlig überraschend kam.
      Überraschend war dann, dass dies nicht die finale Auseinandersetzung der beiden war und wir anschließend nochmal ein wenig Machtzauberei auf Agrokurs präsentiert bekommen.
      Danke dafür.

      Anschließend hatte ich dann noch ein wenig 3. Schwester vs Organa/dessen Königsgarde erwartet und wurde hier ein wenig enttäuscht.
      Dies "ich konnte es nicht tun und hatte jetzt meinen Charackterwandel" finde ich halt zum kotzen, selbst eine last second Rettung durch Obi-Wan wäre ein besseres Ende gewesen.
      So haben wir jedoch einen lebendigen Char, der in den späteren Filmen nicht mehr auftaucht und durchaus als Feindin der Inquisition Potential für nen eigen Spinnoff im Gepäck hat, auch wenn ich sie als Char bisher recht langweilig fand.

      Eine zweite Staffel wird es hoffentlich nicht geben, nicht nur weil die Story in sich komplett abgeschlossen ist, sondern weil Disney eine relative gute Chancenauswertung hat, wenn es darum geht Chars kaputt zu machen. Dies ist ihnen bei Obi-wan nicht geglückt und ich bin mir sicher, dass sie das mit einer zweiten Staffel nachholen würden.
    • Neu

      Schade , dass es nur 6 Folgen waren weil die Nostalgie wirklich beeindruckte.

      Die Bilder , die bereisten Orte , die Kämpfe (gerade der letzte Jedi Kampf) , die zurückgekehrten Charakter und vorallem die Darstellung von Obi Wan Kenobi waren sehr sehr sehr gut.

      Die Folgen steigerten sich auch leveltechnisch (Qualität) von Folge zu Folge.

      Es sah es sehr gern. :)
    • Neu

      Wie immer mit Star Wars, hab ich mir Obi Wan gegeben ohne mich mit der Fangemeinde zu befassen...und mir hat Obi Wan sehr gefallen.
      Es war jetzt nicht perfekt, wie bei Boba Fett hatte ich hier das gefühl man hat viel zu viel fokus darauf gelegt den fan so oft wie möglich "aha kenn ich" sachen zu geben anstatt gewillt zu sein mehr eigenes zu bilden...was bei Mandalorian weniger auffällig ist.

      Teils fühlte sich die serie an als wäre der einzige grund für die existenz einfach nur purer Fanservice, charakter, orte usw wie von einer liste abarbeiten und fertig.
      Mehr struktur hätte ihr gut getan.

      Aber im großen und ganzen kann ich mich nicht beschweren.
      Hatte meinen spaß.

      Eine zweite staffel könnte man gerne bringen, dagegen hätte ich nichts.

      Wobei mir aber persönlich eine Darth Vader serie mehr gefallen würde.
      Du könntest da gutes rausholen, gerade wenn du auf den gebrochenen Mann hinter der Maske mehr eingehst.
      Da wäre noch einiges möglich.

      Ich würde ja sagen das man die zeit zwischen Episode 6 und 7 mal näher beleuchten könnte, aber dann erinnere ich mich was sie mit der Sequel trilogy gemacht haben und das ich da eher an die Legends Timeline denke...und dann will ich da doch nicht mehr sehen von leider.
    • Neu

      ich hab die serie obi wan endlich schauen können
      und mir hat sie echt gefallen und hoffe das ende bleibt so den eine zweite staffel macht keinen sinn

      was ich aber schön fand war ein kleines detail das man nur kennt wenn man clone wars geschaut hat
      da sitzt REX auf tatooine rum und muss betteln und ein obi wan erkennt ihn nicht mal oder wollte es nicht
    • Neu

      Habe die Serie mit der 2ten Episode abgebrochen.

      Nach der lächerlich dargestellten und umgesetzten Entführung von Leia in Episode 1

      Wurde das ganze genauso peinlich schlecht wiederholt in Episode 2, als sie Obi Wan weggelaufen ist.
      Meine Güte das arme kleine Mädchen kann eben nicht schneller laufen. Deswegen müssen die anderen nicht so tun als wären ihre Beine zusammengebunden.

      Diese Szenen haben mir körperliche Schmerzen verursacht. Weil sich solche Dinge scheinbar wiederholen nach allem was ich bisher so gehört habe, kann ich das nicht ertragen.
    • Neu

      Monkey D. David schrieb:

      was ich aber schön fand war ein kleines detail das man nur kennt wenn man clone wars geschaut hat
      da sitzt REX auf tatooine rum und muss betteln und ein obi wan erkennt ihn nicht mal oder wollte es nicht
      Man darf mich gerne berichtigen, wenn ich etwas übersehen habe, aber der bettelnde Klon war auf Daiyu und nicht auf Tatooine und es dürfte auch nicht Captain Rex gewesen sein, da es nach The Bad Batch keine Anzeichen darauf gab, dass dieser in diese Phase abrutscht. Zudem sehen wir ihn später ja im Exil auf Seelos.
    • Neu

      StringGreen schrieb:

      Monkey D. David schrieb:

      was ich aber schön fand war ein kleines detail das man nur kennt wenn man clone wars geschaut hat
      da sitzt REX auf tatooine rum und muss betteln und ein obi wan erkennt ihn nicht mal oder wollte es nicht
      Man darf mich gerne berichtigen, wenn ich etwas übersehen habe, aber der bettelnde Klon war auf Daiyu und nicht auf Tatooine und es dürfte auch nicht Captain Rex gewesen sein, da es nach The Bad Batch keine Anzeichen darauf gab, dass dieser in diese Phase abrutscht. Zudem sehen wir ihn später ja im Exil auf Seelos.
      ok gut dann hab ich wohl den planeten verwechselt dachte wäre tatooine gewesen .

      gut bad batch hab ich nicht geschaut bis jetzt .
      aber für mich sah das halt sehr nach rex aus .