Tennis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Naja wenn es für dich reicht an den grossen Turnieren abzuliefern und man dann verdient die Nummer 1 ist dann ist das deine Meinung^^ ich finde das jedoch sehr mager und ein wahrer Champ macht eben seine Konstanz aus. Ja Kerber hat konstant gut gespielt weil keine Gegnerinnen vorhanden sind was wiederum zu dem Punkt führt, dass das Damen Tennis einfach auf keinem guten Niveau ist momentan. Das ist schlicht und ergreifend so^^ Da spielt der Weltranglisten Platz keine Rolle die verlieren auch gegen Leute ausserhalb der Top 50. Aber lassen wir das^^

      Naja Cilic ist auch eine Eintagsfliege ;) Das kann man sehr wohl so bezeichnen wenn man den bisherigen Verlauf der Karriere betrachtet.


      Zum Match von gestern Abend, das war wirklich klasse. Bin froh hat Djokovic den Titel nicht geholt das wäre absolut unverdient gewesen wenn man den Turnierverlauf und die Umstände betrachtet. Aber auch sonst wirkte er absolut nicht so souverän wie man ihn von den letzten Monaten und Jahren kennt. Teilweise recht zögerlich und vergibt Bälle die er sonst im Schlaf rein macht. Ich hoffe die Konkurrenz nimmt das zur Kenntnis und sieht das Nole auch schlagbar ist wenn man ihn nur unter Druck setzt. Aber das Nole irgendwann auch mal aufhört Grand Slams am Laufband zu gewinnen sollte jedem klar sein. Dass er Federers Rekord knackt halte ich für sehr ausgeschlossen.


      Mal schauen wir der Rest der Saison wird. Sollte Nole sein kleines Zwischentief nicht überwinden können, dann traue ich Murray die Nummer 1 diese Saison noch zu da Djokovic alle restlichen Turniere die er bestritt gewonnen hat letztes Jahr.

      Wird jedenfalls ein spannendes Jahr werden.

      Freue mich übrigens auch sehr für Del Potro der ein Wahnsinns Comeback gemacht hat. Ich gönne ihm jeden Sieg den er holt. Er war gemacht für die künftige Nummer 1 und den Rest der Geschichte kennen wir ja. Schaue ihm sehr gerne zu und hoffe er wird nochmals ein Grand Slam Titel holen.
    • Entschuldige mal, aber wieso ist das für dich mager? Zwei Grand Slam Siege, ein weiteres Finale, Finale in Rio, Finale Cincinatti. Das und nichts anderes ist Konstanz. Sie ist nun mal derzeit mit Serena Williams die beste Spielerin, da brauchst du auch die Konkurrenz nicht wieder runterzuspielen. Klar ist das Feld bei den Damen ausgeglichener als bei den Herren, aber es gibt dennoch einige Spielerinnen, die immer wieder vorne mit dabei sind. So oder so, außer Serena gab es keine, die diese Spielerinnen mit so einer Konstanz geschlagen hat.
      Übrigens noch eine kleine Anekdote: Kerber hat in diesem Jahr 44 mal den ersten Satz für sich entscheiden können - und jedes dieser Matches hat sie dann gewonnen. Wenn das einer Nummer 1 nicht würdig ist, dann weiß ichs auch nicht. Damit ist die Diskussion für mich dann auch erledigt, ich habe meinen Standpunkt ja klargemacht. ^^

      Bei ihm ist es ja auch schon zwei Jahre her und da ist es recht wahrscheinlich, dass da kein Grand Slam mehr kommt. Da ist der Begriff schon wesentlich naheliegender.

      Naja, Djokovic war in diesem Match auch oft unzufrieden, was natürlich auch Stans Spiel geschuldet ist. Wenn der sich erst mal in einen Rausch spielt, dann ist er fast nicht aufzuhalten. Das frustet dann natürlich und dann passieren auch solche Fehler, wie wir sie gestern vom Djoker gesehen haben. Das war schon nachvollziehbar.
      Aber nur weil er jetzt verloren hat, heißt das nicht, dass Djokovic nicht weiterhin die unangefochtene Nummer 1 ist und weitere Grand Slam Titel gewinnen wird. Ich halte es für recht wahrscheinlich, dass er Federers Rekord knacken kann. Selbst in dieser Saison, wo es nicht immer gut für ihn lief, hat er zwei Grand Slam Titel geholt. Wenn er das halbwegs beibehält, ist der Rekord irgendwann fällig.

      Das Thema Nummer 1 dürfte sich für Murray in dieser Saison erledigt haben. Wenn ich mich nicht irre, dürfte das nach seinem Viertelfinal-Aus bei den US Open kaum mehr möglich sein. Ich würde mich aber sehr freuen, wenn Murray Djokovic die Nummer 1 in der nächsten Saison streitig machen würde. Das könnte spannend werden.

      Was Del Potro angeht, sind wir einer Meinung, großartiger Typ, der es nach seinen brutalen Rückschlagen wirklich verdient hätte.
    • Gut das mit Kerber und Williams lassen wir nun da haben wir ja beide unsere Sicht geschildert^^

      Klar das stimmt das Nole dann auch Fehler begeht wenn man ihn unter Druck setzt aber abgesehen davon hat er auch so gestern unerklärlich einfache Fehler gemacht die ihm sonst nicht passieren würden. Allgemein ist ersichtlich, dass seit Wimbledon es bei ihm nicht mehr so läuft. Und genau das müssen seine Gegner merken das er schlagbar ist mehr als auch schon.

      Naja Novak wird nächstes Jahr 30 und er hat 5 Grand Slams weniger als Federer. Selbst wenn er die nächsten 2 Jahre jeweils 2 gewinnen sollte steht er erst bei 16 und dann ist er schon 32. Und ob er dann zwingend auch noch Grand Slams gewinnt ist fragwürdig. Federer ist dies bislang nicht gelungen wieso also Nole? Federer hat klar das elegantere und Körperschonendere Spiel und je älter Nole wird desto unwahrscheinlicher das er besser wird bzw Verletzungsfrei bleibt aufgrund seines Spielstils. Wenn man schaut als Federer in Noles jetzigem Alter war hatte er bereits 16 Grand Slam Titel. Und bekanntlich gewinnen selten Spieler über 30 Grand Slam Turniere ;)

      Daher sehe ich es momentan noch als sehr sicher an, dass er den Rekord nicht brechen wird zumal ich Federer auch noch ein Grand Slam Titel zutraue in Wimbledon oder den US Open.

      Klar Murray hat jetzt knapp 2000 Punkte Rückstand im Race. Aber wer weiss vllt lässt Nole das ein oder andere Turnier aufgrund seiner Gesundheit da er ja Schulterprobleme etc... hatte während der letzten Wochen aus. Dann ist es doch noch gut möglich dass er ihn packt. Zumal sollte Murray Shanghai und Paris Bercy gewinnen und Nole nur ins Halbfinale kommen hätte er ihn schon fast :P Klar das ist noch sehr viel Wunschdenken aber es ist dennoch noch gut machbar. World Tour Finals und so kommen ja auch noch.

      Und sonst spätestens im nächsten ersten Halbjahr könnte er ihn packen da zwischen Januar und Juni Nole fast alles gewann und Murray nicht wirklich viele Punkte geholt hat im Vergleich zu Nole. Nole gewann ja dieses Jahr beispielsweise Miami und Indian Wells und Murray flog in Runde 3 bei jedem etwa raus xD

      Also ich denke mal wir werden bestimmt nächstes Jahr einen Führungswechsel erleben. Wenn auch nur für kurze Zeit.
    • Was war das bitte für ein unfassbares Halbfinale zwischen Nadal und Dimitrov heute?! 4:56 Stunden haben die es sich gegeben und das auf einem unglaublichen Niveau. Das beste Match, das ich seit langer Zeit gesehen habe. Die Zuschauer haben eine Stimmung gemacht, wie im Fußballstadion. Die Intensität und das konstant hohe Niveau beider Spieler waren einfach sagenhaft, besonders im vierten und fünften Satz, wo ein grandioser Ballwechsel den nächsten jagte.

      Nachdem bei Dimitrov zuletzt nur noch darüber geredet wurde, was mit seinem Talent hätte möglich sein können, weil er den Erwartungen nie wirklich gerecht wurde, ist er jetzt so gut wie nie. Er hat mich heute extrem beeindruckt. Dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis er sich dauerhaft in den Top 10 etabliert hat. Bei dem, was er heute gezeigt hat, kann er es auch in die Top 5 schaffen. Da war einfach alles dabei, vor allem seine mentale Stärke, etwas was früher oft kritisiert wurde, war grandios.

      Aber ich habe auch das Gefühl, dass dieses Match Rafa sehr gut getan hat. Denn in einem Grand Slam Halbfinale einen solchen Kampf bestreiten zu müssen, hat ihn auf einem Niveau spielen lassen, dass ich lange nicht mehr von ihm gesehen habe. Insbesondere, wie er die Breakbälle bei 3:4 abgewehrt und danach selbst gebreakt hat, war einfach der Hammer. Damit nun also das Traumfinale Nadal vs. Federer. Das gab es ewig nicht. Und das nachdem beide monatelang verletzt waren. Was für verrückte Australian Open 2017. Damit hätte doch kein Schwein gerechnet. Ich hoffe nur, dass Rafa sich nach der Schlacht heute jetzt ordentlich erholen kann.
    • Das nenne ich mal ein Finale :) Absolut geniales Match von beiden :) So soll Tennis aussehen und nicht das langweilige hin und her von Nole und Murray.

      Gratulation an Federer einfach genial gespielt absolut verdient den 18. Grand Slam Titel geholt. Und wer weiss was diese Saison noch möglich ist sollte er so weiter spielen. Gar die Nummer 1? Träumen wird man ja sicherlich noch dürfen^^

      Hoffe er wird uns noch lange erhalten bleiben auch nächstes Jahr :) Tennis ohne Federer ist einfach nicht dasselbe.

      The king is back <3
    • Das war mal eine schöne Vormittagsbeschäftigung!
      Das Finale hat wirklich alles gehalten, was man sich erhofft hat. Super Ballwechsel von beiden, dazu Emotion und Spannung pur. Es war einfach genau das Traumfinale, wie ich es mir gewünscht habe. Natürlich ist es als Federer-Fan erfreulich ausgegangen, obwohl man sagen muss, dass es beide verdient hätten.

      Sowas ist wirklich eine Werbung für das Tennis, nur wird es wohl leider bei der Übertragung der Grandslams bleiben. Naja, immerhin die sieht man dafür auch mit gutem, fachlichem Kommentar.
      "Well, let's begin"
      Meine FF: Erlebnisse eines Meisterdiebes (abgeschlossen)
      FFT 2020: Noch keine gute Tat heute? Dann dankt den Organisatoren und Teilnehmern mit einem Vote (und bestenfalls einem Kommentar)!
    • So, ich möchte mal kurz was zum Laver Cup sagen, nachdem das Ding nun durch ist und Federer den Pott nach einem epischen Match gegen Kyrgios nach Europa geholt hat. Ich liebe dieses Format! Im Vorfeld gab es ja so einiges an Skepsis, die Veranstaltung wurde immer wieder als Exhibition bezeichnet, als Spaß-Turnier und die Aussagen der Spieler, wie ernst es ihnen damit sei, nicht wirklich für voll genommen. Es hat sich aber bereits nach Tag 1 gezeigt: Mit Exhibition Matches hat das mal so gar nichts zu tun. Bereits an Tag 1 gab es einige richtig enge und hart umkämpfe Matches zu sehen und es wurde einfach von Tag zu Tag besser.

      Zu sehen, wie die besten Spieler aus Europa und dem Rest der Welt zusammenkommen, um sich miteinander zu messen und aus Rivalen Teamkameraden werden, war einfach großartig und der Teamspirit, insbesondere beim Team World, das sich mit seinen vielen jungen Spielern immer neue aberwitzige Punktejubel ausgedacht hat, war wunderbar anzuschauen. Man hat gesehen, dass jeder Spieler in jedem Match absolut alles gegeben hat, allein schon für seine Teammitglieder und auch die Reaktionen von der Bank waren immer wieder aufs Neue herrlich. Wenn dann Leute wie Federer den Young Guns wie Zverev während der Matches Tipps geben, oder Federer und Nadal sich gegenseitig anfeuern, ist das schon was ganz Besonderes. Umso mehr noch mit Legenden wie Björn Borg und John McEnroe als Team Captains, die ihre alte Rivalität hier nun in neuer Form aufleben lassen. Vor allem McEnroe hat mich mit dem Umgang mit seinen Spielern wirklich beeindruckt.

      Das System, mit je drei Einzel und einem Doppel pro Tag und steigender Punktzahl pro Sieg von Tag zu Tag (von 1 am ersten Tag bis 3 am dritten Tag) ist außerdem klasse und garantiert ordentlich Spannung. Europa war mit Federer und Nadal, sowie drei weiteren Top Ten Spielern natürlich haushoher Favorit, zumal kurzfristig auch noch Del Potro absagen musste, was ich sehr schade fand.
      Aber heute war Kyrgios tatsächlich einen Punkt davon entfernt, die Veranstaltung in ein alles entscheidendes Doppel zu schicken. Das Match zwichen ihm und Federer war der Hammer und ich hätte es ihm wirklich gegönnt. Es war eine Freude, ihn mit solchem Einsatz und um jeden Punkt kämpfen zu sehen. Nach der Niederlage hat er sogar geweint! Das zeigt wirklich, wie wichtig den Spielern dieses Turnier ist. Ich würde mir wirklich wünschen, dass er öfter seine Leistung abrufen kann, zumal er mir mittlerweile auch ziemlich sympathisch geworden ist. Man sieht in seinen Matches gegen die ganz großen, wie Federer, Nadal und Djokovic einfach, dass er es absolut in der eigenen Hand hat. Er ist in der Lage, jeden dieser Spieler zu schlagen und ich würde mir wirklich wünschen, dass er seine mentalen Schwächephasen abstellen kann. Denn er wenn er das schafft, wird er mit Sicherheit ein mehrfacher Grand Slam Sieger werden können. Außerdem fand ich McEnroes Umgang mit ihm wirklich großartig, die beiden lagen absolut auf einer Wellenlänge. Vielleicht sollte Johnny erwägen, sein Trainer zu werden. :D

      Ansonsten will ich natürlich auch noch was zur Weltpremiere von Fedal im Doppel sagen. Die beiden Legenden zusammen Doppel spielen zu sehen, war einfach Wahnsinn. Dass man den Tag mal erleben würde. Da stand wirklich die gesamte Tenniswelt Kopf. Die beiden hatten sichtlich Spaß und haben hervorragend harmoniert, auch wenn sie zum ersten Mal zusammen gespielt haben und manchmal die Feinabstimmung noch nicht ganz gepasst hat (was zu amüsanten Szenen geführt hat) :D. Letztendlich haben sie das Match dann im Matchtiebreak auch auf beeindruckende Weise zugemacht.

      Insgesamt bin ich wirklich begeistert vom Laver Cup und kann die nächste Ausgabe kaum erwarten. Nach dem grandiosen Schlusspunkt mit Federer vs. Kyrgios dürften eigentlich auch die letzten Kritiker überzeugt sein. Da war einfach eine Wahnsinnsatmosphäre in der Halle.