Zou Arc

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • ZOU


      Die komplette Strohhutbande ist nun auf der Insel erscheinen, bei der der Name Zou (jap. Elefant) mehr als nur Programm zu sein scheint, denn die komplette Insel, ist per se gar keine Insel, sondern ein urzeitliches Lebewesen, welches schon seit über 1000 Jahren durch die raue See der Neuen Welt marschiert und dabei einen ganzen speziellen Stamm beherbergt, der sich dort eingenistet hat, um sich vor den Menschen zu verstekcen: die Minks!

      Wir haben somit auch verschiedene Parteien, die sich dort auf der Insel versammelt haben und der Konflikt ist vorprogrammiert, aber in welche Richtung wird er sich leiten?

      • Die Gekringelte-Augenbrauen-Bande:
        Die Strohhüte um Sanji, Chopper, Nami, Brook und Momonosuke sind nun schon seit gut einer Woche auf dieser Insel, die uns das erste Mal in Kapitel 795 bereits ohne Namen begegnet ist. Dabei wurden sie nicht nur von einer bisher noch anonymen Gruppierung angegriffen, sondern waren auch auf der Suche nach einem kleinen Mädchen, welches uns schon schemenhaft präsentiert wurde.
        Der Aufenthalt jener Gruppe wirft allerdings noch Fragen auf, die bisher noch nicht erörtert wurden: Wie hat sich die Sache um Big Mom aufgelöst? Was haben sie in der Zwischenzeit mit Caesar angestellt? Ist er auf der Sunny geblieben? Was ist mit der Sunny passiert? In Kapitel 802 kann man sie zumindest auf der Großaufnahme der "Insel" nicht mehr erkennen.

      • Die anonyme Gruppe (Sheeps Head, etc.):
        Diese Gruppierung, deren Zugehörigkeit bisher noch ungeklärt ist, greift die Gruppe um Sanji und Co. an, wobei noch nicht geklärt ist, aus welchen Gründen. Sanji gelingt es schlussendlich den "Anführer" Sheeps Head auszuschalten, wobei immer noch nicht klar ist, wie die Geschichte sich innerhalb der folgenden Woche, die Luffy und Co. benötigt haben, um dorthin zu kommen, weiter entwickelt hat.
        Einige gehen davon aus, dass sich - auf Grund der animalischen Züge/Teufelskräfte/etc.der Gruppierung - um Untergebene von Kaidou handeln könnte. Obwohl mit Kapitel 802 und den angesprochenen Minks natürlich auch eine neue Gruppierung dazugekommen ist. Möglich wäre auch, dass die Untergebenen Kaidous die Minks unterwerfen wollen, da das Mädchen, welches Nami beobachtet, durchaus ein Mink sein könnte.

      • Laws Crew:
        Laut eigener Aussage von Law müssen sich Bepo und der Rest der Heartbande ebenfalls auf dieser Insel aufhhalten, da ansonsten weder die Sunny noch Going-Luffy-Senpai dorthin gefunden hätte, da sie ja eine Vivre Card genutzt haben. Mit Bepo (vermutlich einer der Minks) haben wir ein wichtiges Bindeglied zwischen der lokalen Bevölkerung und der Strohhut-Heart-Allianz. Jedoch fehlt von ihnen bisher auch noch jegliche Spur.

      • Die Strohhutbande, Law & Barto-Club:
        Als letztes erreicht nun die Allianz zusammen mit dem Barto-Club die Insel. Ein Wiedersehen mit den anderen Strohhüten und Laws Crew, die in der Zwischenzeit anscheinend keinen Kontakt hatten, wird hier passiert, wobei auch noch nicht klar ist, ob Barto und seine Mannschaft die Strohhutbande nach Zou begleiten wird und wie sie die Insel überhaupt betreten wollen.

      • Die Minks:
        Jene Gruppierung, der Tier-Menschen, die den Menschen feindlich eingestellt ist. Dies ergibt sich sicherlich aus dem Fakt, dass sie ebenfalls wie Meerjungfrauen versklavt werden (vgl. die Preisliste beim Aktionshaus auf dem Sabaody-Archipel) und wohl auch so eher als "Missgeburten" behandelt werden. Allerdings haben wir schon einige Vermutung/Beispiele an Minks in der Geschichte von One Piece gesehen. Einerseits hatten wir als prominentes Beispiel Bepo, welcher nun mit ziemlicher Sicherheit zu den Minks gezählt werden kann (Warum sonst sollten sie gerade auf dieser "Insel" warten, die Law selber noch nicht einmal betreten hat?) und in Hawkins Bande befindet sich auch ein Wesen, welches einen Katzenkopf hat.
        Zudem haben wir mit Chopper, der für die Minks per Se auch als Artgenosse zählen könnte, da er sprechen kann, etc., einen wichtigen Faktor, der als weiteres Bindeglied und zentrales Thema des Arcs dienen könnte.

      • Andere Gruppierung/Personen:
        Neben Kaidou, könnte ebenfalls Big Mom eine Rolle spielen, da sie Caesar immer noch zurück haben möchte, wir nicht wissen, wie der Konflikt mit der Sunny ausgegangen ist und zu guter Letzt Pekoms auch ein Mink sein wird. Es könnte also sehr gut sein, dass sich auch sie in diese Geschichte einmischen wird, da Kaidou selbst ja momentan auch noch durch die Allianz aus Kidd-Apoo-Hawkins beschäftigt/gebunden ist.
        Des Weiteren haben wir nun noch Whitebeards "Sohn" und seine Mutter, die nach dem Strohhut suchen. Ob sie allerdings schon im Laufe dieses Arcs einen Auftritt erhalten werden, ist noch unklar und wohl ein wenig davon abhängig, wer nun alles tatsächlich auf dieser Insel agieren wird!


      Das war einmal der wichtigste Überblick über die Gruppierungen, mit denen wir es (sicher) auf der Insel zu tun bekommen werden. Dabei hängt vieles vom Verlauf der Geschichte dort natürlich davon ab, was mit der einen Hälfte der Strohhutbande jetzt geschehen ist, aber das wird sich in den kommenden Kapiteln sicher aufklären.
      Hier können dann ja generell Ideen zum Verlauf zu Beginn und während des Arcs gesammelt und diskutiert werden!

      Grüße
      Vex

    • Vexor schrieb:

      Was ist mit der Sunny passiert?

      Das hatte ich schon im Kapitelthread geschrieben, aber ich mach das besser hier auch nochmal. In Kapitel 795 sieht man deutlich, dass die Thousand Sunny an eines der Beine des Elefanten gekettet wurde. Sie befindet sich also nur um Schlepptau und nicht auf dem Elefant oder so. In Kapitel 802 sieht man sie zwar nicht, aber sie wird hier wahrscheinlich nur vom Nebel verdeckt. Dafür sieht man Kapitel 795 jetzt auch aus anderen Augen. So ist der Vulkan, aus dem soviel Wasser kam, der Rüssel des Elefanten, und bei dem merkwürdigen Boden handelt es sich um Elefantenhaut. xD


      Ansonsten denke ich schon, dass Whitebeard Jr. und seine Mutter eine Rolle in diesem Arc spielen werden, wegen zweier Parallelen. Einmal erinnert der Elefant stark an das Monster aus dem Florianischen Dreieck, während die Mutter von Whitebeard Jr. durchaus auch die Mutter von Lola sein könnte, was ihr Äußeres betrifft. Des Weiteren scheint Whitebeard Jr. ja irgendwie ein halber Zombie zu sein. Das wäre eigentlich die perfekte Gelegenheit nochmal auf das Florianische Dreieck zurückzukommen und hier zu erklären, was dort eigentlich die Thriller Bark in Nebel gehüllt hatte. Ich vermute mal, es ist eine ganz ähnliche Insel nur mit einem anderen Tier.
    • Unnütze Prognose

      Da ist es wieder! Spürt noch jemand dasselbe? Und ich meine nichts Schmutziges... Ich spreche von einem Gefühl, das ich schon lange nicht mehr hatte. Nein, immer noch nichts Schmutziges... Es ist diese unbändige Lust nach Abenteuer! Okay, ohne Kontext...

      Kapitel 802, ein riesiges Urzeitwesen stapft durch die Weltmeere. Woher weiß das Tierchen eigentlich, wohin es gehen kann? Gibt es eine deliziöse Seegrasstrecke, die immer wieder nur auf einem Kurs nachwächst und so dieses Ungetüm an einen bestimmten Umkreis bindet? Der alte Boogey würde sich aber wundern, trat er doch damals schon in den Riesenhaufen eines Riesengoldfisches. Hier würde sogar Oz grün vor Neid!

      Kommen wir aber zurück auf die Abenteuerlust, welche diese neue "Insel" weckt. Erst einmal sind die Piraten vom Barto Club meine neuen Helden. In einem Zeitalter der hässlichsten Figuren seit Anbeginn des Mangas haben sie es richtig gemacht. Wozu einen Navigator beschäftigen und unnötig Schatzanteile an diesen abtreten? Ein Log Port wird in der Neuen Welt sowieso nicht mehr gebraucht. Wozu noch Kurse berechnen, wenn jeder jeden mit einer Vivre Card besuchen kann? Gut, es bleibt Oda kein anderer Plot übrig. Eternal-Ports gab es selbstverständlich nur für Inseln im Paradies. Diese kleinen, coolen Midlife-Zettel sind natürlich praktisch, haben mir aber schon seit geraumer Zeit diese Entdeckerlust von neuen Inseln etwas fadig gemacht. Zumal man mit wenigen Ausnahmen seit Water Seven immer wusste, wohin der Weg führen wird. Zugegeben, Zou ist da jetzt keine Ausnahme...

      Aber Zou ist anders. Sie ist ein Elefant, der durch Meer stapft. Allein das Geheimnis dahinter wäre mir schon einen Arc wert. Dazu bräuchte ich nicht einmal einen Kaiser, einen Samurai oder Admiral. Das Mysterium um die Minks reicht mir schon zur Vorfreude. Was mich auch direkt zu meiner unnützen Prognose zum bevorstehenden Abenteuer führt: sollte es sich bei den Minks tatsächlich um ein animalisch-humanoides Völkchen handeln, dann gibt es für mich keinen geeigneteren Zeitpunkt für ein Zahlenkapitel eines Strohhuts - Chopper.

      The Fifth fehlt nach wie vor für unseren plüschigen Doktor, der in meinen Augen durch seine Herkunft und seine Teufelskraft das perfekte Bindeglied zwischen einem animalischen Volk, das von Menschen nicht viel hält, und eben diesen Menschen darstellt. Vielleicht dienten die Minks auch als innergeschichtliche Inspiration für die Zoan-Armee, die einem gewissen Kaidou unterstellt ist. Da höchstwahrscheinlich jetzt vieles auf einmal aufeinanderfallen wird, bin ich sehr gespannt und neugierig, was die Insel für Abenteuer birgt.

      LG, Sheppard

      edit: Ich habe ganz überlesen, dass Vexor diesen Chopper-Aspekt schon angesprochen hat. Ich möchte diese Theorie hiermit unterstützen :D
    • Vexor schrieb:

      Die Minks:
      Jene Gruppierung, der Tier-Menschen, die den Menschen feindlich eingestellt ist. Dies ergibt sich sicherlich aus dem Fakt, dass sie ebenfalls wie Meerjungfrauen versklavt werden (vgl. die Preisliste beim Aktionshaus auf dem Sabaody-Archipel) und wohl auch so eher als "Missgeburten" behandelt werden. Allerdings haben wir schon einige Vermutung/Beispiele an Minks in der Geschichte von One Piece gesehen. Einerseits hatten wir als prominentes Beispiel Bepo, welcher nun mit ziemlicher Sicherheit zu den Minks gezählt werden kann (Warum sonst sollten sie gerade auf dieser "Insel" warten, die Law selber noch nicht einmal betreten hat?) und in Hawkins Bande befindet sich auch ein Wesen, welches einen Katzenkopf hat.
      Zudem haben wir mit Chopper, der für die Minks per Se auch als Artgenosse zählen könnte, da er sprechen kann, etc., einen wichtigen Faktor, der als weiteres Bindeglied und zentrales Thema des Arcs dienen könnte.
      Ich möchte an diesem Punkt einmal kurz einhaken, warum ist es deiner Meinung nach ziemlich sicher das Bepo ein Mink ist? Also, dass es sich bei den Minks um eine Form von Tier-Menschen handelt scheint ja sicher zu sein, wenn man jetzt bspw. das Bild von dem Mädchen aus Kapitel 795 heranzieht. Dort ist ja ganz klar zu erkennen dass es sich um ein Tier/Mensche Mischwesen handelt. Insofern sie ein Mink ist, aber das ist ja anzunehmen.

      Aber wäre es nicht ziemlich seltsam, wenn es sich bei Bepo um einen Mink handeln würde, und niemand auf dem Sabaody Archipel ihn als solchen erkennt? Ich meine, wenn diese Wesen so wertvoll sind, bzw. Leute anscheinend bereit sind für ein solches Lebewesen so viel Geld auf den Tisch zu legen, dann hätte irgendwie, irgendwer Bepos Wert doch erkennen müssen oder Law hätte ihm sagen müssen, dass es für ihn vielleicht riskant ist sich so offen zu zeigen irgendwas in die Richtung.

      Also ich gehe immer noch davon aus, dass Bepo einfach ein Bär ist, dem Law das Herz eines Menschen eingepflanzt hat oder so.

      Wäre es nicht irgendwie sinniger, gerade nachdem was wir in diesem Kapitel über die Minks erfahren haben, (dass sie Menschen hassen und sich selbst isolieren) dass Minks, wie etwa auch die Tontatta eine Rasse sind, also alle in gewissermaßen gleich Aussehen und nicht verschiedene Tiere abdecken. Weil Mink ist ja nur ein anderes amerikanisches Wort für Nerz, und die werden in der Regel ja für ihre Fell gejagt/gezüchtet ect. Und so ein Nerzmantel ist ja auch recht teuer und wird ja eher von Menschen aus der High Society getragen.
      Ich könnte mir gut vorstellen dass es sich bei den Minks auf Zou ähnlich verhält, dass sie wegen ihres Felles (oder ähnlichem, einer besonderen Fähigkeit ectuswpp.) so wertvoll sind und sie deswegen Menschen hassen und sich auf Zou verstecken.

      Zumal es ja auch ziemlich seltsam wäre, wenn Bepo als Mink eine ganze Mannschaft an Menschen nach Zou bringt, obgleich er weiß dass seine Artgenossen diese hassen und sich vor ihnen verstecken usw.
    • Zou -> Elefant plus Minks = Zoo XD

      Ich biiin schon so gespannt auf diese "Insel" und deren Bewohner , die Minks. Damals spielte ich immer sehr gerne GRANDIA und dort bekam ich immer ein Grippeln wenn ich die neuen Dörfer der Protagonisten entdeckte. Und das ist grade das selbe Gefühl XD.
      Oda zaubert immer was neues aus seinen Hut und ein Elefant als Insel gab es noch nie... nirgends. Vllt eine Schildkröte als Insel aber nur in Avatar XD und nicht in OP :D

      Ich bin tierisch :P gespannt auf die Minks. Ich stelle sie mir sehr menschlich vor aber mit spitzen Ohren und scharfen Zähnen und langen Fingernägeln. Nicht zu krass wie ein Zoan User.

      ICH HOFFE DAS WIR DORT EIN NEUES MTGLIED BEKOMMEN XD EIN STEUERMANN XDDDDD

      Kaido seine Gefolgsleute sind erstmal abgedampft aber ich denke das dort noch ein stärkerer Pirat von Kaidoo lauert um den Samurai und das Mädchen zu fangen.

      Ich stelle mir die Arc auch wie SkyPia vor , in etwa. Vllt auch wie Tarzan weil eine Piratengruppe in ein unbekanntes Gebiet eindringt und das Volk dieser Insel stört um deren Schätze zu nehmen. So war es bei Tarzan auch. Sie wollten den Affenmenschen mit nach England nehmen für Experimente und für Entertainment und dessen Gorillas fangen.

      Dann wird auch die Frage gelüftet ,WARUM die Wano Samurai dorthin flüchten?

      Ich denke aber das die Arc nicht so groß wird ABER SkyPia war es eigl auch XD

      PS: NAch dieser Arc werden wir wohl erfahren was mit Doffy passiert und Jack und ich denke das Edward Weeble danach auftauchen wird.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Ich weis jetzt nicht ob das hier reinpasst aber ich probiers mal.

      Wir haben jetzt 3 Tage auf DR verbracht und nochmal ne geschlagene Woche auf See.

      Das sind also knapp 10 Tage (+/- ein paar Stunden). Was ist in der Zeit alles passiert und warum hat das alles keine Auswirkung ?
      Hatten wir nicht damals wie WB und Shanks aufeinander trafen einen riesen Radau bei der Marine weil sich zwei Kaiser treffen ? Wurde damals nicht erwähnt das sie immer unter Beobachtung stehen?
      Somit müsste das selbe bei BM und Kaido der Fall sein.
      Aber: In diesen 10 Tagen ist was vorgefallen ?

      Zwei Sachen die mich interessieren. Zum einen die Tea Party. Müsste die nicht schon lange vorbei sein ? Wenn ja, warum hat sie keine Auswirkung und was war die Tea Party? War es vielleicht wirklich nur eine Tee Party ? Hätte gedacht das ist ein Mega Event das alles auf den Kopf stellen wird. Hatte mir mehr erwartet.

      Was mich auch interessiert wäre was aus der Kid Allianz vs. Kaido geworden ist. Das müsste doch selbst im Marine HQ gesichtet worden sein und sie hätten was zu tun. Also warum sitzt bei dem jetzigen Kapitel Kizaru so Seelenruhig herum und telefoniert ?


      Mir gefallen die kleinen Zeitsprünge nicht und wir nicht erfahren was passiert ist. Ich will mehr Infos. Der Erzählstil sagt mir nicht zu.
      Kann mir jemand sagen ob ich irgendwelche Andeutungen überlesen habe?

      Btw: Ich würde ja auch gerne wissen was mit Sanji und Co. in der einen Woche ohne (!!) Kontakt passiert ist.
      Es gibt einfach zu viel ungeklärtes. Ich hoffe die nächsten Kapitel bringen mehr Offenbarungen.
      If love is a labor
      I'll slave till the end.
      I won't cross these streets
      until you hold my hand.
    • Also ich muss sagen, dass Zou schonmal sehr nice aussieht! ^^ Elefanten sind wie bekannt ja ruhige, liebe, und scheue Tiere. Die Insel machen mir die Tiere nurnoch symptahischer ^^ Schon alleine der Name "Zou" kurz und knackig und leicht auzusprechen. Ob der Elefant er merkt, wenn man ihm am "Boden" streichelt? Bei der rauhen Haut??? Naja x3 Es ist natürlich erstmal sehr fraglich, was da alles auf der Insel rumschwirrt, was und erwartet (das ist ja der Reiz!) und, wie lang dieser Arc wird. Ich hoffe mal auch nicht zu kurz! Das hätte ich wiederum auch nicht gerne, da es wie es scheint, wieder viel zu entdecken/erfahren gibt. So wie Dressrosa soll es um himmelswillen nicht sein, mittlmäßig passt da ganz gut. Was wir noch wissen ist, dass wir endlich wissen, was es noch so für eine Rasse gibt. Die "Minks" So wie es scheint, sind das komische Wesen, bestimmt sehr faszinierend, ob Bepo dazugehört..hmm, möglicherweise, aber ich hatte immer so ein gefühl, ob er nicht irgentwo anders herkommt. Zumindest, wird dieser Arc wieder viel mit Tieren/Rassen zutun haben, ähnlich wie bei Dressrosa (Rassen indem Fall) Ich kann mir schon denken, dass Chopper wieder im Rampenlicht stehen darf und mit den Tieren komunizieren wird. Und wer weiß, wo sich jetzt Laws Bande auf Zou so genau aufhält? Ob sie vielleicht gefangen genommen wurden? Oder ängstlich, auf ihren Captain warten? Denn irgentwas, müssen sie doch die Zwischenzweit auf Zou gemacht haben.

      Was noch sein könnte, aber da würde ich jetzt auch nicht die Hand ins Feuer legen, dass das nächste SH-Mitglied beitritt.
      Dressorsa war mir zu überfüllt und dann einfach nicht mehr logisch, aber bei Zou sieht es nun anders aus.

      Dann bin ich mal gespannt, ob das vielleicht einer meiner Lieblingsarcs wird wie Skypia oder Alabasta ^^
    • Vexor schrieb:

      Die Minks:
      Jene Gruppierung, der Tier-Menschen, die den Menschen feindlich eingestellt ist. Dies ergibt sich sicherlich aus dem Fakt, dass sie ebenfalls wie Meerjungfrauen versklavt werden (vgl. die Preisliste beim Aktionshaus auf dem Sabaody-Archipel) und wohl auch so eher als "Missgeburten" behandelt werden. Allerdings haben wir schon einige Vermutung/Beispiele an Minks in der Geschichte von One Piece gesehen. Einerseits hatten wir als prominentes Beispiel Bepo, welcher nun mit ziemlicher Sicherheit zu den Minks gezählt werden kann (Warum sonst sollten sie gerade auf dieser "Insel" warten, die Law selber noch nicht einmal betreten hat?) und in Hawkins Bande befindet sich auch ein Wesen, welches einen Katzenkopf hat.
      Zudem haben wir mit Chopper, der für die Minks per Se auch als Artgenosse zählen könnte, da er sprechen kann, etc., einen wichtigen Faktor, der als weiteres Bindeglied und zentrales Thema des Arcs dienen könnte.
      Nur eine kurze Anmerkung Chooper kann kein Mink sein da er ja ein Elch ist der von der Mensch-Mensch Frucht gegessen hat deswegen kann er sprechen :).
    • Ich finde dieses Mädchen aus Kapitel 795 hat überhaupt gar keine Ähnlichkeit mit einem Tier-Mensch-Mischwesen. Für mich schaut sie mit ihrer langen Nase vielmehr nach einem Tengu aus.
      Was ziemlich interessant ist, ist dass Oda im Cover von Kapitel 793 unteranderem auch einen Tengu gezeichnet hat.



      Da ich mich ein bisschen informieren wollte, hab ich Tengu mal in Wikipedia eingegeben und was seh ich da als eines der ersten Bilder??



      Erinnert doch ein wenig an Zou oder nicht? :thumbsup:

      Hier noch mal ein Wiki Zitat:

      Hintergrund
      Beim japanischen Namen Tengu handelt es sich um die sinojapanische Lesung der chinesischen Zeichen 天狗 (tiāngŏu, wörtl. „Himmelshund“). In chinesischen Quellen ist dies ein hundeähnliches Wesen, oft in Verbindung mit einer Sternschnuppe oder einem Komet dargestellt. Es verfolgt die Sonne und den Mond und frisst sie gelegentlich auf und verursacht so eine Verfinsterung des Himmels. Manchmal kommt es vom Himmel unter Donner herab, verursacht Kriege und anderes Unheil[1]. In Japan findet man die Schriftzeichen erstmals in dem 720 kompilierten Geschichtswerk Nihon Shoki. Auch hier erscheint ein Komet, auf den Hungersnot und Kriegswirren folgen.[2] Als japanische Lesung der Zeichen wird jedoch die Form Amakitsune (wörtl. „Himmelsfuchs“) gegeben, die den in Japan mit magischen Fähigkeiten ausgestatteten Fuchs einführt.[3] Seit dem Ende des 10. Jahrhunderts ist der Name Tengu in Erzählungen (Utsubo Monogatari, Genji Monogatari usw.) wie auch in Wörterbüchern nachweisbar.

      Ein zweiter, in der Forschung ebenfalls diskutierter Traditionsstrang beginnt mit dem mythischen Vogelmensch Garuḍa des Hinduismus. Dieser entwickelte sich im Buddhismus zu einer der Gruppe der acht Deva gehörenden Schutzgottheit, die über China nach Japan gelangte (迦楼羅, chin. Jiālóuluó, jap. Karura). Die älteste japanische Karura-Plastik steht im Kōfuku-Tempel in Nara. Sie zeigt einen menschlichen Körper mit Vogelkopf in einer chinesischen Rüstung der Tang-Zeit.
      Entwicklung in Japan

      Die frühe Ausformung der japanischen Vorstellungen ist nicht geklärt. Wahrscheinlich vermischten sich buddhistische Elemente mit Vorstellungen des einheimischen Shintō. Frühe Abbildungen wie die Tengu-Bildrolle (Tengu sōshi emaki) aus dem 13. Jahrhundert verknüpfen die Figur des Tengu mit (dekadenten) buddhistischen Mönchen. Seit dem 14. Jahrhundert verbreitete sich eine menschliche Figur mit Krähengesicht / Krähenkopf und Flügeln in der Tracht der Yamabushi-Bergasketen des Shugendō, einschließlich des Tokin auf der Stirn. Bisweilen findet man auch Figuren, die − wahrscheinlich von Karura-Plastiken beeinflusst − chinesische Rüstungen tragen. In der Hand halten die japanischen Tengu Schwerter, Pilgerstäbe, Schriftrollen, Gebetsketten oder aber Fächer aus Federn, mit denen sie heftige Winde verursachen können. Im letztgenannten Fall entfallen oft die Flügel.

      Volkstümlichen Vorstellungen zufolge schlüpfen Tengu aus Eiern. Ihre Haut hat eine tiefrote Farbe. Anstelle von Haaren wachsen ihnen Federn am Hals, auf der Schulter und auf dem Armrücken, und alle Extremitäten enden in Vogelklauen. Sie leben in kleinen Gruppen in den Bergen und zeigen sich Menschen eher selten. An der Spitze ihrer Hierarchie steht ihr König Sōjōbō. Niedere Formen wie der „Krähen-Tengu“ (Karasu-Tengu ) oder der „Baumblatt-Tengu“ (Konoha-Tengu) sind in der Regel den „Groß-Tengu“ (Dai-Tengu, auch Ō-Tengu) untergeordnet.


      Also sind die Tengus ein ziemlich naturverbundenes Völkchen, mit Tierelemten und eigenem Hierarchie-System. Zudem wohnen sie in bergigen Regionen und Zou ist ziemlich hochgelegen.

      Meiner Meinung nach sehen wir in diesem Arc Minks die den Tengu symbolisieren :D
    • Ich bin gespannt welches Land Oda darstellen möchte. Von den Ohren des Elefanten könnte man einen indischen Elefanten vermuten,
      - Indien ist das Land wo Ganesha herkommt, dem Gott mit dem Kopf eines Elefanten ,
      - ebenso Hanuman der Affenkönig und ein Sohn von Vayu dem Gott des Windes.
      - Aus dem Hinduismus kommt Terry Pratchets Scheibenwelt, ebenso wie diese glauben die Hindus wird die Welt von 4 Elefanten getragen die auf einer Schildkröte stehen,
      - die heilige Zahl 108 könnte uns begegnen, eng verbunden mit Suikoden, die 108 Sterne die sich gegen eine Person stellen werden
      - es könnte sein das wir schon einen Elefanten gesehen haben in der TB Arc
      - es könnte sein das es noch 2 Elefanten gibt oder gab


      Naja mal sehen, was im nächsten Chapter so kommt
      A Laser beam of Epicness
    • Die Zusammenfassung gefällt mir.
      Kleine Ergänzung noch von mir,die Zahl 108 ist uns schon mal begegnet und zwar bei Urouge,der ein Kopfgeld von 108 Mio Berry hatte,zumindest auf SA.
      Allerdings verkörpert Urouge wohl eher einen buddhistischen Mönchen,denn die Zahl 108 ist auch im Buddhismus eine heilige Zahl.
      Er passt dann wohl nicht in den Arc,und ist wohl auch zu weit hergeholt,war Urouge vor 10 Tagen noch schwer verletzt und ganz woanders.
      Hanuman ist ja dem Affenkönig Sun Wukong ähnlich,und wie wir wissen repräsentiert Ruffy diesen,bin mal gespannt welche Rolle Ruffy auf Zou spielt.

      @ Hedodik

      Könnte natürlich sehr gut sein,dass die Minks einem Tengu ähneln.
      Aber ich glaube der Tengu symbolisiert eher Lysop,vielleicht auch der Wink von Oda,dass Lysop später die Kräfte eines Tengus hat.
      Denn auch Lysop ist sehr naturverbunden (Vorliebe zu Insekten/Pflanzen) ,spielt gerne Streiche und trickst eben gerne (wie der Tengu in seinen Geschichten),ihm fehlt eigentlich bloß noch die rote Maske sowie Flügel. :D Tatsächlich wird der Tengu oft mit einem Bogen dargestellt,und wie wir wissen ist Lysop ja ein primär Fernkämpfer.
      Auf dem Bild sieht man ja zudem neben Lysop und dem Tengu noch Pinnochio sowie einen verwirrten Chopper,der durch die 3 Nasenmänner komplett überfordert ist,soll wo die Ähnlichkeit der 3 darstellen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Ich denke, wir werden jetzt eine ganze Weile auf Zou bleiben, da denke
      ich für meinen Teil, dass 50 Kapitel noch nicht ganz ausreichen werden
      für Zou.
      Ist nur meine Meinung, da mir das dann zu reingequetscht
      vorkäme. Der Arc soll natürlich nicht so wie Dressrosa lange gehen. Um
      Gottes Willen dann eher beim Kaiser Arc xD So wie es aussieht wird es
      ein Abenteuer Arc + Vorbereitung zum Sturz des ersten Kaisers (Kaido,
      Big Mom je nachdem, was dann gerade anstehen wird) Was aber auch nicht
      aus bleiben sollte, interessante Infos wie das Porneglyph, die Minks
      natürlich auch und Flashbacks von der Sunny Truppe und eventuell von Law
      und seiner Crew. Flashbacks, werden hier wohl auch nicht aus bleiben,
      naja sollen sie auch nicht, man möchte ja wissen, was Sanji und Co die
      ganze Zeit über getrieben haben.


      Also der Arc, wird auch eine Weile gehen, und wir sind ja erst angekommen. Naja obwohl, noch nicht ganz angekommen ^^
    • Mich errinert zou irgendwie an eine Mischung aus skypia und Little garden xD
      Ich frag mich als erstes wie die da hochkommen wollen. Die sanji-gruppe hat ja an einem bein geankert. Law meinte ja, dass er denkt dass die sanji gruppe schon auf zou ist als er den rücken des Elefanten gesehen hat, und eben dieser hatte ja so extreme falten oder so als ob etwas dagegen getreten hat. Ich denke sanji hat die da irgendwie hochkatapultiert oder sowas in der art :D Wenn sie dann oben sind könnte ich mir gut vorstellen, dass in der mitte des Elefanten was wichtiges ist, da die sanji gruppe ja vorne beim kopf ist und ruffy & co. wahrscheinlich hinten anlegen. So dass sie sich in der mitte treffen. Ansonsten hoffe ich, dass zou ein chopper arc wird welcher wie schon erwähnt als rassenschlichter fungieren könnte. ^.^
      Pirate Dreams will never Die !
    • Fleur de Lys schrieb:

      Ich für meinen Teil denke, dass 50 Kapitel noch nicht ganz ausreichen werden ...

      Whaaaaat? Mal ein paar Vergleichsdaten:

      Thriller Bark: 47 Kapitel
      Sabaody: 23 Kapitel
      Amazon Lily: 11 Kapitel
      Impel Down: 24 Kapitel
      Marine Ford: 31 Kapitel
      FMI: 50 Kapitel
      Punk Hazard: 44 Kapitel

      Dass ein Arc über 50 Kapitel lang ist, wäre die Ausnahme. Und Zou ist für mich erst einmal nur eine kuriose Zwischenstation. Es gibt hier nicht das Ziel, einen Samurai oder einen Kaiser auszuschalten oder dergleichen, es gilt hier erst einmal nur, mit Laws Bande und Team Sanji aufzuschließen. Natürlich wird da mehr als nur das passieren, aber dass wir jetzt den nächsten Mega-Arc vor uns haben, bezweifle ich mal. Und es würde Oda auch mal gut tun, sich mal wieder etwas kürzer zu fassen... xD
    • Ich persönlich denke, dass der Nebel hier eine extrem wichtige Rolle spielt. Es sieht so aus als wäre die Insel vermutlich immer in diesen Nebel versteckt und daher schwer zu finden. Meine Theorie: Was wenn der Elefant die Ursache für den Nebel ist. Somit würde es Sinn machen, dass der Nebel immer zusammen mit dem Elefanten wandert und somit Zou immer versteckt bleibt. In einem Kapitel sah man ja wie der Rüssel für Regen auf der Insel sorgt. Ich bin kein Wetterexperte, aber heftige Regenfälle und Temperaturunterschiede sind doch zwei Ursachen für Nebel oder nicht? Ist das der Grund wieso die Minks auf dieser Insel leben? Zou die prefekte Insel für eine scheue Rasse.

      Hier noch eine weitere Theorie, die ich im Internet gefunden habe. Vor allem der Teil mit Wesen hinter der Thriller Bark ist interessant!
    • Hab ne idee was genau diese Minks sein könnten.
      Da Minks ein Nerz ist.
      Denke ich, das man sowas in der Richtung geht.
      Vielleicht holt sich Oda noch die Insperation aus dem Film Die Zeitmaschiene(1966) und vermischt die mit dem Morlocks.
      ICH BIN EINE SIGNATUR UND WAS BIST DU.
    • Ich weiß nicht ob Zou so ein kurzer Arc wird. Wir haben eine neue unbekannte Rasse. Mit Weeble ein Neuer Samurai der jetzt zu Ruffy will. Die Frage ist ob er in diesem oder nächsten Arc auf Ruffy und den Rest stöhst. Und wie werden die Minks reagieren wen jetzt mit der Strohhut-Flotte über 60 Menschen auf Zou eintreffen. Immerhin isolieren die sich nicht ohne Grund. Also enormes Konfiktpotentail.


      Vielleicht hat der Elefant etwas mit der TB zu tun. Immerhin war da auch immer Nebel und wir wissen nicht war die Geschöpfe im Nebel war die man gesehen hat. Und vor Tausend Jahren gab es ja mal zwei Elefanten. Möglich das es bei der TB ein ähnliches Tier gab.
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
    • Ich denke eigentlich, dass Jack der Hauptgegner der Arc sein wird, da sich imo seine Leute bereits auf der Insel aufhalten und sein Schiff ein Forshadowing hinsichtlich Zou darstellte (Elefantenkopf). Bei Weeble kann ich mir nicht recht ausmalen, wie er in Erfahrung bringen will, dass sich Ruffy gerade in Richtung Zou begibt, geschweige denn wie er diese Insel überhaupt erreichen will, wenn diese nicht auf mittels Log- oder Enternalport zu finden und in ständiger bewegung ist. Eine Vivrecard von Ruffy wäre die einzige Möglichkeit und die einzigen Anteile befinden sich in Händen von Leuten, die aus Plotgründen "sicher" sind. Bei Jack kann ich mir immerhin vorstellen, dass er eine Vivrecard von einem oder mehreren seiner Leute hat, um schnell zu diesen zu gelangen.
    • Es wäre schön nach dem ganze Gekämpfe mal ne kleine Schatzsuche zu beginnen, vielleicht ja sogar ein PG zu finden oder mit dem Elefanten zu sprechen, Jack oder auch Weeble dort einzubauen finde ich jetzt etwas komisch immerhin kommt man dort nur mit einer Vivrecard hin und woher sollen beide wissen wo Luffy hinwollte nach DR. Sicher waren auch Kaidous Leute da, aber es ist nicht sicher ob sie immer noch da sind. Ich möchte mal wieder ne Fun Arc ohne viele Gegner, denke mal 10-15 chapter dürften auch genügen um Zou wieder zu verlassen.
      Ich denke mal Zou ist Amazon Lily sehr ähnlich, beide enthalten ein Volk, das Jahrhunderte von den übrigen Völker in Isolation lebte und sich ziemlich entfremdet haben dürfte, aber auch seine Kultur erhalten konnte ohne viele Einflüsse von außen
      A Laser beam of Epicness
    • Minks:
      Ich vermute ja die Minks sehen nicht alle gleich aus,sondern werden wie bei den Fischmenschen in Typen unterteilt,so war zB Arlong ein Sägehai,Hody ein Weißer Hai oder Jimbei ein Wahlhai.
      Oda bestätigte bereits,dass Pekom zu einer noch unbekannten Rasse gehört,für mich liegt hier nahe,dass Oda die Minks meinte.Diese wurden uns ja schon damals im Auktionshaus angeteasert durch die Preisliste.
      Jetzt könnte man sagen,alle Minks sehen aus wie Löwenmenschen,aber wir erinnern uns an dieses Hundemädchen (zumindest nenne ich sie so),welches die Sunnycrew beobachtete.
      Vielleicht könnte man die Typen auf Säugetiere erstmal eingrenzen?

      Interessant ist noch in dem Zusammenhang die Sache mit Bepo und der Katze von Basil Hawkins,sind das auch Minks? Aber wie passt das zusammen,wo doch die Minks isoliert und in der NW leben?Und wäre Bepo nicht schon damals im Auktionshaus aufgefallen,Hachi wurde ja sofort angegriffen als seine Tarnung auffiel.