Kapitel 894 - "00:05 Uhr"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

  • Mir fällt gerade auf was macht pudding immer noch bei sanji und ist nicht mit Ciffon und Bege gegangen, hat Sie was schlimmes vor Sie kann ja bei allen das Gedächtniss wegschneiden wurde ja bereis bei den Köchen gesehen ich denke Oda plant noch was großes mit pudding aber Sie kann ja höchstens nur einen das Gedächtnis auslöschen und müsste ein hinterrücks angriff planen wahrscheinlich wird Sie Sanjis Gedächtnis auslöschen einfach alles von ihm
    Drei "Katastrophen" der 100-Bestien-Piratenbande

  • Das Jahr 2018 ist zwar noch relativ jung, aber durch einen kurzen Blick in meine Kristallkugel bin ich mir relativ sicher, dass dies einer der spektakulärsten Spoiler des Jahres sein dürfte.

    Schon allein die Tatsache, dass Smoothie nun endlich aus ihrem Wachkoma erwacht ist und tatsächlich etwas macht, ist so spekatkulär und unerwartet, dass ich es kaum fassen kann. Diese Frau kann also mehr, als nur herumzustehen und hübsch auszusehen. Yeai. Und sie kann sich in einen Riesen verwandeln. Yeai. Ich bin gespannt, wie ihre Teufelsfrucht nun funktioniert. Ich würde ja darauf tippen, dass sie eine Feuchtigkeitsfrucht besitzt, mit der sie einerseits aus anderen alle Flüssigkeiten herauswringen kann und andererseits bei Aufnahme von Flüssigkeiten wie ein Schwamm, der sich vollsaugt, immer größer wird (solange bis sie irgendwann Mal aufs Klo muss und dann wieder klein wird). Es könnte natürlich auch sein, dass sie körperliche Eigenschaften von Personen, die sie auswringt, durch das Trinken ihrer Körperflüssigkeiten übernehmen kann (z.B. Flüssigkeit eines Riesen macht sie selbst zu einem Riesen. Flüssigkeit eines Langarmmenschen, macht sie auch zu einem Langarmmenschen). Oda hätte da relativ viele Möglichkeiten, um das Riesenwachstum zu erklären.

    Ruffys neues Gear ist die zweite große Bombe des Kapitels. Ich bin mir jedoch nicht sicher, was man sich unter einem Snakeman vorstellen soll. Ich vermute, dass Ruffys Gummieknochen dadurch ganz weich werden und er sich wie eine Schlange stark verformen kann. Dadurch könnte er beweglicher werden und er könnte in gewisser Weise Katakuris Ausweichtechnik kopieren. Allerdings würde Ruffy dies wohl kaum helfen den Kampf jetzt schnell zu beenden, weshalb ich diese Möglichkeit eher ablehne.

    Der letzte große Hammer des Kapitels war der Auftritt von Snack, mit dem wohl keiner mehr wirklich gerechnet hätte. Er dient wohl einzig und allein dem Zweck die ständig anhaltende Bedrohung in Big Moms Territorium, die wir schon den ganzen Arc über erleben, auch nach dem Fall von Cracker und Katakuri und trotz der aktuellen Abwesenheit von Big Mom aufrechtzuerhalten. Nun, da die Strohhüte mit Sanji vereint sind, stellt eine Smoothie keine Bedohung mehr dar, die groß genug ist, um die Spannung des Arcs aufrecht zu erhalten. Da kann Smoothie so groß werden, wie sie will.
  • Estarossa schrieb:

    Irgendwie bin ich von deinem Beitrag etwas ernüchtert.Es fühlt sich wie ein Déjà-vu an, eine neue Gear 4 Form erscheint und prompt wird der Gegner besiegt.
    Das macht mir keine gro0e Hoffnung auf die bevorstehenden Kämpfe.
    Als Leser bekommt man eindeutig das Gefühl, dass Gear der Problemlöser Nummer 1 für alle schwierigen Gegner werden wird.
    Ich würde hier mal Chopper betrachten. Anfangs hatte er mit Rumble Ball bearbeitet (was ein 5 Minuten zeitfenster hatte). Inzwischen kann Chopper fliessend zwischen seinen Formen wechseln und die Monsterform beherrschen.
    Gear 4 ist ähnlich wie der Rumble Ball noch nicht ausgeschöpft. Ich denke mal langfristig wird Ruffy eher umswitchen der Fromen machen und eventuell Gear 4 mehr mit Gear 2 und 3 kombinieren (KingKonggun ist imo ne Mischung aus Gear 3 und 4).

    Zum Glück vermeidet Oda wenigstens die Shonentypischen: "Hauptrotagonist-muss-Monateöang-eine-neue-Technik-lernen-Arcs"
    und handelt das mit gezielten und kurzen Flashbacks ab.
  • Das Ruffy jetzt eine neue Gear4 form zeigt, finde ich besser als wenn er jetzt Gear 5 oder Awakening nutzen kann.

    Wir haben hier noch viel Luft nachoben und noch einige Gegner, die weitaus stärker als Katakrui sind. Ruffy muss alle 3 Haki arten perfekt beherrschen, damit er mit den großen Kaliber mithalten kann. Und hier sehe ich an Katakuri so eine art zwischenstufe, da es zeigt, das so kleine Kaliber wie Don Creek damals nicht mehr in die Neue Welt passen. Hier biste fast mit jedem Gegner an deinem Limit gezwungen.

    Aber glaube das gehört eher in den Ruffy Thread und nicht hier rein.

    Bin dann auf nächste Woche eher gespannt, wenn wir dann Snake Man sehen. Sonst gehts ja genauso weiter wie vorher, alle Laufen vor irgendwas weg und Ruffy fightet mit Katakuri. Freue mich schon, wenn das endlich was nachlässt.
  • Ein interessanter Spoiler und meine Erwartungshaltung ist hoch. Smoothie in - “Angriff der 15 Meter Frau” - gibt eine ganz passable Tanzpartnerin für Chopper ab. Und es wäre doch schön, wenn Chopper auch noch einen grossen Moment bekäme, wo er als Kämpfer punktet und nicht nur als Abwehrbollwerk dient.


    Das Ruffy jetzt im Gear 4 nachlegt und eine neue Form zeigen wird, gefällt mir fürs Erste ganz gut. Kein Gear 5 und kein Awakening, dafür aber ein Gleichauf im Bereich des Observations Haki, wie es scheint. Katakuri hat jetzt sogar schon genug Probleme mit Ruffy bekommen, um auch angeschlagen zu sein. Für mich zeigt sich hier, dass Ruffy letztlich der Stärkere ist. Und in dem Moment haut Ruffy eine neue Technik raus. Diese Technik muss von daher gar nicht so spektakulär sein, um die Wende im Kampf einläuten zu können.


    Ich finde Oda hat das soweit gut und glaubhaft gelöst, ohne den Ass-Pullzu überziehen. Der zusätzliche Flashback, mit Ray und seiner “erweiterten” Erklärung zum OH, war schon lange fällig und ich finde es gut, dass Oda sie nun auch entsprechend hat folgen lassen. Oda bleibt mit dem neuen Gear der Gangart der kleinen Schritte treu, was mir auch durchaus gefällt. So bleibt selbst für den Wanokuni Arc noch glaubhaftes Wachstumspotential offen. Bewaffnet mit seiner neu gewonnenen Kraft des OH, wird Ruffy auch zum ernsthaften Gegner für die Monster von Kaidoo. Selbst die Yonkou müssen sich vor dieser Fähigkeit fürchten, sobald Ruffy stark genug geworden ist ihnen auch ernsthaft schaden zu können.
    Früher war ich jünger!
  • Richtig gutes Chapter. Finde es sehr gut, wenn immer mehr Freunde von der Strohhutbande mit auf die Reverie kommen.
    Katakuris Form des Red-Hawk ist auch sehr schön anzusehen und sein Awakening ist einfach genial, da wächst der Arm im Nu wieder an.

    Rayleigh Flashbacks sind immer toll, finde nur, dass es in letzter Zeit sehr viele dieser Flashbacks gab. Endlich schafft es Ruffy einmal in die Zukunft zu sehen und Katakuris schlägen auszuweichen und sogar selber einen zu Platzieren.

    Big Mum wird immer dünner und dünner, wie sie wohl aussieht bis sie endlich den Kuchen essen darf? Irgendwas plant Oda hier.
    Bei Oven gehts ziemlich zur Sache, es gibt nur noch einen Spiegel und dieser wird gut beschützt. Nur schade, dass man wieder nur eine Silhouette von Snack sieht.

    Pudding wird immer verliebter und verliebter in Sanji, sie wünscht sich wohl, dass sie verheiratet wären. Wie das ganze hier wohl noch ausgeht? :)

    Und zu guter letzt: Ruffy vs Katakuri. Ruffy bekommt immer noch richtig eingeschenkt. Doch jetzt ist er in der Phase angelangt, in der er es beenden will.
    Gear 4 - Snakeman. Bis jetzt sieht man ja schon einmal sein Gesicht und ich bin echt gespannt, in wie fern diese Form Katakuri bezwingen will.

    Ein echt solides Chapter, welches viele Themen abgehandelt hat. Und das schönste ist natürlich, nächste Woche ist keine Pause :)
  • Wie soll man sich Snakeman vorstellen? Ist diese Form das Gegenteil von Bounceman und Luffy kann sie nur benutzen, wenn er völlig erschöpft ist, sämtliche Kalorien verbrannt hat und Hunger hat bis zum umfallen?

    Ich weiß nicht so recht ob ich mich für das nächste Chapter auf einen dünnen daherwabbelnden Luffy einstellen soll...
    Er bläst zwar wieder Luft in seinen Körper, aber wie soll die Form aussehen? Vielleicht in seine Knochen, sodass er dann nicht dicker, sondern "länger" wird?

    Richtig gutes Chapter, aber bezüglich seiner neuen Gear 4 Form weiß ich echt noch nicht so recht :D
  • Das Chapter ist auf den gängigen Seiten online.

    Ein richtig gutes Chapter muss ich sagen. Der Anfang mit dem Flashback und dem Training gefällt mir. Vor allem wird hier auch schon ein guter Bezug auf Katakuri genommen und über den Charakter des Gegners gesprochen. Ruffys ansätze diesbezüglich sind teils echt strange und nicht nachvollziehbar aber so ist er nunmal. Das darauffolgende Ausweichen der Angriffe war gut in Szene gesezt.

    Was mir aber nicht gefällt ist diese "Grilled Mocchi" von Katakuri. Weil durch diese check ich schlicht nicht was das für eine Teufelsfrucht ist. Paramerica, Special? Aber eigentlich ist es mir egal. Es ist wie es ist und Ruffy kassiert danach wieder ordentlich. Faszinierend ist jedoch, das Ruffy das jetzt zuende bringen will. Auch finde ich es spannen dmit dem Titelnamen. Kann es sein, das der Snake-Man nur 5min Zeitfenster hat? Wäre ja zu passend das ganze.

    Bekanntlich müsste Ruffy danach jedoch wieder in Ohnmacht fallen weswegen Sanji unterwegs ist. Ich kann mir durchaus vorstellen, das Sanji erst in die Spiegelwelt geht und danach sich um Snack kümmern wird und der Rest von Pudding übernommen wird durch ihre Fähigkeiten und somit eine ganze Armada von Söhnen/Töchter einfach nur Sinnfrei ist. Aber mal schauen wie das dort weitergeht. Auf alle Fälle ist der Gesichtsausdruck von Sanji bestechend. Diese überzeugung in seinem Gesicht sucht definitiv seinesgleichens.


    Ansonsten ja. BigMum.......Magersucht Incoming. KA wie es mit dieser Frau enden soll.
  • Also das war mal was anderes. Die Prügelszenen von Ruffy und Katakuri ohne Text bevor er zu den einzelnen Nebenschauplätze geht gefiel mir wirklich gut. Das Katakuri seinen Arm abschießen kann, war im ersten Moment etwas... befremdlich, aber beim zweiten bzw. dritten Lesen schon irgendwie cool. Auch das er nicht will, dass dieser Kampf endet und Ruffy immer wieder zum aufstehen bewegt ist sehr gut in Szene gesetzt.
    Smoothie wird also riesig, die Frage ist, wie... Wir dachten bisher, sie könnte nur Dinge auswringen, aber vllt hat es etwas mit (Körper)Flüssigkeiten zu tun. Snack und die restlichen Kinder der Familie sehen auch eher... Random aus, also nichts besonderes.
    Alles in allem hat mir das Kapitel gefallen, wahrscheinlich grade deswegen, weil es so anders aufgebaut war mit den Kampfszenen. Snakeman wird interessant, da bin ich mir sicher.

    PS: Gott sein Dank, das bei Mamas Abmagerung die Klamotten mit schrumpfen. :thumbsup:
  • KoalaD schrieb:

    Katakuri verprügelt den Strohhut weiter nach belieben. So wird das nichts. Wenn Ruffy jetzt per Lucky Punch gewinnt wäre das schon iwie Fairy Tail like
    Katakuri keucht mittlerweile auf fast jedem Panel, ist ebenfalls gezeichnet von Wunden. Im letzten Chapter ist er seine eigenen Geschwister angegangen und hat sein perfektes Image freiwillig aufgegeben, weil für ihn der Kampf gegen Ruffy oberste Priorität hat. Ein Kampf unter Männern. Wenn man sich an die ganzen Panels erinnert, die über seine Perfektion erzählt haben und wie wichtig ihm das für sein Image unter seinen Geschwistern ist, kann man sich durchaus vorstellen, auf welcher Stufe er Ruffy sieht, wenn er diese Grundsätze fallen lässt. Wie kann man da noch von verprügelt oder lucky Punch reden?
    Nicht jeder Kampf ist ein 1zu1 Schlagabtausch, manchmal sollte man auch zwischen den Panels lesen können. Nehmerqualitäten sind im Kampf genauso wichtig wie Geberqualitäten, oder wurde WB auf dem GE evenfalls nur verprügelt weil er soviel einstecken musste? Cracker hat auch ordentlich ausgeteilt, war aber im endeffekt eine absolute Flasche, der beim ersten Schlag K.O ging.
    Wer hier mittlerweile keinen ebenbürtigen Kampf sieht, der mit Snake Man in die Endphase geht, der will dann einfach keinen sehen aufgrund Katakuri Sympathie
  • Kapitel vollständig gesichtet^^

    Ruffys Trainings-Flashback gefällt mir deutlich besser als immer nur diese kurzen Schnipsel die wir in den letzten Kapiteln serviert bekamen. Hier wird nochmal deutlich auf die Möglichkeiten des OH eingegangen.

    Der Kampf zwischen Ruffy & Katakuri wird noch intensiver. Ruffy kann zwar immer noch nicht die Führung übernehmen, aber das wird sich wohl im nächsten Kapitel ändern, Snakeman sei dank^^
    Katakuris Super-Mega-Spezial-Teufelskraft verstehe ich leider immer noch nicht. Er kann nun auch seine Körperteile abtrennen, wegfeuern und nachwachsen lassen? Muss ich mich mit abfinden, da ich nicht glaube, dass darauf jetzt nochmal genauer eingegangen wird.

    Chiffon bastelt noch an einer passenden Exit-Strategie, während Sanji sich auf den Weg macht um seinen Captain zu helfen. Sanjis Gesichtsausdruck spricht Bände. Ich hoffe, dass er nun endlich seinen verdienten Kampf mit einem der BM Kiddies bekommt.

    Je dünner Big Mom wird, desto mehr fällt mir die Ähnlichkeit mit Brulee auf^^ Von Snack konnte man jetzt leider noch nicht wirklich viel sehen, aber das wird sich wohl im nächsten Kapitel ändern.

    Ich danke Oda, dass es nächste Woche keine Pause gibt :love: Denn ich kann es kaum erwarten mehr von Smoothie, Snack und natürlich dem Snakeman zu sehen :thumbsup:
    - science flies you to the moon, religion flies you into buildings -
  • Snakeman


    In der chinischen Mythologie gibt es den Schlangenmann. Horoskope sagen dort etwas über die Eigenschaften eines Schlange-Mannes:

    "Der Schlange-Mann ist ein scharfsinniger, amüsanter und zuvorkommender Mensch. Er besitzt ein großes Selbstbewusstsein und steckt voller hervorragender Ideen. Schlau und trickreich versucht er, sein gestecktes Ziel zu erreichen. Schlange-Männer sind nicht gerade die fleißigsten, aber vielleicht die hartnäckigsten Personen, wenn es gilt, die Erfolgsleiter emporzusteigen."

    ....bin gespannt auf nächsten Manga :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
    Ich könnte zu jedem was sagen.....nur tue ich das nicht immer :-D :-D
  • Das Kapitel ist tatsächlich verdammt gut. Ich liebe diesen Fight zwischen Ruffy und Katakuri. Hätte mir gewünscht, dass dieser deutlich länger im Manga behandelt wird.

    Ich habe nur leider jetzt die Befürchtung, dass mit dem Snake Man wieder eine ähnliche Situation entsteht, wie bei Doffy oder auch Cracker. Gear 4 wird in einer entsprechend neuen Form genutzt, der Gegner hat dann keinerlei Chance mehr und wird quasi mit ein paar einzelnen Schlägen vernichtet. Klar, bei Doffy konnte ich das noch akzeptieren. Cracker dagegen war mit einem Schuss weg. Man kann hier zwar sagen, dass er auch schon gut Energie für seine Teufelskraft genutzt hat, aber das war dann schon grenzwertig.

    Nun kommt aber eben der Snake Man und ich hoffe, dass Ruffy hier zwar Stärker, aber eben nur leicht stärker als Katakuri wird. Es ist ja schließlich so schon recht unglaubwürdig, dass Ruffy nach den vielen Stunden, in denen er extrem viel einstecken musste, noch gewinnt. Wenn er dies aber nun mit einer Leichtigkeit tut, wie bei Doffy oder Cracker, dann vermiest mir das den ganzen Kampf und lässt Katakuri - für mich persönlich - in einem schlechten Licht stehen.

    Also bitte Oda, lass den Kampf wie bei Lucci episch ausklingen!

    Der Rest des Kapitels dagegen war nicht schlecht. Es ist schön, die anderen Orte zu sehen. Einmal Chiffon, die sich für die Strohhüte einsetzt. Sie wird dabei ihrer Schwester gerecht. Hoffe hier, dass es eventuell zu einem Wiedersehen zwischen den beiden und noch dem Vater kommt.

    Dann Nami und Jimbei, die ein immer besseres Team werden. Hier wünsche ich mir für die Zukunft noch weitere Momente. Vor allem die letzte Fahrt nach Unicon würde sich gut anbieten.

    Und Sanji, der sich wieder revanchieren und Ruffy retten möchte. Das muss er aber noch verdammt oft tun. Ob er die Schuld jemals wieder "abarbeiten" kann, mal sehen. Jedenfalls finde ich diese Aktion gut, auch wenn er die Sunny-Crew dadurch wieder verlassen hat. Für mich stellt sich nur die Frage, wie er Ruffy retten möchte. Denn von Brulee fehlt jede Spur. Das heißt, das es fraglich ist, ob Sanji hier Ruffy retten kann. Würde mir eher die Version wünschen, von der uns @OneBrunou erzählt hat, nämlich das Ruffy zufällig auf das Schiff der Germa kommt und dann zur Reverie mitreist.
    -> vielleicht reisen Ruffy und Sanji sogar gemeinsam mit der Germa zur Reverie? Naja, eine Theorie ohne Gehalt, aber ich wollte das mal loswerden, wenn ich schon daran denke.

    Wir werden sehen, was Oda mit Sanji bzw. Ruffy geplant hat. Aber erstmal sehen wir den Snake Man nächste Woche (eine Pause gibt es wohl nicht).
  • noYa schrieb:

    Katakuri keucht mittlerweile auf fast jedem Panel, ist ebenfalls gezeichnet von Wunden. Im letzten Chapter ist er seine eigenen Geschwister angegangen und hat sein perfektes Image freiwillig aufgegeben, weil für ihn der Kampf gegen Ruffy oberste Priorität hat. Ein Kampf unter Männern. Wenn man sich an die ganzen Panels erinnert, die über seine Perfektion erzählt haben und wie wichtig ihm das für sein Image unter seinen Geschwistern ist, kann man sich durchaus vorstellen, auf welcher Stufe er Ruffy sieht, wenn er diese Grundsätze fallen lässt. Wie kann man da noch von verprügelt oder lucky Punch reden?
    Nicht jeder Kampf ist ein 1zu1 Schlagabtausch, manchmal sollte man auch zwischen den Panels lesen können. Nehmerqualitäten sind im Kampf genauso wichtig wie Geberqualitäten, oder wurde WB auf dem GE evenfalls nur verprügelt weil er soviel einstecken musste? Cracker hat auch ordentlich ausgeteilt, war aber im endeffekt eine absolute Flasche, der beim ersten Schlag K.O ging.
    Wer hier mittlerweile keinen ebenbürtigen Kampf sieht, der mit Snake Man in die Endphase geht, ist einfach nur ein Katakuri fanboy.


    In den letzten CHaptern wurde Ruffy viele male bewusstlos wegen der brachialen Stärke von Katakuri. Auch dieses mal wurde Ruffy richtig hart von Katakuri verdroschen.
    Nach Katakuris eigenen zugefügten Verletzung kann Ruffy ihn noch immer nicht handhaben..

    Das der noch aufstehen kann, ist nicht den Willen des Ds zu verschulden sondern dem Mangaka.

    Und das fühlt sich ziemlich unglaubwürdig an. Wenn Ruffy in seiner jetzigen Verfassung wegen einem Modus plötzlich als Sieger hervorgeht, dann braucht man sich nicht wundern, wenn einige sich dabei an Fairy Tail oder Dragon Ball erinnert fühlen.
  • noYa schrieb:

    Wer hier mittlerweile keinen ebenbürtigen Kampf sieht, der mit Snake Man in die Endphase geht, der will dann einfach keinen sehen aufgrund Katakuri Sympathie
    Sagt ja auch niemand, dass Luffy Katakuri keinen Schaden zufügen kann, aber es ist de facto einfach so, dass wir davon einfach nichts sehen, und das macht den Kampf in meinen Augen in seiner optisch-narrativen Darstellung so unausgegoren und unbefriedigend.

    Niemand - zumindest nicht ich - erwartet, dass Luffy hier jetzt einen absolut ausgeglichenen Kampf abliefern muss, wo jeder Treffer Katakuris mit einem Gegenschlag des Strohhuts erwidert wird, aber es ist einfach so, dass Katakuri ihn seit acht Stunden durch die Spiegelwelt prügelt und Oda es leider immer wieder verpasst, zu zeigen, dass Luffy Katakuri vielleicht ebenbürtiger ist, als es den Anschein macht.
    Denn im Großen und Ganzen sehen wir immer noch multiple Treffer Katakuris und einen Luffy, der immer wieder aufsteht. Das ist ja an sich auch ein nettes Stilelement, nutzt sich nach der fünften Wiederholung allerdings ab und lässt Luffy einfach etwas armselig dastehen. Mag ja sein, dass der Strohhut zwischen den Panels auch zum Gegenschlag ausholt, ein paar Verletzungen Katakuris lassen ja darauf schließen, aber das ändert ja nichts an der Kritik, dass Oda Luffy hier erneut in absoluter Unterlegenheit präsentiert.
    So wie er es schon bei Flamingo und streckenweise auch bei Cracker getan hat. Dieser Unterlegenheit schwappt dann mittels einer neuen Technik in (teilweise dominierende) Überlegenheit über und ich muss sagen, dass mich das langsam echt stört.

    Ich hab nichts dagegen, dass Luffy kassiert und Katakuri bis zum Einsatz von Snake-Man überlegen ist, oder dass Luffy in diesem Kampf erst über sich hinauswachsen muss - das ist normale Shonen-Grundprämisse und schon immer so gewesen -, aber vor dem Timeskip hat Oda es in meinen Augen deutlich besser hinbekommen, eine anscheinende Ausgeglichenheit der Parteien auch optisch in Paneln darzustellen.

    Daher seh ich die Auseinandersetzung auch immer noch mit skeptischen Augen. Es reicht mir nicht, wenn Katakuri ständig nur vor sich hin murmelt, dass sie ebenbürtig seien, wenn ich das nicht auch mal sehen kann. Luffy wurde durchbohrt, verprügelt, hat literweise Blut verloren - nicht nur in diesem Kampf wohl bemerkt, immerhin ging die wehrlose Auseinandersetzung mit Sanji, der Kampf gegen Cracker und der Schlagabtausch mit Big Mom diesen Kampf ja schon voraus -, während Katakuri bis auf seine selbstzugefügte Verletzung mit ernsthaften Verwundungen nicht aufwarten kann. Da ist mir ein Keuchen nicht genug, um wirklich abzukaufen, dass hier eine Ebenbürtigkeit vorliegt.

    Bei Snake-Man möchte ich auch noch lieber abwarten, woher diese Technik jetzt kommt. Im Idealfall, was auch die seltsame, unausgewogene Darstellung der Konfrontation bisher erklären würde, hat Luffy die Technik jetzt während der Stunden (weiter-)entwickelt, um so Katakuris Aussage vom Beginn des Kampfes zu verhöhnen, dass seine Mochivarianten der Gum-Gum-Frucht überlegen seien. Sollte Luffy Snake-Man tatsächlich schon die ganze Zeit im Repertoire gehabt haben, war das einfach schlechtes Storytelling seitens Oda, weil man sich dann die berechtigte Frage stellen kann, warum Luffy diese Fähigkeit erst nach acht Stunden und nach mehreren ernsthaften Verletzungen einsetzt.

    - V.
  • Vorweg: Das Kapitel war gut. Ich liebe gute Flashbacks, ich liebe Kämpfe in One Piece und vorallem eine abgemagerte Big Mom zeigt das auch ein Kaiser eine Schwäche hat.

    Jedoch bin ich froh dass es so langsam mal, in dem Kampf zwischen Ruffy und Kata, eine Veränderung gibt. Ich weiß nicht, wie viele Kapitel wir jetzt schon den selben Kampf, immer wieder gesehen haben.

    Big Mom ist einfach eine verfressende Frau. Der Mensch hat Bedürfnisse, Essen, Schlafen, Sex. Naja in One Piece wird davon lediglich das Essen thematisiert. Es zeigt also Big Mom wird schwächer wenn sie hungrig ist, logisch.
    Also auch eine Chance einen Kaiser zu besiegen. Jedoch in Ruffys momentanen Zustand eher weniger wahrscheinlich, aber es wird ja "Sanjis Großes Jahr". Abwarten

    Zum Snakeman, ich denke es wird eine spezielle Form die das Observationshaki stärkt. Eine Schlange kann gut ausweichen, ist agil und hat einen dünnen Körper. Zu dem ist sie schnell und gefährlich. Verschiedene Schlangenarten zeigen verschiedene Angriffsarten, ich denke das Oda sich da vielleicht eher auf die Würgeschlange spezialisiert. Ich denke nicht da Ruffys Körper jetzt anfängt Gift zu produzieren.


    "Feinsinnige" Schlangen
    Eine Schlange hat keine äußeren Ohren. Aber wenn sie ihren Kopf auf den Boden legt, kann sie ein Beutetier "hören", das sich mehrere Kilometer weit entfernt aufhält. Die Bewegungen des Opfers erzeugen Vibrationen im Boden, welche die Schlange über den Unterkiefer wahrnimmt. Diese Schallwellen werden im Innenohr wie bei anderen Wirbeltieren in Nervenimpulse übersetzt und ans Gehirn weitergeleitet.


    Ich denke das sagt uns doch schon genug.

    Fand das Kapitel super. Schön das es schon heute raus kam und schade das es immer wieder so wenig Seiten sind.
  • Vexor schrieb:

    Sollte Luffy Snake-Man tatsächlich schon die ganze Zeit im Repertoire gehabt haben, war das einfach schlechtes Storytelling seitens Oda, weil man sich dann die berechtigte Frage stellen kann, warum Luffy diese Fähigkeit erst nach acht Stunden und nach mehreren ernsthaften Verletzungen einsetzt.
    Genau über diesen Aspekt habe ich auch schon nachgedacht. Sollte Ruffy diese Form wirklich schon eher entwickelt haben, wieso hat er sie nicht schon viel früher eingesetzt? (storybedingte Gründe ausgenommen) Eine elegante Lösung, wie Oda dieses Dilemma umschiffen könnte, wäre, dieser neuen Form eine eklatante, defensive Schwäche zu attribuieren, was den Einsatz bisher schlicht zu risikoreich gemacht hätte. Jetzt hingegen könnte Ruffy diese defensive Schwäche mit seinem stark verbesserten Observationshaki nivellieren oder zumindest derart entgegenwirken, dass sich das Risiko auf ein akzeptables Niveau reduziert.

    Dies würde den Kampf zwischen Ruffy und Katakuri zusätzlich noch in ein anderes Licht Rücken. Es würde dem Kampf einen weiteren Sinn liefern, als "nur" Ruffys Observationshaki zu stärken, sondern es wäre vielmehr Mittel zum Zweck, um Ruffy seine neue Form - ohne storytechnische Unstimmigkeiten - einsetzen lassen zu können.
  • Geraden gelesen und als super Gut empfunden :thumbsup:

    Versteh ehrlich nicht, warum man nicht alles von Snack gesehen hat. Jeder von den Kiddys die eingeführt werden erkennt man sofort das Gesicht, nur bei Snack wird erstmal ein Geheimnis drum gemacht... naja was solls... <.<

    Der Kampf zwischen Kata und Luffy geht tatsächlich seinem Finale zu und es ist auch mal schön zu sehen, dass Ruffy auch mal ordentlich austeilt. Beachtlich was der Strohhut alles einsteckt. Die Aussage von Sanji ist auch der Hammer, dass er seinen Kapitän retten / beschützen will... bin wirklich gespannt, was auf unseren Smutje noch erwarten wird. Ich hoffe ja auf einen Kampf gegen Ofen, will nicht einen angeknacksten Kampf zwischen ihn und Snack sehen. Evtl. ist Snack nun Motivierter, weil er seinen Ruf wieder aufpeppeln muss. Er ging wohl zu leichtfertig mit Uroge in die Runde.

    Aber das beste von allem ist, dass nächste Woche keine Pause ist :thumbsup:
    MEHR DAVON!!!!111!elf111eins!!11!!

    Nur ein Funke sagen sie. Eine Idee am Sternenzelt. Zuerst nur bloße Fantasie.
    Vielleicht verändert sie die Welt.
  • Cutty Framm schrieb:

    Kapitel vollständig gesichtet^^

    Ruffys Trainings-Flashback gefällt mir deutlich besser als immer nur diese kurzen Schnipsel die wir in den letzten Kapiteln serviert bekamen. Hier wird nochmal deutlich auf die Möglichkeiten des OH eingegangen.

    Der Kampf zwischen Ruffy & Katakuri wird noch intensiver. Ruffy kann zwar immer noch nicht die Führung übernehmen, aber das wird sich wohl im nächsten Kapitel ändern, Snakeman sei dank^^
    Katakuris Super-Mega-Spezial-Teufelskraft verstehe ich leider immer noch nicht. Er kann nun auch seine Körperteile abtrennen, wegfeuern und nachwachsen lassen? Muss ich mich mit abfinden, da ich nicht glaube, dass darauf jetzt nochmal genauer eingegangen wird.

    Chiffon bastelt noch an einer passenden Exit-Strategie, während Sanji sich auf den Weg macht um seinen Captain zu helfen. Sanjis Gesichtsausdruck spricht Bände. Ich hoffe, dass er nun endlich seinen verdienten Kampf mit einem der BM Kiddies bekommt.

    Je dünner Big Mom wird, desto mehr fällt mir die Ähnlichkeit mit Brulee auf^^ Von Snack konnte man jetzt leider noch nicht wirklich viel sehen, aber das wird sich wohl im nächsten Kapitel ändern.

    Ich danke Oda, dass es nächste Woche keine Pause gibt :love: Denn ich kann es kaum erwarten mehr von Smoothie, Snack und natürlich dem Snakeman zu sehen :thumbsup:

    Ich denke, dass Katakuris Muskelkörper einfach nur Mochi ist. Eigentlich ist er bestimmt ein kleiner Wicht, der sich mit seinem Mochi so stark macht. Zumindest könnte ich mir sowas in der Art vorstellen. Oder es ist auch teil seines Awakenings.

    Bei Sanji glaube ich, dass er sich gegen Snack behaupten wird. Er ist kein Sweet Commander, aber hat schon ein großes Kopfgeld von 600Mio. Das wäre ein sehr gutes Level für Sanji. Allgemein wird es ja darum gehen, dass Ruffy aus dem Spiegel kommen muss und dann wird Sanji ihn gegen die Big Mom Bande verteidigen. Die Frage ist, wann die Germa 66 auftaucht und ob diese dann nicht einen Kampf gegen Oven und Co beginnt. Denn alle Piraten wären zu stark für Sanji allein und in Chapter 882 haben die ja die Segel für Cacao Island gesetzt.

    Bei Snake Man hat Ruffy in meinen augen viel mehr Elastizität und Beweglichkeit, die er dann mit dem Observationshaki kombinieren wird und so Katakuri ausweichen kann. Der gute geht ja schon ziemlich am Stock, weil er zum einen nicht richtig Naschen konnte und seit Stunden auf Ruffy einprügelt. Hunger ist wohl die große Schwäche der Big Mom Familie.

    Big Mom wird zumindest nicht mehr viel machen, so fertig wie die aussieht. Aber bei ihr hab ich wirklich kaum eine Idee, wie sich das ändern könnte.
  • Die Front Story killt einfach alles. Ich fänd das so lustig wenn Smoker oder Akainu dort auch auftaucht, um "aufzupassen" und
    dann Leo und co. mit dem SH Zeichen sehen. Hahah

    Zum Kapitel, naja. Ray sagt zu Luffy, dass er nach 2 Jahren eig. niemals eine Chance gg jemanden wie Katakuri haben könnte
    und Luffy meint: "Ja mal sehen was er für eine Persönlichkeit hat". Also Katakrui ist weder arrogant, noch unterschätzt er Luffy.
    Er hätte Luffy schon vor 5 Kapiteln töten können, ja vielleicht sogar müssen. Aber er treibt Luffy an seine Grenzen, er versucht aus
    Luffy alles rauszuholen was geht und jetzt zeig Luffy eine weitere Gear 4 Form, die wahrscheinlich um einiges stärker ist. (Gegen Doffy konnte
    er sie wahrscheinlich nicht einsetzen, weil er damals noch zu schwach war? - Keine Ahnung)

    Aber wenn sich später nicht herausstellt, dass Katakuri auf der Seite der SHB ist/ war, dann bin ich echt enttäuscht. Denn es würde einfach
    0 Sinn machen.
    „Wenn Rache Gerechtigkeit ist dann bringt Gerechtigkeit nur noch mehr Rache und so wird das zu einem endlosen Kreislauf aus Hass.“
  • Vexor schrieb:

    Weil man sich dann die berechtigte Frage stellen kann, warum Luffy diese Fähigkeit erst nach acht Stunden und nach mehreren ernsthaften Verletzungen einsetzt.
    Zum Einen wie du schon sagst, könnte es sein dass Ruffy sich die Technik erst jetzt zurechtgelegt hat. Aber selbst wenn nicht war es mMn taktisch klug so lange zu warten mit Gear 4 Snakeman. Wir können davon ausgehen dass Ruffy falls er, in dem Zeitraum in dem Gear 4 aktiv ist, nicht gewinnen sollte danach kein Rüstungshaki mehr zur Verfügung hat. Was gegen Katakuri den Tot bedeuten würde.
    Wenn Ruffy also direkt am Anfang Gear 4 Snakeman genutzt hätte, wäre einerseits sein Vorahnungshaki noch nicht so gut gewesen und Katakuri hätte dem Großteil der Attacken ausweichen können. Andererseits wäre Katakuri wahrscheinlich sogar fit genug gewesen, um jeden einzelnen Schlag einzustecken und dennoch stehen zu bleiben. Danach hätte er bei einem Ruffy ohne RH leichtes Spiel gehabt. Das ist damals bei Dofla schon passiert nur damals hatte Ruffy keine Wahl weil er keine Zeit hatte wegen dem Vogelkäfig.
    Ich finde es also nur logisch das Ruffy so lange mit dieser stärksten Technik wartet bis er sich sicher ist dass Katakuri genug geschwächt ist um damit auch tatsächlich besiegt zu werden.
  • Da steht man morgens auf und das Chapter ist schon komplett auf ENG draußen. Daran kann man sich gewöhnen.

    Cover:

    Die Tontattas mit SH-Flagge zur Reverie :thumbsup: der Hammer! Spätestens dann und aufgrund Bartos Angriff auf Shanks-Revier sollte sich rumsprechen, was für eine Flotte die SH jetzt haben.

    KATA VS LUFFY:

    Da drischt der Kata Ruffy erneut durch die Spiegelwelt. Einzige Ausnahme ist, dass Ruffy teilweise ausweichen kann und erneut einzelne Treffer bei Kata landet. Meiner Meinung nach hat Ruffy Snakeman erst während dem Kampf mit Katakuri entwickelt oder es durch das OH-Perfektioniert. Passt auch zu dem Hinweis aus dem Rayleigh-FB, dass Ruffy den Charakter des Gegners anspricht. Eventuell hat er sich Katakuris Ausweich Pseudologia Moves abgeschaut und nutzt sie irgendwie in der neuen G4-Form.

    EXKURS SCHLANGE:

    Studiere Biologie und habe mich auch näher mit Schlangen beschäftigt. Viele Vorposter haben hier schon die Sinnesorgane und Schnelligkeit von Schlangen erwähnt. Bewundernswert ist allerdings, dass es sogar fliegende Schlangen gibt:
    Klick hier
    Man Stelle sich vor, Ruffy segelt auch durch die Luft und weicht dabei den Angriffen Katakuris wie ein Blatt Papier im Wind aus und attakiert ihn blitzartig wie eine Schlange.

    Charlotte SNACK:

    Da regt der Kerl sich ernsthaft über die Worst-Generation auf :-D Zum Wegschmeißen, dass er von Urouge kassiert hat und jetzt wegen Ruffy erneut ausrücken muss. Allerdings sieht man sein Gesicht noch nicht. Die muskulöse Statur bleibt erhalten. Sein Kopf sieht aus wie ein/e Erdnuss?/Käsetraubenspieß?
    So wie ich verstehe, kommen Snack und die anderen (Brownie und Joconde) erst mit den Schiffen an und befinden sich noch nicht in Chocolat Town.

    Chiffon

    Und wieder stellt sie sich voll und ganz in den Dienst der Strohhüte. :thumbup: Respekt dafür und ich hoffe, dass wir Capone und sie nach WCI auf jeden Fallim großen Endkrieg als Verbündete sehen werden!

    Smoothie

    Es tut mir leid aber von ihr bin ich vor allem nach diesem Kapitel am meisten enttäuscht :thumbdown: Sie kann sich also in eine Riesin verwandeln und attakiert die SH wohl mit ihrem Schwert? Smoothie du bist ein fuckin SWEET-Commander, der jetzt erst eingreift? Vorher hat sie lieber MR Planlos Dschjinn Daifuku und Herr Misserfolg Perospero machen lassen .... sogar als Carrot in die Sulong-Form gegangen ist, hat sie es nicht für nötig gehalten mal mit einer Riesenform einzugreifen? Sorry aber dieser Charakter ergibt von seiner Handlung her null Sinn! Vor allem nicht auf dieser hohen Position ... Naja ist halt ein Manga und wir wissen ja, wie selten Oda uns starke Frauen präsentiert.


    Insgesamt ein mega Chapter, wie ich finde! Ich bin gespannt und hoffe nicht, dass Ruffy Kata mit der neuen G4 Form direkt platt macht, sondern letztendlich von Sanji gerettet wird und der Kampf unentschieden endet. Nach so vielen Schlägen von Kata finde ich es einfach unglaubwürdig, wenn er jetzt dank der neuen G4 Technik gewinnt.
    I'll die smiling! Because if you ever think of me in the future, I want you to remember me smiling!