Kapitel 919 - "Die Ruinen von Schloss Oden"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Kapitel 919 - "Die Ruinen von Schloss Oden"

      Wie bewertet ihr Kapitel 919? 28
      1.  
        ★★★★★ (14) 50%
      2.  
        ★★★★ (9) 32%
      3.  
        ★★★ (2) 7%
      4.  
        ★★ (2) 7%
      5.  
        ★ (1) 4%
      Spoiler sind da, wieder zur gewohnten Zeit.

      Englische Übersetzung von Zoro4Prez2016
      919 The Ruins of Oden Castle

      Tama heads home whilst being protected by Speed. The citizens of Okobore Town express their thanks to Luffy and the others as they head towards Oden Castle. Kiku asks that she also come along in order to help them search for their target.

      Around that same time in the Flower Capital, several children are working hard at their studies. Their teacher (a rokuro kubi) asks them what is the policy of seclusion.

      The children answer that is a closing off of the country in order to protect the peace of the nation. The teacher then asks what is opening up the country entails. The children answer that it is a very evil action inviting wicked people and their ideas into the country.

      The teacher explains that there were once wicked people who attempted to open up the country. All the children exclaim in unison "Oden and the Nine Red Scabbards"* (actual translation up in the air).

      The teacher explains that there was hero who punished these wicked men. The children exclaim "Shogun Kurozumi Orochi!

      In a restaurant in the capital, there is a certain money-exchanger drinking sake.
      His name is the "Dozing" Kyoushirou. He curses that Orochi is a coward. That is what Oden's wife cursed while Oden castle was ablaze 20 years ago.

      The moon knows not of the dawn.
      If it comes to pass, then that determination will cast nine shadows from the moonlight that interweaves 20 years together.
      Then you will know the dazzling dawn.

      Kyoushirou explains that Orochi interpreted this incantation as the spirits of nine samurai will appear in the moonlight 20 years later.

      Luffy and the others arrive at the ruins of Oden castle.
      In front of these ruins, Kiku begins to cry and runs off.
      Luffy becomes flustered after discovering the graves of Kinemon and the others.
      Kinemon himself arrives there. Kiku returns after finding Kinemon and hugs him with all her might.

      In the meantime, Momonosuke and Sanji's group meet up with them. Now that everyone is present, they all converse and head towards inside the castle. Kinemon confesses to Luffy the secret they were hiding.

      "You guys already know Kanjuurou, Raizou, and thus the three people here... makes a total of 5! We are people of the past who have attempted to hide something. The truth is that we have crossed over from the Wano Country of 20 years ago!"

      End.

      Den_Den_Mushis Übersetzung der letzten Seite
      L: You guys sure got a lot of secrets! Hurry up and spill it!
      K: Ah... My apologies. But this is really hard for you to believe.. The
      Kanjuro and Raizou that you know, as well as the 3 of us here... all
      together 5 of us. We hid it.. the fact that we are 'people of the past'!
      L: Huh!?
      K: To tell you the truth we are from the Wano Kingdom of 20 years ago, we have passed through time!
      Everyone: HUHH!?

      Weitere Details von redon
      More details.

      - In the cover we can see Leo, Ideo, Hajrudin and Orlumbus like last chapter cover.
      - When Luffy says goodbay to Tama, he tells her he keeps Nidai Kitetsu.
      - Robin is dancing in the room where Kyoushirou is talking.
      - Kinemon is so hungry he looks a ghost lol


      Okay, das ist beim ersten Lesen zum Glück so gar nicht verwirrend, aber ich versuche mich mal daran, da einen Reim daraus zu machen:

      Zusammenfassung auf DeutschTitel: "Die Ruinen von Schloss Oden"

      Tama geht wieder nach hause und wird dabei von Speed begleitet und beschützt. Das Dorf der Reste bedankt sich bei Ruffy und den anderen, bevor diese zu Schloss Oden aufbrechen. Kiku begleitet weiterhin die Jungs.

      In der Hauptstadt der Blumen sehen wir eine Schule, wo ein Lehrer Fragen stellt und die Schüler diese im Einklang beantworten:
      • Die Abschottung von Wano dient dem Schutze des Landes.
      • Andere Leute und ihre Ideen nach Wano zu lassen, ist eine sehr böse Tat.
      • Es gab einmal böse Menschen, welche das Land öffnen wollten: Oden und die neun Schwerter.
      • Shogun Kurozumi Orochi war der Held, welcher diese bösen Leute bestraft hat.
      In einem Restaurant sehen wir einen Bankier (oder ähnliches), der Sake trinkt. Er heißt "Kyoushirou, der Dösende". Er schimpft, dass Orochi ein Feigling sei. Er wiederholt einen Fluch, den Odens Frau vor 20 Jahren aussprach, als Odens Schloss in Flammen stand:

      "Der Mond weiß nichts von der Dämmerung. Wenn es geschehe, werden neun Schatten von dem Mondlicht geworfen, die 20 Jahre miteinander verweben. Dann erfährst du die blendende Dämmerung!"

      Laut Kyoushirou interpretierte Orochi dies damals so, dass in 20 Jahren die beschwörten Seelen der neun Samurai im Mondlicht auftauchen werden... Während dieser Szene ist auch Robin als Tänzerin zu sehen.

      Ruffy und die anderen kommen im Schloss von Oden an. Kiku weint am Fuße der Ruinen und läuft erst einmal davon. Ruffy ist ganz durcheinander als er die Gräber von Kinnemon und den anderen sieht. Kinnemon selber taucht auf und auch Kiku kehrt zurück, die Kinnemon in einer Umarmung halb erdrückt.

      In der Zwischenzeit tauchen auch Momonosuke und Sanjis Gruppe auf. Nachdem nun alle angekommen sind und sich ausgetauscht haben, geht es ins Innere des Schlosses, wo Kinnemon das Geheimnis offenbart, welches sie die ganze Zeit verborgen haben:

      "Ihr kennt bereits Kanjoru, Raizou und auch die drei hier, das macht fünf. Wir sind Leute aus der Vergangenheit, die etwas verbergen. Die Wahrheit ist, dass wir aus dem Wano von vor 20 Jahren gekommen sind! Wir haben die Zeit durchschritten!"


      Nun... damit sollte klar sein, dass Momo den Herrn Gold Roger doch tatsächlich selber gekannt hat. Wer hätte es gedacht? Vermutlich hat die Frau von Oden die Fähigkeit, Dinge in die Zukunft zu schicken oder die Zeit irgendwie überspringen zu lassen oder etwas in der Art... Ein Flashback, der uns das genau zeigt, wird sicher folgen. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Also ist es wirklich eine Zeitreise oder Kryostasis? Bitte nicht, das gefällt mir ganz und gar nicht... Auf die Auflösung bin ich aber mal gespannt. Vielleicht schafft es Oda, das für mich doch noch ein wenig "besser" darzustellen.

      Ansonsten ist es klasse, dass nun alle wieder zueinander finden. Eventuell kann es ja dann in den nächsten 50-60 Kapiteln losgehen mit dem Krieg!
    • "Die Wahrheit ist, dass wir aus dem Wano vor 20 Jahren stammen."

      Na dann Prost Mahlzeit. Zeitreisen sind einfach schon von grundauf zum Scheitern verurteilt, gehen einfach mit einer enorm großen Plothole Gefahr einher. Entsprechend gedämpft sind meine Erwartungen nun auch an die weiteren Enthüllungen. Hoffentlich haut Oda hier nicht zu viel wirres Zeug raus, sondern beschränkt sich einfach darauf die Truppe "nur" 20 Jahre in die Zukunft geschickt zu haben.

      Was mich gerade aber vielmehr interessiert: Ob der Teil mit Sanji auch Robin, Franky und Lysop mit einschließt und wir endlich wieder alle SHP zusammen zu sehen bekommen? Schön wär's, glauben tu ich's aber erst, wenn ich's sehe.

      Mal schauen, was das komplette Kapitel am Ende noch so hergibt.
    • OneBrunou schrieb:

      "Die Wahrheit ist, dass wir aus dem Wano vor 20 Jahren stammen."

      Na dann Prost Mahlzeit. Zeitreisen sind einfach schon von grundauf zum Scheitern verurteilt, gehen einfach mit einer enorm großen Plothole Gefahr einher. Entsprechend gedämpft sind meine Erwartungen nun auch an die weiteren Enthüllungen. Hoffentlich haut Oda hier nicht zu viel wirres Zeug raus, sondern beschränkt sich einfach darauf die Truppe "nur" 20 Jahre in die Zukunft geschickt zu haben.

      Was mich gerade aber vielmehr interessiert: Ob der Teil mit Sanji auch Robin, Franky und Lysop mit einschließt und wir endlich wieder alle SHP zusammen zu sehen bekommen? Schön wär's, glauben tu ich's aber erst, wenn ich's sehe.

      Mal schauen, was das komplette Kapitel am Ende noch so hergibt.
      Sehe ich persönlich genauso.

      Zeitreisen können sehr gefährlich sein wenn man sich darin verfängt und alles durcheinander bringt. Sollte jedoch Oden oder sonst wer die Fähigkeit haben Leute "nur" in die Zukunft zu schicken und es Oda einfach damit belässt, wäre es in meinen Augen noch ertragbar.

      Andrerseits hätte es doch auch gelangt wenn diese 9 Personen einfach entsprechend alt wären. Kinemon wirkt jetzt nicht wie 20 oder Anfang 30, sondern älter. Das heißt man hätte einfach 9 Kinder, welche aufgrund der Tradition zu entsprechenden "Erben" der Familie Oden ausgebildet wurden, mit ca. 15 Jahren von Wano weg schicken können. Dann hätten wir jetzt ca. 35 Jahre alte Samurais welche sich halt 20 Jahre iwo in der neuen Welt bedeckt gehalten haben um ihr Erbe zu bewahren und jetzt zusammen finden. Momo hätte man halt älter gestalten müssen, aber das hätte mich ehrlich gesagt nicht gestört.

      Aber warten wir jetzt einfach mal ab bevor wir die Köpfe in den Sand stecken. Das können wir in einem halben Jahr immer noch machen. Interessant ist auch der Fakt das der Mond erwähnt wird, wo wir doch bald eine kleine Mink Armee auf Wano haben werden. Ich nehme an das der Mond, die Verwandlung der Minks und die Zusammenkunft der 9 "Schatten" auch gleichzeitig der Beginn/Deklaration des Krieges sein wird.
    • Hab mir schon die ganze Zeit gedacht, dass da irgendwas mit der Zeit sein wird.
      Ich hab auch immer mehr das gefühl, dass das .D wirklich etwas mit der "Dämmerung" (Dawn) zu tun hat. So oft wie es vorkommt, aber nie gesagt wird was es ist^^.

      Ich frag mich gerade aber nur eins, ist Momo nicht auf Zou? Oder bekommt man hier nur einen Szenenwechsel zu Momo?
    • Tja Zeitreisen ich wusste es das war klar, jetzt stellt sich die frage von welchen Zeitreisen sprechen wir? In der Flash Serie gibt es Alternative Zeitlinien, oder sind wir In DRagonball wo es die Vergangenheit gibt und gleichzeitig die Zukunft? Damit sind auch alle Tore offen, um die Zeit zu verändern sei es ACE wiederzubeleben, oder sich live die wahre Geschichte anzugucken. Es gibt denn wohl keine Grenze mehr, und Ruffy könnte Gold Roger persönlich treffen.... Vieleicht wird Kaidoo auch gar nicht Jetzt besiegt, sondern Ruffy fliegt in die Vergangenheit und verhindert Oden tot?
    • OneBrunou schrieb:

      "Die Wahrheit ist, dass wir aus dem Wano vor 20 Jahren stammen."
      Ich weis nicht obs hier an der Übersetzung liegt aber "crossed over" heißt übersetzt doch "überquert" bzw "überkreuzt" ?
      Hier kann man klar in die Richtung gehen in die du hier gehst mit dem Zeitreisen.

      Ich hätte aber gerade bei der deutschen Übersetzung eher gedacht das es heißt, dass sie vor 20 Jahren das letzte mal auf Wano waren.
      Wie man das dann mit Momos Alter regelt ist zwar ein Problem aber ich persönlich gehe nicht zwingend von irgendeiner Zeitreise aus.
      Ich hoffe es zumindest ganz stark - so gern ich die Zeitreisethematik auch mag.

      Die zwei Optionen mit Zeitreisen (entweder es wird ein Alternatives Universum geschaffen oder es passiert sowieso alles so wie es jetzt ist) sollten jedem bekannt sein.
      Hier gibt es kaum Ausweichmöglichkeiten. Deswegen bin ich gespannt wie Oda dies lösen will.

      Wenn ich aber gerade etwas darüber nachdenke wäre es doch in diesem Fall so:

      Vor 20 Jahren werden Leute in die heutige Zeit geschickt um was zu tun ?
      Die Zeit vergeht weiterhin ganz normal nur hald ohne diese Personen. Sie sind einfach verschwunden. Verändern bzw. eingreifen konnten sie nicht. Was ist der Sinn dahinter, dass sie erst 20 Jahre später etwas ändern können? Was soll die Intention hinter der Zeitreise sein ?
      Kann sein das ich gerade etwas vergesse aber das einzige was mir dazu einfällt ist die Option das sie dadurch 20 Jahre nicht angetastet werden können. Gut dann haben sie 20 Jahre überlebt ... nur was dann ?

      Ich vergesse gerade bestimmt was aber in diesem Moment fällt mir nicht ein welchen Sinn das alles haben soll.
      Vielleicht kann mir da jemand aushelfen.
      If love is a labor
      I'll slave till the end.
      I won't cross these streets
      until you hold my hand.
    • Es gibt auch andere Möglichkeiten "durch die Zeit zu reisen" als Zeitreisen.

      Kinemon, Kanjuro, Raizou und Momo könnten z.B. eingefroren worden sein. Nicht von Kuzan, aber vlt. von jemand anderen oder durch ein Naturereignis.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • War auch mein erster Gedanke, weil Zeitreisen iwie nicht zu OP passt. Die Eigenschaften und Erweiterungen mancher Teufelsfrüchte sind teilweise grenzwertig, aber eine Zeitreise würde hier eine weitere "Nichts ist unmöglich"-Grenze sprengen und die Spekulationen um Rettung von Ace und Whitebeard würden beginnen... Kälteschlaf scheint mir eine ziemlich gute Lösung. Die 9 Schwerter haben sich nach der Niederlage in der neuen Welt verteilt und wurden in eine Art Kälteschlaf versetzt um sich in 20 Jahren wieder neu zu formieren...
    • Ich finds immer wieder interesssant wie sehr Oda einen Spiegel in unsere Welt einbaut und es aus einem Blickwinkel betrachten lässt wo wir bereits 2 Seiten kennen. Das man in den Schulen die Ideologien der Sieger hier runterbetet ist nichts anderes als bei uns. Den Kindern wird eingetrichtert wer gut und böse zu sein hat oder ist.

      Und dann wirds mystisch, ein Fluch und eine zweideutige Prophezeihung, wunderbar. Das durfte nicht fehlen. In irgendeiner Theorie habe ich gelesen das Kaidous Gürtel oder was er am Gürtel trägt ein Schutz vor diesem Fluch darstellen könnte.

      Und nun kommen die Szenen mit Luffy und Co. und wiedermal lässt Kinemon ne Bombe vom Stapel, seine Wahrheiten die nur Scheibchenweise kommen wenns eh nicht mehr anders geht ist schon recht nervig. Nun gut es ist Odas storyplot geschuldet, nur Teile zu spoilern die dann nicht zusammenpassen und wer glaubt einem schon das er 20 Jahre in die Zukunft gereist ist wenn er ihn grad mal 3 chapter lang kennt. Aber okay die Zeitreise Theorie war ja durchaus genannt worden in den letzten Wochen. Marcos Theorie war zwar auch nicht schlecht, konnte mit Ace vor 4 Jahren als Referenz aber nicht richtig standhalten.
      Es wäre nur interessant zu erfahren warum es genau 20 Jahre sein mussten und was dahintersteckt.
      A Laser beam of Epicness
    • Ich hoffe inständig, dass keine Zeitreise ist im Sinne von Odens Frau schickt die 9 in die Zukunft!

      O-Kikus Reaktion hierzu, finde ich allerdings etwas seltsam! Wie als ist Sie? Wie alt Kinemon? Gerade bei ihr hätte ich Sie maximal auf Anfang 20 geschätz, das heißt wenn überhaupt, hat Sie Odens untergang als kleines Mädchen mitbekommen und wirft sich aber Kinemon um den hals als wäre dieser ein Freund/Vertrauter, den Sie seit 20 Jahren nicht gesehen hat.

      Auch die Tatsache, dass Odens Frau die Samurai exakt 20 Jahre in die Zukunft schickt finde ich komisch. Khalion hat es treffend formuliert! Was genau hat sie erwartet oder wovon wusste Sie, das nicht schon 1, 2 ,3, x-Jahren früher oder später war/sein wird.

      Ich bin tatsächlich massiv auf die Bilder gespannt und bleibe bei der Idee eines Art Kryoschlafs. Irgendeine TF, die Odens Frau hatte, die in irgendeiner Form sowas erzeugt.
      Die Frage stellt sich dann, hat Kinemon gelogen als er sagte er wusste nicht wie Oden sie gerettet hat oder hat er erst vor kurzem davon erfahren.
    • Also das erste was mir ins Gesicht springt sind die neun Typen, die hier historisch das Steuer rumreißen sollen. Auch wenn wir hier bereits neun Zombies oder Trunksverschnitte haben, die durch Raum und Zeit hoppeln, auf die diese Prophezeiung festgehämmert wurde, ist doch ganz sicher trotzdem die Rede von unseren neun Piratendeppen der SHB, die alles auf den Kopf stellen. Damit würde sich natürlich gleichzeitig bewahrheiten, dass Jimbei hier nicht mit von der Party ist und davon geh ich aus. Aber ansonsten haben die Strohhüte mal wieder Zeit für die Phönix-Aktion: Alles in Schutt und Asche legen, da wird schon was neues draus schlüpfen.
    • Das ist mir fast schon zu Strange. Oda wird hoffentlich eine plausible Lösung finden aber bitte keine Zeitreisekapsel oder Zeitreise-TF....

      Ich möchte auch keine 1000 Parallelwelten wie sie im "Flash" vorkamen.

      Dieses Thema überschattet nun wieder die Tatsache der "9"

      Sind es die Begleiter und Beschützer von Oden?
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Ach du je, Zeitreisen? Nicht unbedingt mein Lieblings Thema, da gibt es viel was schief gehen kann oder was es komplizierter macht.
      Aber immerhin scheint es sich hierbei um eine zuhandeln, wo es von der Vergangenheit in die Zukunft geht. Was schon etwas leichter zu erklären ist. Anders als wenn es von der Gegenwart in die Vergangenheit geht.
      Mal sehen wie Oda das ganze klären will.
      Aber dieser Fluch klingt auch sehr interessant, sowas passt eigentlich perfekt nach Wano.
      Avengers
      Infinity War
    • Weiss gar nicht, was ihr euch an dem Konzept der Zeitreise aufhängt. Es geht hier eindeutig um eine Reise in die Zukunft und nicht um eine in die Vergangenheit, also kann damit auch kein Chaos angerichtet werden. Ich sehe da erstmal kein Problem. Thematisch kommt es drauf an, wie Oda es letztendlich umsetzt, dass es passt.

      Es gibt mMn folgende Möglichkeiten dieser Zeitreise:
      1. Sie wurden irgendwie 20 Jahre in der Zeit eingefroren - Stichwort Kryostase
      2. Sie wurden direkt in die Zukunft geschickt - Stichwort Zeitreise
      3. Sie sind mit annähernd Lichtgeschwindigkeit geflogen - Stichwort Zeitdilatation

      Als nächstes stellt sich die Frage, wie das Ganze überhaupt angestellt wurde:
      1. Teufelskraft
      2. Technologie
      3. Naturphänomen

      Nun kann man sich vorstellen, dass mit einer Teufelskraft durchaus Kryostase und Zeitreise möglich wären. Letzteres wäre aber eine arg mächtige Teufelskraft, sodass ich dies direkt mal ausschließen würde. Auch eine Technologie würde ich zum jetzigen Zeitpunkt ausschließen, da Wano jetzt nicht unbedingt ein technologisch fortgeschrittenes Land zu sein scheint, es sei denn Vegapunk hat da seine Finger im Spiel. In puncto Naturphänomen hatten wir in einem Anime-Filler mal den Regenbogennebel, der für alle darin die Zeit stillstehen ließ. Es ist also im OP-Kanon durchaus möglich, auch wenn es bisher nur ein Filler war. Es fehlt mir hier aber an Ideen zu Wano.
      Bleibt noch die Zeitdilatation. Das ist nur möglich, wenn sie sich sehr schnell bewegt haben - in dem Fall würde für sie die Zeit langsamer vergehen als für alle anderen, je schneller desto größer der Effekt. Sowas könnte ich mir in One Piece nur in Zusammenhang mit Raumfahrt vorstellen, aber das ist alles zu weit hergeholt, von daher würde ich das auch ausschließen.

      Am Wahrscheinlichsten ist demnach wohl die Kryostase in Zusammenhang mit einer Teufelskraft.

      Erwähnenswert ist hier noch, dass Zeitdilation auch per Gravitation eintreten kann -> Fujitora. Aber keine Ahnung, ob und wie da ein Zusammenhang bestehen kann.
    • Bzgl. der Kryostase bliebe aber die Frage wie zum Teufel sich die Samurai 20 Jahre lang im Schlaf befinden konnten ohne dass Orochi, Kaido oder einer ihrer Lakeien ihre gefrorenen Körper einfach zerstören, denn die Regentschaft von Oden durfte damit wohl ebenso vor 20 Jahren ihr Ende gefunden haben. Infolgedessen wären die eingefrorenen Körper völlig schutzlos gewesen, wieso sie also nicht einfach zerstören und den letzten Funken Widerstand erlöschen?

      Mal davon abgesehen, dass Kuzan auch damals schon die Gefrierfrucht hatte und Wano nicht die technischen Möglichkeiten wie die Außenwelt hat - Aufgrund der bekannten Abschottung.
      Bliebe nur noch ein Naturereignis, wobei das etwas kurios wäre, wenn ausgerechnet in ihrer größten Stunde der Not eine solche Kälte herrschen würde, dass sie gefroren sind. Und auch nur sie. Und auch ohne, dass man ihre gefrorenen Körper nicht anschließend einfach zerstört hat.

      Dann doch lieber der Wurf durch die Zeit durch eine overpowerte TF, deren Anwender damals gestorben ist und die seitdem nicht mehr gefunden wurde. Das darf also gerne bei ner einmaligen Geschichte bleiben, zumal ich - bei ner Zeitreise - eh nicht glaube, dass Oda die Konsequenzen beim Herumspielen am Zeitfluss großartig bedenken und illustrieren würde. Eben weil er sich damit nur unnötig verrennen würde. Oda ist zwar ein echter Fuchs, wenn's ums Storytelling geht. Aber an der Thematik der Zeitreise sind auch schon ganz andere Autoren gescheitert. Das darf er also gerne nur oberflächlich behandeln, sollte es letztlich auf einen Wurf durch die Zeit hinauslaufen.
    • Ein etwas absurder Gedanke, aber vielleicht bedient sich Oda hier auch auf etwas anderer Weise der Geschichte von Dornröschen, welche nach Ihrem hundertjährigen Schlaf von einem Prinzen gerettet wird. Demnach hat jemand mit einer "Schlaffrucht" die vermeintlich wichtigste Person (Momo) - den zukünftigen Shogun - samt Beschützern in einen zwanzigjährigen Schlaf versetzt, in der Hoffnung, dass die Situation dann eine Bessere ist. Und nun kommt Ruffy und rettet Sie alle vor Ihrem Unglück. Voila.


      PS:

      Triple_D_Sixx schrieb:

      Vivalakid schrieb:

      Abschließend noch ein kurzer Gedanke, der mir eigentlich schon früher hätte einfallen können. Konkret handelt es sich dabei um die Geschichte von Ryuma und wie dieser in die Hände von Gecko Moria gekommen ist. Laut Zeitstrahl ist Gol D. Roger vor 24 Jahren gestorben. Wir können also annehmen, dass Oden ab diesem Zeitpunkt wieder auf Wa No war. Vor 23 Jahren wurde das Grab von Ryuma geplündert und sein Leichnam sowie das Shusui gestohlen. Daraus könnte man schlussfolgern, dass Kaidou vor 23 Jahren in Wa No aufgetaucht ist, Oden getötet und die Herrschaft an sich gerissen hat. Das hat Gecko Moria, der einst in Verbindung mit Kaido stand, schlussendlich die Möglichkeit gegeben, an das Grab von Ryuma zu gelangen. Klingt eigentlich ganz plausibel oder? Sollte ich mich doch irgendwie mit den Zeiten vertan haben, würde ich mich über einen Hinweis freuen.
      Zeitlich kann zumindest Odens Tod nicht soweit zurückliegen, da andernfalls Momonosuke nicht existieren würde. Momo ist zum aktuellen Zeitpunkt der Handlung 8 Jahre alt, was bedeutet, dass Oden (Momos Vater) vor 23 Jahren definitiv noch am Leben gewesen sein muss, da er seinen Sohn sonst nicht hätte zeugen können. Ferner scheint die Annektierung Wanos durch Kaidou auch nicht in so weiter Ferne zurückzuliegen, da die meisten Einwohner die alte Gesellschaftsordnung noch sehr präsent im Kopf haben und selbst junge Bewohner wie O-tama etc. noch sehr genaue Erinnerungen an die Herrschaft unter Oden haben.
      Würde vermuten dass Kaidou den Tod Whitebeards wie viele Andere ausnutzte, während der 2 Jahre des TS auf Wano und andere Inseln einzufallen und seine Fabriken dort zu errichten. Solange Wano eine Verbindung zu WB über Ace, Oz Jr., Oden etc. hatte, dürfte ein solches Vorhaben wohl selbst für Kaidou zu heikel gewesen sein, zumal der Zugriff auf die Smile-Früchte auch erst seit kurzer Zeit Bestand hat.

      Moria hingegen traue ich aufgrund seiner und auch Absoloms Frucht zu, unbemerkt ins Land eingedrungen zu sein und den Leichnam einfach entwendet zu haben.
      Hmmmm =P
    • Wow, ein sehr verwirrendes Kapitel. Vielleicht liegt es auch nur an die Spoiler und der Manga wirft mehr Licht in die ganze Thematik.

      Ich selber hoffe es natürlich nicht, das es sich hierbei um Zeitreisen handelt. Es wäre irgendwie obskur. Ich denke aber mal das es sich um was anderes handelt, was unvorhersehbares, Oda-Typisch eben.

      Als ich das mit den Fluch gelesen habe und das Wort "Dämmerung" sah, musste ich gleich an Ruffy denken. Und das 9 Samurain von dem Mondlicht kommen, Schlussfolgerung ich, dass es die Strohhutbande ist, die dieses Land den Frieden bringen.

      Ich bin sehr gespannt auf das Kapitel.
    • OneBrunou schrieb:

      Aber an der Thematik der Zeitreise sind auch schon ganz andere Autoren gescheitert. Das darf er also gerne nur oberflächlich behandeln, sollte es letztlich auf einen Wurf durch die Zeit hinauslaufen.
      Sehr wahr, es gibt viele Paradoxen, wenn man es übertreibt und wie Marty McFly durch die Zeit hüpft. Aber ich hoffe Oda belässt es diesem einen Zeitsprung in die Zukunft die kein größeres Tamtam nach sich ziehen wird, weil die Vergangenheit nicht davon betroffen sein wird.

      Was die 9 Samurais angeht bin ich wirklich gespannt ob diese ausschliesslich von Wano kommen oder die SH oder andere da auch mit reinspielen. Stichpunkt interweaving was Momos Mutter erwähnt hat kann darauf anspielen, das sich um eine gemischte Gruppe handelt. Shutenmaru wäre auch noch ein Kandidat sowie Neko und Inu
      A Laser beam of Epicness
    • Also, hier sollte man erst einmal die Füße still halten, bevor man die Hände über den Kopf zusammenschlägt.

      Erst einmal würde ich euch bitten, euch niemals an irgendwelchen freien Formulierungen in der deutschen Zusammenfassung, die ich um 6:30 Uhr im Halbschlaf anfertige, aufzuhalten. ^^ Im Zweifelsfalle schaut auch nochmal auf die englische Version, bedenkt aber auch hierbei, dass da nur eine japanische Zusammenfassung übersetzt wurde, was ohne das Kapitel nie so einfach ist.

      Ihr habt hier eine Übersetzung einer Übersetzung einer eher ungenauen japanischen Zusammenfassung und Fehler sind da stets vorbehalten, wo ich dann doch öfters beim Lesen des eigentlichen Kapitels feststellen darf, dass sich an irgendeiner Stelle da ein Fehler eingeschlichen hat. Und ich wette, dass Kinnemons Satz am Ende des fertigen Kapitels sicherlich anders rüberkommen wird.

      So oder so sehe ich hier aber gar keinen Grund auf Zeitreisen zu schließen, wie man sie aus Terminator oder dergleichen kennt. Das würde rein von der Logik her schon nicht passen, denn wenn irgendwer im Haus Oden die Fähigkeit hätte, Personen und Dinge frei durch die Zeit zu schicken, hätte man das Unheil ja vielleicht schon in der Vergangenheit abwenden können.

      Es spricht alles dafür, dass die neun Samurai-Freunde (wo Kiku scheinbar mit dazugehört) lediglich die letzten 20 Jahren übersprungen haben. Wie das passiert ist, sei es ein Dornröschenschlaf, Kryostasis oder gar ein tatsächlicher Zeitsprung, ist noch offen, wobei aber zumindest angedeutet wird, dass Odens Frau etwas damit zu tun hatte, die vielleicht eine passende Fähigkeit besitzt. Hier kann man noch spekulieren, ich würde es aber komplett ausschließen, dass Kinnemon und co. es frei steht, wieder in die Vergangenheit zurückzukehren oder nochmal so einen Zeitsprung zu machen. Das war höchstwahrscheinlich eine einmalige Sache, die uns sicher noch in diesem Arc erklärt wird. 7
    • Assistent: Okay, Oda-San. Wano steht bevor und die Fans sind schon richtig heiß auf den großen Krieg mit Kaido und Orochi. Womit wollen Sie beginnen? Einer epischen Schlacht, um die Atmosphäre einzufangen? Oder trifft Ruffys Truppe auf verzweifelte Flüchtlinge? Oder sehen wir Zorro und den Rest der Stroh--
      Oda: Zeitreisen.
      Assistent: ...wie bitte?
      Oda (Sake saufend): ZEIT.REI.SEN!



      Ich erinnere mich an eine Zeit, in der ich mir dachte: »Wow, Wano platzt wirklich aus allen Nähten. Wir haben die Strohhüte, Laws Truppe, Kid, Hawkins, Drake und Apoo, Kaido und seine Bande, Orochi und seine Samurai, die neuen Charaktere von Wano und die bekannten Charaktere von Wano...das ist wirklich viel Stoff, aber ich bin zuversichtlich, dass Oda das hinkriegen wird, solange nur nicht noch ein weiteres Detail hinzukommt. Wenn alles so bleibt, dann könnte der Arc machbar sein.«
      Aber Überraschung, es ist noch ein Detail hinzugekommen und natürlich hat es mit der kompliziertesten Einheit einer Geschichte überhaupt zu tun. Zeit.

      Genau wie die meisten hier hoffe ich inständig, Oda möchte nicht tatsächlich auf mehrere Zeitebenen hinaus. Das wäre der Nadelstich für diesen ohnehin schon dermaßen aufgeblähten ballonartigen Arc. Fakt ist doch, dass Wano in der Gegenwart mehr als genug Stoff zu bieten hat. Wie oben aufgezählt, ist eigentlich für jeden etwas dabei. Law und Zorro für die Fanboys, der Rest der Strohhüte für den Rest der Fans, Kaido und seine Bestien, ein paar coole Supernovae, gute und böse Samurai -- und das alles verwoben in einer brachialen Schlacht um das Schicksal eines Landes. Das ist der Stoff, aus dem Legenden sind. Wie man da dann auf die Idee kommt, irgendeinen Zeitreise-Aspekt einzubringen, ist mir ein Rätsel. Denn eigentlich kann die ganze Sache nur schiefgehen, wie sie bei 90% aller Zeitreisegeschichten schiefgeht. (Die restlichen 10% sind gute Geschichten, bei denen die Logiklücken erst nach späterer Analyse offenbart werden. Bevor jemand fragt. Und ja, diese Zahlen sind vollkommen arbiträr.^^)

      Beim letzten Kapitel habe ich auf eine simple und angenehme LÜGENPRESSE-Auflösung gehofft. Fake News, um das Volk an Orochi zu binden und den Buhmann Oden samt seiner Anhänger zu Fliegenschissen in der Geschichte zu entwerten. Jetzt hoffe ich wie die meisten, dass es nur auf eine (Kryo-)Stasis hinausläuft. Einfach alles, was uns mehrere Zeitebenen erspart, wäre eine gute Nachricht. Dann lautet die Frage: Wie ging das vonstatten, und die einfachste Lösung wäre eine Teufelsfrucht. Mir gefällt die Schlaf-Idee von @Vivalakid , weil mir die auch gekommen ist und weniger futuristisch anmutet als eine "Ich schicke dich in die Zukunft"-Frucht. Freilich, eine Paramecia-Variante der Eis-Frucht wäre ebenso möglich. So oder so ist die ganze Geschichte auf diese Weise dann aber erneut ziemlich konstruiert. Wie es der Zufall will, konnte jemand in Odens Umfeld Leute in Schlaf versetzen oder einfrieren und so lange im Geheimen am Leben erhalten, bis die Glorreichen Neun auftauchen und das Land befreien. Ist wieder sehr natürlich erzählt und kein bisschen narrativ gestellt. Genauso wie bei der Hobby-Frucht, deren Kräfte auch alle total logisch und nachvollziehbar waren und überhaupt kein Deus Ec Machina Plot Device waren. ;)

      Aber, großes Aber: Wenn die Strohhüte wirklich diese Neun sind, dann klingt das endlich mal wieder nach einem Arc, in dem jeder gottverdammte Strohhut glänzen kann und das ist mittlerweile das einzige, was ich noch wirklich will. Ich will Einzelkämpfe, ich will bedeutsame Handlungsstränge für jeden Strohhut. Ich will den verfluchten Beweis, dass Oda nicht vergessen hat, wer seine Protagonisten sind und wie viele es in seiner Geschichte eigentlich gibt. Von Ruffy bis Brook will ich Action, Drama, Epik und heroische Auftritte - und wenn der Preis dafür eine bescheuerte Kryoschlaf-Geschichte ist, dann bezahle ich den gerne. Hauptsache die Strohhüte glänzen.


    • Vielleicht liege ich jetzt falsch, aber gehört O-Kiku nicht zu den Zeitreisenden?
      Falls sich die Tiefschlaf-Theorie bewahrheitet, war sie damals bereits ~ Anfang 20 und hat Kinemon nur in der Punk Hazard-Dress Rosa-Zou-Zeit nicht gesehen und deswegen fällt sie ihm um den Hals.
      Die Stadt der Reste hat ja nie jemanden mehr gekümmert, weshalb sie dort sicher versteckt ihrer Konservierung nachgehen konnte.
      (Sicherlich mit Risiken, aber sie hat es ja überstanden)

      Dragoon schrieb:

      O-Kikus Reaktion hierzu, finde ich allerdings etwas seltsam! Wie als ist Sie? Wie alt Kinemon? Gerade bei ihr hätte ich Sie maximal auf Anfang 20 geschätz, das heißt wenn überhaupt, hat Sie Odens untergang als kleines Mädchen mitbekommen und wirft sich aber Kinemon um den hals als wäre dieser ein Freund/Vertrauter, den Sie seit 20 Jahren nicht gesehen hat.