SWORD

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • SWORD ist eine geheime Spezialeinheit der Marine.


      SWORD wurde uns in Kapitel 956 auf den Seiten 11 bis 13 zum ersten Mal vorgestellt.


      Wie lange SWORD existiert ist uns zwar noch unbekannt, da aber Diez Drake ein Mitglied von SWORD ist, können wir davon ausgehen, dass SWORD zumindest seit mehr als zwei Jahren existiert.

      SWORD überwacht die Aktivitäten der Yonko. Allerdings wird die Einheit nicht über die anderen Aktivitäten der Weltregierung informiert. So war Corby überrascht, als ihm von Diez Drake erzählt wurde, dass die CP0 in Wano Kuni aktiv ist.

      Wir wissen nicht, ob der Weltregierung die Existenz von SWORD bekannt ist. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Senghok oder Sakazuki solche Informationen vor Kong oder den Fünf Weisen verbergen würden.


      Bekannte Mitglieder von SWORD sind:

      • Diez Drake: Kommandant ("Captain") von SWORD, Konteradmiral der Marine, Käpt’n der Drake-Piratenbande, Pirat der schlimmsten Generation, Headliner (Flying Six) der Bestien-Piratenbande

      • Corby: Mitglied von SWORD, Konteradmiral der Marine



      Diez Drake scheint derzeit auf einer Mission zu sein, in dessen Verlauf er die Bestien-Piratenbande von Kaido infiltriert hat. Was das Ziel dieser Mission ist, ist unbekannt.

      In Anbetracht der Tatsache, dass SWORD vornehmlich die Aktivitäten der Yonko überwacht, gehe ich davon aus, dass Corby, der momentan Amazon Lily belagert, dies nicht für SWORD, sondern offiziell für die Marine tut.

      Möglicherweise handelte es sich bei dem mysteriösen Rocky Port-Vorfall aber um eine Mission von SWORD.


      Trivia:

      • Der Beiname der CP0 lautet Aigis bzw. Aegis. Die Aegis ist war in der griechischen Mythologie das Schild der Götter. SWORD hingegen bedeutet Schwert. Somit könnten CP0 und SWORD Schild und Schwert der Weltregierung bzw. der Weltaristokraten sein.

      • SWORD nutzt Codewörter, um einen sicheren Funkverkehr zu gewährleisten.


      Offene Fragen:
      • Was ist der Auftrag von SWORD?
      • Wer weiß noch um die Existenz von SWORD?
      • Wer sind die anderen Mitglieder von SWORD?
      • Wie ist das Verhältnis von SWORD zur Weltregierung?
      • Welche Rolle wird SWORD in der Zukunft spielen?
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Malakiel ()

    • Malakiel schrieb:

      Wir wissen nicht, ob der Weltregierung die Existenz von SWORD bekannt ist.

      Malakiel schrieb:

      Somit könnten CP0 und SWORD Schild und Schwert der Weltregierung bzw. der Weltaristokraten sein.
      Wenn wir mal davon ausgehen, dass die Weltregierung nicht über die geheime Einheit SWORD bescheid weiß könnte man die Trivia aber auch anders verstehen.

      Die Cipher Pol Einheiten stehen zu 100% hinter der Weltregierung/den Weltaristokraten. Das haben wir bei der Reverie in Form von Lucci gesehen der den Befehl Shirahoshi gefangen zu nehmen und gegen die Fischmenschen zu kämpfen widerstandlos erfüllen wollte. Somit könnte man sagen, dass die CP Einheiten tatsächlich das Schild sind welches die Weltregierung/-aristokraten beschützt.

      SWORD im Gegenzug könnte natürlich die andere Hand sein. Aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass Schild auf der Seite der Regierung und das SWORD früher oder später gegen die Regierung sein wird. Bei Corby sehe ich nämlich noch nicht bei dem alles entscheidenden Kampf auf Seiten der Weltregierung. Drake scheint mir persönlich jetzt auch keiner zu sein, der sich unbedingt für die Weltregierung in größte Gefahren begeben würde. SWORD könnte somit meiner Meinung nach auch das Gegenstück zu der CP0 sein die sich gegen die Weltregierung auflehnen wird.

      Ich könnte mir gut vorstellen, dass Aokiji ebenfalls Mitglied von SWORD ist. So ist er für die Überwachung von Blackbeard zuständig. Das würde dann aber auch bedeuten, dass Leute wie Sakazuki von SWORD nicht in Kenntnis gesetzt wurden, da er Aokiji als Verräter(?) bezeichnet hat der jetzt Pirat ist.
    • Kai Zaru schrieb:

      Das würde dann aber auch bedeuten, dass Leute wie Sakazuki von SWORD nicht in Kenntnis gesetzt wurden, da er Aokiji als Verräter(?) bezeichnet hat der jetzt Pirat ist.
      Grundsätzlich gehe ich mit deinem Beitrag konform, möchte hier aber einen kurzen Einwurf einbringen: Denn auch Sakazuki kann - in deinem obigen Szenario - durchaus Kenntnis von Sword haben. Es hängt halt ganz davon ab, worauf Oda hinaussteuern möchte. Will er einen Konflikt zwischen den radikalen Marinesoldaten wie Sakazuki und Leuten wie Garp, Corby etc. anregen oder doch eher den Disput zwischen Marine und Weltregierung weiter auf die Spitze treiben? Persönlich tendiere ich derzeit eher zu Letzterem und es würde sich dann eben auch einfügen, wieso Sakazuki gegenüber den Gorosei so reagiert hat wie er es tat, als das Thema kurz auf Kuzan gelenkt wurde.

      Denn dann hätte Sakazuki das Thema sofort im Keim erstickt, sich auch noch herablassend über Kuzan ausgelassen, um bei den Gorosei gar nicht erst den Verdacht aufkommen zu lassen, dass die Marine längst einen eigenen, unabhängigen Geheimdienst ins Leben gerufen hat. Denn wer, wenn nicht Kuzan, der erst um den Posten des Großadmirals kämpfte und sich dann plötzlich der BBB - aufstrebende Yonkou Bande - anschloss, würde mit seinem Lebenslauf den Verdacht erwecken er könnte eine Doppelrolle spielen? Könnte ein Spion der Marine sein? Das würde den Gorosei wohl gar nicht passen, weil die Geheimdienste nun mal - bisher - unabhängig der Marine bestanden und man wohl auch nicht wollen würde, dass sich daran etwas ändert. Man will eben selber alle Karten in der Hand halten und während die Marine in der Öffentlichkeit den Eindruck erweckt der Regierung lege die Bevölkerung am Herzen, kann diese im Hintergrund gleichzeitig alles nur Erdenkliche tun, um sich selbst weiter zu bereichern und zu profilieren.

      Die Marine hat mit Sword inzwischen eben so etwas wie ein Gegenstück zu den CP Einheiten - insbesondere zu der CP0 - die den Himmelsdrachen direkt zugewiesen und unterstellt ist. Dass Sakazuki - sollte er von der Einheit eben Kenntnis haben - dann Kuzan gegenüber den Gorosei versuchte zu diffamieren, ergibt Sinn, um den Anschein zu wahren man wäre noch immer der reine Militärapparat der Weltregierung, der von eben jener für ihre Machenschaften nach Belieben missbraucht werden kann.
      Tatsächlich kann ich mir sehr gut vorstellen, dass diese Einheit einst von Sengoku ins Leben gerufen wurde (ggf. zu Zeiten von Corazons Infiltration von Doffys Bande) und jetzt - nachdem Sakazuki zum Großadmiral aufgestiegen ist - von diesem sogar noch breiter aufgestellt wurde. Denn dass dieser kein großer Freund der Weltaristokraten und deren Machenschaften ist, das hat er bei seiner Audienz mit den Gorosei überdeutlich zum Ausdruck gebracht.
    • Ich glaube nicht, dass Sword eine offizielle Einheit der Marine ist. Denn Drake beginnt ein Piratenleben, verhält sich wie ein Pirat und kümmert sich ein Dreck um das Wohl der armen Bewohner auf Wanokuni. Als ob er oder Kuzan wieder zurück in die Marine aufgenommen werden könnten und dabei ihr Verhalten als Pirat einfach so vergeben würde. Ich glaube, dafür haben die beiden sich zu arg die Hände als Piraten schmutzig gemacht. Ergo folgere ich daraus, dass Kuzan und Drake tatsächlich keine Marinessoldaten mehr sind, aber trotzdem weiterhin für die Marine arbeiten.

      Sword ist mMn eine Verschwörung aus Marinesoldaten und Ex-Marine Soldaten, die ein Piratenleben angenommen haben und gegen das Gesetz verstoßen. Es ist unwahrscheinlich, dass die CP0 oder Sakazuki etwas von SWORD wissen. Denn wüsste die CP0 von Sword, so würde die Weltregierung ausdrücklich der Marine verbieten, in die Angelegenheiten der Yonkou sich einzumischen, auch um ihre eigenen Geschäfte mit diesen Piraten zu schützen. Wüsste Sakazuki von Sword, so würde er über Kuzans Austritt aus der Marine, der wahrscheinlich auch ein Mitglied von Sword ist, nicht so aggressiv reagieren. Ebenso würde Sakazuki doch selber in Kontakt mit Drake stehen müssen und nicht Corby.

      Diese Indizien sprechen in meinen Augen dafür, dass Sword nicht nur die Weltregierung nicht kennt, sondern auch hochrangigen Mitglieder der Marine wie den Admirälen unbekannt ist. Kizaru hätte Drake nie so hart in die Zange genommen, hätte dieser über Drakes geheime Mission gewusst. Das Ziel der Einheit Sword kann man sich doch gleich denken. Wenn Kuzan genauso ein Mitglied dieser Verschwörung ist, so ist es klar ersichtlich, dass SWORD die Yonkou infiltrieren will. Die Yonkou sind in der Lage, die Marine zu besiegen. Demzufolge ist es die allerhöchste Priorität der Marine, die eigene Sicherheit zu verstärken, auch indem man die Schritte jedes Yonkou bespitzelt. Sollte die Überwachung der Yonkou der Zweck der Einheit Sword sein, so wird Sword auch über einzelne Spione bei Big Mom und Shanks verfügen. Eigentlich schließe ich zu 100% aus, dass die Marine Shanks bespitzelt, da Shanks Auftauchen auf Marineford wirklich jeden einzelnen Marinemitglied überrascht hat. Bei Big Mom kann es aber durchaus Spione geben, die für die Marine arbeiten.
    • Zunächst muss ich eine Aussagen aus dem Eröffnungsbeitrag korrigieren: Corby ist kein Konteradmiral, sondern wird in meiner Übersetzung als Stabsoffizier bezeichnet. Damit wäre er nach wie vor Kapitän. Diez Drake wird ebenfalls nur als Mitglied von SWORD bezeichnet. Laut meiner Übersetzung ist er also weder der Kommandant von SWORD noch ein Konteradmiral der Marine.

      Ferner bin ich kein Anhänger der Theorie, dass es zu einem Zerwürfnis zwischen Weltregierung und Marine kommt. Zumindest nicht, so lange Sakazuki Großadmiral ist. Zwar gibt es schwere ideologische Differenzen zwischen Sakazuki und den Fünf Weisen, allerdings halte ich Sakazuki auch für einen sehr loyalen Soldaten. Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass Garp oder Corby, so lange sie Mitglieder der Marine sind, die Seiten wechseln. Viel eher kann ich mir vorstellen, daas sie sich nur weigern, gegen Ruffy zu kämpfen, wie Garp es schon bei Ace getan hat. Letztendlich sind auch die beiden loyale Soldaten.

      Ich gehe eigentlich nicht davon aus, dass Kuzan ein Mitglied von SWORD ist. Letztendlich gibt es kein Indiz dafür, dass SWORD unabhängig von Sakazuki operiert.


      @-Midnight-

      Danke, dann korrigere ich es wieder XD
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Malakiel ()

    • MyLoverSensei<3 schrieb:

      Sword ist mMn eine Verschwörung aus Marinesoldaten und Ex-Marine Soldaten, die ein Piratenleben angenommen haben und gegen das Gesetz verstoßen. Es ist unwahrscheinlich, dass die CP0 oder Sakazuki etwas von SWORD wissen. Denn wüsste die CP0 von Sword, so würde die Weltregierung ausdrücklich der Marine verbieten, in die Angelegenheiten der Yonkou sich einzumischen, auch um ihre eigenen Geschäfte mit diesen Piraten zu schützen. Wüsste Sakazuki von Sword, so würde er über Kuzans Austritt aus der Marine, der wahrscheinlich auch ein Mitglied von Sword ist, nicht so aggressiv reagieren. Ebenso würde Sakazuki doch selber in Kontakt mit Drake stehen müssen und nicht Corby.
      Zu Sakazuki
      Dass die CP0/Weltregierung nichts von SWORD weiß, galube ich auch.
      Nur stellt sich bei mir auch die Frage, ob nur ein kleiner Teil der Marine (Sengoku/Garp-Fraktion) von der Geheimorganisation weiß oder ob der Großteil der Marine (inkl. Sakazuki) mit beteiligt ist.

      Ich tendiere auch eher dazu, dass Sakazuki keine Kenntnis hat. Halte jedoch beides für möglich.

      Dass Sakazuki so über Kuzan reagiert, würde ich nicht als Indiz betrachten.
      Wir wissen wir nicht mal ob Kuzan überhaupt zu SWORD gehört (wobei ich davon ausgehe).
      Und falls er UND Sakazuki dazugehört und im geheimen der Weltregierung agieren, muss Sakazuki den Anschein erwecken, dass mit Kuzan kein Kontakt besteht.
      Ein guter Geheimagent lässt durch sein Verhalten nicht zu, dass überhaupt ein Verdacht aufkommt.

      Zu Verbrechen der Spione
      Du meintest, dass für Drake/Kuzan kein Weg zurück existieren würde und ihr Verhalten zu extrem war, dass sie jemals wieder zurück zur Marine können.
      Da bin ich anderer Meinung.
      FALLS Sie mit einem offiziellen Auftrag der Marine losgesandt wurde, dürfte eigentlich klar sein das sie Amnestie für die nötigen Verbrechen erhalten. Auch die CP-Agenten oder Samurai dürften eigentlich tun was sie wollten. Das ist kein ungewöhnliches Vorgehen der Weltregierung/Marine und auch in der realen Welt müssen Undercover-Agenten Verbrechen begehen bis zu Beihilfe zum Mord.

      Zu Drake im Speziellen
      Drake hat viel geopfert um in die Dienste Kaidos zu gelangen. Er ist Pirat geworden. Falls Marine seine Tätigkeiten als Spion leugnet, ist er für immer ein Verbrecher. Außerdem setzt er sein Leben auf's Spiel und schwebt seit 2 Jahren non-stop in Lebensgefahr.
      Seine Tarnung zu riskieren indem er in der Öffentlichkeit die Bevölkerung beschützt, kann er sich nicht leisten. Er muss an seine Tarnung/Leben und das "größere Wohl" denken.
      Ob er im geheimen eventuell der Bevölkerung hilft wissen wir nicht.
    • Malakiel schrieb:

      Letztendlich gibt es kein Indiz dafür, dass SWORD unabhängig von Sakazuki operiert.
      Im Umkehrschluss gibt es auch kein Indiz dafür, dass SWORD abhängig von Sakazuki agiert. Weder ich noch du können das Gegenteil beweisen.

      Überlege aber doch Mal. Wenn Sakazuki wirklich die Einheit SWORD leitet, wieso sollte er dann Corby, demjenigen, der ihn auf Marineford derart blamiert hat und auch eine grundsätzliche andere Auffassung von Moral und Recht vertritt, eine geheime und wichtige Aufgabe zuteilen wie den Kontakt zu Drake halten?! Es spricht mMn einfach mehr für die Theorie, dass Garp oder Sengoku ihre Finger hier im Spiel haben und SWORD anführen.

      Ebenso glaube ich auch, dass Oda mit der Einführung von SWORD nur beabsichtigt, die Spaltung der Marine von der Weltregierung weiter zu fördern. Wir können uns jetzt sicher sein, dass Alabasta nicht mehr zur Weltregierung angehören wird. Wenn weitere Königreiche auch ihre Unabhängigkeit erklären sollten, so wird die Marine unwahrscheinlich der Schoßhund der Weltregierung weiter sein, sondern auch als Organisation unbhängiger werden wollen. Die Informationen, die SWORD über den Cipher Pol erhält, wird der Marine genau den Anreiz geben, sich von der Weltregierung loszulösen.


      berbo schrieb:

      FALLS Sie mit einem offiziellen Auftrag der Marine losgesandt wurde, dürfte eigentlich klar sein das sie Amnestie für die nötigen Verbrechen erhalten. Auch die CP-Agenten oder Samurai dürften eigentlich tun was sie wollten. Das ist kein ungewöhnliches Vorgehen der Weltregierung/Marine und auch in der realen Welt müssen Undercover-Agenten Verbrechen begehen bis zu Beihilfe zum Mord.
      Die Marine ist eine Organisation, die vorgibt, sich im Gegensatz zu Piraten an das Gesetz zu halten. Wenn die Marine also insgeheim dies selbe Masche abzieht wie Piraten, dann ist sie ja eine heuchlerische und scheinheilige Institution, die ja nicht besser als die Piraten sind. Ich rede hier explizit über die Marine, und nicht die Weltregierung mit ihren Agenten, die zum Teil über das Gesetz hinwegsieht.

      Aus diesem Grund glaube ich nicht daran, dass die Marine inoffizielle Missionen durchführt, indem sie Marinesoldaten als getarnte Piraten losschickt, sondern mMn erklären sich schon bereits ausgetretene Marinesoldaten weiterhin bereit, für die Marine zu arbeiten, auch wenn sie dann als Piraten von der Marine gejagt werden. Das ist in meinen Augen auch ein großer Unterschied, ob du als Marine Agenten ausbildet oder einfach Ex-Marinesoldaten das Angebot unterbreitest, für einen guten Zweck Informationen zu sammeln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von MyLoverSensei<3 ()

    • Malakiel schrieb:

      Zunächst muss ich eine Aussagen aus dem Eröffnungsbeitrag korrigieren: Corby ist kein Konteradmiral, sondern wird in meiner Übersetzung als Stabsoffizier bezeichnet. Damit wäre er nach wie vor Kapitän. Diez Drake wird ebenfalls nur als Mitglied von SWORD bezeichnet. Laut meiner Übersetzung ist er also weder der Kommandant von SWORD noch ein Konteradmiral der Marine.
      ich weiß nicht welche Übersetzung du da gelesen hast, aber in der offiziellen Variante von Manga Plus steht bei Drake „Captain of Sword“ und bei Corby „Member of sword“ also da gibts schon einen gewissen Unterschied....

      Außerdem wird auch hier bei Corby als Rang „rear admiral“=Konteradmiral angegeben
    • @MyLoverSensei<3

      Es gibt ein Indiz, dass Sakazuki SWORD kommandiert bzw. befiehlt: Sakazuki ist der Großadmiral der Marine, d.h. der Befehlshaber der gesamten Marine. Jeder Marinesoldat ist ihm unterstellt und muss seinen Befehlen Folge leisten. Dies schließt gerade SWORD mit ein. SWORD wurde uns als geheime Spezialeinheit der Marine vorgestellt und nicht als geheimer Verbund einzelner regierungskritischer Marinesoldaten. Man kann durchaus darüber spekulieren, dass die Existenz von SWORD gegenüber der Weltregierung geheim gehalten wird, aber niemals weiß Sakazuki nicht um die Existenz von SWORD.

      Ich glaube auch nicht, dass Senghok der Kommandant von SWORD ist. Vielleicht hat Senghok SWORD gegründet, denn immerhin war er früher der Großadmiral. Nun ist Senghok aber von allen seinen Ämtern zurückgetreten und nur noch Generalinspekteur. Als solcher ist er aus der Hierarchie der Marine ausgegliedert und befiehlt keine Soldaten mehr. Allerdings halte ich sehr viel von der Theorie, dass der Tod von Don Quichotte Rocinante den Ausschlag für die Gründung von SWORD gab.

      Garp hingegen ist anscheinend nicht von seinen Ämtern zurückgetreten und weiterhin als Vizeadmiral aktiv. Die Mitgliedschaft von Corby spricht mE auch dafür, dass Garp der Kommandant von SWORD ist. Allerdings ist Garp auch jemand, der seine Freiheit liebt und deswegen auch sämtliche Beförderungen abgelehnt hat. Ich halte es daher für wahrscheinlicher, dass der Kommandant von SWORD vielleicht ein guter Freund von Garp ist oder Corbys Talent gesehen hat.

      In Bezug auf Corby und Sakazuki kann man sich allgemein die Frage stellen, warum Corby denn überhaupt noch Marinesoldat ist. Er ist weder ein Unbekannter noch hat er einen niedrigen Rang inne. Ich glaube, Sakazuki hat Corby nicht aus der Marine entlassen, weil dieser der Schützling von Garp ist oder weil es ihm (Sakazuki) egal ist, dass Corby in blamiert hat oder weil Corby ein respektierter und starker Kämpfer geworden ist.


      Nach dem Beitrag von @-Midnight- hat sich die Diskussion um den Kommandanten von SWORD erübrigt. Drake ist der Kommandant von SWORD.


      Zum Schluss muss ich dir auch nicht das Gegenteil beweisen. Ohnehin ist ein sog. negativer Beweis, also der Beweis, dass etwas nicht stimmt, nahezu unmöglich zu erbringen. Wer eine Behauptung aufstellt, muss diese beweisen und kann sich nicht darauf berufen, dass ihm niemand das Gegenteil beweisen kann.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • MyLoverSensei<3 schrieb:


      Ebenso glaube ich auch, dass Oda mit der Einführung von SWORD nur beabsichtigt, die Spaltung der Marine von der Weltregierung weiter zu fördern. Wir können uns jetzt sicher sein, dass Alabasta nicht mehr zur Weltregierung angehören wird. Wenn weitere Königreiche auch ihre Unabhängigkeit erklären sollten, so wird die Marine unwahrscheinlich der Schoßhund der Weltregierung weiter sein, sondern auch als Organisation unbhängiger werden wollen. Die Informationen, die SWORD über den Cipher Pol erhält, wird der Marine genau den Anreiz geben, sich von der Weltregierung loszulösen.

      Ich denke Alabasta könnte durchaus weiter zur Weltregierung gehören. Wenn die WR es so dreht, dass Sabo Kobra getötet hat, könnte man (zumindest für die Öffentlichkeit) glaubhaft machen, die Rebellen wären an diesem Attentat Schuld. So würde man das Gesicht wahren und Alabasta könnte weiterhin der Regierung angehören. Ob Vivi dann die neue Herrscherin darstellt, steht in den Sternen. Sie müsste dazu glaubhaft versichern kooperativ zu bleiben und würde wohl unter Beobachtung stehen. Eher denke ich, da wird eine regierungstreue Person eingesetzt.

      Ich will damit sagen, dass die WR kaum Macht einbüßen möchte und ein Land sich abspalten lässt. Die werden ihren Einfluss geltend machen und Alabasta unter ihrer Kontrolle wissen wollen. Falls Vivi sich trauen sollte offen zu rebellieren, bräuchte sie dauerhaften Schutz für ihr Land/ihre Person, denn ein Buster Call wäre dann sehr wahrscheinlich.
    • MyLoverSensei<3 schrieb:

      berbo schrieb:

      FALLS Sie mit einem offiziellen Auftrag der Marine losgesandt wurde, dürfte eigentlich klar sein das sie Amnestie für die nötigen Verbrechen erhalten. Auch die CP-Agenten oder Samurai dürften eigentlich tun was sie wollten. Das ist kein ungewöhnliches Vorgehen der Weltregierung/Marine und auch in der realen Welt müssen Undercover-Agenten Verbrechen begehen bis zu Beihilfe zum Mord.
      Die Marine ist eine Organisation, die vorgibt, sich im Gegensatz zu Piraten an das Gesetz zu halten. Wenn die Marine also insgeheim dies selbe Masche abzieht wie Piraten, dann ist sie ja eine heuchlerische und scheinheilige Institution, die ja nicht besser als die Piraten sind. Ich rede hier explizit über die Marine, und nicht die Weltregierung mit ihren Agenten, die zum Teil über das Gesetz hinwegsieht.
      Aus diesem Grund glaube ich nicht daran, dass die Marine inoffizielle Missionen durchführt, indem sie Marinesoldaten als getarnte Piraten losschickt, sondern mMn erklären sich schon bereits ausgetretene Marinesoldaten weiterhin bereit, für die Marine zu arbeiten, auch wenn sie dann als Piraten von der Marine gejagt werden. Das ist in meinen Augen auch ein großer Unterschied, ob du als Marine Agenten ausbildet oder einfach Ex-Marinesoldaten das Angebot unterbreitest, für einen guten Zweck Informationen zu sammeln.
      Unsere Polizei strebt ja auch danach sich an das Gesetz zu halten und dafür zu sorgen, dass dieses von allen Bürgen eingehalten wird.
      Auch gibt/gab es bei Polizisten Undercover-Einsätze. Auch begangen dort Polizisten Straftaten.
      Und ich würde die Polizei in der realen Welt nicht als heuchlerische und scheinheilige Institution bezeichnen.

      Jedoch glaube ich wie du an einen inoffiziellen Einsatz.

      Ich würde jedoch einen "offiziellen" Einsatz nicht ausschließen und vor allem nicht heuchlerisch finden.
      Um gefährliche große Institutionen (Kaiser=OP, Mafia=reale Welt) zu überwachen und im besten Fall zu verhaften, sind Undercover-Agenten teilweise das einzige Mittel.
      Wenn jetzt alle Undercover-Polizisten auch noch für ihre Verbrechen belangt werden, würde den Job keiner mehr machen.
    • Malakiel schrieb:

      Es gibt ein Indiz, dass Sakazuki SWORD kommandiert bzw. befiehlt: Sakazuki ist der Großadmiral der Marine, d.h. der Befehlshaber der gesamten Marine. Jeder Marinesoldat ist ihm unterstellt und muss seinen Befehlen Folge leisten. Dies schließt gerade SWORD mit ein. SWORD wurde uns als geheime Spezialeinheit der Marine vorgestellt und nicht als geheimer Verbund einzelner regierungskritischer Marinesoldaten. Man kann durchaus darüber spekulieren, dass die Existenz von SWORD gegenüber der Weltregierung geheim gehalten wird, aber niemals weiß Sakazuki nicht um die Existenz von SWORD.
      Wow, und der Flottenadmiral der Marine muss seinem Vorgesetztem Kong auch sein Wissen mitteilen, der nämlich Generalkommandant aller Streitkräfte der Weltregierung ist. Kong muss aber sein Wissen den 5 Waisen mitteilen, denen er untergeordnet ist. Diese 5 Waisen wiederum folgen Im. Wenn SWORD eine gegründete Einheit des Flottenadmirals ist, steht dessen Funktion absolut der Kontrolle der Weltregierung unter. Fakt ist aber, dass SWORD gar nicht im Interesse der Weltregierung handelt, da Drakes Mission die Geschäfte der Weltregierung in Gefahr bringt. Die große Frage ist, wer hat SWORD gegründet und wer verschweigt welchem Vorgesetzten die Wahrheit. Fakt ist auch, dass Drake nicht direkt mit dem Flottenadmiral Sakazuki sprach, sondern mit einem Kapitän, der gerade im Paradies unterwegs ist. Das ist ein klarer Hinweis darauf, dass Sakazuki nicht involviert ist. Vielleicht hast du Recht, doch auf dem aktuellen Kapitel Stand kannst du nicht deine Hypothese untermauern. Da kann ich gleich auch behaupten, Kong MUSS von SWORD wissen, weil er Befehlshaber aller Streitkräfte der Weltregierung ist.

      Übrigens erfordert deine Hypothese, Sakazuki ist involviert in SWORD, auch einen Beweis. Der Fakt, Sakazuki ist Flottenadmiral der Marine und kennt alle Einheiten der Marine, ist kein Beweis, sofern SWORD eine geheime Gruppierung innerhalb der Marine darstellt.

      Victoriatus schrieb:

      Ich denke Alabasta könnte durchaus weiter zur Weltregierung gehören. Wenn die WR es so dreht, dass Sabo Kobra getötet hat, könnte man (zumindest für die Öffentlichkeit) glaubhaft machen, die Rebellen wären an diesem Attentat Schuld. So würde man das Gesicht wahren und Alabasta könnte weiterhin der Regierung angehören. Ob Vivi dann die neue Herrscherin darstellt, steht in den Sternen. Sie müsste dazu glaubhaft versichern kooperativ zu bleiben und würde wohl unter Beobachtung stehen. Eher denke ich, da wird eine regierungstreue Person eingesetzt.
      Ich will damit sagen, dass die WR kaum Macht einbüßen möchte und ein Land sich abspalten lässt. Die werden ihren Einfluss geltend machen und Alabasta unter ihrer Kontrolle wissen wollen. Falls Vivi sich trauen sollte offen zu rebellieren, bräuchte sie dauerhaften Schutz für ihr Land/ihre Person, denn ein Buster Call wäre dann sehr wahrscheinlich.
      Diese Vermutungen würden aber wieder dazu führen, dass es keinen Fortschritt in der Story gäbe. Alles würde wieder zur alten, politischen Situation zurückkehren und die Story würde sich nur im Kreis drehen, sollte keine Bewegung reinkommen und Alabasta würde weiterhin der Schoßhund der Weltregierung bleiben. Ich gehe davon aus, dass Vivi bei ihrer Rückkehr nach Alabasta den Bewohnern die Wahrheit über den Abgang ihres Vaters erzählen wird. Ebenfalls gehe ich davon aus, dass Vivi entweder Unterstützung durch die Revolutionäre oder durch den aufsteigenden Yonkou Ruffy erhalten wird. Möglicherweise durch beide.

      Auch wenn dann ein Buster Call wahrscheinlich wäre, so würde die Weltregierung den Schwanz einziehen, sollte Alabasta von einem Yonkou wie Ruffy in Schutz genommen werden oder Dragon all seine Truppen in Alabasta versammeln. Die Stärke der Revolutionäre können wir nicht einschätzen, aber es ist durchaus plausibel anzunehmen, dass die Revos mindestens auf der quantitativen Ebene so zahlreich sind wie die Armee eines Yonkous.

      Nach dem Fall von Kaido wird Ruffy definitiv ein Yonkou sein. Sollte Sabo dann noch mit Vivi bei Ruffy Schutz suchen wollen und ihm über das Schicksal ihres Vaters erzählen, so wäre es die passende Gelegenheit für Ruffy, der Weltregierung seine allergrößte Verachtung zu zeigen und Alabasta zu seinen Territorien zu erklären. Ebenso ist der Handlungsstrang rund um Vivi vielleicht die beste Gegelegenheit dazu, dass die Revolutionäre und die Strohüte endlich ein Bündnis schmieden werden. So oder so glaube ich nicht daran, dass Alabasta und im Allgemeinem die politische Situation so bleiben wird wie jetzt. Es wird Umbrüche geben, und die Unabhängigkeit Alabastas betrachte ich schon sicher als ein Ereignis, das in kommender Zukunft eintreten wird.
    • MyLoverSensei<3 schrieb:

      Wow, und der Flottenadmiral der Marine muss seinem Vorgesetztem Kong auch sein Wissen mitteilen, der nämlich Generalkommandant aller Streitkräfte der Weltregierung ist. Kong muss aber sein Wissen den 5 Waisen mitteilen, denen er untergeordnet ist. Diese 5 Waisen wiederum folgen Im. Wenn SWORD eine gegründete Einheit des Flottenadmirals ist, steht dessen Funktion absolut der Kontrolle der Weltregierung unter. Fakt ist aber, dass SWORD gar nicht im Interesse der Weltregierung handelt, da Drakes Mission die Geschäfte der Weltregierung in Gefahr bringt. Die große Frage ist, wer hat SWORD gegründet und wer verschweigt welchem Vorgesetzten die Wahrheit. Fakt ist auch, dass Drake nicht direkt mit dem Flottenadmiral Sakazuki sprach, sondern mit einem Kapitän, der gerade im Paradies unterwegs ist. Das ist ein klarer Hinweis darauf, dass Sakazuki nicht involviert ist. Vielleicht hast du Recht, doch auf dem aktuellen Kapitel Stand kannst du nicht deine Hypothese untermauern. Da kann ich gleich auch behaupten, Kong MUSS von SWORD wissen, weil er Befehlshaber aller Streitkräfte der Weltregierung ist.
      Ja, dies spricht doch eigentlich eben dafür, dass die Weltregierung um die Existenz von SWORD weiß.
      SWORD ist Teil der Marine. Sakazuki ist der Kommandant der Marine. Innerhalb der Marine darf also nichts passieren, wovon Sakazuki keine Kenntnis hat. Allerdings könnte Sakazuki dennoch die Existenz von SWORD gegenüber Kong, den Fünf Weisen und schlussendlich auch gegenüber Imu geheim halten, sofern er dies denn wollen würde. Jedoch ist herbei zu Bedenken, dass SWORD höchstwahrscheinlich gegründet wurde, bevor Sakazuki Großadmiral wurde. Die Frage ist also eher, würde Senghok oder Kong die Existenz von SWORD gegenüber der Weltregierung verbergen? Ich denke nicht. Senghok z.B. trat ja gerade deshalb von seinem Posten als Großadmiral zurück, weil die Marine die Flucht der vielen Häftlinge aus Impel Down vertuschen wollte. Und nun soll gerade derjenige, der der Weltregierung Vorwürfe macht, dass sie Dinge vor der Allgemeinheit verbirgt, eine geheime Spezialeinheit gründen, die er vor der Weltregierung verbirgt? Erscheint mir unschlüssig.

      Und woher weiß du eigentlich, in wessen Interesse SWORD handelt? Wie ich im Eröffnungsbeitrag bereits vermerkt habe, ist uns die Mission von Drake und der Auftrag von SWORD unbekannt.

      Und selbstverständlich kommuniziert Drake nicht sofort mit Sakazuki. Es wäre doch schlichtweg ineffizent, wenn alle Kommandanten nur Sakazuki Bericht erstatten würden. Dann bräuchte die Marine auch keine Hierarchie mehr. Dennoch kann man sich natürlich die Frage stellen, warum Drake ausgerechnet mit Corby kommuniziert, wo er doch der Kommandant von SWORD ist...

      MyLoverSensei<3 schrieb:

      Übrigens erfordert deine Hypothese, Sakazuki ist involviert in SWORD, auch einen Beweis. Der Fakt, Sakazuki ist Flottenadmiral der Marine und kennt alle Einheiten der Marine, ist kein Beweis, sofern SWORD eine geheime Gruppierung innerhalb der Marine darstellt.
      Es gibt einen Unterschied zwischen Indiz und Beweis. Die Tatsache, dass Sakazuki der Kommandant der Marine und SWORD ein Teil der Marine ist, indiziert, dass Sakazuki von SWORD weiß. Bewiesen ist der Umstand jedoch nicht. Aber es fehlen schlichtweg Indizien, die gegen diese Vermutung sprechen. Und damit gehe ich eigentlich davon aus, dass Kong, die Fünf Weisen und Imu von SWORD wissen.

      Weiterhin wäre es doch schon ein wenig scheinheilig, wenn sich Mitglieder der Marine (Sakazuki!) bei der Weltregierung darüber beschweren, dass ihnen nicht alle Aktivitäten der Marine mitgeteilt werden, aber sie gleichzeitig der Weltregierung die eigenen Aktivitäten vorenthalten.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Bonnerlou schrieb:

      Könnte mir auch vorstellen das corason in sword war
      Kann ich mir nicht vorstellen.
      SWORD überwacht die Aktivitäten der Yonko. Donquixote Doflamingo war niemals ein Yonko und zu dem Zeitpunkt, als Donquixote Rocinante die Piratenbande seines Bruders infiltriert hatte, stand Doffy meines Wissens auch noch nicht in Kontakt zu den Yonko.

      Freilich ist uns aber noch nicht bekannt, ob SWORD nicht auch noch andere Aufgaben hat oder hatte.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Malakiel schrieb:

      Senghok z.B. trat ja gerade deshalb von seinem Posten als Großadmiral zurück, weil die Marine die Flucht der vielen Häftlinge aus Impel Down vertuschen wollte. Und nun soll gerade derjenige, der der Weltregierung Vorwürfe macht, dass sie Dinge vor der Allgemeinheit verbirgt, eine geheime Spezialeinheit gründen, die er vor der Weltregierung verbirgt? Erscheint mir unschlüssig.

      Und woher weiß du eigentlich, in wessen Interesse SWORD handelt? Wie ich im Eröffnungsbeitrag bereits vermerkt habe, ist uns die Mission von Drake und der Auftrag von SWORD unbekannt.

      Und selbstverständlich kommuniziert Drake nicht sofort mit Sakazuki. Es wäre doch schlichtweg ineffizent, wenn alle Kommandanten nur Sakazuki Bericht erstatten würden. Dann bräuchte die Marine auch keine Hierarchie mehr. Dennoch kann man sich natürlich die Frage stellen, warum Drake ausgerechnet mit Corby kommuniziert, wo er doch der Kommandant von SWORD ist...
      1) Um dein Hauptargument zu entkräften, dass die Marine auch ein paar Geheimnisse zu vertuschen hat, verweise ich dich selbst auf Kapitel 581, in diesem Sengoku wütend darüber sich aufregt, dass die Weltregierung befiehlt, den Ausbruch der LV.6 Gefangenen zu vertuschen, um einer öffentliche Blamage zu entgehen. Nicht die Marine wollte die ganze Angelegenheit vertuschen, sondern die Weltregierung. Auch wenn die Marine diese Vertuschung vollzogen hat, es geschah auf Geheiß der Weltregierung, mit dessen Befehl Sengoku nicht einverstanden war. Genau aus seiner Wut heraus gegenüber der Geheimnistuerei der Regierung ergibt es doch erst recht Sinn, dass er selbst nachforschen wollte, inwiefern die Weltregierung selber Dreck am Stecken hat. Vielleicht ist die Einheit SWORD nicht aus diesem Grund heraus erschaffen worden. Nichts desto trotz hat die Marine selbst nichts zu verbergen und es macht Sinn, dass irgendwelche regierungskritischen Marine-Soldaten unabhängig der Regierung Nachforschungen anstellen wollen.

      2) Auch wenn uns die genauen Absichten von Drakes Mission nicht bekannt sind, so können wir aus seinem Aufenthalt bei Kaido darauf schließen, dass eins der Ziele von SWORD die Überwachung der Yonkou miteinschließt.

      3) Ja, genau! Es gibt doch eine Hierarchie in der Marine. Wieso zum Teufel kann nicht irgendein Vize Admiral dann den Anruf von Drake entgegennehmen, wenn SWORD eine offizielle Einheit der Marine darstellt? Nein, es muss der Kapitän Corby sein. Wenn das nicht nach einer Verschwörung oder Geheimbund riecht, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.
    • @MyLoverSensei

      Zu 1.
      Haltlos. Diez Drake war zu diesem Zeitpunkt bereits auf seiner Mission, d.h. SWORD war damals schon gegründet. Und gerade das Senghok diese Geheimniatuerei derartig abschreckt spricht doch gerade dagegen, dass er der Weltregierung etwas vorenthält.

      Zu 2.
      Wie ich im Eröffnungsbeitrag bereits geschrieben habe...

      Zu 3.
      Vielleicht ist Corby die Kontaktperson von Drake. Vielleicht will man nicht, dass SWORD über das HQ kommuniziert. Immerhin ist es eine geheime Spezialeinheit, natürlich riecht die nach Geheimnistuerei...
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • MyLoverSensei<3 schrieb:

      1) Um dein Hauptargument zu entkräften, dass die Marine auch ein paar Geheimnisse zu vertuschen hat, verweise ich dich selbst auf Kapitel 581, in diesem Sengoku wütend darüber sich aufregt, dass die Weltregierung befiehlt, den Ausbruch der LV.6 Gefangenen zu vertuschen, um einer öffentliche Blamage zu entgehen. Nicht die Marine wollte die ganze Angelegenheit vertuschen, sondern die Weltregierung. Auch wenn die Marine diese Vertuschung vollzogen hat, es geschah auf Geheiß der Weltregierung, mit dessen Befehl Sengoku nicht einverstanden war. Genau aus seiner Wut heraus gegenüber der Geheimnistuerei der Regierung ergibt es doch erst recht Sinn, dass er selbst nachforschen wollte, inwiefern die Weltregierung selber Dreck am Stecken hat. Vielleicht ist die Einheit SWORD nicht aus diesem Grund heraus erschaffen worden. Nichts desto trotz hat die Marine selbst nichts zu verbergen und es macht Sinn, dass irgendwelche regierungskritischen Marine-Soldaten unabhängig der Regierung Nachforschungen anstellen wollen.
      Vielleicht wollte Sengoku nur nicht das die Sache vertuscht wird, weil gefährliche Verbrecher ausgebrochen sind.
      Er wollte diese so schnell wie möglich jagen lassen und somit die Bevölkerung beschützen.
      Wenn man den Ausbruch vertuscht, kann man auch nicht öffentlich nach den Ausbrechern suchen, sondern muss im geheimen Vorgehen und sogar alle möglichen Zeugen mundtot machen.
      Sengoku ging es vielleicht in erster Linie um die Sicherheit. Das schließt ja nicht aus, dass er nicht bereit ist im geheimen zu agieren. Nur in diesem Fall war er wütend über die Entscheidung

      SWORD hingegen scheint der Sicherheit zu dienen. Spione in großen Piratenbanden, die Informationen weitergeben.

      Ich sehe da auch keinen Widerspruch. Sengoku kann die Vertuschung der Fehler der Weltregierung hassen und trotzdem im geheimen gegen Piraten ermitteln lassen.
      Das eine ist eine Vertuschung der eigenen Fehler, die der Bevölkerung schaden könnte. Und das andere dient Informationen über gefährliche Piratenbanden zu sammeln, um Bevölkerung zu schützen.
    • Ich begrüsse es sehr, dass Oda diese Eliteeinheit geschaffen hat. Das hatte mir schon immer gefehlt.

      Malakiel schrieb:

      Was ist der Auftrag von SWORD?
      Verdeckte Ermittlungen, das ist bisher sicher. Aber ich denke es geht sogar noch weiter. Ich denke, dass sie auch richtige Missionen haben, in denen sie als Team arbeiten und kämpfen.
      Wir sind an einem Punkt angekommen im Manga, wo ein einzelner Admiral die SHB nicht mehr festnehmen/besiegen kann. Es braucht ein Team von Marinesoldaten mit individueller Klasse, um die SHB ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.
      Ich fände es cool und angebracht, wenn nach dem Wano Arc SWORD auf die SHB gehetzt werden würde.


      Malakiel schrieb:

      Wer weiß noch um die Existenz von SWORD?
      Ich denke SWORD ist offiziell. Offiziell in dem Sinne, dass Sakazuki Ahnung davon hat. Ich denke bis auf die Mitglieder von SWORD selbst, sowie Sakazuki und die Admiräle, weiss ansonsten Niemand innerhalb der Marine davon. Kong und die Weisen sind nun so eine Sache. Möglicherweise wissen Sie von der Existenz, jedoch keine Details wie der Umfang und die Missionen.


      Malakiel schrieb:

      Wer sind die anderen Mitglieder von SWORD?
      Wir wissen von Drake und Corby. Diese lassen sich der "guten" Marine zuordnen. In dem Sinne wären z.B. Kuzan und Smoker heiße Kandidaten. Andererseits teilen Drake und Corby noch eine andere Gemeinsamkeit: Sie sind jung!
      Das bringt weitere Charaktere in Spiel. Möglich wären Sentoumaru, Hina oder Helmeppo. Gerade Sentoumaru könnte ich mir dort vorstellen. Vertrauen kann man Ihm sehr , da er immerhin Vegapunks Bodyguard war. Und Vertrauen sollte das Wichtigste bei SWORD sein, immerhin ist es Top-Secret.



      Malakiel schrieb:

      Welche Rolle wird SWORD in der Zukunft spielen?
      Ich habe das Gefühl, dass SWORD die Marine-Variante der Supernovae ist. Deswegen denke ich auch, dass die Mitglieder im Schnitt deutlich jünger sind als die meisten VAs und Admiräle. Ich denke SWORD wird mind. einmal den Verfolger der SHB spielen. Wenn es so kommt, wäre das verflucht cool. So könnten auch andere Strohhüte angemessene 1vs1 Kämpfe bekommen. Denn bisher hieß es nur Smoker vs Ruffy oder Ruffy/Zorro/Sanji vs Admiral. Es wird Zeit, dass Oda hier nachzieht.
      Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.
    • Zu der Diskussion rund um das Thema, ob Sakazuki von Sword weiß oder nicht, gibt es eventuell ein Indiz, das gegen eine Kenntnis von ihm spricht.
      Als Kizaru nach Wano wollte, nach dem Telefonat zwischen Big Mom und Kaido, wurde er ja von Sakazuki zurückgehalten, mit dem Argument, das man die Stärke von Wano nicht einschätzen kann, weil es ein abgeschottetes Land ist und man keine Kenntnis über die Militärische Stärke von Wano hat.
      Soweit ich das beurteilen kann, ist Drake ja jetzt nicht erst seit ein paar tagen auf Wano, solche Informationen hätte er seinem Oberbefehlshaber dann wohl zukommen lassen.

      Weiß jetzt nicht ob das Argument schon genannt wurde, wollte es nur mal in den Raum werfen, spricht denke ich ein Stück weit gegen die Kenntnis von Sakazuki um Sword.
      Ich muss allerdings auch gestehen, das ich eher glaube, das es eine Offizielle Abteilung der Marine ist, ist halt nur meiner Meinung nach ein kleiner Widerspruch, das solche Informationen irgendwie nicht bei Sakazuki ankommen.
      Die Werwölfe vom Düsterwald Runde 11 Läuft aktuell, schaut doch mal rein, vielleicht sehen wir uns dann nächste Runde.
      Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was andere in meine Aussagen interpretieren. :P :D

      MfG
      Sky D. Dancer