Wie findet ihr den OP-Anime allgemein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Also ich bin eigentlich nur durch den Anime auf OP gekommen. Es war das erste was ich davon gesehen habe, aber ich war sofort begeistert. Natürlich ist es ja schon das eine Unverschämtheit, dass bei RTL2 so viel weggeschnitten wird, aber eigentlich stört das mich eher weniger. Glücklicherweise gibt es ja auch andere Möglichenkeiten den Anime zu sehen. Ich schaue am liebsten auf japanisch und deutsch gesubbt. Da ist auch das Synchro ziemlich gut.
      Von den Animationen her finde ich den Anime auch gut und die Kampfszenen sind dann für mich persönlich verständlicher als im Manga. Und ich finde der Anime ist durchaus gelungen und zählt deshalb auch zu meinen Lieblingen.
    • Grundsätzlich ist es wie bei den anderen Animes auch, es gibt viele langweilige Filler (bei OP sogar sehr viele) und teilweise (je nach Sender) wird übelst geschnitten weshalb viele epische Momente flöten gehen. Dann kann man noch einiges durch die falsche Synchronstimme kaputt machen aber letztendlich sind wir uns doch einig obwohl immer viel über Folgen geschimpft wird guckt man es doch weiterhin. Also ist das Fazig letztendlich positiv.

      Außerdem kann auch die Hintergrundmusik einiges wett machen was man ja im Manga nicht hat (wenn man nicht gerade mp3 hört). Die Musik ist ein sehr hilfreiches Mittel und haut einfach nochmal ordentlich Spannung rein. Werde nie vergessen wie die SHB im Arlong-Arc langsam zum Arlong-Park läuft und diese legendäre OP Vor-Battle-Musik läuft

      "A Lannister always pays his debts - For everyone else there´s MasterCard"
    • Da schon mehrere hier geschrieben haben, wie sie auf den weltbesten Anime kamen, werde ich auch meine Geschichte erzählen ;)
      Ich habe One Piece, wie so viele, durch den Anime kennengelernt. Früher habe ich es öfters auf RTL II gesehen und es gefiel mir immer sehr. Jedoch war ich kein Junkie, eher ein "Gelegenheitsgucker". One Piece so richtig zu gucken fing letzten Sommer an. Durch einen guten Freund von mir wurde ich zu One Piece geleitet und ich fang an, One Piece chronologisch durchzugucken. Das hat ca. 1 Jahr gedauert (aufgrund mehrerer Pausen) und ich war wirklich nie enttäuscht von dem Anime. Selbst einige Fillerfolgen waren durchaus unterhaltsam. Aber damit das hier nicht zum Off-Topic wird, schreibe ich nun wie ich den OP-Anime finde und warum. ;)
      Zuerst muss ich einmal sagen, dass One Piece alle Vorraussetzungen hatte, ein Welterfolg zu werden. Die Story ist super durchdacht, clever, originell und alles andere als langweilig! Allein die Sache mit Shanks. Ruffy bekommt seinen Strohhut.. und des Weiteren rettet Shanks ihn auch noch und verliert dabei einen Arm. Dass Shanks Ruffy viel bedeutet ist somit klar. Das ist nur einer von vielen Gründen, warum One Piece für mich der beste Anime (+Manga) ist und ja, sogar für mich die beste Serie. Die Welt von OP. Klasse gemacht mit dem North, East, South und Westblue (??Allblue??)! Dazwischen die Grandline. Dann noch die Neue Welt. Da ist die Weltregierung und die Marine. Die WR soll von der Revolutionsarmee gestürzt werden. Jeder hat seinen Platz in OP! Kein Chara ist irgendwo dazwischen. Alles gut geregelt.

      Das beste an der Welt ist aber, dass sie, im Endeffekt, unendlich ist. Hier hat Oda Großes kreiert, wobei er immer und immer wieder einfach irgendwie Inseln auftauchen lassen kann. Die Story kann somit immer fortgeführt werden, mit neuen Kulturen, Lebewesen, Charas und Teufelsfrüchten aufgrund der niemals endenen Inselvielfalt! Die SHB segelt einfach und kommt irgendwo an, lernt neue Freunde, oder auch Feinde, kennen... Großartig!
      Und das dürfte auch der Hauptgrund für meine Zuneigung zu One Piece sein. Klar, die Charas von One Piece sind spektakulär, die ihresgleichen suchen aber der oben genannte Grund macht diesen Anime (Manga) einfach so sensationell und sehenswerter als andere Mangas oder Animes.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DrakeCav () aus folgendem Grund: Anstatt Northblue Westblue :D Mein Dank gilt "EpicWin vs EpicFail" :)

    • Auch ich bin nur durch den Anime zu One Piece gekommen.
      Damals habe ich während des Davy Back Fight auf RTL 2 erstmals eingeschaltet und war gleich
      begeistert. Das soll schon einiges heißen, da dieser Arc sowohl im Manga als auch im Anime nicht besonders
      storyrelevant war. Die geschnittenen Szenen sind mir damals gar nicht aufgefallen, weil ich den Manga
      erst später kennenlernte. Generell gibt es nur 2 Dinge, die mich beim Anime stören.
      Als Erstes wäre da ein Problem, welches sowohl im japanischen Original als auch bei der deutschen Version
      auftritt, nämlich das hysterische Herumgeschreie einiger Charaktere. Durch die hohe Intensität der
      Lautstärke muss ich den Fernseher immer etwas leiser stellen. An einigen Stellen wirkt dieses Geheule und
      Geschreie einfach deplatziert und wirkt nervend (zumindest auf mich).
      Zweitens wäre da die vielen Filler. Besonders die Folgen, welche komplett aus dem Zusammenhang gerissen
      sind, gehen mir auf die Nerven. Ganze Filler-Arcs können ja noch etwas innovativ und unterhaltend sein, aber
      wenn ein Filler nur 2-3 Folgen geht, zeugt das nicht gerade von Kreativität. Besonders die Folgen, in denen die
      SHB im traditionellen Japan zu sehen ist, sind negativ zu erwähnen.

      Dem Gegenüber stehen aber auch viele positive Aspekte.
      Im Großen und Ganzen war und bin mit den Animationen immer zufrieden. Manche Charaktere oder Szenen
      muss man einfach in Farbe gesehen haben, da man mit Musik o.A. bessere Stimmung erzeugen kann als im Manga.
      Außerdem ist es mal etwas Anderes, wenn ausnahmsweise mal die "Bösen" die Protagonisten sind.

      Da im TV keine neuen Folgen mehr kommen, sehe ich diese im Internet mit Englischen Untertiteln.
      Ich sehe mir auch keine Wiederholungen der alten Staffeln an, da ich der Meinung bin, dass einmal Sehen ausreicht.
      Da lese ich lieber die Mangabände nochmal, die sind ja schließlich das Original.
      Alles auf Anfang.
    • Für mich gibt es da keine eindeutige Entscheidung.

      Wie die allermeisten von hier, habe natürlich auch ich One Piece zum ersten Mal auf RTL II gesehen [ich meine es kam immer um 14:15 Uhr x)]. Am Anfang hat es mich nicht wirklich gefesselt. Alleine die Idee über Piraten einen Anime zu machen, fand ich in meinen jungen Jahren doch recht schwachsinnig und nur was für Jungs. Relativ spät habe ich dann dem Anime doch noch mal eine Chance geben wollen und habe es bis heute nicht bereut. Richtig schlimm wurde es Ostern 2010, seitdem bin ich ein wirklicher „Fan“. Allerdings zeigt der Manga, wie viele Szenen fehlen oder einfach nur falsch übersetzt wurden. Früher hab ich nicht daran gedacht, dass der Anime zensiert sein könnte.
      Heutzutage weiß ich es, wie viele andere auch, besser. Es ist ehrlich gesagt schade, dass man die Folgen immer so ausschlachten muss, weil man den Kindern ja „keine Gewalt“ vorsetzen darf. Da ist hirnloses Fernsehen à la RTL und halbnackte Frauen am Nachmittag ja um einiges besser !

      Ich finde den Anime nach wie vor gut, schaue diesen aber nur noch mit englischem Untertitel. Ich habe bis Folge 430 die Folgen mit deutschem Untertitel angeschaut, allerdings macht die Seite, auf die ich früher die Folgen gesehen habe, nicht weiter.
      Aber ich finde, dass man sich den englischen Untertitel schon ansehen kann, da jeder von uns eine gewisse sprachliche Grundbasis besitzt.
      Was halt immer noch schade ist, ist die Tatsache, dass im Anime einfach viel fehlt und gewisse Situationen nicht so gut umgesetzt sind, wie im Manga.

      Insgesamt finde ich den Anime trotzdem gut und ich werde auch nicht aufhören diesen zu schauen. Viele meckern über die damaligen Folgen in OP auf RTL II und ehrlich gesagt kann ich es nicht verstehen. Es ist natürlich nicht „gut“, sagen wir es mal so, aber wie viele von uns wären hier, wenn es OP auf RTL II nicht gegeben hätte? ^^
      Also ich bin schon wirklich dankbar dafür, auch wenn ich es heutzutage nicht mehr so unglaublich toll finde wie früher. Aber für die damaligen Verhältnisse hat es einfach gereicht. x)

      One Piece ist an sich für mich einfach die Nummer eins: Klasse Zeichnungen, geniale Geschichten und in Sachen Charakter für jeden von uns etwas dabei: ängstliche, mutige, hübsche, intelligente, bescheuerte, perverse, verklatschte und was weiß ich Personen :) Die Welt in OP ist kunterbunt, gerade diese starke Freundschaft, die meiner Meinung nach in OP eine sehr große Hauptrolle spielt, haut mich immer wieder um. Wer wünscht sich nicht solche Freunde? x)
      Es ist einfach eine geniale Geschichte eines genialen Mangaka’s, der eine Geschichte und eine Welt für jedermann geschaffen hat und OP nicht voll stopft mit der rein japanischen Kultur etc.

      Alles in allem für mich einfach perfekt.
    • Ich mag die Umsetzung sehr. Schau grad noch mal von vorne an, und bis auf einige Aussetzer ist selbst die deutsch Synchro sehr gelungen. Zeichnungen sind auch sehr gut und haben im Gegenteil zu anderen Endlosanimes (-> zb. Naruto Shippuden) nicht nachgelassen, sondern sind teilweise sogar besser geworden (so wie es auch sein sollte).

      -Spit
      Gib einem Menschen Macht und du erkennst seinen wahren Charakter.
    • Also ich muss Toei Animation loben, sie füllen die Folgen gut. Auch sind die Filler-Folgen sehr schön. Und zudem haben sie passenden Soundtrack in den einzelnen Sitaution toll eingebracht!. ich liebe die soundtracks! und im vergleich zu mange, sind die folgen sehr gut gefüllt. Ich sage nur die eine Folge luffy vs garp. Das mit Luffy und Garps Vergangenheit wurde gut gefüllt! einfach nur unglaublich und mit den soundtracks verleihen sie den folgen noch leben! Nur was mir zur zeit nicht gefällt ist die neue animation :( zum ersten mal hab ich was an ihr zu bemängeln. :( hoffe die animation wird sich bald wieder ändern und wie früher werden -(impel down arc)
    • Also den Anime schaue ich seit der ersten Folge, die in Deutschland veröffentlicht wurde.

      Hätte mir damals nicht im Traum erträumt, dass One Piece so eine Art kleines Universum würde. Und ich denke, damit hat es bis heute eine nahezu Ausnahmestellung im Bereich Manga.
      Die meisten Filler sind auch unterhaltsam und gerade die wo auf See spielen, finde ich passen gut ins Bild.

      Auch die Synchronisation im Deutschen ist im Gegensatz zu Naruto sehr gelungen, so dass sie mit Japanischen Bild sehr schön anzusehen sind.

      Allgemein ist es für mich der kompletteste Anime, zumindest von dennen die Laufen.
      Die paar Bildfehler kann ich verschmerzen, die restliche Qualität ist Top. Und im Gegensatz zu Naruto sind die Filler/Synchro nicht für die Tonne (zumindest ein großer Teil).
    • Was ich von One Piece halte :?:

      One Piece hat mich dazu gebracht die aktuellen Chapter zulesen um Story-techsnisch weiter zukommen, um mehr zu erfahren.
      So habe ich die Jump Chapter gelesen und dann kamen dadurch noch die anderen Jump Serien hinzu.

      Vor One Piece gab es zwar als Anime im deutschen Fernsehn Kickers und co aber das konnte micht nicht sehr überzeugen. Da One Piece sich an Dragonball inspirierte und die ersten Folgen überzeugten bin ich bei One Piece als mon aide Anime geblieben.

      One Piece ist :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
    • Anders als die meisten hier habe ich damals zuerst den Manga gelesen. Ich weiß noch, das ich einen Artikel in der Kids-Zone gelesen habe, das war so ca. ein halbes bis viertel Jahr bevor der Anime startete. Da war von einem inoffizielen Dragon Ball nachfolger die Rede und ich wollte sowieso mal nen Manga lesen un hab mir dann bei amazon nach und nach die Bände gekauft. Als dann der Anime erschien, war ich schon auf dem neusten Stand un hatte sozusagen meinen Reread durch den Anime. Und da ich wie üblich alles in mich aufsauge und dabei bestimmte Details überlese ( dragon hatte ich z.B. gar nicht in Erinnerung, erst als sein Name damal in diesem Form öfters fieldem hab ich ihn im Logue-Town Arc entdeckt) war der Anime eine willkommene Auffrischung :)
    • Ich kann eigentlich den meisten auch nur zustimmen,der Anime ist sehr gut gelungen.
      Ich finde die oft übertriebenen Gesichtsausdrücke der Charaktere sehr lustig :D

      Ich schaue OP im Moment auf VIVA und habe hier gelesen dass sie,als es bei RTL2 lief, viel weggeschnitten haben.
      Mich würde interessieren ob die Folgen auf VIVA auch gekürzt sind.Ich meine nämlich wo anders gelesen zu haben,dass VIVA die Folgen(bzw. die etwas älteren Folgen) uncut ausstrahlt.
    • Meiner Meinung nach ist der Anime sehr gut gelungen. Zum einen liebe ich den Soundtrack. Wie schon andere erwähnt haben, war die Stelle im Arlong Arc mit dem Track "Overtaken" pure Gänsehaut. Ich habe mir die Stelle danach immer wieder angesehen. Aber es gibt noch viele weitere Stellen, die ich im Anime äußerst gelungen fand, zum Beispiel Ruffys vermeintliche Hinrichtung in Logue Town, oder der Kampf gegen Miss Merry Christmas und Mr. 4. Auch die Tracks "Ruffy VS Ratchet: Round 1" und "Karakuri Defense System: Deploy" könnte ich rauf und runter hören. :) Von den Synchronstimmen, bevorzuge ich auf jeden Fall das Japanische Original, doch ich finde die deutschen Stimmen, vor allem am Anfang der Serie, auch sehr gelungen. Mit der Zeit werden Ruffy und Lysop immer quietschiger und Choppers neue Stimme geht ja mal gar nicht. Aber im Japanischen Anime bin ich mit allen Stimmen zufrieden.
      Freiheit ist nicht, wenn man alles machen kann was man will, sondern wenn man nichts machen muss, was man nicht will !!
    • @-kiko-

      Jup, meines WIssens nach strahlt Viva alle Folgen, die sie zeigen, in Uncut aus, allerdings nur Bild, der Ton(Dialoge) sind aber noch stark verfreundlicht, bspweise in Situationen wo Ruffy ausrastet werden Begriffe wie Bastard einfach weggelassen, allerdings ist selbst dies noch annehmlicher von VIVA als von RTL II konstruiert.

      Zum Anime:
      FÜr diejenigen, die gerade mit OP anfangen will ich nciht spoilern, aber die Story ist mMn das beste an OP, sie ist umfangreich, durchdacht, mitreißend und liebevoll gestaltet...

      Ich liebe diesen Anime einfach, er ist ein Teil meines Lebens geworden :D
      BORUSSIA DORTMUND - DU BIST MEINE DROGE - ICH BRAUCHE DICH TÄGLICH - ES GEHT NICHT MEHR OHNE!!!
    • MopsiHD schrieb:

      @-kiko-

      Jup, meines WIssens nach strahlt Viva alle Folgen, die sie zeigen, in Uncut aus, allerdings nur Bild, der Ton(Dialoge) sind aber noch stark verfreundlicht, bspweise in Situationen wo Ruffy ausrastet werden Begriffe wie Bastard einfach weggelassen, allerdings ist selbst dies noch annehmlicher von VIVA als von RTL II konstruiert.

      Zum Anime:
      FÜr diejenigen, die gerade mit OP anfangen will ich nciht spoilern, aber die Story ist mMn das beste an OP, sie ist umfangreich, durchdacht, mitreißend und liebevoll gestaltet...

      Ich liebe diesen Anime einfach, er ist ein Teil meines Lebens geworden :D
      Also der Dialog ist auch schon älter und somit vereinfacht bzw. wie soll ich mich ausdrücken^^"
      unscharf... da RTL 2 es damals in auftrag gegeben hatte sie hatten die rechte und wollten nicht das es so brutal, wie er eigentlich ist, gezeigt wird, da sie eh schon die sehr blutigen stellen entfernt hatten.
      Viva hat sie wieder hinzugefügt. aber denn Dialog neu aufnehmen wäre schwachsinn, da es sehr kostspielig wäre.
      Wir können uns freuen den uncut zu sehen.

      Und wir können hoffen das VIVA als erster deutscher Sender die neuen folgen ziegt, wenn sie es denn tun?!

      Aber nett wäre es auch wenn sie gleich DC mit weiter senden würden ;)


      ZUM eigentlichen Thema, ich liebe diese als auch die andere Serie.
      Als One Piece zum ersten mal auf rtl2 kam war ich über den eigenwilligen Zeichestil sehr verwundert.
      Aber die Idee und die Monster und alle Chracktere die hinzu kamen sind einfach super.
      Tony Tony Chopper nervt hin und wieder. und seine neue Stimme ist noch gewöhnungs bedürftig.
      Lysoop kommt auch gut rüber und hat eine grpße Wandlung mit gemacht.
      Sie sind alle soweit erwachsen geworden.
      Und die Besten Freunde.
      • Allgemein gefällt mir der Anime sehr gut obwohl ich teilweise die Animation ziemlich schlecht finde. Auch die vielen Filler müssten nicht sein wenn sie einfach die Coverstories animieren würden sodass auch nicht-Mangalesern klar wird wie es mit den Charakteren aus den Coverstories weitergeht, z.B. dachte ein Freund von mir das die Mitglieder der CP9 alle gestorben sind aufgrund des Buster Calls.

      • Einige Coverstories wurden ja schon animiert und Teile des Animal Theaters wurde in die Openings eingewebt wieso also auch nicht die restlichen Coverstories animieren um schlechte Filler zu vermeiden. Der einzige Filler der mir gefallen hat war der G8-Arc und vllt ein bisschen auch der Spa Island Arc aber der Rest war größtenteils nur schlecht und ruiniert sogar die Story, da Zorro im Warship Island Arc schon Eisen zerschneiden konnte.

      • Am besten war die Animation zwischen dem Skypia und dem Thriller Bark Arc obwohl es zwischendurch auch schlecht animierte Episoden gab, aber im großen und ganzen war das der Höhepunkt der Animation.
    • Ja wie finde ich den One Piece Anime? Eig. ziemlich cool. Gut ich habe die letzten ca. 16 Folgen nicht gesehen und da gabs hier ja teils echt harte Kritik, vlt. sollte ich mir sie daher doch mal angucken. Aber an sich finde ich es einfach cool die geilen Manga-Szenen in Farbe und mit bewegten Bildern zu sehen. Da wirken einfach viele der epischen Manga-Szenen noch epischer, andere kommen aber auch deutlich weniger gut zur Geltung. Dafür kommen aber Szenen die im Manga nicht soo geil wirkten öfter mal richtig geil zur Geltung. Auch manche hinzugefügten Szenen sind sehr geil, so zum Beispiel der Gang zum Arlong-Park, dann auch noch kombiniert mit dieser geilen Musik, wow! Mein Lieblings-OP-Track ist "The Strongest" oder wie der auch genau heißt, einfach richtig geil! :D Aber gerade bei solchen Szenen muss man auch aufpassen, dass man keine Fehlinformationen hinzufügt. Da sollte man versuchen nur Szenen einzufügen, die insgesamt keine Aussage treffen und so auch nicht verwirrend sein können. Insgesamt habe ich den Anime größtenteils gesehen, abgesehen vom TB-Arc, Teilen des SA-Arcs, sowie dem ID-Arc. Und halt die letzten ca. 16 Folgen, aber ansonsten habe ich ziemlich viel mitgekriegt, weshalb ich hier jetzt auch meine Meinung mal kundtue.

      Die Synchronisation gefällt mir insgesamt auch wirklich gut, sowohl die japanische, als auch die deutsche. Die japanische ist deutlich emotionaler, was aber auch an der Sprache selbst liegen könnte. Die deutschen Synchronsprecher wirken da etwas zurückhaltender, dennoch finde ich, dass sie insgesamt einen guten Job machen. Man kann die japanische und die deutsche zwar nur schwer vergleichen, aber ich finde, dass zu den meisten Figuren beide Versionen passen. Was mich interessieren würde wäre, ob die japanischen Synchronsprecher gezielt ausgewählt werden, vlt. auch weil Oda eine gewisse Vorstellung davon hat wie ungefähr die Stimme der entsprechenden Figur sein soll. Sehr auffällig finde ich nämlich die Unterschiede zwischen der deutschen und japanischen Synchronisation von Chopper und Kuma. Sollte die Stimme von Chopper so klingen wie im Japanischen, also so weiblich? Ich persönlich fand seine erste deutsche Stimme am passendsten, die jetzige finde ich so naja. Und Kuma hat im Japanischen so eine helle Stimme, die man eig. erst gar nicht erwartet. Auch hier frage ich mich, ob die vlt. extra so sein sollte. Im Deutschen klingt er so wie man es anhand seines Aussehens auch erwartet, ich zumindest. Daher finde ich auch die Stimme in Ordnung, auch wenn die japanische mMn was besonders cooles an sich hat, aber das ist wohl Geschmackssache.

      Nervig sind natürlich Fehler, die im Anime passieren. Das sind manchmal nur Details wie bspw. ein fehlender bauchnabel bei Nami (während Vivi in der selben Szene einen besitzt), oder aber auch größere Fehler in Flashbacks bspw. Was mich dann auch stutzig gemacht hat ist die Tatsache, dass Nico Robin im Anime bis zum TS mit einem ziemlich dunklen Tein bzw. sehr gebräunt dargestellt. Nami ist z.B. viel blasser als Robin und Vivi ist nochmals blasser. Auf den Manga-Covern habe ich jetzt aber bemerkt, dass Robin da deutlich blasser dargestellt wird. Da sehen sie und Nami sich relativ ähnlich was den Teint angeht. Dass Vivi blasser als die beiden ist, scheint auch im Manga so zu sein. Auf einem Colorspread wirkt Robin sogar blasser als Nami, auch zwei anderen hingegen wirkt sie wiederum relativ gebräunt. Das scheint also da irgendwie zu schwanken, aber warum wurde sie bitte im Anime immer so gebräunt dargestellt? Woher nehmen sich die Animatoren das Recht so etwas zu ändern? Sollten sie sich nicht sicher gewesen sein wie Robin aussehen soll besteht doch sicher die Möglichkeit sich bei Oda zu informieren, oder nicht? Ich habe Robin mit diesem dunkleren Teint kennengelernt und finde auch, dass sie so besser aussieht als auf den Manga-Covern. Gerade ihr lilanes Outfit steht ihr mit diesem Teint sehr gut.^^ Während der Filler-Folge auf Tequila Wolf und ab dem TS sieht sie dann deutlich blasser aus, also warum nicht direkt so? Gut ich finde die Pre-TS-Robin zwar gebräunt hübscher, aber irgendwie finde ich es ärgerlich, dass sie da scheinbar falsch dargestellt wurde im Anime. In Strong World wurde sie ja auch deutlich blasser dargestellt und da wirkte glaube ich auch Oda mit, war sie deshalb blasser als zuvor? Ein weiterer Fehler bei Robin ist ihre Augenfarbe. Im Anime hat sie blaue Augen und auf den Manga-Covern braune. Ihre blauen Augen wurden im Anime ja einige Male ziemlich gut in Szene gesetzt und stehen ihr wirklich gut, aber auch hier finde ich so einen Fehler echt ärgerlich, auch wenns nur ein Detail ist. Ja gut und dann gibt es noch so Fehler, wie dass mal zwei Zorros in einer Szene zu sehen sind. Fehler sind unvermeidlich, aber so ein dauerhafter Fehler, oder sogar zwei wie bei Robin sind dann mMn schon ziemlich nervig:

      Spoiler anzeigen

      Zwei Zorros.


      Nami ohne bauchnabel, während Vivi einen hat.


      Nami und Vivi mit relativ ähnlichem Teint, im Zweifel wirkt Nami etwas gebräunter.


      Robin mit einem Teint der nicht wirklich dunkler als der von Nami wirkt.


      Robin im Manga mit braunen Augen.


      Robin im Anime mit blauen Augen.


      Nami gebräunter als Vivi, wie im Manga.


      Robin, die sichtlich gebräunteste der drei, anders als im Manga.


      Robin in Strong World.


      Robin blasser als im Anime und mit einem ähnlichen Teint wie Nami. Ebenfalls in Strong World.


      Hier wirkt Robin blasser als Nami, völlig anders als als im Anime.


      Hier wiederum wirkt ihr Teint wieder dunkler.


      Hier ebenso.


      Auf Tequlia Wolf wird Robin dann auch im Anime sehr blass dargestellt, für meinen Geschmack sogar zu blass.


      Nach dem TS wird sie bisher auch im Anime durchgängig deutlich blasser als zuvor dargestellt...


      ...übrigens auch im Gesicht^^


      Tja und dann gibt es dieses ewige in die Länge ziehen der Szenen, vor allem bei Kämpfen. Teils ist das auch ganz cool um Atmosphäre aufzubauen oder teils auch überraschende News zu verarbeiten, aber oft ist es auch übertrieben. Vor allem wenn man bedenkt, dass Oda fast immer ebenso in der Lage ist eine geile Atmosphäre auszubauen in deutlich weniger Zeit. So vergehen mMn viele Folgen, in denen kaum etwas passiert. Das ist also teilweise echt nervig, aber gut was will man machen, im Endeffekt müssen wir halt damit leben.

      Was es im Anime auch sehr häufig gibt sind Variationen. Und diese dann ziemlich vielfältig. So ändert sich glaube ich immer wieder mal die Form von Ruffys Strohhut, was wohl auch daran liegt, dass mehrere Animatorenteams am Anime arbeiten. Was aber nicht passieren darf ist so etwas, wie dass Zorro sein Schwert im Mund immer wieder mal andersherum im Hund trägt. Ist glaube ich im Manga nicht so. Dazu kommt die ständige Variation der Körper und Brüste von Nami und Robin, insbesondere von Nami. Klar auch im Manga sind die Oberweiten der beiden gewachsen, aber dort sind sie nicht solcher Größenschwankungen ausgesetzt. An sich habe ich ja nichts dagegen wenn die Brüste von Nami oder Robin oder deren tolle Körper in Szene gesetzt werden, aber teilweise haben sie einen so dünnen Körper und so Riesenbrüste, dass das einfach nicht passt. Als Nami nach dem TS zur Sunny kam war das auch erstmal ein "Wtf-Moment" für mich, weil die Relation der Proportionen einfach gar nicht stimmte. In einer Szene haben ihre Brüste noch "Normalgröße" und kurz später sind sie wie durch ein Wunder massig gewachsen. Das finde ich manchmal schon störend, eben weils so gar nicht passt. Auf der Fahrt zur FMI wurde im Anime ein Panel genauso wie im Manga verwendet, da stimmen auch die Relationen, also wieso nicht immer so?

      Spoiler anzeigen

      Zorros Schwert mit Ausrichtung nach rechts.


      Zorros Schwert mit Ausrichtung nach links.


      Im Vergleich zu ihrem dünnen restlichen Körper passen diese großen Brüste nicht wirklich.


      Die Szene mit Sanji ist zwar geil, aber das wirkt schon sehr übertrieben. Da denkt man ja fast, dass das Bikini-Oberteil gleich platzt.


      Hier wird auch bei Robin übertrieben.


      Auch hier sind die Brüste viel zu groß im Vergleich zum restlichen Körper und fallen ja fast aus dem Bikini-Oberteil raus.


      Hier wiederum sind die Relationen wirklich ok.


      Hier wirkt Nami ja schon fast flachbrüstig^^


      Ebenso hier.


      Und hier.


      Hier stimmen die Proporitonen ebenso. Diese Szene gab es auch genauso im Manga...


      ...genauso wie dieses Bild.


      Hier ist die Größe ihrer Brüste auch ok, auch wenn der Rest ihres Körpers doch arg schmal ist.


      Auch hier haben ihre Brüste eine realistische Größe, ebenso auf dem nächsten Bild.


      Hier wirkt das Gesamtbild einfach passend.



      Und dann gibt es noch die allseits beliebten Filler-Folgen. Diese sind ja normal für Anime-Serien, aber trotzdem können sie schon nerven. Ich habe bei weitem nicht alle gesehen, aber einige. Sie sind zwar nicht immer schlecht, aber sie bringen halt nichts für die Story und sind deswegen eig. auch Zeitverschwendung. So Dinge wie noch ein paar Spiele beim Davy Back Fight hinzuzufügen ist bspw. komplett unnötig. Was bei den Filler-Folgen auch nervt sind Fehlinformationen, die integriert sind. So wird uns da einmal weißgemacht, dass Smoker ein Unentschieden gegen Ace zustande gebracht haben soll, was aber einfach total unglaubwürdig ist. Ace besaß wohl Haki und Smoker wohl nicht, somit war es Smoker gar nicht möglich Ace zu treffen, Ace wiederum konnte Smoker treffen. Die Wahrheit ist einfach, dass es keinen Kampf gab. Auch der Zeichenstil in manchen Filler-Folgen ist ziemlich schlecht. So habe ich vor kurzem Bilder von der Filler-Folge gesehen, welche Robin auf Tequila Wolf zeigt und das war ja richtig schlecht! Das war ja schon fast eine Vergewaltigung der Figur Nico Robin in manchen Szenen. Zudem scheinen sich die Animatoren auch ziemlich an Robin aufgegeilt zu haben, wenn man sich mal ihr Outfit anguckt. Klar im Manga hat ihr Gefangenenoutfit auch einen tiefen Ausschnitt, aber lange nicht so extrem wie im Anime. Gerade in der Szene wo sie auf dem Boden liegt muss man ja Angst haben, dass ihre Brüste da raus fallen. Fehlt nur noch, dass die Animatoren Robins Nippel gezeichnet hätten, naja eig. hätte man die auch sehen müssen bei so einer Ausssicht.^^ Und auch ihr SA-Outfit hat einen tieferen Ausschnitt als noch auf dem SA. Zudem wirkt sie auch sehr farblos in diesem Filler, das geht eher Richtung grau als in Richtung Hautfarbe, wobei das auch am Verlies liegen könnte. Also in manchen Szenen sind die Zeichnungen ja noch ok, aber in anderen ist es echt schlimm. Ich dachte erst, dass das Bilder von Fans sind, aber nicht, dass sie aus dem Anime sind:

      Spoiler anzeigen

      Robins Outfit auf dem SA, da noch mit einem "normalen" Ausschnitt.


      Auf Tqulia Wolf hat das selbe Outfit einen deutlich tieferen Ausschnitt.


      Hier ist ihre Haut nicht wirklich so hell dargestellt, also liegt der Eindruck doch am Verließ.




      Keine wirklich gute Zeichnung in meinen Augen, viel zu ungenau und trifft Robin nicht so wie sie es verdient hätte.




      Ein Wunder, dass Robins Brüste da nicht rausgefallen sind. Ihre Hautfarbe ist rotzdem komisch, auch im Verließ, schließlich hat ihre Haut auch in den Lichtstrahlen diese Farbe.




      Im Manga sieht sie trotz ähnlich tiefem Ausschnitt deutlich "braver" aus, vlt auch weil die Jacke an den Seiten weiter zu ist und weil ihre Brüste kleiner sind.


      Solche eine Zeichnung wird mMn der Figur Nico Robin nicht gerecht.


      Hier wurde sie für mich ganz gut getroffen.


      Und zu guter Letzt nerven mich auch einige Zensuren. Ok wir haben hier in Deutschland Gott sei Dank nichts so dämliches, wie die Amis mit diesem 4kids, aber RTL2 hat da auch schon unnötig zensiert. Nicht nur bei den Bildern, sondern auch bei den Dialogen, bei VIVA sieht das zum Glück besser aus. Und so schlimm wie bei Naruto, dass kaum Blut da ist, dass niemand das Wort "töten" sagt oder das einfach ein haufen Leichen fehlen ist es aber auch bei RTL2 zumindest in Bezug zu One Piece nie gewesen. Aber auch eine Sache finde ich in japan unnötig: Wieso verliert WB im Anime gegen Akainu nur die Hälfte von seinem Bart und nicht die Hälfte von seinem Gesicht? Ist das denn echt zu brutal um das zu zeigen?


      Naja, also alles in allem wirken diese Kritikpunkte vlt. als sehr schwerwiegend, aber die meisten sind ja nur teilweise störend. Sind halt oft Details die mich da stören, aber insgesamt finde ich den Anime wie gesagt wirklich gut. Ich bin auch erst durch den Anime zu OP gekommen, auch deshalb finde ich ihn cool. Trotzdem, über den Manga geht einfach nichts! 8-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von One_Piece_Fan_89 ()

    • Ich betrachte den One Piece Anime aus verschiedenen Blickwinkeln, daher gibt sich ein recht unterschiedliches Urteil :

      - Kampfszenen :
      Früher fand ich die Animationen der Kämpfe herausragend, es sah flüssig aus und wirkte spannend und fesselnd auf den Betrachter, jedoch nahm diese Qualität mit zunehmender Dauer immer weiter ab. Beim GE gab es bereits Szenen die unfreiwillig an die *Augsburger Puppenkiste* erinnerten, der FMI Arc sprengt dabei alle Rahmen.
      Allerdings mache ich das nicht am OP Anime alleine fest, vergleicht man es z.B mal mit *Naruto Shippuuden* so stellt man auch dort eine stetig sinkende Animationsqualität fest. Da ich mir zurzeit mal Bleach angeschaut habe und dort gerade beim *Fake Karakura* Arc bin fällt der Kontrast besonders stark aus.

      - Humor :
      Nach wie vor das aus meiner Sicht größte Prunkstück des Animes. In keiner anderen Story gibt es vergleichbar viele und so genial umgesetzte komische Momente, Aussagen, Mimiken usw. wie in OP - ich habe es irgendwann aufgegeben mitzuzählen an welcher Stelle man sich vor lachen über dem Boden rollen kann, denn hier wird Odas gute Vorlage genial mit den Möglichkeiten des Animes Kombiniert.

      - Synchronisation :
      Die japanischen Stimmen gefallen mir bis auf wenige Ausnahmen sehr gut, sie passen zu den Charakteren und geben dem Ganzen eine einzigartige Atmosphäre. Nimmt man sich z.B mal *Dragonball* als Alternative, so fällt auf das selbst das japanische Original ein völliger Fehlgriff sein kann. Auch die deutsche Umsetzung ( allerdings kann ich das nur bis Folge 400 beurteilen ) fand ich zumeist gelungen, es gab wahrlich nur wenige Ausnahmen bei denen man das Gefühl hatte einen Griff ins Klo zu erleben. Auch hier ziehe ich noch einmal den Vergleich zu *Naruto*, denn dort finde ich die deutsche Synchro schlichtweg grausam. Der einzige Punkt der mich persönlich stört, für den aber keiner die Schuld trägt, ist die Tatsache das viele Stimmen parallel in verschiedenen Serien auftauchen, denn das nimmt dem Ganzen ein wenig die Einzigartigkeit. So fand ich es z.B schade, dass Krillin aus *DBZ* den selben Sprecher wie Luffy besitzt, allerdings ist dies eben eine berufsbedingte Gegebenheit.

      Fass ich diese Punkte mal zusammen, kann ich mit der Darstellung des Mangas durchaus leben, ich würde mir jedoch öfters mal eine adäquate Animeumsetzung für eine so hochwertige Vorlage wünschen....
    • Meine Antwort wird nicht so lang wie die zwei vor mir, aber dennoch versuche ich mich mal.

      Was macht einen Anime denn überhaupt gut? Gute Synchronisation, gute Animation, gute Musikuntermalung, dem Manga, sofern es als Vorlage dient, treu bleiben und nicht zu viel verändern. Der Anime zu OP hat das größtenteils gut gemacht. Bei den japanischen Synchros kann ich das nicht so gut bewerten, ich höre da nie so gescheit zu. Man merkt nur, dass sie ihre Arbeit um einiges ernster nehmen und auch emotionaler umsetzen. Die Deutschen machen das auch ziemlich gut, nur ist doch die ein oder andere Stimmauswahl ziemlich daneben. (Chopper ab EL-Arc als Beispiel). Die Animation gefallen mir meistens, doch seitdem FMI-Arc sind viele Szenen sehr schlecht animiert bzw. man merkt einen großen Unterschied zu den alten Folgen. Hoffen wir nur, dass sie die Animationen wieder besser werden^^Zur Musik kann ich nur sagen, dass es verdammt geile Soundtracks gibt, die ich mir sehr oft anhöre (The the strongest), diese werden wie ich finde meistens auch gut in die Story hineingefügt. Das heißt, wenn eine traurige Szene kam, dann traurige Musik usw. Natürlich kann man es manchmal besser machen ;D

      Aber das wirklich beste: Diese epischen Szenen, die mit einer verdammt geilen Musik untermalt sind und so die Stimmung ziemlich anheben oder auch ziemlich vermiesen/traurig machen können. Das Letze war nicht negativ gemeint, im Gegenteil. Ich finde solche Szenen, wie der Kampf zwischen Ruffy und Lysop, Flying Lambs Untergang fast schon zum Heulen. Zum Glück kommt es dazu nicht, dafür verspüre ich Gänsehaut. Diese bekomme ich nicht nur bei solchen traurigen Szenen, sondern auch in coolen Szenen bzw. Kämpfen. Ich zum Beispiel denke immer: "Los, SHB! Das schafft ihr!" oder "Los, Ruffy, noch eine Jet-Pistol!" Und letzte Attacke ist ja die Auswirkung von Gear2. Gear2 ist eines der besten Sachen, die im Anime und im Manga. Einfach nur geil. Auch geil diese Antrittsszenen, in denen die SHB vereint bereit auf den Kampf sind.

      Oh mann, bin ziemlich ausgetickt xD
    • Also ich finde denn Anime auch grundsätzlich sehr gut, es stimmt zwar das manche Animationen sehr kläglich aussehen also so als hätten die Zeichner in dem Moment einfach keine Lust gehabt ihren Job zu machen aber ansonsten ist er GRANDIOS!! also es ist einfach ne Serie mit der man sich ab und zu identifizieren kann also wenn´s um das Thema Gerechtigkeit, Ehre und Feundschaft geht da merkt man dann schon das sich die Erfinder/Entwickler der Serie da echt was ausgedacht haben.

      ZB das Thema Marine denn ab und zu ist die Marine ein haufen von falschen hinterhältigen Monstern aber anderer Seits haben sie ab und zu ABER nur ab un dzu schon recht mit ihrer Meinung das manche Piraten für immer weg gesperrt gehören sollten. Denn in meinem Freundeskreis gibt es zb auch 1 person die tatsächlich die Marine mehr leiden kann als alle Piraten zusammen, weil er einfach denkt die Marine ist nix anderes als die Polizei dieser Zeit und will eig auch nur für Ordnung sorgen.

      Aber komisch finde ich es schon das man die marine tatsächlich mehr leiden kann als die Piraten denn die Marine oder Leute der Marine sieht man ja nicht gerade oft :).
      :)Ich weis einiges über vieles, aber wenig über alles.:)
    • Mein letzter Beitrag zu diesem Thread ist schon etwas mehr als ein Jahr her und seitdem hat sich meine Einstellung zum Anime geändert. Letztes Jahr war ich zugegebenermaßen noch nicht auf dem aktuellen Stand und somit jemand, die ihre Informationen zu One Piece mehr aus dem Anime hatte und diesen auch wegen der Bequemlichkeit dem Manga vorzog. Allerdings finde ich es heutzutage manchmal schon verblüffend, was uns im Anime so präsentiert wird.

      Ich selbst habe eher das Gefühl gehabt, dass der Anime ab Enies Lobby langsam aber sicher an Qualität verloren hat. Das soll jetzt nicht heißen, dass der Anime grundsätzlich ab diesen Zeitpunkt nur noch schlecht war, doch gab es seitdem vermehrt Folgen, die mir von der Umsetzung her nicht gut gefallen haben. Alleine der Zeichenstil von Nico Robin in Gefangenschaft fand ich sehr enttäuschend. Im aktuellen Arc wird zuviel Zeit mit unnötigem Gerede verschwendet. Alleine Hody Jones geht mir hier so auf die Nerven wie kaum ein anderer. Man war gewisse Sätze einfach leid und wollte diese auch nicht in jeder Folge hören. Auch unlogische Momente senken die Qualität des Animes zunehmend. Als Beispiel will ich auch hier den aktuellen Arc nehmen. Im Anime wird Hody meiner Meinung nach einfach zu stark vorgestellt, wo er doch im Manga eher eine Witzfigur war. Im Manga selbst setzte Ruffy Red Hawk nur einmal ein. Nachdem Hody sich noch für kurze Zeit wehren kann, besiegt Ruffy ihn mit Elephant-Gatling. Anders sieht es jedoch im Anime aus, denn hier ist Ruffy gezwungen Red Hawk ein zweites Mal einzusetzen, was nicht einmal so episch umgesetzt wurde, wie die Attacke und auch dieser Moment es vielleicht verdient hätten. Die Macher des Animes sind scheinbar darauf fixiert das Ganze unnötig in die Länge zu ziehen und wichtige Inhalte des Mangas schlecht umzusetzen oder ganz auszulassen, was ich sehr schade finde. Der Fischmenschen-Arc geht eigentlich schon zulange und es macht keinen wirklichen Spaß mehr sich diesen anzuschauen. An sich kann es doch eigentlich nicht so schwierig sein eine Folge originalgetreu zum Manga umzusetzen und dem Publikum zu präsentieren. Ich meine die Vorlage ist doch da, wieso also etwas verändern, was sich dann imo einfach Negativ auswirkt? Eine Idee wäre es vielleicht einen Arc eher „staffelweise“ zu zeichnen und vernünftig vorzubereiten, bevor man die Folgen ausstrahlt. Sicherlich müsste man einige Zeit mehr warten, doch dafür einen qualitativ besseren Anime zu bekommen, ist diese Wartezeit doch allemal wert.

      Man kann also sagen, dass der Anime zwar gute Momente hat, es momentan aber eher bergab geht. Unnötige Szenen im Anime rauben schon einige Minuten der kostbaren Zeit und nehmen mir persönlich auch die Lust die Folgen anzuschauen. Auch scheinbar witzige Aussagen und Handlungen machen den Braten auf Dauer auch nicht mehr fett. Ich hoffe wirklich, dass sich das nach diesem Arc bessert und man wieder einen Grund hat sich die Folgen anzuschauen. Momentan bleibe ich aber skeptisch.
    • Wie finde ich den OP-Anime? Diese Frage lässt sich am besten beantworten, indem man zum einen die Umsetzung des Magas betrachtet (ohne eben diesen gäbe es schließlich keinen dazugehörigen Anime), aber dann natürlich noch Aspekte betrachtet, die so natürlich nicht im Manga auftauchen können (Synchronisation, Soundtrack etc.). Dann fange ich mal an:



      Umsetzung der Story/Das Auftauchen von Fillern:


      Die Story wurde meiner Meinung nach bis zum Sabaody Archipel noch sehr gut umgesetzt, wenige Filler und wenn diese mal kamen, dann wurden diese des öfteren als eigener Arc umgesetzt z.B. G8-Arc oder Icehunter-Arc nur um einige zu nennen. Nur nach dem Sabaody Archipel, während die SHB verstreut war, fing man langsam aber sicher an nicht mehr ganze Filler Episoden zu animieren, sondern in die Episoden, immer größer werdende Filler-Abschnitte einzubauen. Meiner Meinung nach setzte so ein Qualitätsverlust ein. Wer erinnert sich nicht an die nervenden Einblendungen Buggys während des Krieges in Marine Ford? Diejenigen unter uns, die auch den Manga verfolgt haben, haben diese Filler-Segmente nur als nervend empfunden und genau da liegt der Punkt.

      Dieses ewige gefiller, um wirklich zu bewerkstelligen, dass ein Manga Kapitel einer Anime Episode entspricht, ist nicht mehr zu ertragen. Ich persönlich würde es mittlerweile sogar besser finden, wenn wieder ganze Filler-Arcs eingebaut werden, aber dafür das gefiller innerhalb von Episoden, die dem Manga entsprechen, unterbunden wird. Eine andere Möglichkeit wäre die Episoden nur noch alle zwei Wochen auszustrahlen, aber dafür zwei Kapitel in einer Folge umzusetzen. Ob sich aber Toei für diesem Schritt entscheiden wird, ist fraglich. Ich weiß nicht wie viel Einfluss Oda auf den Entstehungsprozess nehmen kann, aber ich an seiner Stelle wäre doch sehr enttäuscht, wie Toei mein Werk verhunzt. Er sollte in diesem Punkt vielleicht mal ein Machtwort einlegen. Wünschenswert wäre es, da die Umsetzung der Story und der immer größere Einbau von Fillern mittlerweile einer der größten Kritikpunkte am Anime ist.

      Ich persönlich hoffe nur das sich das in Zukunft ändert.



      Umsetzung des Zeichenstils/Animation des Animes:


      Ähnliches gilt für den Animationsstil respektive die Umsetzung von Odas Zeichenstil. Weitestgehend wurde Odas Zeichenstil immer gut umgesetzt, so kann man meiner Meinung nach auch am Anime bis zu einem gewissen Punkt erkennen, wie sich Odas Zeichenstil weiterentwickelt hat. Beispielweise kann man die Entwicklung der Animation erkennen, wenn man frühere Arcs mit den Remakes eben dieser vergleicht. Man vergeleiche mal das Kino Remake des Alabasta Arcs mit dem zugehörigen Anime Arc, ein großer Sprung vor allem haben es die Animatoren geschafft diesen Film animationstechnisch sehr gut umzusetzen. Der gewaltigste Sprung ist meiner Meinung nach natürlich zwischen der Episode of Nami und dem Arlong-Arc zu erkennen. Hier kann man auch sehr gut erkennen, wie sich Oda Zeichenstil geändert hat, wobei ich aber genau wie Mugiwara-no-Luffy auch der Meinung bin, dass die Animatorin dieses Remakes Nakatani einfach nur der Hammer ist. Das führt mich zu dem Punkt, der in letzter Zeit immer negativer auffällt, der teils gravierende Unterschied zwischen den Animatoren.

      Während es zwischen dem Anfang und dem Skypia Arc mehr oder weniger immer stetig nach oben ging und die Animation im Enies Lobby Arc, den bis heute gültigen Höhepunkt erreichte, ging es ab den Folgen nach 400 meiner Meinung nach animationstechnisch immer weiter nach unten. Was ich bis heute allerdings nicht verstehe ist, warum das so plötzlich der Fall war. Wenn man den Zeitpunkt mit den übermäßigen Einsatz von Fillern vergleicht, dann könnte man vermuten, dass es mit den Fillern in Verbindung steht, Problem ist nur das selbst Filler-Arcs wie der G8-Arc zu keinem Zeitpunkt so grottenschlecht animiert waren. Mich würde also mal interessieren, ob Toei vermehrt neue Animatoren eingestellt hat oder ob diese einfach schlechter geworden sind.

      Was man abschließend zur Animation leider sagen muss, ist das diese in den letzten Jahren leider sehr an Qualität eingebüßt hat :( Es bleibt nur zu hoffen, dass wieder ein ähnliches Niveau wie zu Enies Lobby Zeiten erreicht wird oder in Zukunft mehr Animatoren vom Niveau einer Nakatani am OP-Anime arbeiten.



      Synchronisation:


      Nun zu einem der Punkte, die unabhängig vom Manga sind und zwar der Synchronisation. Hier werde ich auch einen Vergleich zwischen dem japanischen Originalton und der deutschen Umsetzung ziehen.

      Das erste Mal an One Piece wurde ich, wie vermutlich viele andere auch hier, über den deutschen Anime rangeführt. Damals hatte dieser schon eine hohe Qualität und er war damals auch noch viel emotionaler finde ich, als es bei den Episoden nach 262 der Fall ist. Damals wurde für eine deutsche Synchronisation noch ziemlich rumgeschrien, dies klang aber bei Episoden nach 262 immer mehr ab finde ich. Trotzalledem ist die Auswahl der einzelnen Synchronsprecher sehr passend, einzig mit Choppers neuer Synchronstimme kann ich mich bis heute nicht anfreunden. Aber ansonsten passen die Synchronstimmen sehr gut zu den jeweiligen Charakteren, sei es Sir Crocodile, Rob Lucci, Shanks, Ruffy, Zorro, Nami usw. Leider folgte dann ab den Folgen 263+ eine Dialog Zensur, die durch RTL2s damals verfehlte Anime Politik viele Fans erzürnten, die zwar durch Tele5 etwas entschärft wurde, aber trotzalledem nie wieder die Qualität der Folgen 1-262 erreichte, in denen man noch davon redete den Gegner zu töten und nicht nur einfach zu besiegen.

      Im japanischen Originalton braucht man sich aber über sowas wie Dialogzensur keine Gedanken zu machen und auch Emotionen zurückzuhalten ist hier undenkbar. Verglichen mit dem "japanischen" Ruffy ist der "deutsche" Ruffy nicht mal halbwegs so emotional. Ich meine die japanische Synchronsprecherin von Ruffy ist in Kämpfen nur am rumschreien, während das in der deutschen Version wie bereits oben erwähnt doch sehr entschärft wurde. Auch die Synchronstimmen von Zorro, Sanji, Crocodile sind im japanischen der Hammer. Diese sind zwar auch im deutschen, verglichen mit anderen Anime-Umsetzungen wie z.B. Naruto, überdurchschnittlich gut, aber an den japanischen Originalton gibt es kein Herankommen.

      Abschließend lässt sich zur Synchronisation sagen: Im japanischen Originalton ist die Qualität der Synchronisation bis heute auf dem gleichen hammer Niveau geblieben, hier kommen die Emotionen am besten rüber und die Synchronsprecher passen wie die Faust auf's Auge. Wohingegen die deutsche Synchronisation leider an Qualität verloren hat. Ich persönlich habe früher die deutsche Version noch gerne geguckt, als dann aber der Enies Lobby Arc anlief war ich von der Synchronisationszensur dermaßen enttäsucht, dass ich die deutsche Version, bis auf die Filme nicht mehr verfolge.



      Soundtrack:


      Ein Vorteil der Anime Umsetzung ist der Soundtrack der eingebunden wird. Dieser kann den Anime nochmal zusätzlich aufwerten, aber natürlich auch das Gegenteil erreichen. Bei One Piece wird aber der Anime dadurch zusätzlich aufgewertet und ist bis heute eine der Konstanten des Animes. Persönlich muss ich dazu sagen das der Soundtrack immer besser geworden ist und mit mittlerweile 10 Movie Soundtracks und ein paar Zusatz Soundtracks, bis heute auf eine große Vielfalt zurückgreifen kann.

      Ob die typische Kneipen Musik,



      dem dramatischen Finale zwischen Ruffy vs. Rob Lucci,



      dem Kampf zwischen Nightmare Ruffy vs. Oz + Moria



      oder Ace' Tod



      trägt der One Piece Soundtrack zur passenden Untermalung des Geschehens bei. Trotz einer Laufzeit von nun 14 Jahren gibt es aber bis heute noch ein paar Tracks, die bis jetzt eher selten oder noch gar nicht verwendet wurden.

      Spoiler anzeigen


      Spoiler anzeigen
      Habt ihr gewußt, dass der dazugehörige Track bereits 2001 rauskam?


      Aufgrund desen und der Tatsache, dass weiterhin neue One Piece Filme und die dazugehörigen Soundtracks produziert werden, gibt es auch keinen Grund zur Sorge, dass sich in Zukunft die Musik zu oft wiederholen wird. Im Gegenteil es werden immer neue Tracks hinzukommen :D

      Fazit: Genau wie die Synchronisation ist der One Piece Soundtrack bis heute gleichbleibend gut geblieben. Ich persönlich bin gespannt darauf, was für Musiktracks uns in Zukunft noch erwarten.



      Meine abschließende Meinung zum OP-Anime:


      Während ich es früher gar nicht mehr abwarten konnte bis neue OP-Folgen rauskommen sei es auf deutsch oder japanisch, hat sich das heute leider durch Qualitätsverlust bei mir verändert.

      Bei neuen deutschen Folgen gucke ich mittlerweile nur noch auf die Umsetzung des japanischen Animes, sehe dann die Unterschiede und frage mich nur warum das nicht anders umgesetzt. Die Movies bilden hier eine Ausnahme deren Umsetzung ist sehr gut, aber das gehört nicht unbedingt hier rein. Ich hoffe hier allerdings, dass falls Viva die Rechte für neue Folgen bekommt, diese die Synchronisationszensur beheben, die nach dem Enies Lobby Arc nie komplett behoben wurde.

      Bei der japanischen Version hingegen, gucke ich mittleerweile auf die Umsetzung des Mangas und rege mich über die ganzen eingschobenen Filler und die Animation auf.
      Spoiler anzeigen
      Zugegeben der FMI-Arc war auch im Manga nix besonderes, ich hoffe allerdings, dass die Umsetzung des PH-Arcs wieder besser wird.


      Ich hoffe einfach, dass in Zukunft die Animation wieder Enies Lobby Niveau erreichen wird und da die Filler mittlerweile unumgänglich sind, dass Toei entweder wieder ganze Filler-Arcs in die Story einbaut à la Cover-Stories oder neue Folgen nur noch alle zwei Wochen ausgestrahlt werden, damit möglicherweise zwei Kapitel in einer Folge untergebracht werden können, um Filler zu reduzieren respektive zu eleminieren. Ob das allerdings geschiet ist fraglich, aber die Hoffnung stirbt bekanntermaßen zuletzt.

      Was die Snychronisation des japanischen angeht, soll es weiterhin auf diesem Niveau bleiben. Gleiches gilt für die musikalische Untermalung.

      Alles in allem ist der OP-Anime gut, aber ich persönlich sehne mich nach den Zeiten der Enies Lobby Umsetzung, da ich zu dieser Zeit der Meinung war, dass der One Piece Anime als Umsetzung des Manga der Hammer ist.
    • utseb schrieb:

      Auch die vielen Filler müssten nicht sein wenn sie einfach die Coverstories animieren würden sodass auch nicht-Mangalesern klar wird wie es mit den Charakteren aus den Coverstories weitergeht, z.B. dachte ein Freund von mir das die Mitglieder der CP9 alle gestorben sind aufgrund des Buster Calls.
      Empfinde ähnlich, finde es auch ziemlich schade, dass die Coverstories ziemlich außen vor gelassen werden, bis auf die mit Corby & Buggy. Wobei ich mir auch vorstellen kann, das nicht jede wirklich Sinn machen würde, sie auszuarbeiten, so würden wir einmal Zorro & Sanji, bepackt mit einer Schildkröte & einem Hasen sehen, wie sie ein Wettrennen bestreiten, ich weiß jetzt nicht ob das mitten in den Arc passen würde xDD
      Aber ohnehin wäre meine Idee, jene Covers als Eyecatcher zu verpacken, so hätten wir von Folge zu Folge mehr Abwechslung & es wäre nicht alles auf Teufel komm raus, auf diesen einen Zeitsprung getrimmt...

      An sich mochte ich den Anime immer sehr gerne, muss auch zugeben nur durch ihn auf One Piece gestoßen zu sein, da ich mich früher nie wirklich mit Manga's auseinander gesetzt habe, sie haben mich schlichtweg nicht interessiert. Habe also einen Großteil nur über den Anime verfolgt (keine Angst, hab schon seit längerem den Manga aufgeholt xDD) & dies hat mir früher auch nie wirklich viel ausgemacht, doch mittlerweile finde ich es echt anstrengend den Anime zu schauen. Ich weiß nicht ob die Umsetzung wirklich so grottenschlecht ist wie ich finde, oder ob ich einfach durch den Manga verwöhnt wurde, aber der FMI-Arc beispielsweise gefällt mir kaum... Viele Charaktere sehen einfach schlimm aus, speziell Ruffy, Nami & Jimbei, wobei ich bei letzteren beiden, & hier vor allem noch einmal bei Nami, keinen einzigen Moment wüsste, wo sie durch ihr Design geglänzt haben, sie sehen von Mal zu Mal schlimmer aus!
      Wie gesagt, ich weiß nicht wieso mir das früher nie so aufgefallen ist, doch seit dem Zeitsprung ist es enorm wie ich finde, was mir einfach missfällt, da der Anime so eine großartige Vorlage geboten bekommt.

      "No matter how strong you are, my forecast will never be wrong!"