Wie findet ihr den OP-Anime allgemein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Also ich find Manga und Anime echt spitze. Ich komm zwar eher selten dazu mal ne Folge im Fernsehr oder im Internet anzuschauen aufgrung von Arbeit und sonstigen Aktivitäten, aber das ist ja mein eigenes Problem :D

      Aufjedenfall find ich haben beide Seiten ihren Vor- und Nachteil, oder besser gesagt im Anime ist das eine besser dargestellt und im Manga eben das andere.
      So zum Beispiel ist eine meiner Lieblingsszenen im Anime als Ruffy von Nami um Hilfe gebeten wird ihr zu helfen Arlong zu befreuen und dieser daraufhin ihr den Hut aufsetzt. Dies ist ja auch im Manga so, nur der noch bessere Teil fehlt im Manga und wurde nur im Anime dazugemacht. Ich spreche von dem Weg von Ruffy, Zorro, Sanji und Lysop. Den Weg wie sie sich auf zum Arlong Park machen und die restlichen Dorfbewohner von Johnny und Yosaku vor dem Tor vom Arlong Park aufgehalten werden. Die Musik dazu und die Bilder, die Blicke unsere 4 Freunde die ihre Mission fest im Auge haben ... einfach ein mega Moment! Gänsehaut pur.
    • Wie viele andere habe ich auch One Piece durch den Anime kennengelernt. Natürlich ist der Manga immer weiter als der Anime, weil er ja die Vorlage dazu ist. Dass der Anime stellenweise deutlich schlechter gezeichnet ist, ist für mich auch klar, weil deutlich mehr Bilder gezeichnet werden müssen und es daher absolut menschlich ist, dass nicht alle an Mangaquali heranreichen. Die jap. Synchro ist absolut super, die deutsche ist auch ok. Natürlich hat sie keine Chance gegen die japanische, denn welcher deutsche Synchronsprecher kann einen Ruffy, Ace usw so umsetzen, dass es wirklich originell klingt ? Japanisch ist eine Sprache, die viel schneller und flüssiger ist als dsie Deutsche, das kann man nie genauso rüberbringen. Ich höre schon heute in meinen Gedanken über die kommenden Synchros von Iva und Akainu, die in deutsch wahrscheinlich ganz anders rüberkommen. Schneiden und Dialogzensur sind ein andres Thema, ich hoffe Tele5 machts kommenden Frühling ähnlich wie im Thrillerbark-Arc (natürlich wünsche auch ich mir einen späteren Sendeplatz mit OP in 16:9 uncut deutsch, aber es wird wohl ein Traum bleiben). Die BGM ist mMn oft das, was den Anime sehenswert macht. Durch "Overtaken" fing die EPICness an, weiter ging sie mit zB "Luffy vs Ratchet round 1" und "the strongest". Bis heute ist der Anime sowohl im Japanischen als auch im Deutschen gelungen. 4Kids und RTL2 machen was anderes draus, aber beide wurden abgelöst (Funimation und Tele5).
      Was mit aktuell noch Sorgen macht, ist, ob Ace für Impel Down und Marine Ford die Stimme bekommt, die er im Thrillerbark-Flashback wegen der Vivrecard hatte (Episode 381)...die geht ja gar nich.
      Kann mir einer sagen, welcher Sprecher das war (nicht Pascal Breuer)?
    • Hab OP auch über den Anime kennen gelernt und bin mir sicher das mich Op im Manga nie so gefesselt hätte wie der Anime. Ich denke mal das ist eine generelle Frage. Manche Leute können sich wohl besser in einen Manga reinversetzen als andere... mir scheint diese Fähigkeit weitestgehend zu fehlen, oder ich machs einfach noch nicht lang genug kann auch sein, hab auch erst beim TS angefangen mich mit dem Manga zu befassen.

      Ist sicherlich richtig das die Animationen qualitativ nicht immer an Oda persönlich rankommen aber das tut dem Anime imo keinen abbruch. Wenn man nicht alles 1 zu 1 mit dem entsprechenden Mangaplanel vergleicht ist die Quali in Ordnung. Was mir, seit ich hier vermehrt mitlese allerdings negativ am Anime auffällt sind die verschiedenen Stile der Animatoren welche sich doch schon merklich unterscheiden und dafür sorgen das die Figuren jede Folge anders aussehen. Imo nicht so doll, sie sollten immer die selben leute da ran lassen. Das die Wirkung beim Anime gegenüber dem Manga verloren geht kann ich eigentlich nicht sagen, im Gegenteil, imo kommen die Szenen im Anime fast immer besser rüber als im Manga. Hab eben, nachdem ichs auf der letzten Seite gelesen habe, extra noch mal die Szene mit Hancock und Nyon im Manga rausgesucht und ehrlich gesagt find ich Hancocks ausdruck im Anime besser.

      Was im Anime halt gar nicht geht sind die Freetv ausstrahlungen und die Filler, aber erstere kann man sich glücklicherweise ersparen wenn man Inet hat und letztere eigentlich auch, man sieht sie sich einfach nicht an^^

      Fazit: Anime > Manga zumindest für mich.
    • Puh, das ist so nicht ganz einfach zu sagen.
      Auch ich kam mehr oder weniger vom Anime zum Manga, jedoch habe ich intensiv so 2006/2007 One piece im deutschen Fersehen guguckt, damals war glaube ich der Skypia-Arc und ich fands super. Doch i-wie hatte ich das dann wohl aus den Augen verloren, zumal mit dem Wechsel auf die weiterführende Schule 2007 auch dafür keine Zeit mehr war. Dann hab ich irgendwann mal den Manga im Regal gesehen, und seit dem hab ich dann OP gelesen. Durchs PB und eigene Erinnerungen bin ich dann wieder auf den Anime aufmerksam geworden, den ich dann auch regelmäßig im i-net gucke.Mir gefällt grundsätzlich der jap. Anime besser, weil die Emotionen und alles besser rüber kommen, doch ein paar Charas sind im deutschen besser(Chopper!).
      Allgemein finde ich die Ideen eines Animes gut, weil viele Menschen so von OP erfahren. Leider jedoch kommt der Anime oft nicht so rüber, wie es der Manga tat was echt Schade ist. Trotzdem gefällt mir der Anime eigentlich.
      "Stupido Stupido"
    • Ich bin wie so viele andere über den Anime zu One Piece gekommen.
      Ich ahbe vlt. nicht die Erstaustrahlung gesehen (vlt. doch?^^), aber eine Wiederholung. Auf jeden Fall hab' ich bei Folge eins angefangen. Ruffy der aus dem Fass springt etc. Ich fand den Anime immer klasse, wobei ich dazusagen muss, dass ich den Manga (noch) nicht kannte. Irgendwann konnte ich dan so ziemlich alle sschon auswendig, aber es kamen zumindest auf RTL2, wo ich das immer geguckt habe, keine neuen Folgen.
      Naja ich war dann etwas älter und ahb' mir das ganze im Inet weiter angeguckt, damals angefangen mit dem TB ARC. Ab da habe ich auch angefangen den Mangá zu lesen und bin mittlerweile auch ein großer Fan von diesem. Entsprechend beurteile ich jetzt die neuste Episode auch stark danach, ob sie mit dem Manga übereinstimmt.
      Meiner Meinung nach nimmt die Qualität des Animes ab Enies Lobby irgendwie drastisch ab. Mittlerweile reicht kaum eine Folge an die "good old times" heran (Baratie, Alabasta etc.). Der aktuelle Krieg hat natürlich Höhepunkte ist aber alles in allem nicht gut umgesetzt.
      Ich finde aber auch frundsätzlich sit die Story von OP nicht mehr so überragend. Ich fand' den ganzen AL Arc eher nicht so toll. SA und MF waren inhaltlich aber wieder klasse. Was ich vom aktuellen Arc (Manga) halten soll weiß ich noch nicht so recht.

      BTT: Ich muss mich Baharoth anschließen: Dass die Folgen aufgrund unterschiedlicher Animatoren immer anders aussehen ist wirklich nicht so gut. Auch merke ich zusehends wie der Anime teils drastisch vom Manga abweicht (kein Vergleich zu Hellsing, aber dennoch klar zu bemerken). Auch verstehe ich nicht wirklich warum aktuell immer mit Hancock, Buggy und Mr. 3 gefillert wird. Man könnte DEFINITIV sinnvoller Fillern indem amn einfach mal ein paar Kämpfe zeigt. Man sieht immer nur (bestenfalls) den Anfang eines kurzen Kampfes: Z. B. Sir Crocodile vs Falkenauge. Da hat man quasi gar nichts vom Kampf gesehn. Einen solchen könnte man doch mal unverbindlich etwas länger zeigen. Das kriegt man auch hin ohne extra für den Anime wahwitzige neue Überattacken zu erfinden.
      Ich bin j aimmer noch dafür, dass man den Mang amal als OVA rausbringt. Das wird zwar nicht passieren, aber gut fände ichs trotzdem. Selbst wenn es nur alle paar Monate eine Folge gäbe, wäre das meiner Meinung nach besser als 50% der wöchentlichen Folgen zu verhunzen.

      Für mich gilt:

      Manga alles in allem: Top
      aktuell: (sehr) gut, aber nicht überragend (, aber geht ja erst los^^)
      alte Anime Folgen: Top
      neuere Anime Folgen: eher Flop
      Bundesliga Tippspiel: #11 (11/12), #3 (12/13), #3 (13/14), #4 (14/15), #2 (15/16), #3 (16/17), #13 (17/18)
      EM/WM Tippspiel: #4 (2014), #40 (2016), #2 (2018)
    • Ich war früher gar nicht so der One Piece fan.. Habe den Fernseher sogar ausgemacht wenn One Piece kam. Aber als ich letztens einfach mal aus langeweile einige Episoden angeguckt habe (Die letzten 10 Episoden oder so) hat mich der Anime richtig fasziniert. Seit dem bin ich Anime - Fan.
      Allerdings kann ich zum Manga nicht viel sagen, habe die ersten 2-4 Chapter gelesen, mag bei den meisten Animes eigentlich beides gleich und gucke mir auch beides an bzw.. lese den Manga und schau mir den Anime an. Aber die 2-4 Chapter waren auch nicht schlecht.

      Was ich am Anime so toll finde ist, dass die Filler Folgen nicht wie bei anderen Animes zum Beispiel Naruto langweilig sind, sondern einigermaßen witzig und auch Spannend sind, je nach dem welche Filler folgen. Außerdem wird der Anime nicht so schnell langweilig ;D.
    • Kann mich über den Anime nicht großartig beschweren, außer dass sie neulich bei den letzten Folgen voll viel raugeschnitten haben!
      Klar, einerseits kann ich nachvollziehen, dass das teils achtjährige gucken und manches davon mag nicht gerade jugendschutzfrei sein ... aber, aber... achtjährige Japaner schauen's doch auch und haben bisher noch kein Trauma davongetragen! Also, was soll das?!
      Durch die Kürzungen wirkten die letzten Episoden voll sch***e!
      Der schlagfertigste (von sehr vielen schlagfertigen) Spruch von Oscar Wilde (1854-1900):

      - Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt.
    • Also die Animeumsetzung war in meinen Augen ok, bis ein paar Punkte. Meistens war die Animation recht passend, bis ein paar Ausnahmen, welche mein Freund Naoki Tate gezeichnet hat. Also was der da manchmal abliefert ist echt eine Unverschämtheit: man muss sich nur mal an die Folge im Impel Down zurückerinnern oder an eine Folge des TB-Arcs. Das aktuellste Beispiel ist, denke ich, die Folge in der Lysop auf dem Bowin Archipel gezeigt wird. Seine Zeichnungen wirken absolut unecht und statisch. Die Fratzen, die die Charaktere bei ihm ziehen, würde und vor allem könnte kein Mensch ziehen. Mit Ausnahme von ihm sind aber alle anderen Animatoren recht gut.
      Ein weiteres Problem beim Anime ist natürlich, dass viel abgeändert wurde und wird. Früher war das eher weniger der Fall, aber heute wird jede Szene, die etwas brutal ist, gleich mal "kinderfreundlich" gemacht. Ich kann nicht verstehen, warum dies gemacht wird. One Piece ist ein Manga/Anime für Jugendliche und ich glaube diese könnten etwas brutaleres schon anschauen, ohne es gleich in der Realität umzusetzen. Das aktuellste Beispiel ist hier das Preview zur neuen Folge: hier sieht man, dass WB nur der Bart "abgeschlagen" wird. Im Manga war es aber das halbe Gesicht. Auch werden am Schluss, bei WBs Tod, wahrscheinlich keine Schwerter in ihm stecken, sondern er wird einfach nur dastehen. Damit werden epische Momente ins Lächerliche gezogen. WBs gesamter Character wird damit im Anime falsch umgesetzt: er verkörpert einen Menschen, der auch unter schwersten Verletzungen (halbes Gesicht weg) noch weiterkämpft. Und wenn einem nur der Bart weggehauen wird, kämpft jeder weiter. Durch dies wird die Kraft und der Mut dieses großen Mannes total lächerlich gemacht.
      Im großen und ganzen kann man also sagen, dass die Folge früher um einiges besser waren, als die Folgen von heute. Das einzige, was sich verbessert haben könnte, ist die Animation, aber dann auch nur geringfügig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mayuri Kurotsuchi ()

    • Also ich bin eigentlich nur durch den Anime auf OP gekommen. Es war das erste was ich davon gesehen habe, aber ich war sofort begeistert. Natürlich ist es ja schon das eine Unverschämtheit, dass bei RTL2 so viel weggeschnitten wird, aber eigentlich stört das mich eher weniger. Glücklicherweise gibt es ja auch andere Möglichenkeiten den Anime zu sehen. Ich schaue am liebsten auf japanisch und deutsch gesubbt. Da ist auch das Synchro ziemlich gut.
      Von den Animationen her finde ich den Anime auch gut und die Kampfszenen sind dann für mich persönlich verständlicher als im Manga. Und ich finde der Anime ist durchaus gelungen und zählt deshalb auch zu meinen Lieblingen.
    • Grundsätzlich ist es wie bei den anderen Animes auch, es gibt viele langweilige Filler (bei OP sogar sehr viele) und teilweise (je nach Sender) wird übelst geschnitten weshalb viele epische Momente flöten gehen. Dann kann man noch einiges durch die falsche Synchronstimme kaputt machen aber letztendlich sind wir uns doch einig obwohl immer viel über Folgen geschimpft wird guckt man es doch weiterhin. Also ist das Fazig letztendlich positiv.

      Außerdem kann auch die Hintergrundmusik einiges wett machen was man ja im Manga nicht hat (wenn man nicht gerade mp3 hört). Die Musik ist ein sehr hilfreiches Mittel und haut einfach nochmal ordentlich Spannung rein. Werde nie vergessen wie die SHB im Arlong-Arc langsam zum Arlong-Park läuft und diese legendäre OP Vor-Battle-Musik läuft

      "A Lannister always pays his debts - For everyone else there´s MasterCard"
    • Da schon mehrere hier geschrieben haben, wie sie auf den weltbesten Anime kamen, werde ich auch meine Geschichte erzählen ;)
      Ich habe One Piece, wie so viele, durch den Anime kennengelernt. Früher habe ich es öfters auf RTL II gesehen und es gefiel mir immer sehr. Jedoch war ich kein Junkie, eher ein "Gelegenheitsgucker". One Piece so richtig zu gucken fing letzten Sommer an. Durch einen guten Freund von mir wurde ich zu One Piece geleitet und ich fang an, One Piece chronologisch durchzugucken. Das hat ca. 1 Jahr gedauert (aufgrund mehrerer Pausen) und ich war wirklich nie enttäuscht von dem Anime. Selbst einige Fillerfolgen waren durchaus unterhaltsam. Aber damit das hier nicht zum Off-Topic wird, schreibe ich nun wie ich den OP-Anime finde und warum. ;)
      Zuerst muss ich einmal sagen, dass One Piece alle Vorraussetzungen hatte, ein Welterfolg zu werden. Die Story ist super durchdacht, clever, originell und alles andere als langweilig! Allein die Sache mit Shanks. Ruffy bekommt seinen Strohhut.. und des Weiteren rettet Shanks ihn auch noch und verliert dabei einen Arm. Dass Shanks Ruffy viel bedeutet ist somit klar. Das ist nur einer von vielen Gründen, warum One Piece für mich der beste Anime (+Manga) ist und ja, sogar für mich die beste Serie. Die Welt von OP. Klasse gemacht mit dem North, East, South und Westblue (??Allblue??)! Dazwischen die Grandline. Dann noch die Neue Welt. Da ist die Weltregierung und die Marine. Die WR soll von der Revolutionsarmee gestürzt werden. Jeder hat seinen Platz in OP! Kein Chara ist irgendwo dazwischen. Alles gut geregelt.

      Das beste an der Welt ist aber, dass sie, im Endeffekt, unendlich ist. Hier hat Oda Großes kreiert, wobei er immer und immer wieder einfach irgendwie Inseln auftauchen lassen kann. Die Story kann somit immer fortgeführt werden, mit neuen Kulturen, Lebewesen, Charas und Teufelsfrüchten aufgrund der niemals endenen Inselvielfalt! Die SHB segelt einfach und kommt irgendwo an, lernt neue Freunde, oder auch Feinde, kennen... Großartig!
      Und das dürfte auch der Hauptgrund für meine Zuneigung zu One Piece sein. Klar, die Charas von One Piece sind spektakulär, die ihresgleichen suchen aber der oben genannte Grund macht diesen Anime (Manga) einfach so sensationell und sehenswerter als andere Mangas oder Animes.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DrakeCav () aus folgendem Grund: Anstatt Northblue Westblue :D Mein Dank gilt "EpicWin vs EpicFail" :)

    • Auch ich bin nur durch den Anime zu One Piece gekommen.
      Damals habe ich während des Davy Back Fight auf RTL 2 erstmals eingeschaltet und war gleich
      begeistert. Das soll schon einiges heißen, da dieser Arc sowohl im Manga als auch im Anime nicht besonders
      storyrelevant war. Die geschnittenen Szenen sind mir damals gar nicht aufgefallen, weil ich den Manga
      erst später kennenlernte. Generell gibt es nur 2 Dinge, die mich beim Anime stören.
      Als Erstes wäre da ein Problem, welches sowohl im japanischen Original als auch bei der deutschen Version
      auftritt, nämlich das hysterische Herumgeschreie einiger Charaktere. Durch die hohe Intensität der
      Lautstärke muss ich den Fernseher immer etwas leiser stellen. An einigen Stellen wirkt dieses Geheule und
      Geschreie einfach deplatziert und wirkt nervend (zumindest auf mich).
      Zweitens wäre da die vielen Filler. Besonders die Folgen, welche komplett aus dem Zusammenhang gerissen
      sind, gehen mir auf die Nerven. Ganze Filler-Arcs können ja noch etwas innovativ und unterhaltend sein, aber
      wenn ein Filler nur 2-3 Folgen geht, zeugt das nicht gerade von Kreativität. Besonders die Folgen, in denen die
      SHB im traditionellen Japan zu sehen ist, sind negativ zu erwähnen.

      Dem Gegenüber stehen aber auch viele positive Aspekte.
      Im Großen und Ganzen war und bin mit den Animationen immer zufrieden. Manche Charaktere oder Szenen
      muss man einfach in Farbe gesehen haben, da man mit Musik o.A. bessere Stimmung erzeugen kann als im Manga.
      Außerdem ist es mal etwas Anderes, wenn ausnahmsweise mal die "Bösen" die Protagonisten sind.

      Da im TV keine neuen Folgen mehr kommen, sehe ich diese im Internet mit Englischen Untertiteln.
      Ich sehe mir auch keine Wiederholungen der alten Staffeln an, da ich der Meinung bin, dass einmal Sehen ausreicht.
      Da lese ich lieber die Mangabände nochmal, die sind ja schließlich das Original.
      Alles auf Anfang.
    • Für mich gibt es da keine eindeutige Entscheidung.

      Wie die allermeisten von hier, habe natürlich auch ich One Piece zum ersten Mal auf RTL II gesehen [ich meine es kam immer um 14:15 Uhr x)]. Am Anfang hat es mich nicht wirklich gefesselt. Alleine die Idee über Piraten einen Anime zu machen, fand ich in meinen jungen Jahren doch recht schwachsinnig und nur was für Jungs. Relativ spät habe ich dann dem Anime doch noch mal eine Chance geben wollen und habe es bis heute nicht bereut. Richtig schlimm wurde es Ostern 2010, seitdem bin ich ein wirklicher „Fan“. Allerdings zeigt der Manga, wie viele Szenen fehlen oder einfach nur falsch übersetzt wurden. Früher hab ich nicht daran gedacht, dass der Anime zensiert sein könnte.
      Heutzutage weiß ich es, wie viele andere auch, besser. Es ist ehrlich gesagt schade, dass man die Folgen immer so ausschlachten muss, weil man den Kindern ja „keine Gewalt“ vorsetzen darf. Da ist hirnloses Fernsehen à la RTL und halbnackte Frauen am Nachmittag ja um einiges besser !

      Ich finde den Anime nach wie vor gut, schaue diesen aber nur noch mit englischem Untertitel. Ich habe bis Folge 430 die Folgen mit deutschem Untertitel angeschaut, allerdings macht die Seite, auf die ich früher die Folgen gesehen habe, nicht weiter.
      Aber ich finde, dass man sich den englischen Untertitel schon ansehen kann, da jeder von uns eine gewisse sprachliche Grundbasis besitzt.
      Was halt immer noch schade ist, ist die Tatsache, dass im Anime einfach viel fehlt und gewisse Situationen nicht so gut umgesetzt sind, wie im Manga.

      Insgesamt finde ich den Anime trotzdem gut und ich werde auch nicht aufhören diesen zu schauen. Viele meckern über die damaligen Folgen in OP auf RTL II und ehrlich gesagt kann ich es nicht verstehen. Es ist natürlich nicht „gut“, sagen wir es mal so, aber wie viele von uns wären hier, wenn es OP auf RTL II nicht gegeben hätte? ^^
      Also ich bin schon wirklich dankbar dafür, auch wenn ich es heutzutage nicht mehr so unglaublich toll finde wie früher. Aber für die damaligen Verhältnisse hat es einfach gereicht. x)

      One Piece ist an sich für mich einfach die Nummer eins: Klasse Zeichnungen, geniale Geschichten und in Sachen Charakter für jeden von uns etwas dabei: ängstliche, mutige, hübsche, intelligente, bescheuerte, perverse, verklatschte und was weiß ich Personen :) Die Welt in OP ist kunterbunt, gerade diese starke Freundschaft, die meiner Meinung nach in OP eine sehr große Hauptrolle spielt, haut mich immer wieder um. Wer wünscht sich nicht solche Freunde? x)
      Es ist einfach eine geniale Geschichte eines genialen Mangaka’s, der eine Geschichte und eine Welt für jedermann geschaffen hat und OP nicht voll stopft mit der rein japanischen Kultur etc.

      Alles in allem für mich einfach perfekt.
    • Ich mag die Umsetzung sehr. Schau grad noch mal von vorne an, und bis auf einige Aussetzer ist selbst die deutsch Synchro sehr gelungen. Zeichnungen sind auch sehr gut und haben im Gegenteil zu anderen Endlosanimes (-> zb. Naruto Shippuden) nicht nachgelassen, sondern sind teilweise sogar besser geworden (so wie es auch sein sollte).

      -Spit
      Gib einem Menschen Macht und du erkennst seinen wahren Charakter.
    • Also ich muss Toei Animation loben, sie füllen die Folgen gut. Auch sind die Filler-Folgen sehr schön. Und zudem haben sie passenden Soundtrack in den einzelnen Sitaution toll eingebracht!. ich liebe die soundtracks! und im vergleich zu mange, sind die folgen sehr gut gefüllt. Ich sage nur die eine Folge luffy vs garp. Das mit Luffy und Garps Vergangenheit wurde gut gefüllt! einfach nur unglaublich und mit den soundtracks verleihen sie den folgen noch leben! Nur was mir zur zeit nicht gefällt ist die neue animation :( zum ersten mal hab ich was an ihr zu bemängeln. :( hoffe die animation wird sich bald wieder ändern und wie früher werden -(impel down arc)
    • Also den Anime schaue ich seit der ersten Folge, die in Deutschland veröffentlicht wurde.

      Hätte mir damals nicht im Traum erträumt, dass One Piece so eine Art kleines Universum würde. Und ich denke, damit hat es bis heute eine nahezu Ausnahmestellung im Bereich Manga.
      Die meisten Filler sind auch unterhaltsam und gerade die wo auf See spielen, finde ich passen gut ins Bild.

      Auch die Synchronisation im Deutschen ist im Gegensatz zu Naruto sehr gelungen, so dass sie mit Japanischen Bild sehr schön anzusehen sind.

      Allgemein ist es für mich der kompletteste Anime, zumindest von dennen die Laufen.
      Die paar Bildfehler kann ich verschmerzen, die restliche Qualität ist Top. Und im Gegensatz zu Naruto sind die Filler/Synchro nicht für die Tonne (zumindest ein großer Teil).
    • Was ich von One Piece halte :?:

      One Piece hat mich dazu gebracht die aktuellen Chapter zulesen um Story-techsnisch weiter zukommen, um mehr zu erfahren.
      So habe ich die Jump Chapter gelesen und dann kamen dadurch noch die anderen Jump Serien hinzu.

      Vor One Piece gab es zwar als Anime im deutschen Fernsehn Kickers und co aber das konnte micht nicht sehr überzeugen. Da One Piece sich an Dragonball inspirierte und die ersten Folgen überzeugten bin ich bei One Piece als mon aide Anime geblieben.

      One Piece ist :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
    • Anders als die meisten hier habe ich damals zuerst den Manga gelesen. Ich weiß noch, das ich einen Artikel in der Kids-Zone gelesen habe, das war so ca. ein halbes bis viertel Jahr bevor der Anime startete. Da war von einem inoffizielen Dragon Ball nachfolger die Rede und ich wollte sowieso mal nen Manga lesen un hab mir dann bei amazon nach und nach die Bände gekauft. Als dann der Anime erschien, war ich schon auf dem neusten Stand un hatte sozusagen meinen Reread durch den Anime. Und da ich wie üblich alles in mich aufsauge und dabei bestimmte Details überlese ( dragon hatte ich z.B. gar nicht in Erinnerung, erst als sein Name damal in diesem Form öfters fieldem hab ich ihn im Logue-Town Arc entdeckt) war der Anime eine willkommene Auffrischung :)
    • Ich kann eigentlich den meisten auch nur zustimmen,der Anime ist sehr gut gelungen.
      Ich finde die oft übertriebenen Gesichtsausdrücke der Charaktere sehr lustig :D

      Ich schaue OP im Moment auf VIVA und habe hier gelesen dass sie,als es bei RTL2 lief, viel weggeschnitten haben.
      Mich würde interessieren ob die Folgen auf VIVA auch gekürzt sind.Ich meine nämlich wo anders gelesen zu haben,dass VIVA die Folgen(bzw. die etwas älteren Folgen) uncut ausstrahlt.
    • Meiner Meinung nach ist der Anime sehr gut gelungen. Zum einen liebe ich den Soundtrack. Wie schon andere erwähnt haben, war die Stelle im Arlong Arc mit dem Track "Overtaken" pure Gänsehaut. Ich habe mir die Stelle danach immer wieder angesehen. Aber es gibt noch viele weitere Stellen, die ich im Anime äußerst gelungen fand, zum Beispiel Ruffys vermeintliche Hinrichtung in Logue Town, oder der Kampf gegen Miss Merry Christmas und Mr. 4. Auch die Tracks "Ruffy VS Ratchet: Round 1" und "Karakuri Defense System: Deploy" könnte ich rauf und runter hören. :) Von den Synchronstimmen, bevorzuge ich auf jeden Fall das Japanische Original, doch ich finde die deutschen Stimmen, vor allem am Anfang der Serie, auch sehr gelungen. Mit der Zeit werden Ruffy und Lysop immer quietschiger und Choppers neue Stimme geht ja mal gar nicht. Aber im Japanischen Anime bin ich mit allen Stimmen zufrieden.
      Freiheit ist nicht, wenn man alles machen kann was man will, sondern wenn man nichts machen muss, was man nicht will !!