Odas Inspirationen für One Piece

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Kondoriāno schrieb:

      Ich denke Oda hat sich als bekennender Dragon Ball Fan für Nami's neuen Clima Tact an Goku's Nyoibo orientiert:



      Der Bō war im heutigen Kapitel nicht die einzige Anspielung auf Dragon Ball. Wie man Pekoms da in seiner Schildkrötenform im Haus hat liegen sehen, hatte bestimmt die gleiche Assoziation zu einer Schildkröte im Dragon Ball-Universum. Eine, die durch Namis neue dehnbare Waffe nur noch verstärkt wurde :)
    • Die Attacke von Carrot auf Ruffys Hals, und auch seine Aussage, dass es ihn fast erwischt hätte, ist für mich ganz klar eine Anspielung an den Film "Die Ritter der Kokusnuss".

      In dem Film wird am Anfang eine "gefährliche, tödliche Bestie" angekündigt, die den Höhleneingang bewacht. Die Bestie entpuppt sich als weißes Killer-Kaninchen, welches seinen Feinden mit einem einzigen Biss die Kehle durchtrennt xD

      Aber seht selbst:


      Ich vermute jetzt einfach mal, das Oda den Film kennt :thumbsup:

      BDO
    • Hach,ich wollte es schon länger mal machen..

      Als ich mal gute Klassiker gehört habe, ist mir ein sehr auffälliges Detail aufgefallen.
      Es geht hauptsächlich um Sabos und Koalas Hüte.







      Soviel zu Sabo.

      Weiter mit Koala.





      Auffällg,beide kommen in dem gleichem Video vor und dieses handelt quasi von einer Revolution. Dieses Lied ist eine Revolution! Auf Grund der Gemeinsamkeiten gehe ich stark davon aus, dass Oda dieses Lied als Inspiration genommen hat.

      Für die Leute einer etwas neueren Generation,hier das Lied (voll aufdrehen ^^) :
    • Stellys Frau, die Königin von Goa heisst Sally Nantucket oder Nantuckanet / Nantuckanette
      opwiki.org/wiki/Sally_Nantuckanet

      Nantucket ist eine US amerikanische Insel im Atlantik, die durch den Walfang bekannt wurde. In dem Buch Moby Dick spielt sie eine zentrale Rolle, denn damals war die Insel Dreh- und Angelpunkt für die Waljäger und Seemänner.

      Es ist daher wahrscheinlich, dass Oda sie danach benannt hat, oder den Namen sogar verweiblicht hat mit Nantuckanette :)
    • Ist vielleicht schon bald zu naheliegend, aber man kann es ja mal erwähnen: Die beiden Crewmitglieder aus Capones Mannschaft sind denke ich zumindest namenstechnisch an Vito Corleone aus dem bekannten Film 'Der Pate' und an John Gotti angelehnt, ein bekannter Mafioso der amerikanischen Cosa Nostra.
    • Viele haben im Kapitel Thread ja schon "Die Schöne und das Biest" angesprochen. Allgemein erinnern die letzten drei Seiten des Kapitels stark an eine typische Musical-Szene wie man sie aus diversen Disney Zeichentrickfilmen kennt. Bin gespannt wie das im Anime aussehen wird.

    • Eine Inspirationsquelle dürften auch die Cartoons der US-amerikanischen Fleischer-Studios gewesen sein, die vor Allem in den 20ern/30ern bekannt waren, für ihre Trickfilme um Figuren wie Betty Boob oder Popeye. Mal ein Beispiel

    • Auch dürfte die gegend von zwei Filme inspirit worden sein.
      Zu einem hätten wir den Film "Falsche Spiele mit Roger Rabbit"
      Die Gegenstände und vorallem die Sonne könnte aus der gegen von Toontown sein.
      Spoiler anzeigen
      http://1.bp.blogspot.com/-fZRqSLc-eeY/UCc-dDSwB2I/AAAAAAAAArI/V9Pavq3ibCw/s1600/rogerrabbit-disneyscreencaps.com-10729.jpg


      Die Schokostadt und die anderen Insel könnte auch von Schlaraffenland stammen.
      Vorallem der Brunnen erinnert mich stark daran^^
      Link
      google.de/search?q=das+schlara…MAhUEVRQKHd17COwQ_AUIBigB
      ICH BIN EINE SIGNATUR UND WAS BIST DU.
    • Big Mom & Queen Victoria

      Auch wenn es sich hierbei nicht um die berühmte Queen Mum handelt, so bin ich mir ziemlich sicher, dass sich Oda für Big Mom an Queen Victoria angelehnt hat.

      Vor allem die hohe Anzahl an Kindern, die Big Mom hat und welche gewinnbringend für die Krone bzw. als Machterweiterung verheiratet werden sollen, trifft die Beschreibungen von Queen Victoria, die mit ihrem Mann zusammen neun Kinder hatte. Neben etlichen Totgeburten. Man sagt ihr noch mindestens ein Dutzend weitere Schwangerschaften nach. Durch die geschickte Heiratspolitik schaffte man es doch mehrere europäische Häuser an sich zu binden (bspw. auch die Linie von Wilhelm II.).

      Auch optisch kann man zwischen diesen beiden...sagen wir mal opulent-massiven Damen durchaus Parallelen ziehen.

    • Guter Punkt Vexor :thumbup: .
      Wobei er sich auch an Maria Theresia aus dem Hause Habsburg, Königin von Österreich und alles was da noch so zu dieser Zeit dranhing, orientiert haben könnte. Sie kommt auf 16 lebende Kinder und hat diese ebenfalls in alle möglichen Königs- und Fürstenhäuser verheiratet. Die Statur passt zwar etwas weniger, aber ich denke wir können uns darauf einigen, dass zumindest Big Moms Heiratspolitik an diese Herrschaftsgeschlechter angelehnt ist. ^.^
      :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
      Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
      These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
      Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
      Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
      Right now, we stand in neutral territory!!!
      "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
      Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

      So kann man es aber auch sehen
      "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
      Death, Discworld, Terry Pratchett

    • Ich möchte ja kein Spielverderber sein, aber diese Form der Heiratspolitik war früher sehr weit verbreitet und praktisch jeder hat im Mittelalter versucht, seine Kinder gewinnbringend zu verheiraten, um seinen Einfluss zu steigern. Insofern finde ich es etwas fraglich hier wild irgendwelche Frauen in den Raum zu werfen, nur weil sie viele Kinder hatten. Mir fehlen da irgendwie konkrete Anhaltspunkte, dass Oda sich jetzt genau von dieser Frau inspiriert haben soll...
    • @_Flamingo

      Du möchtest mehr Fakten, als diejenige Frau, die konkrete Vorlage für die Herzkönigin in Alice im Wunderland war, die wohl ohne Zweifel Vorlage für Big Mom war?
      Des Weiteren hat Queen Victoria das erst kürzlich Vereinte Königreich zur absoluten Weltmacht ihrer Epoche geführt, indem sie nicht nur als erste Monarchin Kaisern von Indien genannt wurde, einer ganzen Epoche ihren Namen aufgedrückt hat, sondern mit ihrem eigenwilligen Regierungsstil auch für so manche Kritik gesorgt hat. Schließlich auch als Vorbereiteten des Commonwealths zu gelten hat, der durchaus Parallelen zu Big Moms Totland-Idee hat.
      Durch ihre Heiratspolitik wurde sie auch später als "Großmutter" Europas bezeichnet.
      Reicht dir das an Fakten, oder soll ich noch mehr aufzählen, da du die optische Variante ja auch ignoriert zu haben scheinst?

      Wenn man schon meckert, dann bitte auch die Fakten checken und nicht einfach nur pöbeln. So was ist echt daneben.

      @_de Flamingo unter mir
      Dann ist es aber auch deine "Aufgabe" ne vernünftige Gegenargumentation zu schreiben und eben doch die Fakten zu checken. Einfach nur zu schreiben "Mimimi. Seh ich nicht so". Kann jeder. Hättest du dir ja mal den ersten Absatz im Wiki-Artikel, den ich sogar verlinkt habe(!!!) durchgelesen, wäre dir das alles klar gewesen. Sollte eigentlich auch Allgemeinwissen sein...
    • Die beiden sind nicht irgendwelche Frauen, welche ihren vielen Kinder machtpolitisch verheiratet haben.

      Sie gehören zu den mächtigsten weiblichen Herrscherinnen der europäischen Geschichte. Sie haben beide sehr große Reiche beherrscht, zusammengehalten und vor allem bei Viktoria diese noch ausgebaut. Beide Herrschaftsgebiete waren Vielvölkerstaaten, welche man durchaus mit der Totland-Idee vergleichen könnte, wie Vexor bereits ausgeführt hat.

      Ich gebe gerne zu, dass Victoria, besonders durch ihren Beinamen "Großmutter Europas" noch viel besser geeignet ist als Maria Theresia und wahrscheinlich ist Victoria durch das Commonwealths im asiatischen Raum auch viel bekannter. Aber das ist hier nicht der Hauptpunkt, es geht darum, dass sie wie Big Mum Frauen waren, die in einer mehr männerdominierten Zeit und Welt an die Macht kamen, dort viel Einfluss hatten und maßgeblich an der Gestaltung ihrer Zeit mitwirkten, trotz ihrer viel Kinder und der damit verbundenen Schwangerschaften.

      Dies sind alles parallelen, die man zu Big Mum ziehen kann, womit die beiden nicht irgendeine Aufzählung von Frauen mit vielen Kindern sind. Sofern man sich etwas in der Geschichte auskennt, weiß man wie wichtig sie waren.
      :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
      Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
      These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
      Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
      Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
      Right now, we stand in neutral territory!!!
      "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
      Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

      So kann man es aber auch sehen
      "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
      Death, Discworld, Terry Pratchett

    • Vexor schrieb:

      @_Flamingo

      Du möchtest mehr Fakten, als diejenige Frau, die konkrete Vorlage für die Herzkönigin in Alice im Wunderland war, die wohl ohne Zweifel Vorlage für Big Mom war?
      Des Weiteren hat Queen Victoria das erst kürzlich Vereinte Königreich zur absoluten Weltmacht ihrer Epoche geführt, indem sie nicht nur als erste Monarchin Kaisern von Indien genannt wurde, einer ganzen Epoche ihren Namen aufgedrückt hat, sondern mit ihrem eigenwilligen Regierungsstil auch für so manche Kritik gesorgt hat. Schließlich auch als Vorbereiteten des Commonwealths zu gelten hat, der durchaus Parallelen zu Big Moms Totland-Idee hat.
      Durch ihre Heiratspolitik wurde sie auch später als "Großmutter" Europas bezeichnet.
      Reicht dir das an Fakten, oder soll ich noch mehr aufzählen, da du die optische Variante ja auch ignoriert zu haben scheinst?

      Wenn man schon meckert, dann bitte auch die Fakten checken und nicht einfach nur pöbeln. So was ist echt daneben.
      Hättest du das direkt im ersten Beitrag alles mit reingeschrieben, hätte ich dir direkt zugestimmt. So bestand dein erster Beitrag jedoch nur aus einer Frau mit vielen Kindern und einem Bild mit einer Frau, die optisch nach meiner Ansicht keine Ähnlichkeiten zu Big Mum hat. Es ist nicht meine Aufgabe selbst zu überprüfen, ob eure Theorien stimmen könnten und zu recherchieren und mir die ganze Geschichte dieser Frau durchzulesen, um nach Parallelen zu suchen. Wenn ihr sowas postet und eure Theorie präsentiert, müsst ihr das für die anderen User schon übernehmen und eure Argumente auch aufzeigen. Für mich waren diese eben nicht offensichtlich.

      Nun, da du weitere Erläuterungen zur Vorlage der Herzkönigin gemacht hast und weitere Fakten präsentiert hast, hast du mich überzeugt. Nicht gleich ausflippen.
    • Also mich erinnert Bill, aus dem neusten Silver-Mine-Arc des Anime an einen bestimmen Sänger.



      Ich finde, Ähnlichkeiten sind durchaus vorhanden. Bandana. Sonnenbrille. Haare.
      Freut mich auf alle Fälle, dass eine meiner lieblingssänger nun in meinem lieblingsanime vorkommt. Auch wenn es nur ein Filler ist. What Everest xD
      "Die 73 ist die 21. Primzahl. Deren Spiegelzahl, die 37 die 12. Dessen Spiegelzahl, die 21, ist ein Produkt der Multiplikation von, haltet euch fest, 7 und 3. [...] Binär ausgedrückt ist die 73 ein Palindrom, 1001001, und rückwärts 1001001" - Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper
      "Jeder Mensch hat einen bestimmten Unterhosenradius." - Ted Evelyn Mosby