Lorenor Zorro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Stimmt, da hast du recht, es ist kein Pappenstiel. Zorro ist allerdings zusammen mit Ruffy ein verdammt harter Brocken. Für mich ist Zorro und Ruffy um ein vielfaches stärker als Sanji und die anderen. Könnte das auch weiter ausführen, was ich aber lasse und wenn erwünscht das eben im Thema Die Stärksten der Strohhutbande weiterführe, da es sonnst zu einer unnötigen Diskussion ausarten würde. Zumindest sollte mir jeder damit übereinstimmen, das Sanji um einiges stärker geworden ist, seitdem er bei seinem Tauchgang Probleme hatte.

      Der hauptsächliche Grund, dass ich mir darüber so sicher bin, liegt daran das Typen wie Silvers für 100-mal stärker als die Supernovae eingeschätzt werden. Es braucht also Übermenschen die einen Druck von 10'000 Metern Tiefe aushalten können, wozu eben nur die besten der besten in der Lage sind. Bei der Strohhutbande gehören für mich eben nur Ruffy und Zorro dazu.

      Ichigo schrieb:

      Das sind aber nicht mehrere 100m, sondern 10000m, ist schon ein kleiner Unterschied, dass hält noch nicht mal ein Shonenheld aus, da kannste sagen, was Du willst, geht einfach nicht, da macht es einmal Krach! - und Zoro ist komprimiert, aber ganz handlich.
      Schon möglich, auf dem Bild sieht es jedenfalls so aus, das er den Druck standhalten kann. Übrigens gibt es ein paar Charaktere aus Dragonball, denn ich es zutrauen würde, den Druck aushalten zu können. :whistling:
    • Tessaiga schrieb:

      Weiß nicht warum jetzt wieder eins kaputt gehen sollte. Zorro hat klasse Schwerter, die gehen nicht so einfach Kaputt. Das Yubashili hat gute Dienste geleistet und hätte noch lange bestehen können, wenn er nicht auf den Mann mit der ungünstigsten Teufelskraft, gegen seine Schwerter, aufgetaucht wäre. Deswegen fände ich es ja gut, wenn er ein Ersatzschwert bekommt, am besten bevor wieder eins kaputt geht. Könnte mir auch vorstellen das er, falls er das Schwert auf dem Bild bekommt, dies nur ohne seine anderen Schwerter benutzen wird.
      Irgendwie komisch, erst bezweifelst du, dass ein Schwert kaputt gehen sollte und dann schlägst du aber vor, dass er eins als Reserve bräuchte. ?(
      Entweder er rechnet damit, dass er eins als Reserve bräuchte oder er braucht keins und kriegt auch keins.
      Außerdem sollte man in dieses Bild nicht zu viel hineininterpretieren, schließlich bin ich mir ziemlich sicher, dass es ein Coverbild mal war. Ich glaube irgendwo zwischen Kapitel 100-200.^^

      Das er jetzt ein viertes Schwert benutzen sollte wie hier mancher überlegt, halte ich für absoluten Schwachsinn. Erstens, es würde Zorros Eigenart kaputt machen, der Dreischwerterstil ist nun mal eben sein Stil und zweitens fällt mir keine Möglichkeit ein, wie er es überhaupt führen soll? Nein doch, da wäre was: Er justiert sein Schwert rektal am Hintern... :whistling:
      Schließlich soll es auch in anderen Manga Protagonisten geben, die aufeinmal Schwänze haben, nicht war Kostja?;)

      Tessaiga schrieb:

      Wirklich tief, im Verhältnis zur Fischmenschinsel, ist er aber nicht getaucht. Bedenke bei 1'000 Metern gehen schon U-Boote kaputt, sogar früher. Die Fischmenschinsel ist 10'000 Metern unter Wasser. Aber wer weiß wie gefährlich es bei One Piece ist, 10'000 Meter tief zu tauchen. Vielleicht wird es ja auch gar nicht passieren, jedenfalls kann man davon ausgehen, dass Zorro viel tiefer unter Wasser ist, da er am Meeresboden rum schwimmt. Darauf kann man schließen, da man Felsen sieht und ein Meerungeheuer.
      Vielleicht wird auch Sanji unter Wasser tauchen können, es wäre bestimmt interessant für ihn ein paar Fische aus dieser Tiefe zu besorgen, dann kann er ein paar schöne Mahlzeiten zubereiten. ;)
      U-boot ist nicht gleich U-boot!
      Gängige Tiefe für militärische Uboote sind 600m. Aber es gibt auch welche für 900m und gar 1.200m. Und das sind nur die militärischen, die im Prinzip nur darauf ausgelegt sind, unerkannt für Schiffe zu bleiben und als Raketenabschußrampen direkt vor der Haustür des Gegner zu fungieren.
      Daneben gibt es auch zivile Tiefseeuboot, sogenannte "Bathyskarphen", für Forschungszwecke. Diese können Tiefen von mehren 1.000m erreichen, wobei die Triste von Auguste Picard konstruiert und wohl die berühmteste ist. Schließlich hat sie den Mariannengraben schon erreicht und damit in eine Tiefe von 10.910m gekommen.


      Tessaiga schrieb:

      In Flugzeugen sind Menschen doch auch dem Luftruck ausgesetzt, da stellen mehrere 100 Meter kein Problem da. Es gibt sogar viel höhere Berge. 100 Meter als Taucher sind allerdings um einiges schwerer, weswegen ich dies als größere Herausforderung sehe.
      Auch hat Okta erwähnt, das Sie als Menschen durch den Druck sterben würden, wenn sie einfach so runtertauchen würden. Deswegen ist es eigentlich sicher das nicht jeder der Strohhutbande diesen Druck überleben könnte, nur bei Zorro und Ruffy bin ich mir sicher, das Sie diesen Druck überleben würden, nur das Ruffy da eben nicht zu gebrauchen ist.

      Ähm, sprechen wir auch hier von den gleichen Flugzeugen? Bei Propellermaschinen mag das zutreffen, denn diese haben eine Maximalhöhe die abhängig von der Luftdichte ist. Aber heutzutage werden bei Langstreckenflügen Flugzeuge mit Düsentreibewerken eingesetzt, welche durchschnittlich mehrere tausend Meter hochfliegen, wobei sie oft bei 10.000m Höhe liegen. Das hat den simplen Grund, dass dort die Luft um einiges dünner ist als weiter unten und damit auch der Luftwiderstand, so dass Treibstoff gespart wird und somit auch Geld. Da man dort oben nicht mehr atmen kann, besitzen die Flugzeuge auch über Druckkabinen, damit den Passagieren und der Crew nichts passiert.
      Oder was meist du, wozu die Sauerstoffmasken gut sind? Und ausnahmsweise kann man Hollywood halbwegs glauben, denn wenn dort oben in dieser Höhe ein Loch in die Kabine käme, würde so ein Flugzeug schlagartig explodieren aufgrund der Dekompression der Luft. Glaube mir, das ist mehr als ungesund.


      Und genau in Bezug zu diesen Fakten will ich hiermit die ganze Diskussion abschließen aus meiner Sicht. Denn in diesen Belangen ist OP eindeutig absolut unrealistisch. Denn in einer Höhe von 10.000m ist Sauerstoff ein rares Gut, so dass unsere Helden und allgemein die Himmelspopulation ziemlich schlechte Karten hätten.
      Auch sollte es mittels eines Luftschiffs wie der Arche Maxim unmöglich sein, den Mond zu erreichen.
      Aber da ja OP eine reine Phantasiewelt ist, in der manche Sachen die unmöglich sind möglich sind, kann das gut und gerne sein. Aus reeller Sicht wäre nur eine Erklärung möglich, dass es mehr Sauerstoff gebe, nur dann würde auf Meereshöhe ein größerer Druck herrschen, da Sauerstoff ein verhältnismäßig schwerer Athmosphärenbestandteil ist (deswegen auch nie Plastiktüte über den Kopf halten;)).

      Und nun zum anderen extrem, der Tiefe. Klar, aus logischer Sicht dürfte da mal so niemand in der Tiefe spazieren gehen, kein Ruffy, kein Zorro und auch kein Rayleigh. Aber trotzdem soll das ganze möglich sein mittels eines Coatings, das jedes normale Segelschiff aufeinmal tiefseetauglich macht? Dann doch lieber Militäruboote die 20.000m tief tauchen könnten.
      Aber auch wenn das möglich ist, können anscheind die Fischmenschen und das Meervolk mit diesem Druck prima auskommen. Klar gibt es auch in der realen Welt Tiefseebewohner die auf diese Bedingungen ausgelegt sind. Nur würden diese schon ein paar hundert/tausend Meter weiter oben im Meer sterben, weil dort der Druck zu gering wäre.
      Aber trotzdem können in OP Fischmenschen und Meeresvolk sogar an Land spazieren gehen. Spätestens hier sollte man sich endgültig vom Realismus verabschieden.

      Und zum endgültigen Abschluß noch mal zu dem Bild zurückzukommen. Der Fisch der dort abgebildet ist, ist ein Anglerfisch. Davon gibt es viele Arten und die meisten kommen in Indonesien vor. Allgemein kann man sagen, dass sie bis zu einer Tiefe von 100m leben. Also ist diese ganze Tiefseekämpfendebatte sowieso quatsch. AUch wenn in OP das nicht unbedingt sein muss.
      Ich habe ja schon einmal vermutet, dass wenn es zu solchen Kämpfen käme, die SHB irgendwelche Tauchanzügen benutzen wird, nein vielmehr muss!!!
      SHUT UP, MIMSY!!!
    • Gabratan schrieb:

      Irgendwie komisch, erst bezweifelst du, dass ein Schwert kaputt gehen sollte und dann schlägst du aber vor, dass er eins als Reserve bräuchte.
      Ja, du magst das als Widerspruch gelesen haben, es war aber keiner. Das mögliche neue Schwert hatte ich ja eher als Zorros Schwert gesehen, mit dem er einzeln kämpft. Mir ging es mit der Reserve übrigens darum, das er weiß das eins Kaputt gehen könnte (nur weil die theoretische Möglichkeit besteht, heißt es eben nicht das es auch passiert) und deswegen ganz sicherlich nicht sagen wird, was ich hab doch schon 3, dieses super Drachenschwert lasse ich jetzt einfach in der Schatzkiste liegen. ;)

      Gabratan schrieb:

      Außerdem sollte man in dieses Bild nicht zu viel hineininterpretieren, schließlich bin ich mir ziemlich sicher, dass es ein Coverbild mal war. Ich glaube irgendwo zwischen Kapitel 100-200.^^
      Ja, hatte auch nicht vor zuviel hinein zu interpretieren. Aber während der Diskussion kommt es mir immer bedeutender vor. Ich halte die Coverstory für wichtig, spätestens seit dem wir Corby und Okta wieder gesehen haben.
      Übrigens ist mir etwas aufgefallen, ich könnte mich aber auch täuschen. Kann es sein das das Schwert, das einzige anders aussehende Schwert ist? Wenn ich mich recht erinnere wird Zorro sonnst immer mit seinen üblichen Schwertern gemalt, auch in irgendwelchen Sonderheften und Coverstorys. Wenn das das einzige andersartige Schwert auf Bildern, die von Oda gezeichnet sind ist, hat das bestimmt etwas zu bedeuten. Ich sag jetzt nicht das er es bekommen muss, halte es aber für möglich.

      Gabratan schrieb:

      Das er jetzt ein viertes Schwert benutzen sollte wie hier mancher überlegt, halte ich für absoluten Schwachsinn. Erstens, es würde Zorros Eigenart kaputt machen, der Dreischwerterstil ist nun mal eben sein Stil und zweitens fällt mir keine Möglichkeit ein, wie er es überhaupt führen soll? Nein doch, da wäre was: Er justiert sein Schwert rektal am Hintern... :whistling:
      Schließlich soll es auch in anderen Manga Protagonisten geben, die aufeinmal Schwänze haben, nicht war Kostja?;)
      Ich habe von Anfang an behauptet, dass er nicht mit mehr als 3 Schwertern rumlaufen wird. Du bist derjenige der auf die die Idee gekommen ist, dass er vier benutzt, wenn er ein weiteres finden sollte. Ich halte dies, wie du, ebenfalls für eine bescheuerte Idee.


      Gabratan schrieb:

      U-boot ist nicht gleich U-boot!
      Mir ist bewusst, das es da Unterschiede gibt. Ich hatte lediglich vor eine ungefähre Zahl zu nennen. Es ist natürlich schön zu erfahren, das Triste 10.910m tief gekommen ist. Dies macht es für Menschen, ohne gute Ausrüstung, nicht leichter soweit unten zu tauchen.
      Was war Ihr tiefster Tauchgang?
      Im Wasser war ich 550 Feet (zirka 183 Meter), in der Dekokammer habe ich es mal bis 1000 Feet (etwa 333 Meter) gebracht.
      Weiß nicht wie viel mehr noch möglich ist, aber 10'000 Meter wird für einen Menschen, mit der jetzigen Technik wohl nicht möglich sein.

      Gabratan schrieb:


      Ähm, sprechen wir auch hier von den gleichen Flugzeugen? Bei Propellermaschinen mag das zutreffen, denn diese haben eine Maximalhöhe die abhängig von der Luftdichte ist. Aber heutzutage werden bei Langstreckenflügen Flugzeuge mit Düsentreibewerken eingesetzt, welche durchschnittlich mehrere tausend Meter hochfliegen, wobei sie oft bei 10.000m Höhe liegen. Das hat den simplen Grund, dass dort die Luft um einiges dünner ist als weiter unten und damit auch der Luftwiderstand, so dass Treibstoff gespart wird und somit auch Geld. Da man dort oben nicht mehr atmen kann, besitzen die Flugzeuge auch über Druckkabinen, damit den Passagieren und der Crew nichts passiert.
      Oder was meist du, wozu die Sauerstoffmasken gut sind? Und ausnahmsweise kann man Hollywood halbwegs glauben, denn wenn dort oben in dieser Höhe ein Loch in die Kabine käme, würde so ein Flugzeug schlagartig explodieren aufgrund der Dekompression der Luft. Glaube mir, das ist mehr als ungesund.
      Sehr schön, das meiste davon ist mir übrigens bekannt. Ich wollte mit meiner Erklärung lediglich demonstrieren, dass bei geringeren Höhen, ich den Wasserdruck für gefährlicher halte als den Luftdruck und ging davon aus, dass es sich potentiell so weiter entwickelt. Ich bin allerdings kein Fachmann in diesem Gebiet, weswegen ich mich da auch täuschen könnte.

      In der One Piece Welt gibt es jedenfalls Menschen die in 10'000 Metern Höhe Leben, weswegen das den Wert von 10'000 Meter Höhe etwas abschwächt. Normalen Menschen, die in 10'000 Metern Tiefe rumwandern können, scheint es aber nicht zu geben, weswegen ich dies eben für gefährlicher hallte.

      Gabratan schrieb:

      Und zum endgültigen Abschluß noch mal zu dem Bild zurückzukommen. Der Fisch der dort abgebildet ist, ist ein Anglerfisch. Davon gibt es viele Arten und die meisten kommen in Indonesien vor. Allgemein kann man sagen, dass sie bis zu einer Tiefe von 100m leben. Also ist diese ganze Tiefseekämpfendebatte sowieso quatsch. AUch wenn in OP das nicht unbedingt sein muss.
      Ich habe ja schon einmal vermutet, dass wenn es zu solchen Kämpfen käme, die SHB irgendwelche Tauchanzügen benutzen wird, nein vielmehr muss!!!
      Dass es ein Anglerfisch ist, wusste ich nicht. Mir war aber schon aufgefallen, dass die Sonne oben durchgeschienen ist. Deswegen wird das Bild auch sicherlich nicht in 10'000 Meter tiefe sein, falls unten nicht noch einen andere Lichtquelle verfügbar ist, die rund wie die Sonne ist. :)
    • Ich kenn jetzt nicht den Zusammenhang zwischen Bild und Text aber ich glaube, dass Oda da einfach was gezeichnet hat was (viell.) nichts mit der Story zu tun hat. Außerdem würde das Schwert wohl kaum in Zorros Stil passen, es ist viel zu groß um es mit einen 2ten normal großen Schwert zu führen, sieht nicht gut aus und es würde auch Zorros Balance durcheinander bringen. Auch würde das Schwert seinen Ruf als "3-Schwerter Kämpfer" zu nichte machen und es ist wohl mehr als unwahrscheinlich, dass Zorro nach so kurzer Zeit noch ein Schwert findet.
      It’s rotating, the sand, rotating.
      If destiny is made of gears, and we are the sand in between that is torn apart, there’s nothing left to do but being powerless.
      I just want power. If I cannot protect by just extending my hand, I want a blade so I can reach in front of her.
      The power to crush destiny looks like a blade that is swung down.

      Thus the blade is swung down.
    • @Ashura:
      Also was nun, sind die zusätzlichen Arme nur eine Illusion oder feste Dinge, die Schaden zufügen können, irgendwie manifestierte Kämpferenergie?
      Ecki wollte er damit verwirren, welches Schwert nun wirklich zuschlägt, mag sein, aber bei Kuma hätte er das nicht nötig gehabt. Auf dem Bild nach der Attacke kann man die Schnitte schlecht zählen. Da er Ashura aber überhaupt benutzt hat und da es imo mehr als 3 Schnitte sind (mit etwas Fantasie könnte man 9 zählen), tippe ich auf Manifestation, wie auch immer. Oder schlägt jedes der Schwerter dreimal zu?

      Naja, und wenn ich hier schonmal am Antwortschreiben bin, ich finds auch sehr gut, dass Zorro noch immer Schmerzen hat. Dachte anfangs, dass es nach der Makro Fischbande gegessen sei, aber war es nicht. Nun liegt sein Toleranzwert aber schon wieder höher (zuerst schmerzen gegen Luschis, jetzt erst gegen KK), heißt er erholt sich. Gefällt mir, dass diese Wunde nicht ganz so shonenmäßig mit einmal ausschlafen abgehandelt wurde.
      Auch wenns OT ist, aber man kann wohl annehmen, dass Ruffy, der ja nach den "guten" (=beschwerdelosen) Erfahrungen mit Gear2+3 diese Technik öfter einsetzen wird, auch bald so ein Päckchen zu tragen haben wird.
      Ein Klavier, ein Klavier!
    • also so wie ich es sah hat man mehrere schnitwunden bei kuma gesehen womit ich glaub das er seine aura schon soweit gebracht hat das er damit schon angreifen kann, das zeigt mal wieder um wie viel zorro schon stärker geworden ist, das zorro immer noch geschwächt ist ist auch sehr gut finde ich das zeigt wiederum das er um sehr vieles stärker werden muss und spätestens nach dem arc wird es zorro selber checken das er noch einen langen weg vor sich hat, und das mit wanokuni find ich auch wirrd für zorro spannend vllt wird er wirklich jemanden treffen der genau die gleichen kampfstil hat wie ryuma
    • Für alle Fanboys'n'girls von Zoro mal was zu seinem Königsstrike.
      Die Geschichte mit dem Schneiden ohne zu Spalten ist ja nicht in OP erfunden worden aber interessant ist es allemal. In Rurouni Kenshin führt Kenshin einmal einen "Umkehrschnitt" (dt. Ausgabe) an einer Rübe aus, nach dem sich beide Teile wieder fest zusammenfügen lassen. In Lupin III kann Ishikawa Goemon XIII mit seinem Schwert Zantetsuken alles zerschneiden. In Battle Angel Alita: Last Order haben zwei gegnerische Bunnys zwar kein Schwert aber einen monomolekularen Draht zwischen sich gespannt, der ebenfalls alles zerschneiden kann. Hier kommen wir der Sache schon näher.
      In Until Death Do Us Part gibt es wieder ein Schwert dessen Schneide extrem scharf und dünn ist, nämlich erneut monomolekular, nicht dicker als ein Molekül also. Wie Sie auf dem Bild unten erkennen können, welches zu Ihrer Sicherheit unliebsam seines Umfelds wie seines Textes beraubt wurde, ist ein extrem dünnes Etwas theoretisch dazu in der Lage, die Bindungen zwischen den Molekülen zu zertrennen. Somit würde man selbst durch Stahl wie Butter schneiden, genau wie Zoro eben mit seinem Königsstrike.

      Ich kenne auch schon die erste Antwort, nämlich, dass man das alles nicht so genau nehmen darf und dass Oda vielleicht gar nicht so weit gedacht hat. Sicher. Aber erstens sind gerade japanische Schwerter eben für ihre extreme Schärfe bekannt, vielleicht kommen die ganzen oben genannten Ideen in anderen Mangas also zumindest nicht ganz von ungefähr und zweitens ist es doch schön, dass man die Technik sogar einigermaßen wissenschaftlich erklären könnte.
      Ein Klavier, ein Klavier!
    • Cailon, diese Gegenüberstellung finde ich gut und auch, dass du erklärst, wie man am besten schneiden könnte. Imo wäre es auf Atomebene sogar noch besser, aber das gehört ja nicht hierher.

      Der Fakt ist aber, dass bei den anderen Manga die Waffen schon so sind und die jenigen sich nicht erst anstrengen müssen oder irgendetwas aktivieren, damit sie Eisen schneiden können.
      Aber dies ist bei Zorros Schwertern nicht der Fall. Da sieht man eindeutig, dass mit seinen Schlägen der Schwerter nichts bei Mr.1 erreicht. Aber nachdem er sich konzentriert hat, kann er aufeinmal Eisen schneiden. Hier würde ich sagen, wenn seine Katana wirklich am Scheitel so scharf währen und nur ein Molekül breit, dann hätte er es schon eher können müssen.

      Obwohl, anderseits fällt mir auch gerade ein Gegenargument ein. Gesetzt den Fall, die Schwerter sind so scharf und das sind gute Katana im jeden Fall. So könnte man seine ergebnislosen Angriffe damit erklären, dass er sich einfach nicht gut genug konzentriert hat und Mr.1s Körper nie optimal getroffen hat. Aber nachdem er sich konzentriert hat, trifft er ihn optimal, sprich im passenden Winkel, so dass die Schärfe voll zum tragen kommt. Der Einfallswinkel dürfte nicht größer als 1,2 Grad sein.
      Das ganze hat auch seine gewisse Logik, da es auch möglich ist, mit der Hand einen Nagel durch eine Scheibe zu werfen.
      Hier kann man sich selbst überzeugen. (Wie kann man nochmals Videos einbinden???)
      SHUT UP, MIMSY!!!
    • Das mit dem optimal treffen bzw. im passenden Winkel ist Unsinn (auch wenn ich dafür Spott oder Ärger bekomme), tut mir leid. Katanas sind scharf, ohne Frage, sehr scharf sogar. Doch man muss bedenken: Mr. 1 ist eine einzige Klinge! Den kann man nicht im richtigen Winkel treffen. Zudem muss er (da dieser Manga ja in Japan gemacht wurde äusserst unnötige Information :thumbsup: ) ja auch so scharf wie ein Katana sein. Daher kann ich dein Gegenargument nicht unterstützen, sorry. Aber bei deiner ersten Theorie (also das mit den Waffen in anderen Mangas) geb ich dir zu 100 % Recht.
      Immer schön Smiley bleiben :thumbup: .

      Aktualisierung meiner FF: Missionsbericht 4 - Abschnitt 6 (Stand: 18.07.2015)
    • Videos gehen einfach mit (youtube)url(/youtube), nur in eckigen Klammern dann.

      Dass Zoro es erst durch Konzentration schafft ist ein schneidendes (ha ha..) Gegenargument, wobei dass mit dem "richtigen Winkel" natürlich auch nicht schlecht ist^^ Da fällt mir übrigens grade Ranma 1/2 ein, wo Ryoga die Bruchstellentechnik (Bokusai Tenketsu) lernt. Damit visiert er die Schwachstelle in einem jedem Gegenstand an, berührt sie, und die Struktur zerfällt. Das würde eher mit der Konzentrationsgeschichte bei Zoro zusammenpassen, der auch erst die "Seele" des Gegenstandes erfühlen muss. Und mit den Shaolin im Video, die ihr Chi erst sammeln müssen.

      Ich hab auch überlegt, warum nicht Atomebene. Zumindest Eisen wäre ja auch auf Atomebene noch immer Eisen, aber Legierungen wie zB Stahl ja eben dann nicht mehr, vielleicht deshalb. Überhaupt dürfte so eine Klinge nach einem Schlag schon stumpf im Sinne von "zu dick" sein, da es ja reicht, wenn die moleküldünne Spitze bloß etwas abplättet.
      Naja, am Ende ist es eben dann doch künstlerische Freiheit^^
      Ein Klavier, ein Klavier!
    • Member of cp9 schrieb:

      Das mit dem optimal treffen bzw. im passenden Winkel ist Unsinn (auch wenn ich dafür Spott oder Ärger bekomme), tut mir leid. Katanas sind scharf, ohne Frage, sehr scharf sogar. Doch man muss bedenken: Mr. 1 ist eine einzige Klinge! Den kann man nicht im richtigen Winkel treffen. Zudem muss er (da dieser Manga ja in Japan gemacht wurde äusserst unnötige Information :thumbsup: ) ja auch so scharf wie ein Katana sein. Daher kann ich dein Gegenargument nicht unterstützen, sorry. Aber bei deiner ersten Theorie (also das mit den Waffen in anderen Mangas) geb ich dir zu 100 % Recht.
      Ich glaube, ich habe mich ein wenig unklar ausgedrückt. Ich habe einfach angenommen, eine Katana hat an ihrer schärfsten Stelle nur die Breite eines Moleküls. Und wie Cailon schon sagte und man anhand seines Bildes sehen kann, sagt die Theorie, dass man mit solchen Schärfen selbst die Molekülverbindungen zwischen den einzelnen Eisenatomen durchtrennen kann.
      Um aber eben diesen Grenzfall, wenn die Spitze sozusagen die Molekülverbindungen trifft, muss man eben mit seiner Katana richtig treffen.
      Ich will hier gar nicht die Bedingungen aufzeigen, das kann ich gar nicht und ich bin bei weiten noch nicht weit genug, als dass ich für so etwas einen Versuchsstand genehmigt bekomme (Wäre aber etwas für Welt der Wunder oder Gallileo^^), aber ich habe es aus den Bedingungen abgeleitet, die es braucht um einen Nagel durch eine Glasscheibe zu werfen.
      Ich habe den richtigen Link leider nicht mehr gefunden, aber da wurde gesagt, dass man max. 2m entfernt sein darf, den Nagel auf eine Geschwindigkeit von über 180km/h beschleunigen muss und der Einfallswinkel nicht größer als 1,2 Grad sein darf, sprich der Nagel muss fast exakt senkrecht auftreffen.
      Mit der Katana kann es doch ähnlich sein. Denn sonst hätte es Zorro mit seinen Schwertern, die ja sichtbar keine Überschwerter sind, die jederzeit Eisen zersäbeln können, niemals geschafft, Mr.1 zu besiegen. Ich wollte hiermit nur eine Möglichkeit zeigen, wie ungefähr der "Königsstrike" funktionieren könnte.
      Aber so etwas gleich als Schwachsinn abzutun halte ich für voreilig.
      SHUT UP, MIMSY!!!
    • Vielleicht argumentiert ihr hier zu wissenschaftlich.
      Hmm, wie soll ich das erklären..

      In der Kampfkunst ist es nicht eine Frage der Waffe, sondern eine Frage des Kämpfers und seiner inneren Einstellung.
      Die Waffe ist nur so gefährlich wie der Führer sie zu gebrachen weiß.

      Wenn man bspw. nicht weiß wie man einen Baum zerschneiden soll, dann kriegt man es auch nicht hin. Es nicht nur unbedingt eine Frage der Schärfe, sondern eher ein Frage der Konzentration.

      Das gleiche gilt auch für einen waffenlosen Bruchtest, es eine Frage der mentalen Einstellung. Jeder hat die körperliche Voraussetzung ein Brett zu durchschlagen, aber nicht jeder hat die innere Einstellung.

      Insofern denke ich auch, dass es nur eine Frage der Konzentration war, dass Zoro Mr.1 duchsäbeln konnte.
      Die Besinnung auf ein Prinzip, die Konzentration und der "willenlose Wille" haben es Zoro ermöglicht mr.1 zu besiegen.
    • Tut mir Leid dir das sagen zu müssen,aber das ist storytechnisch unsinnig..
      die 7 Samurai gehören zur Dreimacht und auf der Seite der WR, sie ordnen sich dieser unter..
      Sie sind außerdem die Feinde der SHB und allgemein aller Piraten.. für normale Piraten sind die
      7 Samurai Verräter des Piratentums,da sie sich mit dem Feinde verbünden und dabei nur an sich denken.. für Zorro ist das nichts,da er seinen eigenen Weg geht,was ihn als Schwertkämpfer auch ausmacht. Falkenauge z.B hat den Titel wahrscheinlich auch "nur",weil er von da aus überall hinfahren kann,um Herausforderungen zu suchen ohne dabei gestört zu werden, man sieht ja das er mal eben zu Shanks in die NW fährt oder zu Don Creek in den Eastblue,als normaler Pirat hätte man ihn irgendwo gestoppt,sofern das die Marineressourcen zulassen.
      Außerdem wird es die 7 Samurai bald nicht mehr geben,da sie sich in der neuen Ära auch neu eingliedern können,wo sie sich vorher wohl oder übel nach WB einen Rang suchen mussten.
    • Morlorx schrieb:

      Wollte mal ne kleine Anmerkung zu Zorro machen. Dass Ruffy der Piratenkönig wird, ist ja sehr warscheinlich, aber kann es nicht auch sein, dass andere Mitglieder der SHB später einen anderen Posten bekommen? Ich könnte mir Zorro zum Beispiel gut als einen der 7 Samurai vorstellen.

      Ok zuerst einmal Zorro ist der männlichste Charakter (sogar männlicher als Urouge xDD) der in One Piece erschaffen wurde.
      Eines meiner lieblingsbilder sollte das untermalen und mein Statement stützen.

      (wehe ihr klaut das)

      (wehe ihr klaut das)

      Jetzt zu deinen Statement.


      Zorro oder einer der anderen Mitglieder der SHB, wird niemals etwas wie ein Samurai sein. Zorro wird der beste Schwertkämpfer der Welt und Bastaaa! Er wird später einmal so eine Stellung wie Rayleigh haben und der zweitstärkste Pirat in der Crew des Piratenkönigs sein. Ist das nicht Ehre genug? Kein Grund für irgendeinen Samurai Posten wenn man Mitglied der SHB (künftige Piratenkönig Crew) ist.
      Ich könnte mir Ruffy später durchaus als einen Kaiser vorstellen, die 4 Kaiser sind ja keine Verbündeten der Regierung oder Marine, sie sind die Godfathers of Pirates und durchaus ehrenhafte Piraten. Shanks und WB sind der beste Beweis dafür.
      Die SHB hasst die Regierung strikt, schon weil sie an dem Leid von 2 Mitgliedern der SHB beteiligt sind. (Franky und Robin)

      Es würde gegen Zorros Ehre verstoßen ein Samurai zu werden. Zorro is durch und durch ein Pirat, so war er Ruffy die Treue geschworen hat. Ende der Diskussion!

      Zu Zorro nochmal:

      Ich denke das meiste über Zorro wurde hier schon gesagt. Zorro gehört mit zu meinen Lieblingscharakteren. Seine originelle Schwertkunst, seine Loyalität zu RUffy und der Crew, sein eisener Wille, seine Verplanntheit, seine Ehre, seine Ausstrahlung und der Fakt das er immer und überall pennen kann machen ihn zu einem der geilsten Piraten überhaupt.

      Er brüllt wie Tarzan und schwingt auf Lilianen im Dschungel,nicht wahr?
      Vadammt männlicher Shit sag ich euch
      Zorro FTW!

      Back at the GFX Buisness

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jay Fury ()

    • Lol, männlich!
      Klar, mag sein, aber ist das unbedingt etwas positives, wie ein Affe durch den Urwald zu schwingen?
      Klar, sein Stehvermögen ist schon heftig, er hat halt harte Eier, aber so etwas als zwangläufig wichtigstes Männlichkeitsmerkmal hinzustellen, finde ich persönlich bescheuert. Hat irgendetwas mit Penisvergleich und Minderwertigkeitskomplex. Aber das ist nur meine Meinung dazu.


      So, und zu dem Thema, dass Zorro ein Samurai wird, sage ich nur, er ist schon einer!
      Ja, aber nicht so ein freibeuterischer Hampelmann wie es die "Sieben Samurai der Meere", die Shichibukai, sind, sonder eben die historischen aus Japan.
      Habe ich schonmal im Zusammenhang mit dem Vergleich zwischen den Schwertstilen von Brook und Zorro gebracht.
      Imo ist sein Dreischwerterstil einfach eine fiktive Steigerung des Zweischwerterstils, denn nur absolute Meisterschwertkämpfer der Samurai beherrschten. Aber nicht nur sein Kampfstil macht ihn in meinen Augen zu einem Samurai, auch seine ganze Einstellung und Lebensart. Nicht umsonst hat in Vivi immer Mr.Bushido genannt. Das hat nichts mit einem drittklassigen Ghettorapper zu tun, sondern ist der japanische Kriegerkodex, der im Prinzip ein ganzes Leben beschreibt und den Weg aufzeigt, wie man zum "perfekten" Kämpfer wird. Heißt auch übersetzt soviel wie "Weg des Kriegers". Und bei den Japanern gehört halt zum Krieger eine Katana. Und hier sind wir wieder beim Penisvergleich, Zorro hat halt gleich drei davon...^^
      SHUT UP, MIMSY!!!
    • Der war gut^^

      Diese Steigerung des Zweischwerterstils zu drei Schwertern, das sehe ich genauso. Und im Gegenzug fand ich in dieser Hinsicht den Zorro vs. Ryuma Kampf sehr schön, da dort eben "nur" mit einem bzw. zwei Schwertern gekämpft wurde, also old school (mal davon abgesehen, dass Zorro zwei Katana benutzte).

      Wo ich grad bei old school bin, ein zukünftiger Gegner für Zorro könnte ein blinder Schwertkämpfer sein, total ausgelutscht, aber kommt doch immerwieder gut (Stichwort Gehör), oder jemand, der die Technick des sehr schnellen Schwertziehens anwendet (ich hab den Namen vergessen und finde es auch nicht mehr, vielleicht war es irgendwas mit Batto-ryu). Nur die Kombination wäre blöd, denn das wäre dann wirklich von Zatoichi geklaut.
      Ah ich habs doch, Iaijutsu heißt es.
      Ein Klavier, ein Klavier!
    • Ja, der ultramännliche Zorro mit 3 Peni... äääh Schwertern.
      Ryuma und Brook können doch sehr schnell ziehen. Das war doch Ryumas Attacke gegen die 3 Feiglinge Nami, Chopper und Usopp im TB Arc. Einen blinden Schwertkämpfer würde ich schon reizvoll finden, aber wie du schon sagtest, ist dies ein Clichée, das, wenn es schlecht angewandt wird, nervig sein kann. Oda könnte einen tollpatschigen Blinden einbauen, der überall gegenstößt, außer es kommt zum Kampf, oder so.

      @Dreischwerterstil: Klar soll dies nur eine Weiterführung sein, zumal noch mit einem Augenzwinkern. Denn auch wenn Zorro sicher einer der ernsteren Chars ist, bringt ein Schwert, das mit den Zähnen gehalten wird, ein Schmunzeln auf das Gesicht. Solche Kleinigkeiten, die ja nicht stören, machen ja auch sympathisch. Mit 2 Schwertern fehlt ihm diese komische Komponente. BTW: Warum trainiert Zorro nie sein Gebiss?^^
    • Naja, wenn er einen blinden Schwertkämpfer mit Ernsthaftigkeit einbaut (wie er eben auch Falkenauge eingebaut hat), wäre das ein perfekter Gegner, denn so einer kann z. B. Zorro nach einem Kampf oder so zeigen, wie man mehr auf seine Umgebung beim Kampf achten kann oder lieber auf "die Stimme der Gegenstände" hört, wie es schon Zorro mit seinem "Schneiden ohne zu spalten" zum Teil gelernt hat. Zudem werden meines Wissens versehrte Figuren in Filmen und Mythologie stark dargestellt (ich erinner mich an eine Doku über asiatische Filme, wo ein einarmiger Krieger z. B. sich durch eine ganze Armee durchmetzelt :thumbsup: ), so wie z. B. auch Shanks, denn dieser ist ja auch versehrt.
      Immer schön Smiley bleiben :thumbup: .

      Aktualisierung meiner FF: Missionsbericht 4 - Abschnitt 6 (Stand: 18.07.2015)
    • Zunächst mal , man kann nicht unbedingt sagen ,dass Zorro der männlichste in ganz OP ist , nur weil er stur ist und ziemlich viel seinstecken kann ( TB Arc gg Kuma ) und auch wenn er mein lieblingschara ist und stark und männlich sein sollte , ist er manchmal ein dummkopf xD. Wieso ? Weil er viele leichte dinge komliziert macht und sogar nicht versteht ^^. Bsp. kann man ja aus dem EL Arc entziehen , als nami und chopper sagen dass er die treppe hochgehen soll , nimmt er " ausversehen " den weg nach links obwohl es nur eine treppe im raum gibt ^^. Und dazu ob er einer der sieben samurai wird oder nicht , also ich kann mir vorstellen , dass er einer der 7 samurei werden kann ... unszwar an stelle von Mihawk Falkenauge und ruffy könnte auch einer der 7 samurai sein ... sogar lysop ist aber nur ne frage der zeit xDD ... und ich denke manchmal ,dass zorro stärker sein könnte als ruffy ,,, da ruffy ja seine teufelsfrucht hat und zorro keine und dnenoch jeden 2. stärksten gegner legt ... aber das war nur ne meinung also bitte nich tdrauf eingehen !
    • Santouryuu schrieb:

      Und dazu ob er einer der sieben samurai wird oder nicht , also ich kann mir vorstellen , dass er einer der 7 samurei werden kann ... unszwar an stelle von Mihawk Falkenauge und ruffy könnte auch einer der 7 samurai sein ... sogar lysop ist aber nur ne frage der zeit xDD ... und ich denke manchmal ,dass zorro stärker sein könnte als ruffy ,,, da ruffy ja seine teufelsfrucht hat und zorro keine und dnenoch jeden 2. stärksten gegner legt ... aber das war nur ne meinung also bitte nich tdrauf eingehen !

      Die "7 Samurai" sind vor allen Dingen eins: Eine Gruppierung der WR, bestehend aus tollerierten Piraten.
      Da haben wir Leute wie Blackbeard und Hancock, die bekannterweise Überfälle begangen haben, jedoch ist kein Vorgehen gegen die WR ansich, wie z.B. bei Crocodile, der sich ja einen Mitgliedstaat aneignen wollte, bekannt.
      Es ist daher warscheinlich dass der WR kein derartiges Verbrechen der Samurai (abgesehen vom entlassenen Crocodile) bekannt ist.

      Bei der SHB sieht das hingegen ganz anders aus, allein Enies Lobby dürfte die Mitgliedschaft bei den "7 Samurai" für alle damaligen Mitglieder, außer vllt. Lysop, inklusive Franky ins unmögliche gerückt haben.
      Spoiler anzeigen
      Der Sieg über Moria, der Angriff auf die Tenryuubito und die Ace-Befreiungsaktion (nur Ruffy) kommen noch obendrauf!


      Von daher:
      Strohüte als Mitglieder der "7 Samurai"? Niemals!
      -
    • Da stimm ich zu, Zorro zeigt es Falkenauge und wird der beste Schwertkämpfer der Welt. Zorro kann nicht sterben und wird auch nicht sterben, weil er um jeden Preis das Versprechen halten will, dass er Kuina gegeben hat. Und nur weil Brook auch mit einem Schwert kämpft, heißt das nicht, dass Zorro nicht mehr gebraucht wird, im Vergleich zu Zorro ist der ja wohl ein Witz. Und außerdem geht das nicht, mit wem soll sich dann Sanji messen und Spaß haben, er hat doch niemanden außer Zorro, dass müsst ihr zugeben, die beiden sind die besten Freunde und ich denke wenn Zorro nicht mehr da ist, dann ist Sanji einsam. Ich meine ich bin überzeugt davon, dass Zorro weder stirbt noch die Crew verlässt noch einer der sieben Samurai wird, er wird der beste Schwertkämpfer der Welt und wird sich bis er stirbt mit Sanji streiten und einfach nur Spaß haben und bei Ruffy bleiben, der bis ins hohe Alter seinen Titel als Piratenkönig verteidigt.
    • Zorro stirbt auf gar keinen fall! Für mich war er schon immer der Vize von Ruffy, obwohl Lysop dass immer von sich behauptet. Er ist neben Ruffy der stärkste in der Crew und wird am Ende von OP der beste Schwertkämpfer der Welt sein und Falkenauge besiegen!Basta! Aber ansonsten wurde ja eigl. schon alles über ihn gesagt.

      Und die Chance das Zorro oder überhaupt einer der Shb Samurai wird, ist für mich gleich null. Dafür waren die Aktionen auf Enies Lobby zu heftig. Außerdem würde Zorro niemals freiwillig Samu werden.^^
      "A lesson without pain is meaningless, because you can't gain anything without sacrificing something else in return, but once you have overcome it and made it your own ... you will gain an irreplaceable fullmetal heart."