American Football

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Die zweite Saisonhälfte ist angebrochen und es zeichnet sich ein Bild ab, welche Teams es in die Playoffs schaffen und welche Teams sich ernsthafte Chancen auf den Titel in dieser Saison machen dürfen. Ich würde da gerne mal meine aktuelle Tier-List zeigen und dazu eure Meinungen hören.

      Superbowl-Champion-Tier

      Die einzige Tier, die sich aktuell aus meiner Sicht Hoffnungen auf einen Superbowl Sieg machen darf, da sie sowohl über den gesamten bisherigen Saisonverlauf, als auch in den Spielen gegen andere Topteams der Liga überzeugen konnten.

      Kansas City Chiefs: vom Record her hinter den Steelers, aber hier sehe ich das deutlich höhere Ceiling. Gerade in einem direkten Duell sehe ich die Chance, ein enges Spiel nochmal zu drehen und komplett an sich zu reißen doch eher bei der Chiefs Offense als bei den Steelers.

      Pittsburgh Steelers: aktuell wohl das beste Gesamtpaket und die beste Defense. Allerdings hätte sie mMn gut und gerne auch 7-1 oder oder 6-2 stehen können. Hier fehlt mir vor allem die Fähigkeit, auf QB auch mal selber ein wichtiges First Down zu erlaufen oder zu scramblen, wenn die Pocket zusammenbricht und somit ein Play am Leben zu erhalten.


      Superbowl-Contender-Tier
      Diese Teams sehen an guten Tagen, wenn sie ihr A-Game durchziehen können, alle aus wie Topteams. Aber raubt man ihnen ihre größte Stärke oder nutzt deren größte Schwäche aus, sind sie absolut schlagbar und fallen teilweise komplett zusammen.

      New Orleans Saints: Machen für mich in dieser Tier aktuell den besten Eindruck, der Saisonstart wirkte aber ziemlich durchwachsen. Mag aber auch an den Problemen um Starreceiver Michael Thomas gelegen haben, der erst verletzt und dann suspendiert war. Außerdem ist die Defense, insbesondere die Secondary, noch verbesserungswürdig. Ansonsten hat man mit Kamara und Thomas und einem Brees, der sich im Laufe der Saison ebenfalls deutlich gesteigert hat, eigentlich super aufgestellt.

      Seattle Seahawks: Offensiv spektakulär und eigentlich nicht zu stoppen, mit Wilson auf MVP Kurs und Metcalf im Beastmode. Gleichzeitig legt die Defensive aber selber auch keine wirklichen Stops und Big Plays auf. Somit ist man komplett von der Offense abhängig. Außerdem: Gegen die beiden stärksten Gegner diese Season - Arizona und die Bills - gab es 2 Niederlagen. Ich glaube, gegen die Topteams wird Wilson einfach nicht genug Punkte holen können, damit Seattle es bis in den Superbowl schafft.

      Baltimore Ravens: Die Ravens haben eine große Schwachstelle: das Passspiel. Lamar wirkt da leider aktuell voll von der Rolle. Das Spiel gegen die Steelers hätte man ohne seine Fehler wohl gewonnen. Die Defense ist nach wie vor extrem stark, ebenso das Rungame. Aber, auch mit den Eindrücken der bisherigen Playoff Spiele sowie den Spielen gegen die Chiefs und die Steelers, dass Lamar Jackson aktuell einfach zu eindimensional ist. Aktuell ist da für die Ravens einfach kein Vorbeikommen an den Conference Gegnern, somit auch keine Chance auf den Superbowl.

      Green Bay Packers: Es gibt Tage, an denen zerlegt Rodgers seine Gegner und macht was er will. Aber wirklich überzeugend war das eben nur gegen Teams, die Rodgers auch machen ließen. Das Greenbay Team hat eigentlich zu viele Schwächen, um den ganz großen Wurf zu schaffen.

      Tampa Bay Buccaneers: Es gibt Spiele, da sehen die Bucs aus wie der kommende Superbowl Sieger. Und dann wiederum gibt es Spiele, da sehen die Bucs aus wie bei ihrer ersten gemeinsamen Trainingseinheit. Vielleicht sind sie auf dem Papier sogar die noch bessere Offense als die Seahawks. Aber mit einem großen Problem: Es fuktioniert GAR NICHTS, wenn die Oline nicht hält. Denn Brady, wie auch Big Ben, ist eben kein Quarterback, der noch Plays kreieren kann, wenn die Pocket um ihn herum zusammenfällt. Der mal eben selber für 5, 7, 12 Yards für das 1st down läuft. Hält die Oline, sehe ich sie eigentlich als einen der Mitfavoriten auf den Superbowl, weil die Defense eben auch immer zu Big Plays in der Lage ist. Bringt man aber Brady aus der Ruhe, passt offensiv plötzlich gar nichts mehr zusammen und man sieht, dass Brady in einem neuen System spielt, dass nicht zu 100% zu seinen stärken passt.

      Playoff-Tier

      Teams, die einen guten Eindruck machen und gute Chancen auf die Playoffs haben, aber eben (noch) nicht soweit sind, dass sie um den Superbowl mitspielen können. (hier belasse ich es erstmal bei Nennungen).

      Buffalo Bills
      Arizona Cardinals
      Tennessee Titans
      LA Rams
    • Da sind wir also schon wieder in den Playoffs. Mal schauen, wie meine Predictions so eingetreten sind:

      AFC East

      Dr.Honk schrieb:

      1. Buffalo Bills
      2. New England Patriots
      3. Miami Dolphins
      4. New York Jets
      Alles in allem bin ich hier zufrieden. Was die Bills angeht, lag ich komplett richtig. Allen hat ne sehr starke Saison gespielt und der Diggs-Trade war eine Win-Win-Win Situation für alle. 13-3 ist am Ende sogar noch ein bisschen besser, als ich erwartet hatte. Bei den Jets traf meine Prediction ebenfalls zu. Die Pats waren hingegen deutlich schlechter und die Dolphins deutlich besser als gedacht. Dass Miami das Team der Zukunft werden könnte, hatte ich bereits vor der Saison geschrieben, aber dass sie sogar jetzt schon bis zum letzten Spieltag um die Playoffs mitspielen, hätte ich nicht erwartet. Und sie haben 2021 auch wieder gute Picks, da kann nächstes Jahr richtig was gehen. Bei den Pats wäre ich schon von einer positiven Bilanz und evtl. den Playoffs ausgegangen, aber davon sind sie weit entfernt. Dabei dachten alle, dass es auch ohne den System-QB geht. Aber: Vielleicht war ja Brady das System?

      AFC North

      Dr.Honk schrieb:

      1. Baltimore Ravens
      2. Pittsburgh Steelers
      3. Cleveland Browns
      4. Cincinnati Bengals
      Auch hier lag ich eigentlich ziemlich gut. Hatte mich mit einem Ranking schwer getan und eine ausgeglichene Dreierspitze prognostiziert. Angesichts von 12-4, 11-5 und 11-5 ein Treffer ins Schwarze. Insgesamt hätte ich von den Ravens aber mehr erwartet. Sie sind imo nie richtig in Tritt gekommen und hatten starke Schwankungen drin. Sicher auch aufgrund der ganzen COVID-Fälle und –Verschiebungen. Zuletzt sah es aber wieder stabiler aus. Bei den Steelers schieden sich lange die Geister. Die einen fanden sie komplett overratet, die anderen sahen sie schon direkt im Super Bowl. Meiner Meinung nach liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen. Ja, viele Siege waren glücklich und das Schedule dankbar. Aber zur Wahrheit gehören auch Siege gegen Tennessee, Indianapolis, Cleveland und 2x Baltimore, also 4 Playoff-Rivalen. Und dadurch stehen sie auch zurecht vor ihnen. Für die Browns freut es mich vor allem, dass sie ihre lange Durststrecke endlich beendet haben. Auch wenn da noch längst nicht alles rund lief. Und auch die Bengals haben in Ansätzen gezeigt, dass sie Zukunft wieder ernst zu nehmen werden könnten.

      AFC South

      Dr.Honk schrieb:

      1. Tennessee Titans
      2. Indianapolis Colts
      3. Houston Texans
      4. Jacksonville Jaguars
      100%ige Trefferquote, inkl. des 1st overall Picks der Jax :D Wobei ich sowohl den Titans, wie auch den Texans schon 1-2 Siege mehr zugetraut hätte. Aber letztendlich egal. Titans und Colts werden es in den Playoffs schwer haben. Sie sind die zwei Teams in der AFC, die ihre Siege gegen die schwächeren Gegner geholt haben, aber auch nicht verwunderlich, wenn man je zweimal gegen das schlechteste und drittschlechteste Team der Liga spielt. Aber wer weiß, die Titans sind letztes Jahr auch erst in den Playoffs so richtig in Schwung gekommen, durchaus möglich, dass sie das jetzt wiederholen können. Houston stehen schwere Zeiten bevor. Dort hat O’Brien fast alles in den Sand gesetzt und es wird noch ein paar Jahre dauern, bis sie sich davon erholt haben. Vielleicht wäre es jetzt an der Zeit, mit Watson und Watt auch das letzte Tafelsilber zu verscherbeln und einen kompletten Neuaufbau anzustreben. Es ist ja bezeichnend, dass sie aus ihrer guten Draftposition jetzt nichts machen können und auch die kommende Saison kaum besser abschneiden werden. Da ist Jacksonville bereits einen Schritt weiter, denn sie können in Runde 1 und 2 je zweimal picken und ihr Grundgerüst neu bilden.

      AFC West

      Dr.Honk schrieb:

      1. Kansas City Chiefs
      2. Los Angeles Chargers
      3. Denver Broncos
      4. Las Vegas Raiders
      Ja, hier lag ich bis auf die Chiefs ziemlich daneben. Die Raiders haben mich echt überrascht, vor allem die Siege gegen Chiefs und Saints. Am Ende waren sie aber zu unkonstant. Den Chargers hätte ich eigentlich 3-4 Siege mehr zugetraut. Die Defense war leider nicht so gut wie ich vorher dachte, aber Herbert macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Die Broncos liegen eigentlich im erwarteten Rahmen. Trotzdem schade, dass es wiedermal nicht zu mehr gereicht hat. Mal schauen ob sich das mit dem neuen GM ändert.

      NFC East

      Dr.Honk schrieb:

      1. Dallas Cowboys
      2. Philadelphia Eagles
      3. New York Giants
      4. Washington Football Team
      Okay, hier hatte ich mich mit meinem Cowboys-Tipp doch sehr weit aus dem Fenster gelehnt. ^^ Mit Prescott wäre vielleicht noch mehr gegangen, aber unterm Strich wäre es vermutlich trotzdem enttäuschend geworden. Und dass Giants und Washington nicht mitreden können, war auch weit gefehlt. Eigentlich hat ein 7-9 Team nichts in den Playoffs zu suchen, aber dass es trotzdem möglich ist, macht den Reiz des ganzen Systems auch irgendwie aus. Es freut mich für Rivera und Smith, dass es gereicht hat, auch wenn das Vorgehen der Eagles am letzten Spieltag aus meiner Sicht indiskutabel war.

      NFC North

      Dr.Honk schrieb:

      1. Green Bay Packers
      2. Chicago Bears
      3. Minnesota Vikings
      4. Detroit Lions
      Hier hab ich immerhin die richtige Reihenfolge getippt und Recht behalten, dass es zwischen Bears und Vikings eng zugehen würde. Ebenso, dass das Manko der Bears die Offense und das der Vikings die Defense sein wird. Die Lions waren erneut auf dem Niveau der vergangenen Jahre. Bei den Packers hatte ich im Vorfeld die fehlende Tiefe bei den Receivern moniert, aber wer braucht die schon, wenn er einen Rodgers in dieser Form hat. Gefühlt ist es ja egal, wem er den Ball zuwirft, es kommt immer was dabei raus. Das war ne klare MVP-Saison. Auch defensiv standen sie viel besser als ich erwartet hatte. Alles in allem der verdiente (vorläufige) NFC-Champion.

      NFC South

      Dr.Honk schrieb:

      1. New Orleans Saints
      2. Tempa Bay Buccaneers
      3. Atlanta Falcons
      4. Carolina Panthers
      Auch hier bin ich zufrieden mit meiner Prediction. Die Saints haben die Division souverän gewonnen und angesichts der vielen Verletzungen auch ordentlich performt. Die Niederlagen gegen Raiders und Eagles waren allerdings komplett unnötig und haben letztendlich den ersten Platz in der Conference gekostet. Deshalb wird der Weg, falls sie denn überhaupt so weit kommen, aller Voraussicht nach durchs Lambeau Field führen. Dennoch war die Regular Season gut, auch wenn einige Siege glücklich zustande kamen. Immerhin hat sich die Defense stabilisiert und macht ein wenig Hoffnung für die Playoffs. Die haben wie erwartet auch die Bucs erreicht. Und zwar ziemlich beeindruckend. Die Siege waren fast alle sehr deutlich, die Packers wurden sogar richtig deklassiert. Und die Niederlagen gegen Rams, Bears und Chiefs waren extrem knapp. Nur gegen die Saints haben sie zweimal mächtig kassiert. Also insgesamt ne sehr gute Leistung, auch von Brady. Was erneut die Frage aufwirft: War Brady das System?

      NFC West

      Dr.Honk schrieb:

      1. San Francisco 49ers
      2. Seattle Seahawks
      3. Arizona Cardinals
      4. Los Angeles Rams
      Für mich war das vor der Saison die stärkste Division. Das hat sich nun nicht ganz bestätigt, da die AFC North dann doch noch ein klein bisschen besser gewesen ist. Die 49ers waren eigentlich mein heißester Tipp, aber denen wurde durch die ganzen Verletzungen ein Strich durch die Rechnung gemacht. Trotzdem haben sie beachtliche 6 Siege erzielt, 3 davon in der eigenen Division. Die Hawks und Rams sehe ich auf einem recht ähnlichen Niveau. Die Hawks mit der besseren Offense, die Rams mit der besseren Defense. Leider haben es die Cardinals am Ende knapp nicht geschafft. Beeindruckende Siege und unnötige Niederlagen haben sich da so ziemlich die Waage gehalten. Dennoch sind sie auf einem guten Weg und ich bin mir sicher, dass sie die Playoffs in den nächsten Jahren auch wieder erreichen werden.

      Dann geh ich nochmal schnell die Wildcard-Round durch, wenn ich einmal dabei bin:

      Colts@Bills
      Ich würd’s den Colts gönnen, schätze die Bills aber stärker ein. Die haben momentan einen Lauf und sind in toller Form. So gut die Colts-Defense auch ist, die Bills sind offensiv besser.

      Rams@Seahawks
      Sind beide gleichauf. Ich mag die Seahawks ein bisschen mehr, deshalb würde ich tendenziell eher mit ihnen gehen. Aber die Saints haben noch ein Hühnchen mit den Rams zu rupfen, weshalb dieses Spiel auch reizvoll wäre.

      Buccaneers@Washington
      Ich bin für Washington, denke aber, dass es die Bucs machen. Die Defense des Football Teams ist gut, keine Frage. Aber für Brady wird es wohl leider nicht reichen.

      Ravens@Titans
      Ganz enges Ding. Sehe beide auf einem Level. Auch das erste Spiel war schon sehr ausgeglichen. Die Ravens-Defense hat auf jeden Fall das Zeug um Henry stoppen. Andererseits ist den Titans echt alles zuzutrauen. Mein Bauchgefühl sagt Vorteil Titans.

      Bears@Saints
      Sollten die Saints eigentlich machen, aber nach den letzten 3 Jahren hat sich ein Playoff-Trauma bei mir entwickelt. Dazu wird sich die WR- und RB-Situation bis dahin wahrscheinlich nicht wirklich verbessern. Knappe Kiste, aber ich bleibe gewohnt optimistisch und gehe mit meinem Team.

      Browns@Steelers
      Hier setze ich auf die Erfahrung. Dieses junge Browns-Team und speziell Mayfield müssen mit der Situation erstmal umgehen können. Weiß nicht, ob sie das Niveau schon haben. Big Ben hingegen hat alles schon erlebt. Er könnte zum Turm in der Schlacht werden, jetzt wo es nicht so rund läuft und die Steelers zumindest in diesem ersten Spiel entscheidend pushen.
    • Dr.Honk schrieb:

      Knappe Kiste, aber ich bleibe gewohnt optimistisch und gehe mit meinem Team.
      Sorry, aber ich brech ab xD xD

      __________________________________________

      Colts@Bills
      Allen wirft auf Diggs -> Sieg für Buffalo.

      Rams@Seahawks
      Keine Ahnung, beide doof -> Sieg für Seattle.

      Buccaneers@Washington
      Young springt auf Tom -> Sieg für Washington.

      Ravens@Titans
      Henry rennt über Stock, Stein und Gegner -> Sieg für Tennessee.

      Bears@Saints
      Brees auf Rekordjagd -> Sieg für New Orleans.

      Browns@Steelers
      Mayfield auf dem aufsteigenden Ast -> Sieg für Cleveland.
    • Colts@Bills
      Ma Boi Josh Allen hat mich ins PBFL Finale gebracht, warum nicht auch die Bills zum Superbowl

      Rams@Seahawks
      Bessere Defense wird gewinnen

      Buccaneers@Washington
      Ich glaube hier wird sich die Starpower der Buccs noch durchsetzen

      Ravens@Titans
      Ich glaube das regular Season Game hat gezeigt was zu erwarten ist - King Henry

      Bears@Saints
      Saints schaffen sich oft selbst zu besiegen, aber Trubiski halt auch, setze auf die bessere Offense

      Browns@Steelers
      Die zweite Reihe verliert mit 2 Punkten wegen einer verpassten 2Pt Conversion? Mit Mason Rudolph?
      Meine Steelers werden definitiv gewinnen und es wird nicht knapp
    • Dann gebe ich meinen Senf mal dazu ab, größtenteils damit auch mal wer auf die Ravens setzt :thumbsup:

      Colts@Bills
      Bills aktuell sehr stark (vor allem offensiv) und verteidigen gut den Lauf, daher tippe ich auf deutlichen Bills-Sieg. Auch wenn ich Rivers den Erfolg gönnen würde.

      Rams@Seahawks
      Wenn Walford für die Rams spielt tippe ich knapp auf LA, ansonsten mit Goff als Starter auf die Seahawks.
      Für mich das uninteressanteste Spiel des Wochenende. Fand beide Regular Season Spiele schon mies.

      Buccaneers@Washington
      Der eventuelle Ausfall von Evans wird hier wohl nicht schwer ins Gewicht fallen, zu stark sind die anderen Offense-Waffen.
      Wenn die Buccs nicht wieder versuchen das Laufspiel unbedingt zu etablieren und die starke Front-7 des WFT kein Jahrhundert-Spiel abreist, inklusive einiger TO / TD,
      sehe ich keinen Weg, wie Washington hier genug punkten soll für den Sieg.

      Ravens@Titans
      REVENGE GAME

      Bears@Saints
      Sollte Brees halbwegs wieder der alte sein, wird es ein deutliches Spiel für die Saints.
      Gegen jedes andere Team außer die Bears hätte ich trotzdem auf eine Niederlage gesetzt, da die Saints in den letzten Jahre nicht unbedingt für Ihre Nervenstärke in den Playoffs bekannt sind :-D

      Browns@Steelers
      Gönne den Browns den Playoff-Einzug.
      Gegen die Steelers bin ich immer für das andere Team, also Sieg Browns und Big Ben geht endlich in die verdiente Rente :P
    • Meine Prognosen

      Colts@Bills
      Ganz klar die Bills. Josh Allen hat eine gute Saison hingelegt, was ich ihm nach der letzten Season ihm nicht zugetraut habe. Zudem ist die Offense um Stefon Diggs einfach bärenstark. Zudem hat mich Rivers nicht komplett überzeugt. Auch der Einbruch der Colts gegen die Steelers überzeugt mich nicht gerade für eine Überraschung.

      Rams@Seahawks
      Schwierig. Würde das Spiel in Woche 2 stattfinden, würde ich sagen das die Seahawks gewinnen. Aber jetzt bin ich mir nicht so sicher. Wilson hat sich zwar stabilisiert nach dem Hänger in der Mitte, dennoch bin ich noch nicht komplett überzeugt. Dennoch tippe ich auf die Seahawks, auch weil man schon vor 2 Wochen gegen die Rams gewonnen hat.

      Buccaneers@Washington
      Die Buccaneers. ohne wenn und aber. Das sich überhaupt jemand von der NFC East qualifiziert hat, ist einfach zu witzig. Auch wenn die Defense von Washington stark ist, gegen eine Offense von einem Brady auf einem guten Niveau sehe ich momentan keine reelle Chance.

      Ravens@Titans
      Tippe auf Ravens, auch weil ich Jackson einfach sympathisch finde und er es verdient hat mal ein Playoff spiel zu gewinnne. Dennoch sind die Titans immer für was gut. Besonders das Run Game um Henry wird hier entscheidend sein.

      Bears@Saints
      Hier kommt es drauf an ob Brees seine Leistung abrufen kann. Wenn er es schafft dann sehe ich die Saints hier klar im Vorteil.

      Browns@Steelers
      Für mich das größte Fragezeichen. Welche Steelers werden wir sehen? Die, die 11-0 geführt haben oder die die danach 5 Spiele in Serie verloren haben. Gerade Defensive Front ist für mich bärenstark, während Big Ben immer wieder kleine Aussetzer hatten. Dennoch halte ich mal zu den Steelers
      Almost Dead Yesterday
      Maybe Dead Tomorrow
      But Alive, Gloriously Alive, Today
    • Nach langer, langer, langer Zeit mal wieder ein Beitrag von mir zum Thema Football (ich muss die größte Anzahl der Beiträge in diesem Thread doch verteidigen :D). Die Saison hatte einige Auf- und Abs - aus Sicht eines Seahawksfans. Ich bin aber ziemlich Glücklich wie es am Ende ausgegangen ist.

      Nun meine Voraussage zu den Playoffs:

      Colts@Bills
      Ich muss sagen, dass ich die Bills schon sehr stark sehe und sie mit dem richtigen Momentum in die Playoffs gehen. Generell mag ich das Team und die "verrückten" Fans sehr gerne. Gerade das Spiel gegen meine Hawks ist mir gut in Erinnerung geblieben. Damals absolut verdient gewonnen und auch verdient in die Playoffs eingezogen. Josh Allen ist ein MVP Kandidat und das gönne ich ihm besonders, weil er eine tolle Entwicklung durchgemacht hat.
      Ich persönlich sehe hier aber keinen Blowout. Dafür ist die Colts Defense in meinen Augen zu stark. Immerhin sind sie Defensiv immer noch ein Top 10 Team. Das Duell Allen vs. Colts Defense finde ich sehr spannen.
      Der Hauptgrund warum ich mit den Bills gehe, ist die Colts Offense bzw. Phillip Rivers. Auch wenn man argumentieren kann, dass er diese Saison besser war, als letztes Jahr, ist er für mich einfach das größte Fragezeichen. Und ich glaube die Bills sind kein guter Gegner, für jemanden der nie den ganz großen Post Season Erfolg hatte.

      Rams@Seahawks
      Ja ja ja... als Seahawks Fan weiß ich um unsere Erzfeinde der letzten Jahre. Die Rams haben uns ständig verhauen, egal was ihr Record gesagt hat. McVay ist das Kyrptonite unseres Teams. Dazu gibt es viele Fragezeichen in unserer Offense. Keine Ahnung ob Russell Wilson sich bei dem Slide im ersten Spiel gegen die 49ers eine Gehirnerschütterung geholt hat, aber vom MVP Kandidaten zum unterdurchschnittlichen QB zu fallen, ist schon ziemlich seltsam. Ich habe einfach keinen Glauben ins unsere Offense und auch keinen in Russell Wilson, zumindest nicht gegen die Rams.
      In meinen Augen das schlechteste Los für die Seahawks und genau der Gegner den ich nicht sehen wollte.
      Der größte Pluspunkt für die Hawks ist die wiedererstarkte Defense der letzten Wochen und die QB Situation der Rams. Entweder man spielt gegen einen angeschlagenen Goff (was ich momentan für ziemlich unwahrscheinlich halte) oder gegen Walford der sein erstes Postseason Spiel macht und eigentlich untergehen müsste.
      Wenn die Offense der ersten 5 Wochen auftaucht und die Defense der letzten 5 Wochen, dann sind die Hawks Superbowl Contender, aber momentan habe ich einfach das Gefühl es wird eine böse Überraschung geben.

      Buccs@Washington
      Auch wenn ich weiß das das Herz von @StringGreen für Washington schlägt, kann ich mir eigentlich nicht vorstellten, dass Bradys Buccs hier verlieren. Die Defense von Washington gefällt mir gut, aber die Buccs dürften das schwerste Los für sie sein. Dazu kommt die QB Situation mit Alex Smith, den ich wirklich sehr schätze. Ich sehe einfach nicht wie er sein Team im Spiel halten soll.

      Ravens@Titans
      Dieses Jahr wird es wohl endlich für die Ravens reichen. Die Titans Defense ist in manchen Bereichen so schlecht, dass ich mir momentan nicht vorstellen kann, wie man die Ravens Offense aufhält. Besonders die letzten Wochen sind die Ravens sehr gut in Fahrt gekommen. Offensiv gab es da schon sehr beeindruckende Spiele, wenn ich jetzt dazu noch den nicht vorhandenen Pass Rush der Titans addiere und die katastrophale Passing Defense, kommt ein deutlicher Sieg der Ravens heraus. In meinen Augen müssen die Ravens schon ziemlich choken um hier den Sieg wegzugeben. Aber hey, letztes Jahr haben wir das Gleiche gedacht und dann kam King Henry. Auf jeden Fall das Spiel auf das ich mich am meisten freue, besonders weil die Teams sich wirklich hassen :D

      Bears@Saints
      Ich glaube die Saints werden das ziemlich deutlich holen. Das Team ist einfach sehr komplett. Das größte Fragezeichen sind wahrscheinlich die COVID Protokolle und ob ein Kamara spielen kann. Aber selbst ohne Kamara sehe ich hier momentan nicht wie die Bears gegen die Saints gewinnen möchten.

      Browns@Steelers
      Ich habe das Gefühl die Steelers sind vom Most Overrated Team zum Most Underrated Team gefallen. Ich persönlich sehe nicht wie die Browns hier gewinnen wollen. Week 17 war so ein knappes Ding und da haben die Steelers Spieler geschont! Ich weiß Division Duelle haben ihre eigenen Regeln (hallo Seahawks vs Rams), aber trotzdem müssten die Steelers das Spiel gewinnen. Zudem ist Mayfield für mich immer noch ein großes Fragezeichen. Er blieb dieses Jahr 4mal ohne Touchdown (gegen Jets, Texans, Eagles und Raiders). Beim ersten Aufeinandertreffen gegen die Steelers A Besetzung sah er auch nicht gut aus und auch vom letzten Spiel war ich nicht beeindruckt. Was für ihn spricht, dass er seit dem Raiders Spiel nur eine Interception geworfen hat. Und wenn es einen Weg gibt die Steelers zu schlagen, dann ist es keine Turnover zu kreieren.

      Ich freue mich auf das Wochenende und hoffe das mich die Seahawks überraschen.
      YOU'RE GONNA CARRY THAT WEIGHT
    • Dann will ich mir den Spaß auch nicht nehmen lassen:

      Colts@Bills
      Hier gehe ich mit meinen Vorrednern konform. Die Bills sind einfach zu stark für die Colts. Auch wenn die Colts zu meinen liebsten Teams gehören, muss ich hier einfach realistisch sein. Die Bills haben sich in meiner Gunst auch immer weiter nach oben gespielt und ich sehe sie mindestens im Conference Championship Game. Denke die Colts werden sich vor allem defensiv ne Zeit lang wehren können, aber dann werden sie vermutlich doch überrannt.

      Rams@Seahawks
      Das Duell, das mein Cardinals-Herz bluten lässt. Die Niederlage gegen die Rams letzte Woche sitzt immer noch tief. Eigentlich müsste ich aufgrund der Performance der Rams gegen die Cardinals (die overall eigentlich nicht sonderlich gut war) für die Seahawks tippen. Ich glaube aber trotzdem, dass (leider) die Rams das Rennen machen. Bin gespannt welchen QB sie aufstellen werden. Goff wäre natürlich die "sichere" Variante sofern sein Daumen halbwegs hält. Walford hat aber letzte Woche für sein erstes Spiel sowas von Eier gezeigt. Könnte mir vorstellen, dass man hier anzuknüpfen versucht und Goff noch schont. Wäre Walford nicht bei den Rams, würd ich den Jungen echt feiern.
      Am Ende ist es für mich als Cards Fan natürlich Not gegen Übel - aber die Seahawks hab ich mittlerweile auch zu mögen gelernt, vor allem wegen Wilson. Gönnen würd ich's eher den Hawks, aber ich tippe auf die Rams.

      Buccs@Washington
      Reines Wunschdenken. Ich will Brady verlieren sehen. Ich will sehen, wie er gegen eine Washington-Wand läuft und nicht vorbeikommt. Bitte Washington. Tut es!
      (Und gebt Smith den Comeback-Player of the Century Award)

      Ravens@Titans
      Das Spiel, das ich am schwersten einschätzen kann. Leider hab ich die Ravens insgesamt ein bisschen aus den Augen verloren diese Season, deshalb kann ich mich nur auf mein Bauchgefühl verlassen. Die Titans sehe ich zwar auch als sehr starkes Team (nicht zuletzt wegen Henry), aber irgendwas sagt mir, dass die Ravens sie stoppen werden. Die Titans sind übrigens auch so ein Team, das immer weiter in meiner Gunst steigt, find die mittlerweile echt gut!

      Bears@Saints
      Das Spiel sollten sich die Saints eigentlich recht problemlos holen denke ich. Ich bleibe mal auf jeden Fall so positiv wie mein Freund @Dr.Honk und gehe hier eindeutig mit den Saints.

      Browns@Steelers
      Ich finde die Steelers immer noch overrated. Auch wenn sie letzte Woche Spieler geschont haben und das Spiel trotzdem knapp war, sehe ich diese Woche wieder die Browns siegen.


      Bin auf die Playoffs echt gespannt, dürften ein paar klasse Partien werden!

      Btw. @Udi-Man: Ich würde dasselbe über die Rams und McVay im Bezug auf die Cardinals sagen :D Absolut das Kryptonit und wir scheinen einfach nicht gegen die Rams anzukommen, egal in welcher Situation die sind. Richtig frustrierend ^^
      Fly.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EmperorsHaki ()

    • Die wilden Karten machen es wieder ziemlich bunt. :thumbsup:


      Colts@Bills

      Bei diesem Spiel sind wir uns bisher einig. Die Bills haben in dieser Saison genau das abgeliefert, was ich mir vor der Saison von ihnen gedacht habe und was sich bereits in der letzten Saison angedeutet hat. Nur über den Verlauf des Spiels bin ich mir noch uneins, weil ich glaube, dass Rivers stärker performen wird, als es den Anschein hat, trotz seiner Post-Season-Vergangenheit und seiner immer wieder durchwachsenen Leistungen. Sofern Allen keinen Blackout-Tag erlebt wird er gemeinsam mit der stärkeren und besseren Bills-Offense und der etwas schwächeren Bills-Defense zum Vorjahr, sich das bessere Ende sichern.


      Rams@Seahawks

      Eins der zwei Spiele am Wochenende, die mich aufgrund ihrer Paarung dieses Jahr nicht wirklich abholen. In der Division selbst haben die Cards wie erwartet sich eine Playoff-Chance bis zum Schluss gewahrt. Sie hätte ich am liebsten mit in den Playoffs gesehen. Das Leben ist einfach kein Wunschkonzert. Nach dem fulminanten Start der Hawks wäre das zu Beginn der Saison wohl eine klare Nummer gewesen. Sofern der Gameplan stimmt und schlussendlich auch funktioniert, haben die Rams eine sehr gute Chance weiter zu kommen. Letztendlich denke ich, dass Russell morgen ein neues Feuer findet und somit siegreich aus dieser Paarung hervor geht.


      Buccs@Washington

      Schade, dass dieses Spiel für mich dieses Wochenende zu so ner späten Uhrzeit kommt. Hätten da lieber mit den Rams@Seahwaks tauschen können. An Brady stört mich nur der permanente übertriebene Hype um ihn. Sonst habe ich keine Probleme mit ihm und gönne ihm durchaus seinen Erfolg. Und das er Tampa zurück in die Playoffs geführt hat, spricht auch einfach dafür, dass er einer der besten auf dem Feld ist. Nichts destotrotz hat er erst mal genug Ringe gesammelt. So gern ich es Washington gönne eine Runde weiter zu kommen, so glaube ich, wird die Erfahrung Brady's am Ende siegen. Ich hoffe, dass Alex Smith ihm trotz der momentanen Möglichkeiten in Washington es nach seinem glorreichen Comeback dieses Jahr bis zum Schluss sehr schwer und spannend gestaltet.


      Ravens@Titans

      Eine gute Zeit zur Revanche. Ich glaube, die Ravens werden sich für letztes Jahr revanchieren. Hinzu kommt, dass sie dieses Jahr mehr in der Underdog-Rolle als im Vergleich zum letzten Jahr sind und so etwas liegt ihnen glaube ich einfach besser. Und kommt meiner Meinung nach auch Lamar Jackson entgegen. Die Titans sollten nicht unterschätzt werden, besonders wenn sie ihre stärkste Waffe unaufhaltsam zum Laufen bringen. Denn dann wird ein Henry auf Kamaras Spuren wandeln und TD um TD erspielen und die Ravens finden sich im Tal von "Und jährlich grüßt das Henrytier" wieder.


      Bears@Saints

      Auf dem Papier und von den Leistungen her, eine sehr klare Angelegenheit. Und angesichts dessen, dass es langsam zu den letzten Chancen von Brees gehört, wird er das morgen nicht aus der Hand geben. Auch wenn die Saints sich in den vergangenen Jahren öfters selbst schlugen bzw. im Nachhinein lieber gegen NFC-North-Konkurrenten einen Bogen gemacht hätten. Denn die Chance besteht ja, dass die Bears etwas Viking-Vibes mitbringen und wie ein Hurrikan überraschend über New Orleans hinwegfegt. Somit die Stadt erneut in Schockstarre gerät und somit endgültig in ein NFC-North-Trauma verfällt. Brees hat sich in meinen Augen zwar einen weiteren Ring sicherlich verdient. Doch solange die Packers aber im Rennen sind, hat jeder am Ende einfach das Nachsehen für mich. Zurück zum Spiel, trotz der Chance zum Bears-Hurrikan wird die Saints-Wallpower aber am Ende zu stark sein und wir erleben hiermit wohl die vom Ergebnis klarste Wild-Card-Partie.


      Browns@Steelers
      Dies ist das zweite Spiel, was mich von der Paarung überhaupt nicht packt. Zum Glück zeigen sie diese Partie zum Schluss der Wild Card-Round. Hätten die Steelers eine wirkliche Offense wären sie wohl klar das derzeit beste Team der NFL. Die haben sie aber nicht und auch wenn Defenses Meisterschaften gewinnen, so können die es am Ende auch nicht allein richten. Für unkonstante Browns wird es aber am Ende noch mal knapp reichen. Auch wenn die Browns bisher nicht wirklich gegen die Steelers glänzten dieses Jahr, sehe ich hier, ein enges Spiel bis zu Schluss mit dem besseren Ende für Big Ben. Der sich aber wohl langsam den Posten auf der QB-Position als Duo teilen könnte. Weil dann hätten die Steelers auch mal wieder mejr die Möglichkeiten tiefe Pässe zu spielen und zu gehen und hätten für spezielle Momente die entscheidende Erfahrung parat. Baker Mayfield ist zwar kein schlechter QB, aber er ist eher einer für die Kategorie Rivers und Co. sollte er nicht in den kommenden Jahren ein paar Entwicklungsschritte nach vorne machen.


      Das war jetzt mal meine flüchtige und schnelle Einschätzung zu der Wild Card-Round.

      Somit können die Spiele beginnen und uns zeigen, wer ne Chance gegen die Chiefs auf der einen Seite hat und wer gerne ins eisige Lambeau will um sich eine wohlverdiente eiskalte Dusche zu holen und um den SuperBowl mit privilegierter Massage daheim genießen zu dürfen. ;) :-D :thumbup:

      "Meistens kommt das, was wir uns vorstellen nicht an das echte Leben heran, aber von Zeit zu Zeit ist es dem schon sehr nah!" <- Monte Wildhorn
    • Ich habs leider verpasst, meine Predictions hier reinzuschreiben. Aktuell stehe ich aber 2:1 (Sieg für die Bucs und die Bills hatte ich so getippt, aber die Niederlage der Hawks nicht).

      Zu den Partien:

      Überraschende Niederlage der Seahawks? Nö.

      Abgesehen vom Saisonstart war das nicht sonderlich viel, meiner Meinung nach. Und da hat man sich sehr viel auf Wilson verlassen. Als man das geändert hat respektive nicht mehr konnte, wurde Seattle für mich zu einer grauen Maus. Ich habe viele Spiele live verfolgt, da mein Mitbewohner Seahawks-Fan ist. Oft war es so: wenn die D-Line der Gegner gut war, hat weder das Rungame funktioniert (hinzu kamen dann noch etliche Verletzungen auf RB) und auch der Druck auf Wilson kam zu schnell. Nun kam mit den Rams die beste Defense der Liga laut Statistik, mit Dauer-DPOY Aaron Donald.

      Wäre Goff vor dem Spiel bei 100% gewesen, hätte ich gesagt das Spiel ist nah an 50-50. So hab ich mich dann doch von der Wilson-Metcalf-Connection blenden lassen, die aber schonmal von Donald und Ramsey gestoppt wurde. Insgesamt haben die Seahawks aber diese Saison mehrfach bewiesen, dass sie kein Top-Team sind. Zu groß sind die Schwächen in bestimmten Mannschaftsteilen.

      Für LA könnte es noch weitergehen. Meiner Meinung nach sind sie eines der am schwersten auszurechnenden Teams der Playoffs. Mit der Defense und dem Scheme kann man immer Probleme machen. Aber wenn das Passspiel komplett auf der Strecke bleibt, dann verliert man eben auch mal gegen schwächere Teams.

      Die Bucs mühen sich weiter

      Wieder mal ein überzeugender Auftritt von Brady in einem ansonsten eher durchwachsenen Spiel der Bucs-Mannschaft. Die Receiver haben mal wieder einiges fallen gelassen. Dazu ein Fumble. Missed Extra Points und 2-Point-Conversions. Und defensiv hat man gegen einen Quarterback, der nur aufgrund von 2 Verletzungen und einer Entlassung überhaupt zu seinem ersten Spiel gekommen, und einem doch eher begrenztem Receiving Corps auch kein starkes Spiel gemacht. Sowas reicht gegen Washington, Atlanta oder Detroit. Aber gegen die Saints wird man damit einfach keine Chance haben. Das haben schon die ersten beiden Spieler der Saison gegen Drew Brees gezeigt. Sollte jedoch das Wunder geschehen und die Bears weitergekommen, wären die Bucs für mich auf ein Mal sogar der Favorit auf den Einzug in den Superbowl. Wo vor der Saison noch gerätselt wurde, was Brady noch im Tank hat, muss man sich nun die Frage stellen: ist das Bucs Team überhaupt schon bereit für Brady? Denn er wird, da lege ich mich fest, in der Post-Season auf jeden Fall liefern... wenn man ihm denn die Chance gibt...


      Ausblick auf den Rest der Playoffs:

      Die NFC ist für mich noch völlig offen. Ich sehe keine Chance für die Bucs gegen die Saints. Kann man diesen aus dem Weg gehen, hat man aber die Chance, Green Bay zu schlagen. Diese sehe ich nämlich tatsächlich nicht stärker als die Bucs. Beide Teams haben ihre Siege diese Saison vor allem gegen die schwächeren Teams der Liga geholt. Gegen Teams mit einem Winning Record steht man aber bei 2 (GB) bzw. 1 (TB) Sieg. Das heißt für mich: Der gute Record bei Green Bay kam auch dank das Schedules zustande und lässt die Leistung daher etwas stärker aussehen, als sie mMn war. Die Bucs haben ja ohnehin bereits Probleme gegen die Top-Teams der Liga offenbart: von den 6 Spielen gegen die anderen Playoff-Teams konnte man nur gegen die Packers gewinnen. Unterm Strich heißt es also aus Bucs-Sicht: hoffen auf das Bears-Wunder. Immerhin habe sie die Saints ja in der RS bereits an den Rande einer Niederlage gebracht. Ich gehe aber davon aus, dass alles wie vermutet ablaufen wird und sage einen Sieg der Saints voraus, die dann das Conference Final gegen Greenbay spielen werden, welche wiederrum die Rams schlagen. Im das Finale sehe ich recht ausgeglichen, aber das komplettere Team wird am Ende siegen und das sind dieses Jahr einfach die Saints, die auch mit Hill nochmal mehr Optionen haben und mit ihrer Defense Rodgers Klasse unterbinden können.


      Auf der anderen Seite sieht das Bild glaube ich klarer aus: Ravens vs Titans ist für mich 50:50, der Sieger wird jedoch auf die Chiefs treffen und damit rausfliegen, da Cleveland ohne Headcoach gegen die Steelers, die zwar am Ende der Saison wackelig waren, sich aber auch oft noch mal fangen konnten und mit ihrer Defense Baker Mayfields Schwächen aufdecken werden, keine Chance haben werden. Die Steelers wiederum werden gegen die absolut heißen Bills Offensiv nicht mithalten können, sodass das Conference Final Bills vs Chiefs heißen wird. Und hier gewinnen dann Qualität und Erfahrung gegen Form, denn die Chiefs sind ein Team für die Big Games und haben bereits letztes Jahr gezeigt, dass sie wirklich niemals abzuschreiben sind. Josh Allen und Co werden hingegen etwas Lehrgeld zahlen.


      Superbowl lautet dann: Chiefs vs Saints.
    • Neu

      Vongola schrieb:

      Meine Prognosen

      Colts@Bills
      Ganz klar die Bills. Josh Allen hat eine gute Saison hingelegt, was ich ihm nach der letzten Season ihm nicht zugetraut habe. Zudem ist die Offense um Stefon Diggs einfach bärenstark. Zudem hat mich Rivers nicht komplett überzeugt. Auch der Einbruch der Colts gegen die Steelers überzeugt mich nicht gerade für eine Überraschung.

      Rams@Seahawks
      Schwierig. Würde das Spiel in Woche 2 stattfinden, würde ich sagen das die Seahawks gewinnen. Aber jetzt bin ich mir nicht so sicher. Wilson hat sich zwar stabilisiert nach dem Hänger in der Mitte, dennoch bin ich noch nicht komplett überzeugt. Dennoch tippe ich auf die Seahawks, auch weil man schon vor 2 Wochen gegen die Rams gewonnen hat.

      Buccaneers@Washington
      Die Buccaneers. ohne wenn und aber. Das sich überhaupt jemand von der NFC East qualifiziert hat, ist einfach zu witzig. Auch wenn die Defense von Washington stark ist, gegen eine Offense von einem Brady auf einem guten Niveau sehe ich momentan keine reelle Chance.

      Ravens@Titans
      Tippe auf Ravens, auch weil ich Jackson einfach sympathisch finde und er es verdient hat mal ein Playoff spiel zu gewinnne. Dennoch sind die Titans immer für was gut. Besonders das Run Game um Henry wird hier entscheidend sein.

      Bears@Saints
      Hier kommt es drauf an ob Brees seine Leistung abrufen kann. Wenn er es schafft dann sehe ich die Saints hier klar im Vorteil.

      Browns@Steelers
      Für mich das größte Fragezeichen. Welche Steelers werden wir sehen? Die, die 11-0 geführt haben oder die die danach 5 Spiele in Serie verloren haben. Gerade Defensive Front ist für mich bärenstark, während Big Ben immer wieder kleine Aussetzer hatten. Dennoch halte ich mal zu den Steelers
      Colts@Bills
      Das Ergebnis war deutlich knapper als ich erwartet habe. Am Ende hat man doch eine gewisse Nervosität gemerkt bei Josh Allen, insbesondere im letzten Viertel wo er gesackt wurde. Dennoch hat er über lange Zeit des Spiels eine fehlerfreie Leistung abgeliefert und sein Team zum Sieg gebracht. Bei den Colts bin ich mal gespannt wie es weitergeht. Rivers war nicht schlecht, auch wenn sein Arm für eine Hail Mary nicht mehr reicht, dennoch konnte er den Ball gut verteilen. Ob er jetzt nochmal ein Jahr weiterspielen sollte, liegt wahrscheinlich auch daran, ob man demnächst einen guten Quarterback sichtet.

      Rams@Seahawks
      Auf die Seahawks getippt und nach dem ersten Viertel es sofort bereut. Bereut habe ich es auch, das ich solange wach blieb wie das Spiel. Denn es war Mist. Wilson häufiger unter Druck, die O-line der Seahawks brach immer wieder ein und man es nicht geschafft eine Mannschaft zu besiegen, die das ganze Spiel über keinen QB hatte. Goffs Daumenverletzung hat man bemerkt. Häufig waren seine Pässe einfach zu unsauber. Der Sieg der Rams war dennoch teuer erkauft, denn mit Cooper Kupp und Aaron Donald haben sich zwei elementare Spieler verletzt. Vor allem ein Ausfall von Donald gegen Green Bay mit Aaron Rodgers wäre ziemlich schmerzhaft.

      Buccaneers@Washington
      Die Bucs haben das Spiel spannender gestaltet als gedacht. Nachdem ich gehört habe, das Alex Smith fehlt und ein QB namens Taylor Heinicke spielt, dachte ich, das wars. Aber Respekt an Heinicke, er hat eine gute Vorstellung abgeliefert, die ich ihm nicht zugetraut habe und auch sonst hat sich Washington teurerer verkauft als gedacht. Für die Bucs geht es nun weiter gegen die Saints, gegen die man in der Regular Season zweimal verloren hat. Bei der zweiten Niederlage hat Brady auch noch eine indiskutable Leistung gezeigt. Ob das jetzt anders wird, wird spannend zu beobachten sein

      Ravens@Titans
      Lamar Jackson, was mache ich nur mit dir? Gerade im ersten Viertel hast du mich enttäuscht und eine Interception geworfen. Und doch kommst du irgendwie zurück und führst deine Mannschaft zum Sieg. Bei den Titans frage ich mich wiederum, ob sie irgendwie ein anderes Spiel gesehen haben als ich. Henry kam mit seinen Runs nicht durch und dennoch versuchte man bei jedem First Down den Run mit Henry anstatt ihn auf AJ Brown zu werfen. Warum war man so stur? Was solte das ganze?

      Bears@Saints
      Mein Tipp basierte auf die Hoffnung, das Brees seine Leistung abrief. Und das tat er. Ohne Fehler, einfach sauber gespielt. Man muss aber auch sagen, dass sich die Bears selbst geschlagen haben. Insbesondere Trubisky lieferte eine enttäuschende Vorstellung. Ob er der Franchise QB sein wird, ist fraglicher denn je

      Browns@Steelers
      Jau, war das ein GAU von den Steelers. Mir fehlen die Worte. Einen solchen Zusammenbruch einer Mannschaft hat man selten gesehen und eigentlich war das Spiel nach dem ersten Viertel schon entschieden auch wenn die Steelers nochmal ran kamen. Aber da war es schon zu spät. Ansonsten kann ich nicht viel dazu schreiben. Das war eine reine Katastrophenleistung
      Almost Dead Yesterday
      Maybe Dead Tomorrow
      But Alive, Gloriously Alive, Today
    • Neu

      Hugo schrieb:

      Ausblick auf den Rest der Playoffs:

      Ich sehe keine Chance für die Bucs gegen die Saints. [...]. Die Bucs haben ja ohnehin bereits Probleme gegen die Top-Teams der Liga offenbart: von den 6 Spielen gegen die anderen Playoff-Teams konnte man nur gegen die Packers gewinnen.
      Puh, also so eindeutig würde ich es auf keinen Fall formulieren. Die Niederlagen gegen die anderen Playoff-Teams kamen auch fast alle in der ersten Hälfte der Season bzw. vor Spieltag 11. War eigentlich klar, dass die Bucs ein paar Wochen brauchten um halbwegs gut miteinander zu harmonieren und seit der Woche 11 wurden die Gegner auch relativ easy besiegt bzw. sogar dominiert (leider war kein extrem gutes Team in den letzten Wochen dabei, aber auch keine kompletten Selbstläufer).

      Außerdem sind die Saints ja mehr als bekannt dafür in den Playoffs zu choken, was bei Brady eben komplett anders aussieht. Da kommt es einfach drauf an, dass sich die Receiver nicht so wie gegen Washington anstellen, sondern ihr extrem hohes Potenzial auch auf den Platz zeigen. Also ich sehe es eher als ein 50:50 matchup mit leichter Tendenz zu den Buccs und das sag ich nicht nur weil ich vor Beginn der Season gut was auf die Bucs als SB Sieger gesetzt habe :whistling:


      Kurz zu den anderen Spielen:

      Chiefs vs. Browns
      Das sollte wohl mehr oder weniger selbsterklärend sein. Die einzige Chance für die Browns ist, dass Chubb und Hunt das Spiel ihres Lebens machen (was gegen die relativ schwache rushing defense der Chiefs nicht komplett ausgeschlossen ist) und Mahomes bzw. die komplette Chiefs offense einen schlechten Tag hat. Alles aber relativ unwahrscheinlich.


      Bills vs. Ravens
      Meiner Meinung nach das schwierigste Spiel zu tippen. Vor dem ersten Playoff Spieltag wären die Bills meiner Meinung nach der glasklare Favorit gewesen, aber sie haben sich gegen die Colts echt schwer getan und die Ravens haben nicht nur Nehmerqualitäten gezeigt und gegen die Titans nach 0:10 Rückstand noch relativ souverän gewonnen, sondern haben im Moment einen echt guten Lauf (pun intended). Jedoch glaube ich wird die Bills offense mit Allen als Speerspitze etwas zu viel für die Ravens sein, aber wer weiß.


      Packers vs. Rams
      Auch hier wieder alles andere als ein eindeutiges Spiel. Ich weiß nicht wie es mit den Verletzungen um Donald und Kupp aussieht, aber wenn beide wieder fit werden sehe ich die Packers nur minimal im Vorteil und das auch nur weil sie das Heimrecht haben und bei -50° spielen werden was den Rams nicht wirklich in die Karten spielt. Wenn die defense der Rams aber wieder wie gewohnt extrem hohen Druck ausübt und Rodgers das Spiel unangenehm macht, muss nur noch Goff einen guten Tagen haben (ist ja immer 50:50 bei dem) und die Rams nehmen das mit nach hause. Wenn ich so überlege bin ich doch eher für die Rams falls alle fit sind :-D


      Saints vs. Bucs
      Dazu steht ja oben schon mehr oder weniger wieso ich glaube oder besser gesagt hoffe, dass die Bucs sich den Sieg holen.
    • Neu

      EvilxChicken schrieb:

      Also ich sehe es eher als ein 50:50 matchup mit leichter Tendenz zu den Buccs und das sag ich nicht nur weil ich vor Beginn der Season gut was auf die Bucs als SB Sieger gesetzt habe
      Dein Wort in Gottes Ohr, ich habe nämlich selbiges getan :D

      Ich kann das auch ehrlich gesagt noch nicht so richtig einschätzen, ob man einzelne Spiele als Gradmesser im Football nehmen kann. Und wie stark sich Teams in wenigen Wochen verbessern können. Und ob die Regular Season überhaupt für die Playoffs relevant sind oder es da wieder bei 0 losgeht. Ist ja meine erste Saison, die ich komplett verfolge. Und was die Playoffs bisher angeht habe ich ja auch schon 2 mal daneben gelegen ^^

      Meine Tipps bleiben trotzem konservativ und gehen mit den Favoriten, also:

      Chiefs vs. Browns

      Bills vs. Ravens


      Packers vs. Rams


      Saints vs. Bucs.
    • Neu

      Eigentlich müsste man die Steelers fragen, ob die diese erste Halbzeit ernst gemeint haben. Alleine der erste Snap gehört doch in jeden Sportjahresrückblick als "wtf"-Moment. Klar, ich freu' mich für die Browns, aber da hat sich Pittsburgh doch einfach nur selber geschlagen.

      Das gibt hoffentlich Konsequenzen. Gerade wenn's um was geht, darf man doch nicht so eine Nicht-Leistung anbringen...
    • Neu

      YEEEEEEEEEEES!!!!!!!! Revanche geglückt und erstmals seit 2015 wieder ein Playoff-Spiel gewonnen :love:
      Nach der INT und 10:0 Führung der Titans ist innerlich schon ein großer Teil meiner Hoffnung gestorben, aber Lamar hat seine "Playoff"- und "Rückstand-Dämonen" endlich besiegt.
      Nicht unerwähnt soll die vorzügliche Defense-Leistung sein.

      Hier meine Tipps:


      Chiefs vs. Browns

      Die Chiefs sind natürlich hier der haushohe Favorit und durch ihr Coaching-Staff fast immer sehr gut aufgestellt nach einer Bye-Week.
      Sehe wenig Upset-Potenzial, auch weil die Defense nicht dafür gebaut ist Mahomes und Co kontrollieren zu können.

      Bills vs. Ravens

      Total voreingenommen gehe ich von einem Ravens-Sieg aus.
      Eine Niederlage gegen dieses starke Bills-Team wäre keine Schande, ich hoffe aber das wir den alten, nervösen Josh Allen der ersten beiden Jahre noch ein letztes Mal sehen :thumbsup:

      Packers vs. Rams

      Auch wenn die Rams-Defense das wohl schlechteste Match-Up für die Packers ist, glaube ich einfach das die Rams offensiv nicht genug Punkte für den Sieg machen können.
      Zumal möchte ich gerne ein Conference-Finale zwischen Rodgers vs ...

      Saints vs. Bucs

      ... Brady sehen. Wahnsinn, dass diese beiden HOF-QBs erst 3x gegeneinander gespielt haben.
      Natürlich würde ich es auch Brees gönnen, vor allem da er ja wohl nach der Saison seine Karriere beenden wird und Brady wohl noch weiterspielt.
      Sehe hier trotzdem den Vorteil bei den Bucs und Brady. Brady ist wie gemacht für solche Spiele und wenn Gronk so blockt wie letztes Spiel gegen Chase Young,
      wird er wohl wieder genug Ruhe haben in der Pocket, die Saints zu besiegen.


      Ich freue mich wahnsinnig auf das beste Football-Wochenende des Jahres.
      4 Wahnsinns-Spiele mit 6 1/2 Top-Mannschaften.

      Am ersten Spieltag hab ich alles richtig getippt, dieses Mal reicht es mir wenn ich bei den Ravens richtig liege ;)

    • Neu

      Die wilden Karten haben sich mächtig ausgetobt,
      ob voll im Saft oder angeschlagen weiter geschleppt
      geht's fulminant Divisional weiter.


      Kurzer Rücblick:

      Colts@Bills wurde das von mir erwartet spannende enge Spiel mit dem knappen Sieger Josh Allen's Bills. Wobei die Colts dieses Spiel in meinen Augen mit recht unnötigen Entscheidungen - Risiko zu gehen, wo es nicht sein müsste - am Ende selbst um den durchaus verdienten Sieg gebracht haben.

      Rams@Seahawks war ein zähes und quälendes Ding für mich. Was auch daran lag, dass es mich wenig interessierte. Beim Sieger lag ich zwar falsch, jedoch mit der Einschätzung, wenn der Plan der Rams funktioniert, dass sie eine sehr gute Chance haben, lag ich zumindest richtig.

      Buccs@Washington ein Spiel, wo der Sieger nicht überraschend war. Jedoch die Leistung von QB Heinicke sowie dem Potenzial was in ihm steckt stachen hier sehr positiv hervor. Auch wenn ich nur das erste Viertel sah, so überzeugte mich der Reserve-Starter und ich hoffe, Washington nutzt es und gibt ihm die Zeit zu einem Franchise-QB zu werden.

      Ravens@Titans gibt es nicht viel zu sagen. Auch wenn das Spiel nicht so war, wie erhofft, so haben sich die Ravens wenigstens die erwartete Revanche geholt.

      Bears@Saints setzte sich der erwartete Favorit durch. Auch hier, habe ich nicht viel mehr zusagen. Ohne vernünftigen QB werden die Bears einfach kaum ne Chance demnächst mal wieder zumindest in ein Championship-Game einzuziehen. Die Saints konnten froh sein, dass es in dieser Runde erst mal nur gegen diese Bears ging.

      Browns@Steelers beide Spiele, die mich 0 in der Wild Card - Round abholten gingen anders aus, als ich sie tippte. Dieses Spiel habe ich nicht gesehen, jedoch was ich am nächsten Tag las, löste ein amüsantes Kopfschütteln aus. Weil das einfach diese typischen Spiele sind, die immer wieder gerne aus der Reihe tanzen und meist das verlierende Team - wegen der Art und Weise - das nächste weltweite Gelächter einbringt.



      Divisional Round oder anders gesagt: It's time for the next Go Pack Go! :thumbsup:

      Rams@Packers

      Egal, wie sie spielen und egal, wie gut sie in einer Saison sind, solange sie im Rennen sind, bin ich immer davon überzeugt, dass mein Lieblingsteam aus Green Bay den maximalen Erfolg einer Saison holt. Was bekanntlich der Gewinn der Meisterschaft ist. Als Nummer 1 der NFC sind sie in dieser Partie natürlich erst mal der Favorit. Doch die Rams haben gezeigt, dass sie mit einem guten Plan und einer sehr starken Defense-Leistung jedem gefährlich werden können. Die Vergangenheit hat oft genug bewiesen, wenn die O-Line der Packers mit der Defense der Gegner überfordert ist, dass selbst ein Rodgers gehörige Schwierigkeiten hat sich zu entfalten. U.a. deswegen ist dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, auch wenn die Rams sich den Sieg gegen die Seahawks auf den ersten Blick teuer erkauft haben. Schlussendlich sehe ich neben meiner Überzeugung aber u.a. auch wegen Rodgers individueller Klasse, der jede stumpfe Waffe oder etwas was nicht nach einer Waffe aussieht zu einer Waffe machen kann, die Packers als klaren Sieger vom Feld gehen.


      Ravens@Bills

      Dies ist ein ziemlich spannendes und ausgeglichenes Match-up. Lamar Jackson hat gegen die Titans bewiesen, dass er halt auch Playoffs sowie Spiele drehen kann. Wobei ihm die eigene Defense auch sehr entgegen kamen. Bei einem deutlich höheren Rückstand bzw. einem besseren Match-Plan der Titans wäre das sehr wahrscheinlich nicht eingetreten. Dazu fehlen ihm noch ein paar Schritte um auf das Niveau der ganz großen zu kommen. Wer jung ist, kann sich noch stärker weiter entwickeln. Etwas was sein Gegenüber Josh Allen diese Saison getan hat und auch wenn er nicht so groß wie ein Mahomes, Brady, Brees oder Rodgers wird, so hat er gutes Potenzial und auch eine gute Chance in seiner Karriere mindestens 1 Ring zu ergattern. Im ersten Spiel performte er solide, wobei es zu mehr auch nicht brauchte, da die Colts wie oben bereits erwähnt eher selbst um den Sieg gebracht haben. Jedoch braucht es gegen die Ravens wieder einen gut aufgelegten Allen aus der Regular Season um den Sieg zu holen und die Chance zu wahren im SuperBowl gegen die Packers die fünfte Final-Niederlage zu ergattern.

      Browns@Chiefs

      Auf dem Papier eine klare Sache, auch wenn die Browns derart triumphal über den Rivalen Steelers in der vergangenen Woche siegten. Die Browns haben zwar eine solide Mannschaft dieses Jahr, die durchaus gegen jeden gewinnen kann. Jedoch gegen die ganz großen wie die Chiefs, braucht es da eher solch ein Spielglück wie vergangenen Sonntag, um eine gute Chance auf den Sieg zu haben. Ohne Spielglück zwar auch im Bereich des möglichen. Doch die Qualität der derzeitigen Chiefs ist einfach zu stark und wenn sie diese weiter wie in der Regular Season oder wie letzte Saison zeigen, werden sie die Browns aus dem Stadion fegen, dass sie lieber im Cleveland geblieben wären.

      Buccs@Saints

      Das Spiel der Spiele der Divisional Round. Wenn es nach den QB's geht ist das eher ein würdiges SuperBowl-Matchup. Da aber der gute Brady in die NFC wechselte, wird daraus nichts mehr. Und da Brees sehr wahrscheinlich die Karriere beendet, wird dann daraus in Zukunft sowieso nichts mehr. Die Saints um Brees haben sich da in der Vergangenheit auch leider selbst um dieses B@B-Matchup gebracht. Sonst hätten wir schon einige SuperBowls mit diesen beiden Legenden gehabt. Diese Saison hat mir Brady durchaus gezeigt, dass er wirklich ein Anrecht auf den Titel des G.O.A.T's hat. Der Beste ist er für mich nicht, jedoch einer der besten und der erfolgreichste QB aller bisherigen Zeiten. Auch wenn Heinicke mit Washington gegen Tampa positiv stark aufspielte, so brauchte Brady schlussendlich nur das nötigste tun um sicher in die nächste Runde zu kommen. In den vergangenen Wochen kamen Brady und Tampa immer besser ins Rollen und sie werden gegen die Saints definitiv alles in die Waagschale werfen um den Traum vom Einzug ins Finale dahoam am Leben zu erhalten. Und sollten sich die Saints wie gegen die Bears auftreten, dann werden die Heiligen wie-von-der-Landkarte-gefegt davon geweht werden. Das werden sie aber nicht zulassen, denn sie werden mit dem gleichen Feuer alles in die Waagschale werfen um die Tampa-Flotte zu stoppen und nach und nach wie-beim-Schiffe-versenken zu versenken. Nach meiner Einschätzung wird es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, doch schlussendlich wird ein Chipmunk namens Alvin Pardon ein Alvin namens Kamara den letzten Unterschied machen und die Saints ins Lambeau Field dem Austragungsort des Championship-Games bringen.
      Egal, wie es ausgeht, die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass nach diesem Legendenduell das nächste Legendenduell mit dem Gunslinger A-Rod wartet.

      "Meistens kommt das, was wir uns vorstellen nicht an das echte Leben heran, aber von Zeit zu Zeit ist es dem schon sehr nah!" <- Monte Wildhorn
    • Neu

      Auch nochmal meine Einschätzung für dieses Wochenende

      Rams@Packers
      Ich glaube einfach nicht, dass die Rams allein mit RBs dieses Spiel gewinnen werden. Klar die Corners und der Rest der Defense sind ziemlich gut und man kann Rodger stoppen wie die Bears gezeigt haben, nur weiß ich nicht ob die Rams schaffen heute viele Punkte aufs Board zu bringen ohne erfahrenen QB. Ich schätze mal low score game aber die Packers gewinnen.

      Ravens@Bills
      Josh Allen war der konsistenteste QB diese Saison, er hat die Waffen für die Offense und die Defense war auch immer recht solide. Die Ravens sind hit or miss, sehr inkonsistent und Jackson ist oft ein One Trick Pony gewesen. Wahrscheinlich viele Pässe auf die TEs und ein paar Läufe. Heute zeigt sich wer den größeren Willen hat zu gewinnen und ich glaube nach den 4 Jahren in den 90ern wollen die Bills endlich den Pot haben, ich traue es ihnen zu dieses Jahr. 2 Score Win für die Bills.

      Browns@Chiefs
      Als Steelers Fan muss ich sagen, dass wir den Browns den Win geschenkt haben. Allein die erste Halbzeit war unterirdisch und dass obwohl die Browns nicht mal viel gemacht haben. Die Chiefs sind frisch, sie haben für mich den MVP der letzten 2 Jahre, sie haben mit den Besten Coach der Liga und haben die letzten Spiele die meisten kreativen Spielzüge für sich gehalten. Blowout Win für die Chiefs.

      Buccs@Saints
      Das mit Sicherheit engste Spiel der Divisional Round, Brady gegen Brees und die besten Defenses der NFC. Bestes Receiver Team der Buccs und Kamara/Thomas bei den Saints. Ich hätte eigentlich vor den Playoffs gesagt die Saints gewinnen, aber mein Instinkt sagt mir, dass die Buccs aus den 2 Niederlagen der regulären Saison gelernt haben und natürlich Brady in den Playoffs im Team haben. Der Saints Fluch geht weiter, Overtime Fieldgoal Win für die Buccs.