American Football

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Genau es geht immer um den Zeitpunkt der Zahlung deswegen hätten Sie Watson noch vor dem 13.01.21 mein ich Traden müssen. So würde bei einem Trade nun der Cap Space noch Ordentlich in Mitleidenschaft gezogen werden. Aber die Texans haben ja nicht nur da Probleme weshalb eventuell ein kompletter Neuanfang für mich viel wahrscheinlicher wäre. Vorausgesetzt Watson geht. Aber genau dann sollten Sie alles in die Waagschale schmeißen und alle Teurer Spieler die viel Draft Kapital aufbringen Traden gibt ja genug Abnehmer in der NFL wenn der Preis stimmt.
      Ich würde aber auch Watson wenn er geht bei den Dolphins sehen 1. weil die genug Picks in den ersten beiden Runden haben und 2. weil er dort auch sofort anfangen kann um Titel zu spielen. Ein Tausch gegen Tua ist ja schon länger im Gespräch was einem Neuanfang von den Texans jetzt auch nicht schaden würde.

      Achja wie seht ihr Brady geht ja gerade richtig in Play-Off Form. Titel nur 7?
    • Interessante und spannende Divisionals liegen hinter uns,
      historische Championship-Games stehen nun an.

      Buccs@Packers ist u.a. ein QB-Duell, das man wirklich sehr gerne mal im SuperBowl gesehen hätte. Nichts destotrotz ist es eins dieser epischen Duelle, die jeden Football-Fan das Herz einfach höher schlagen lässt. Nach dem Sieg der Buccs und dem typischen Brady-Playoff-Faktor sehe ich aktuell das Momentum bei ihnen. Aber sonst ist es ein 50:50-Spiel, in dem schlussendlich die bessere Tagesform der einzelnen Spieler den Unterschied machen. Als Fan der Packers sehe ich selbstverständlich die Packers vorne und bin auch überzeugt, dass sie es mit einem starken Gameplan und einem noch besser aufgelegten Rodgers den Sieg holen.


      Bills@Chiefs ein weiteres 50:50-Spiel und während in der NFC das Duell der Veteranen ansteht, gibt es hier das Duell der jungen hungrigen Wilden. Zwar steht hinter Mahomes noch ein kleines Fragezeichen. Doch ich glaube, dass er spielen wird und eine gute Leistung abliefert. Ohne Mahomes sind die Chancen für die Bills zwar größer. Doch auch mit einer bisher durchwachsenen Playoff-Leistung im Vergleich zur Regulär Season, sehe ich die Bills für dieses Wochenende vorne. Es ist einfach eine Gefühlssache, dass sich in diesem Spiel der Außenseiter durchsetzt und eine explosive Leistung zeigt, mit denen wohl nur die Hälfte gerade mit rechnet.

      Wenn alles nach Plan läuft, werden das 2 sehr enge und spannende Spiele. :) :thumbsup: <3


      @Rod D. Daniel in der Form muss man Brady immer auf dem Zettel und Titel Nr. 7 ist möglich. Besonders weil Brady mit Tampa einen historischen Einzug feiern können. Nichts destotrotz glaube ich, dass es im eisigen Green Bay zu frostig für Brady(zu lange an der Seitenlinie zu verharren) wird.

      "Meistens kommt das, was wir uns vorstellen nicht an das echte Leben heran, aber von Zeit zu Zeit ist es dem schon sehr nah!" <- Monte Wildhorn
    • Da der Super Bowl gleich beginnt, gebe ich schon mal einen Tipp ab: ein Meteorit, mit der Größe Texas‘ schlägt in Tampa ein und zerstört alles und jeden. Wie man es vielleicht schon entnehmen mag, gönne ich keinen den Sieg. Tampa Bay, weil ich als Fan der Panthers ihnen sowieso nix gönne und Kansas City, weil ich den Bruder von Patrick Mahomes einfach nicht abkann. Das ich mal so eine Person verabscheuen kann, wusste ich selbst nicht, möglicherweise müsste ich ihm also dankbar sein. Ich werde wahrscheinlich, zuhause auf der Couch sitzen, mir eine Pizza bestellen und auf einen Meteoriten hoffen. Falls der Meteorit nicht einschlägt, tippe ich auf einen Sieg von Kansas. Dafür schätze die Offense rund um Mahomes einfach zu stark ein, auch wenn Tampa Bay in der Defense besser aufgestellt ist, als die Chiefs. Aber Mahomes und Co spielen momentan zu gut, als das ich mir eine Niederlage vorstellen könnte. Deshalb

      Tampa Bay vs Kansas City 29:34
      Almost Dead Yesterday
      Maybe Dead Tomorrow
      But Alive, Gloriously Alive, Today
    • Für unser aller Zufriedenheit hat der Jolly Roger sich die Trophy geholt...
      Mein Sohn hat auf Grund der Flagge beschlossen Fan zu sein und entgegen meiner Entschlossenheit TB12 nicht zu mögen, habe ich ihm und auch meinem Sohn noch nie so sehr diesen Ring gewünscht! Was für eine Dominanz war das denn letztlich bitte?!

      Hoch verdient Buccs!!
      Achtung! Ein einziger Buchstabendreher kann eine Signatur urinieren!
    • Kansas City Chiefs at Tampa Bay Buccaneers 9:31

      Gut, mit dem Tipp lag ich mal ordentlich daneben. Was mich umso mehr freut. Gott, war das herrlich anzusehen. Glaub ich hatte noch nie soviel Schadenfreude verspürt, wenn die O-Line der Chiefs zusammengebrochen ist und Mahomes um sein Leben rennen musste. Und damit kommen wir zu dem Mismatch des Abends und den Grund des Sieges für die Bucs. Denn die lag klar an der Line of Scrimmage. Sowohl die D-Line als auch die O-Line haben einfach abgeliefert. Um mal eine absurde Zahl zu nennen die die Dominanz der D-Line widerspiegelt. Mahomes musste 497 Yards gelaufen bevor er gesackt oder den Ball geworfen hat (Next Gen Stats). Mahomes stand bei 29 seiner 56 Dropbacks unter Druck. Absolut verrückt. Aber auch die Secondary der Bucs machte einfach einen starke Leistung. Denn wenn Mahomes sich vom Druck befreien konnte, hatten seine Receiver immer ein enges Fenster. Sprich, somit konnten sie auch keine Yards nach Completion rausholen. Sicherlich hatten die Bucs auch Glück das Receiver auch Bälle nicht fangen konnten und die Refs ein paar diskutable Flaggen warfen. Aber selbst ohne, hätten die Bucs gewonnen. Zu dominant war die Leistung der Defense.

      Hugo schrieb:

      Was genau ist dein Problem mit Mahomes' Bruder und warum hat das irgendeine Auswirkung darauf, wem du einen Sieg gönnst?
      Ganz einfach. Sein Instagram Profil ist einfach aus der Hölle. Nicht nur das er selbst nix leistet und einfach vom Erfolg und Ruhm seines Bruders lebt, weiterhin erstellt er noch einfach irgendwelche dämlichen Tanzvideos. Zudem sind er und die Freundin Travis Kelce schlechte Verlierer, die nach dem Spiel meinen mussten, der Sieg der Bucs geht auf die Kappe der Refs. Nein, der Sieg der Bucs der Bucs geht auf die Kappe der Chiefs O-line. Sowas ist einfach nur unsportlich und schmälert die Defense-Leistung der Bucs.

      PS: Damit bewahrheitet sich auch weiterhin die These: Wer vor dem Spiel häufiger mit TikTok in Verbindung gebracht wird, verliert.
      Almost Dead Yesterday
      Maybe Dead Tomorrow
      But Alive, Gloriously Alive, Today
    • Huiuiui, interessantes Spiel gestern (bzw. heute in der Nacht :-D ). Ich muss schon sagen, soooo eindeutig hatte ich es echt nicht erwartet! Die Chiefs haben ab dem 2. Quarter ja mal gar nichts mehr auf die Reihe bekommen ... großes Kompliment hier an die Buccs, die wirklich in allen (!) Mannschaftsteilen einfach einen besseren Job an diesem Abend gemacht haben, als ihre Gegenspieler! Einzig Patrick Maholmes würde ich da aus der Kritik etwas herausnehmen, der Junge hat echt alles gegeben, ist gelaufen was das Zeug hält und konnte trotz massivem Druck der Defense mehrfach noch den Ball (teils im Fallen) loswerden. Dass seine Empfänger die Bälle dann nicht gefangen haben, tja ... wenn es mal nicht läuft, dann läuft alles gegen einen X/

      Ein großer Knackpunkt im Spiel fand ich, neben der einfach super Leistung der Buccs, zum einen die Strafen im zweiten Quarter (die letztendlich aus einem vierten Versuch und Punt in einen Touchdown des Gegners resultierten) sowie die hirnrissige Entscheidung der Chief-Coaches am Ende des zweiten Quarters bei Ballbesitz der Buccs ihre drei Timeouts zu verwenden (was wiederum in einen gegnerischen Touchdown 6sec vor Ende der Halbzeit geendet hat) ... ehrlich, was haben die sich da dabei gedacht?! Selbst wenn die Defense den Gegner stoppen kann und gepuntet wird, dann hat man vllt noch knapp 30 Sekunden auf der Uhr um von weit in der eigenen Hälfte noch irgendwie in Fieldgoalrange zu kommen und das alles ohne Timeouts ... tja, klare Fehlentscheidung und ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, dass ich mich nicht ein wenig gefreut habe, als die Buccs diese Entscheidung mit einem Touchdown bestraft haben :thumbsup: statt mit 6:14 ging es somit 6:21 + Stimmungsmäßig geknickt in die Halbzeit. Ab da lief dann echt gar nichts mehr für die Chiefs ....


      So, ich bin ja mal gespannt, ob Brady jetzt noch weitermachen wird nach dem erneuten Erfolg und seinem siebten Ring. An sich wäre das echt der perfekte Zeitpunkt! Aber wenn ich es richtig gehört habe, hat er quasi schon vor dem Spiel angedeutet, dass er -egal wie das Spiel ausgeht - nächste Saison wieder dabei sein wird. Mal schauen, zutrauen würde ich es ihm, schließlich hat er ja noch 3 Finger ohne Ring, das kann ja nicht so bleiben!!! ;)
    • Vongola schrieb:

      Ganz einfach. Sein Instagram Profil ist einfach aus der Hölle. Nicht nur das er selbst nix leistet und einfach vom Erfolg und Ruhm seines Bruders lebt, weiterhin erstellt er noch einfach irgendwelche dämlichen Tanzvideos. Zudem sind er und die Freundin Travis Kelce schlechte Verlierer, die nach dem Spiel meinen mussten, der Sieg der Bucs geht auf die Kappe der Refs. Nein, der Sieg der Bucs der Bucs geht auf die Kappe der Chiefs O-line. Sowas ist einfach nur unsportlich und schmälert die Defense-Leistung der Bucs.

      PS: Damit bewahrheitet sich auch weiterhin die These: Wer vor dem Spiel häufiger mit TikTok in Verbindung gebracht wird, verliert.
      Okay Danke. Ich hatte im Hnterkopf mal etwas (negatives) über Mahomes' Bruder gelesen zu haben, das scheint sich ja zu bestätigen.

      Davon aber mal abgesehen: warum genau ist das ein Grund, Patrick Mahomes den Erfolg nicht zu gönnen? Der Bruder hat doch wirklich rein gar nichts mit dem Chiefs zu tun. Obendrein habe ich Pat Mahomes bisher als ziemlich auf dem Boden gebliebenen, respektvollen Sportsmann wahrgenommen. Und wieso schaust du dir diese Videos überhaupt an? Dich zwingt doch niemand dazu und dafür dass du so sehr gegen TikTok und Mahomes' Bruder hatest, scheinst du ja trotzdem sehr viel davon zu konsumieren. Und ja, die Sache mit den Refs als Ausrede ist schon schlechter Stil. Aber um ehrlich zu sein: Du selbst bist ja auch nicht besser, wenn du andere im Internet hatest und einem Team wegen persönlicher Abneigung gegen den Bruder eines Spielers den Erfolg nicht gönnst (mal davon abgesehen dass der Kommentar mit dem Meteoriten weder lustig noch geistreich war).

      Ich will mich hier nicht als Moralapostel aufspielen. Mir selber geht dieses Social-Media-Fake-Gehabe auch ziemlich auf den Sack und wenn das für dich reicht, um Antipathie gegen ein Team zu entwickeln, seis drum. Sowas ist ja auch Teil des Sports. Ich will dir vielmehr einen Tipp geben. Denn ehrlich gesagt kommst du mit solchen Aussagen selber ziemlich missgünstig, unsympathisch und kindisch rüber. Dabei scheinst du ja auch Ahnung vom Sport zu haben, denn ich würde dir z.B. voll und ganz zustimmen, dass die O-line der Chiefs an der Niederlage Schuld ist. Das war eine absolute Arbeitsverweigerung gestern.
    • Nach dem Super Bowl ist vor der Free Agency!

      Was glaubt ihr denn, wie werden sie so die Kader für die neue Saison verändern? Bei den Bucs kommen ja einige Leistungsträger in die Free Agency. Während die Chiefs also ihr Super Team aus dem Superbowl Jahr größtenteils zusammenhalten konnten, könnte es bei den Bucs doch größere Veränderungen geben, denn der Cap Space reicht da eigentlich nicht aus um alle angemessen zu bezahlen. Hier mal meine Einschätzung, welche ich für sinnvoll und möglich halte:

      Receiver - Godwin und A. Brown:
      Beide verdienen aus unterschiedlichen Gründen aktuell nicht viel. Zumindest bei Godwin wird sich das nächste Saison ändern. Er ist ohne Frage ein Top Receiver. Ich hatte jedoch zu keinem Zeitpunkt der Saison das Gefühl, dass er der ausschlaggebende Punkt in der Offense ist. Da hatte Evans deutlich mehr Impact. Hinzu kamen viele Verletzungen und leider auch einige Drops. Da Brady schon mit viel weniger Talent erfolgreich war, würde ich sagen: nur einen von beiden halten. Und da Godwin wohl sehr gute Angebote bekommt und AB a) günstiger sein dürfte und b) ein wenig auch in Bradys Schuld steht, sollte es mMn letzterer werden.

      Defense - Barrett, David, Suh:
      Hier wird es knackig. Die Defense war der Schlüssel zum SB Sieg. Diese 3 hatten daran maßgeblichen Anteil. Es sind erfahrene Spieler (29-34 Jahre alt) und verdienen schon ganz in Ordnung (8-15 Mio). Ich wüsste ich nicht, wen ich für wichtiger halte, da ich auch den Markt für Alternativen nicht kenne. Ist es realistisch, einen Spieler wie Barrett für unter 20 Mio zu bekommen? Oder einen wie Suh für unter 10? Ich denke, bei den dreien wird man mindestens einen ausbezahlen müssen und dann beim Rest hoffen, dass sie lieber Titel statt Geld wollen. Ansonsten können wohl maximal 2 von 3 gehalten werden.

      TE - R. Gronkowski:
      Ich will hier eigentlich nichts anderes sagen als: Gronk kommt wieder. Alles andere würde mich überraschen. Mit seinen 9 Millionen aus dem Patriots Vertrag war er vergleichsweise überbezahlt, sein Impact in der Regular Season hatte er überwiegend im Blocking Game. Erst im Super Bowl war er dann wieder Red Zone Waffe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Gronk nochmal für einen anderen QB spielt, daher würde ich sogar glauben, dass er auch einen kleineren Vertrag unterschreiben würde. Interessant hierbei: Howard dürfte ja zurückkehren. Dann hat man aber 3 TEs, die alle regelmäßig auf dem Platz stehen könnten. Wäre das schon einer zu viel?

      RB L. Fournette:

      Für mich ganz einfach: nochmal ein 1-Jahresvertrag für wenig Geld und er kann bleiben. Will er bezahlt werden, kann er es gerne woanders probieren. Vor der Saison wurde Fournette noch gecutted. Bei den Bucs kam er nicht an RoJo vorbei, spielte erst in den Playoffs groß auf, als RoJo verletzt war. Sicher ist er kein schlechter, aber ich sehe hier nichts, was einen teuren Vertrag rechtfertigt. Das typische RB Problem: bezahlt man ihn jetzt, wird man es wohl bereuen. Ich denke, wenn man weiter auf RoJo setzt, wird man locker noch einen zweiten, günstigen Back neben ihm finden. Im Zweifel den Drittrundenpick Vaughn.


      Es gibt noch ein paar weitere Free Agents, aber ich will es nicht zu sehr in die Länge ziehe und natürlich auch eure Meinung mal hören. Und natürlich abschließend die Frage: glaubt ihr, die Bucs können ihr hohes Niveau im Kader halten? Oder zieht Brady mit seiner eingebauten Super Bowl Garantie sogar noch bessere Spieler an?
    • ich kenne mich leider nicht so gut damit aus dafür schaue ich das zu selten , was auch an den Zeiten liegt da ich da sehr oft arbeiten war wenn mal Football lief ^^

      aber dir Hugo würde ich zustimmen mit deiner Analyse , aber wie auch beim fussball wird man erst am ende sehen was für Überraschungen kommen werden , was aber auch immer ein schöner reiz ist wenn lange alles noch offen ist
      wer bleibt oder wer geht sind immer wichtige Entscheidungen für die nächsten Playoffs bzw für den nächsten super bowl dann ^^

      brady wird da aber wieder großen einfluss haben was den kader betriff denk ich
      er wird respektiert und mit seinen 7 ringen hat er das auch verdient

      wer hätte am anfang gedacht das due bucs mit brady ins finale kommen und den dann noch so knallhart gewinnen
    • Seit etwa einem Jahr schaue ich jetzt ganz intesiv auf die NFL und habe Vorlauf auf die Saison 2020 so ziemlich alles an Input konsumiert, was ging. Mock Drafts, Expertenmeinungen, Rankings, Talk Shows... Ein Name, der bei den QBs oft sehr weit vorne fiel (oder wenigstens als Potenzieller Top10 QB galt): Der nun von zu den Colts getradete Carson Wentz.


      Seine Entwicklung scheint ja sehr interessant zu sein, denn mit vielen Vorschusslorbeeren ausgestattet, sah man von ihm vor allem eines: Fehler. Inzwischen gilt Wentz als Ballast. Sein riesiger Cap Hit und seine horrende Fehlerquote machten ihn zum Schrecken aller Fans, deren Teams einen QB brauchen. Geworden sind es nun die Colts. Aber irgendwie könnte das ja vielleicht doch was werden. Denn Wentz wirkte auf mich letztes Jahr wie ein Playmaker, der leider in einem schwachen Team spielt und selber obendrein auch noch außer Form ist. Aber trotz seiner Fehler hatte ich bei ihm dennoch oft das Gefühl, er könne noch aufdrehen. Vielleicht läuft es ja in Indi besser für ihn. Mit besserer Protection und einem Coach, mit dem er sich wohlfühlt. Falls nicht wird er jedenfalls zum Millionengrab.