Pokémon

    • Spoiler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Neu

      Chopper Man schrieb:

      Es sind offiziell die drei legendären Raubkatzen oder Bestien. Nur weil die Mehrheit damals unwissend es falsch gesagt hat, heißt das doch nicht, dass es wirklich so ist. Ich verstehe das Problem nicht.
      Alter steht da oben in meinem Text dass es falsch ist die so zu bezeichnen oder nicht?! Lies dir das nochmal in Ruhe durch...

      Chopper Man schrieb:

      Hier mal ein paar Bilder zu Flauschling und Sabbaione, die ihren Design-Bezug auf Hunde weiter untermauern:

      Flauschling und Sabbaione las Hund
      Bei Sabbaione wird der äußere Enfluss eines Hundes sichtlich weniger, aber überwiegend basieren die beiden auch auf dem Geruchsinn eines Hundes. Dennoch fließen auch deutliche äußere EInflusse von Hunden in ihr Design.
      Sorry, aber nein. Nur weil ein Pokemon gut riechen kann hat das noch nichts mit einem Hund zu tun. Das ist genau so als wenn ich sagen würde: hey das Pokemon kann gut zickzack laufen das muss auf einem Hasen beruhen. Das einzige an diesem Bild was an einen Hund erinnert ist die Zunge die rausguckt. Es hat nicht mal 4 Beine!? Wenn man bei Flauschling unbedingt an ein Tier denken muss dann doch wohl eher an ein Schaf oder nicht? Also andere Vorschläge gerne aber für mich ist es einfach ein Sahnekringel mit Kirsche on Top und definitiv kein Hund.


      Zu Wingull: wurde das Pokemon nicht in sämtlichen Spielen immer nur so dargestellt als wenn es gleiten würde? Das sieht zwar blöd aus aber auch die Pokedex Einträge die Chopper Man rausgesucht hat sagen ja deutlich, dass es mehr gleitet als fliegt. Das sieht vielleicht seltsam aus weil es im hohen Gras ist, aber theoretisch gesehen wurde die Eigenschaft ja richtig umgesetzt.
    • Neu

      Kai Zaru schrieb:

      Alter steht da oben in meinem Text dass es falsch ist die so zu bezeichnen oder nicht?! Lies dir das nochmal in Ruhe durch...
      "Alter"...du hast sie aber mit der Begründung zu deiner Liste an Hundepokémon hinzugefügt, dass sie so bezeichnet wurden. Deshalb unterstreichst du ja selbst die Aussage, dass sie deiner Meinung nach Hunde sind, obwohl es falsch ist.
      Dann lass uns doch - dein Meinung nach - den Irrglauben, dass Flauschling und Sabbaione an Hunde - genau genommen Pudel oder Bichon Frise - angelehnt sind. Du kannst das ja auch gerne anders sehen, auch wenn sämtliche Wikipedia-Artikel zu Sabbaione diese Referenz herstellen.
      Aber wenn du trotz besseren Wissens die Raubkatzen auch zu den Hunden zählst, kannst du ja auch akzeptieren, dass sehr, sehr viele Leute Flauschling und Sabbaione als Hundepokémon zählen.

      Kai Zaru schrieb:

      Das gleiche könnte man noch mit den Katzen machen. Da gibt es ja auch satt und reichlich von.
      Öhm. Wir haben auch quasi in jeder Generation ein Katzenpokémon?
      Gen1: Mauzi/Snobilikat
      Gen3: Eneco/Enekoro
      Gen4: Charmian/Shnurgarst
      Gen5: Felilou/Kleoparda
      Gen6: Psiau/Psiaugon
    • Neu

      Ok weil ich mit meiner Meinung wohl komplett alleine da stehe beende ich die Sabbaione Diskussion von meiner Seite aus dann mal, weil mir selbst die Leute immer auf den Sack gehen die trotz mehrheitlicher Meinung etwas nicht einsehen wollen.

      Sorry,

      Vexor schrieb:

      "Alter"...
      war unangebracht wenn man versucht sachlich miteinander zu diskutieren.

      Die 3 legendären Raubkatzen/Biester sind keine Hunde sondern Raubkatzen/Biester! Das habe ich in meinen Bezügen sehr falsch dargestellt.

      Beitrag kann gerne gelöscht werden falls unnötig/unpassend.
    • Neu

      Wie gestern bekannt wurde, startet in der nächsten Woche eine spezielle Zusammenarbeit von Pokemon Go und One Piece. Man wird vom 22.07-29.07. ein spezielles Pikachu mit Strohhut fangen können. Außerdem gibt es in Japan wohl einen speziellen One Piece-Pokestop, an welchem Zeichnungen von Oda ausgestellt werden. Mit dieser Aktion möchte man wieder Touristen in die japanische Region Kumamoto locken, welches von einem Erdbeben zerstört wurde.
    • Neu

      Wurde hier schon mal angesprochen, wie traurig leer die Naturzone eigentlich aussieht? Zumindest der Teil, der auf der E3 gezeigt wurde, ist an Lieblosigkeit kaum zu übertreffen und das enttäuscht mich eigentlich sogar noch mehr, als der fehlende Nationaldex.
      Die hätte so schön gestaltet werden können, stattdessen ist sie trüb, öde und leer. Eine große, weite Fläche, auf der eine Handvoll Bäume unrealistisch weit voneinander entfernt stehen und ein paar Wasserlöcher verteilt sind, die es gar nicht wert sind, als Seen bezeichnet zu werden. So erinnert dieses Gebiet eher an die Hylianische Steppe aus The Legend of Zelda: Twilight Princess.
      Man möchte mir doch nicht erzählen, dass es zu viel verlangt und für die Switch nicht machbar ist, dass so ein See von Bäumen, Gräsern, Schilf, Wasserpflanzen usw geschmückt ist, oder? So, wie es in der Natur eigentlich nun mal aussieht und in so so vielen Spielen mittlerweile eine Selbstverständlichkeit ist.

      Auch stört mich sehr, dass sowohl Trainer als auch Pokémon erst dann angezeigt werden, wenn man ungefähr noch 20 Meter von ihnen entfernt ist, wie man hier bspw direkt bei 0:33 sehen kann.

      Ich finde, dass sowas bei einem Spieleentwickler mit dermaßen gewaltigen Ressourcen, gerade in der heutigen Zeit und auf Nintendos so stark angepriesener leistungsstärksten Konsole, nicht sein muss.

      So etwas nimmt mir persönlich den Spaß am Erkunden. Warum soll ich noch in die Ecke dort hinten gehen, wenn es da eh komplett leer aussieht? So kann man nicht schon von sehr weit weg ein potenziell neues Pokémon entdecken und aufgeregt darauf zulaufen (wobei ich sowieso kein Fan davon bin, dass mit den Pokémon auf der Oberwelt und der Reduzierung von Zufallskämpfen zur Ausnahme ein großer Teil des Überraschungsmoments flöten geht).
      Und gleichzeitig scheint es durch diese späte Anzeige von Trainern leicht zu sein, Kampf- und damit Trainingsmöglichkeiten zu verpassen. Ich zumindest möchte auf meiner Reise gerne jeden Trainerkampf mitnehmen können und habe wenig Lust, welche zu verpassen, nur weil ich mich in einer offenen Welt zufällig nicht in diesem 20-Meter-Radius befunden habe.


      Um aber noch mit etwas Positivem abzuschließen: Die generelle Grafik, besonders im Kampf, gefällt mir durchaus gut. Vielleicht hat sich Gamefreak für die E3 auch einfach nur ein ungünstiges Areal zum Zeigen ausgesucht.
      Auch sind die bisherigen Pokémon-Designs größtenteils gelungen und die Charaktere wie die Arenaleiter, die Professorin, ihre Gehilfin, der Rivale oder der Champ dürften zu den besten gehören, die die Pokémon-Spiele bisher zu bieten hatten. Und der Soundtrack ist, was die bisher bekannten Stücke betrifft, total klasse.
      Trotz vieler Kritikpunkte freue ich mich also auf die Spiele und meine nächste Pokémon-Reise.
    • Neu

      Pillow Bum schrieb:

      Um aber noch mit etwas Positivem abzuschließen: Die generelle Grafik, besonders im Kampf, gefällt mir durchaus gut. Vielleicht hat sich Gamefreak für die E3 auch einfach nur ein ungünstiges Areal zum Zeigen ausgesucht.

      Auch sind die bisherigen Pokémon-Designs größtenteils gelungen und die Charaktere wie die Arenaleiter, die Professorin, ihre Gehilfin, der Rivale oder der Champ dürften zu den besten gehören, die die Pokémon-Spiele bisher zu bieten hatten. Und der Soundtrack ist, was die bisher bekannten Stücke betrifft, total klasse.
      Trotz vieler Kritikpunkte freue ich mich also auf die Spiele und meine nächste Pokémon-Reise.
      Und das sagst Du, obwohl Du das Video hier gepostet hast? :P
      Alleine der Baum bei etwa 0:08 min sieht wie von einem N64-Spiel entsprungen aus. Und die Pokémon-Modelle stammten noch von Pokémon X/Y, das vor 6 Jahren auf einem schwachen Handheld erschien.
      Und selbst die Animationen sehen bei Pokémon Stadium, einem Spiel von vor über 20 Jahren, um Welten besser aus, und das nach mehreren Generationen Nintendo-Konsolen später.
      Also ich persönlich finde es peinlich, dass das Unternehmen mit der größten Marke sich sowas qualitativ schlechtes erlaubt.