Kapitel 893 - "Die 36. Tochter der Charlotte Familie, Flampe"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

  • Kapitel 893 - "Die 36. Tochter der Charlotte Familie, Flampe"

    Wie bewertet ihr Kapitel 893? 33
    1.  
      ★★★★★ (21) 64%
    2.  
      ★★★★ (6) 18%
    3.  
      ★★★ (3) 9%
    4.  
      ★★ (3) 9%
    5.  
      ★ (0) 0%
    Es gibt ein Bild, gespostet von redon... Mehr Ruffy gegen Kakakuri, wo Letzterer seine Fäuste in irgendeine Masse eingehüllt hat, wahrscheinlich sein Mochi. Weitere Infos folgen hoffentlich bald.

    redon_AP schrieb:

    It seems Katakuri goes mad with Franpe becouse she attacked Luffy in last chapter. Katakuri hurts himself to be equality with Luffy, 100% sure.


    There's a little flashback about Luffy trainning with Rayleigh



    Chapter tittle "36th daughter of the Charlotte Family, Flampe".
    Englische Zusammenfassung von traffy_kun
    Luffy suffers in agony . Katakuri finaly admited his strength but , he says " he was distracted" and this gets kata disappointed / (in despair?) .
    Flampe shoots with the blowpipe again but luffy avoids it by CoO .

    Katakuri notices flampe .
    She expected to be praised by her elder brother but He said that it is tedious to interfere in "mens match" . He gets enraged and shows his mouth .
    Further more to make himself in the same condition as luffy , he staps himself with his 3 forks-spear . And tells flampe : "If you are laughing at straw-hat then you should laugh at me too " .

    Flampe is disillusioned by katakuri's riped mouth . She spits her gum on his face and says that she will not admit him as her older brother anymore .
    memories [ " monster " , "pelican eel"] . He throws a clear smile .
    Flampe threaten to spread his mouth-picture all over the country .

    Kata apologies to luffy .
    L : "there is no thing such as unfaireness in fight between pirates ."I wasn't able to dodge , it is my fault , so take it back" .

    Both release their CoC and flampe and everyone else faints out .

    Kata removes his shirt (naked upper part of the body) and is in boxing position
    Katakuri tells luffy that he is not understimating him .luffy says that he is thankfull and prepares his fists ..[/i]


    Zusammenfassung auf Deutsch
    Ruffy leidet unter Qualen. Katakuri hat zwar Ruffys Stärke anerkannt, aber dieser meint, er wäre abgelenkt gewesen, was Katakuri enttäuscht. Flampe schießt wieder mit ihrem Blasrohr, aber Ruffy weicht aus.

    Kakakuri bemerkt Flampe, welche von ihrem Bruder gepriesen werden will, aber dieser ist erzürnt, dass sie sich in ein Duell zweier Männer einmischt, und zeigt seinen Mund. Außerdem fügt er sich mit seinem Speer eine Wunde zu, um einen Ausgleich zu schaffen.

    "Wenn du über den Strohhut lachst, dann auch über mich."

    Flampe ist ernüchtert von Katakuris Mund und spuckt ihm ihren Kaugummi ins Gesicht. Für sie ist er er nicht mehr ihr älterer Bruder. Katakuri wirft ihr nur ein Lächeln zu, während Flampe droht, das Bild von seinem Mund überall im Lande zu verbreiten.

    Katakuri entschuldigt sich bei Ruffy. Dieser meint aber, es wäre sein eigener Fehler gewesen, dass er nicht richtig ausgewichen ist, und ein Kampf gegen Piraten sei nun mal unfair.

    Ruffy und Katakuri entfachen beide ihr Königshaki, was Flampe und alle um sie herum umhaut, und stehen sich gegenüber, Katakuri mit freiem Oberkörper und Boxhaltung (wie im Bild). Katakuri sagt, dass er Ruffy nicht unterschätzt, was dieser mit einem "Danke" beantwortet.

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

  • Ebenbürtig kämpfen wir!

    Ich mach keinen Hehl daraus, dass mich die Kamfpaarung zwischen Luffy und Katakuri bisher nur mäßig begeistern konnte. Einerseits war mir der Kampf seitens Oda einfach nicht ausgewogen genug dargestellt, da jedes Mal, wenn wir in die Spiegelwelt gesprungen sind, Luffy einstecken musste, um mit einem kecken Spruch auf den Lippen erneut in den Ring zu steigen. Mein viel größeres Problem hatte ich aber mit Katakuri, der mir als wahrer Edgelord bisher einfach zu flach war. Einen ersten Hoffnungsschimmer hatten wir, als wir seine wahre Form und seine skurril-witzige Fresssucht präsentiert bekommen haben, aber mit den heutigen Kapitel - zumindest was die Spoiler bisher versprechen - hat Oda mein Interesse an diesem Kampf endgültig geweckt.


    »Ich will ihn besiegen. Ich will ihn übertreffen, wenn er im Vollbesitz seiner Kräfte ist. Den eine Milliarde-Berry-Mann!«
    - Monkey D. Luffy, Kapitel 886 »Es ist Brûlée!«


    In diesem Kapitel haben wir von Luffy bereits die eindeutige Ansage bekommen, dass er Katakuri als ebenbürtigen Gegner ansieht. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war Katakuri nicht nur mehr eine bloße Notwendigkeit, die es zu besiegen galt, sondern es war ihm ein tieferes, inneres Bedürfnis. Katakuri war mehr als Cracker, der sich als Bollwerk zwischen ihn und Sanji gestellt hat. Katakuri hat etwas im Inneren von Luffy berührt, was ihn tief motiviert hat, ihn als Gegner zu schlagen. Und dabei geht es primär nicht mehr darum, dass Katakuri geschlagen werden muss, um zu seinen Freunden zurückzukehren, um die Niederlage Big Moms einen Schritt näher zu kommen und die Gefahr zu eliminieren, die vom stärksten Süßigkeitengeneral des Yonkous ausgeht. Diese Faktoren spielen natürlich hintergründig eine wichtige Rolle, aber spätestens mit Kapitel 886 haben wir erfahren, dass Luffy Katakuri schlagen möchte.

    »Dieser Bengel...Ich muss ihn jetzt erledigen, sonst könnte noch das undenkbare geschehen!«
    - Charlotte Katakuri, Kapitel 892 »Anerkennung eines starken Gegners«

    Umso mehr freut es mich an dieser Stelle, dass Oda die Chance genutzt hat, Katakuri mit dem aktuellen Kapitel endgültig ein Profil zu geben, welches eine interessante und auch innovative Kampfpaarung ermöglicht. Wir hatten bisher kaum einen Gegner, den Luffy aus purem Respekt, aus einer intrinsischen Motivation heraus besiegen wollte. Meistens gab es immer äußere Faktoren und Auslöser, die Luffy so richtig motiviert haben. Ein unterdrücktes Volk, eine herannahende Bedrohung, die Verletzungen eines guten Freundes, etc. Doch all diese Faktoren fehlen im Kampf mit Katakuri und haben diesen zu Beginn in meinen Augen auch so austauschbar und unbedeutend gemacht, aber mit Kapitel 886 und dem heutigen Kapitel hat Oda hier eine bekannte Trope für Luffy neu interpretiert und für unseren Gummikapitän nutzbar gemacht.
    Den Respekt, die Ehre und die Anerkennung der Ebenbürtigkeit, welche Katakuri Luffy entgegenbringt, verleiht dem Kampf die Ernsthaftigkeit und Spannung, die ihm aus meiner Erwartung bisher gefehlt hat.

    »Wenn du, [Flambé], Strohhut auslachst, weil er verletzt ist, musst du mich jetzt auch auslachen!«
    - Charlotte Katakuri, Kapitel 893

    Beide treten in einer isolierten Welt gegeneinander an. Sie sind blind und taub für die weltbewegenden Ereignisse, die außerhalb geschehen. Der Triumph über den jeweils anderen ist nur zweitrangig einem höheren Ziel untergeordnet. In erster Linie geht es um die Konfrontation zweier Gegner, die sich jeweils als unbekannte Bedrohung, als lohnenswerte Herausforderung und schließlich als ebenbürtigen Gegner akzeptiert haben. Nicht anders ist Katakuris Ärger über Flambés Attacke und seine Selbstverletzung zu deuten. Wenn sein oberstes Ziel tatsächlich die schnelle Vernichtung Luffys wäre, um Big Mom wieder zu unterstützten und die Spiegelwelt zurückzuerobern, hätte er anders gehandelt. Doch ihm geht es darum endlich einen Gegner gefunden zu haben, der ihn an seine Grenzen und vielleicht sogar darüber hinaus drängt. Gleiches gilt für Luffy und aus dieser Tatsache heraus, hat dieser Kampf eine massive Steigerung hingelegt, was seine Relevanz, Spannung und Bedeutung für die Charakterentwicklung Luffys anbelangt.

    Faszinierende und positiv stimmende Spoiler, die mich einmal mehr von Odas positiven narrativen Künsten überzeugen, denn ich hatte die Auseinandersetzung zwischen Gummi und Mochi bis jetzt auf eine eher semiinteressante Schiene verlagert. Doch Oda hat es geschafft mein Interesse hier eindeutig umzulenken. Weiter so.

    - V.
  • Paar neue news:

    There's a little flashback about Luffy trainning with Rayleigh
    Both release their CoC and flampe and everyone else faints out .
    Wir sehen wohl ein flashback mit Luffy der gerade mit Rayleigh trainiert.^^
    Und am ende benutzen Katakuri und Luffy beide Königshaki, freut mich für Katakuri das er auch CoC kann.^^

    Zum Chapter allgemein...
    Wow, wird wahrscheinlich für mich eins des besten chapters des letzten Jahre...
    Würde mich nicht wundern wenn am ende beide gleichauf sind und der kampf Unentschieden endet als symbol wegen der Mirrorworld fight und das sich Katakuri und Luffy eigentlich sehr ähnlich sind.^^
  • ich glaube der Kampf Ruffy vs. Katakuri war bisher nur Vorgeplänkel, jetzt geht die heiße Phase erst so richtig los.
    Beide werden ernst machen und sich nichts schenken. Auch cool das sich Katakuri selber verletzt hat um den Kampf auszugleichen, dafür das Ruffy schon so viel hat einstecken müssen.
    Das Kapitel hat zumindest von den Spoilern bisher durchaus Chancen zu den besten Kapiteln seit einiger Zeit zu werden.
    Avengers
    Infinity War
  • Damit wäre wohl bestätigt, dass Katakuri auch das Königshaki beherrscht. Ich hoffe, das ist nicht das letzte Panel des Chapters, wo beide ihr Königshaki aktivieren.
    Ein bisschen schon von einem Kampf zu sehen wäre nicht verkehrt. Ich glaube diesen Verlauf konnte keiner genau voraussagen. Und ich muss sagen, ich bin davon positiv überrascht und freue mich auf das vollständige Kapitel.

    Da jetzt beide das Königshaki aktiviert haben, spielt vielleicht das OH keine allzu große Rolle mehr in diesem Kampf, und stattdessen werden wir sehen, wie Ruffy sein Königshaki auf eine höhere Stufe hebt anstatt das er ein überkrasses OH erhält?

    Gruß,

    Flo

    EDIT: Unabhängig davon, wie dieser Kampf ausgeht, vielleicht verhilft Katakuri ja letzten Endes Ruffy aus der Spiegelwelt. Wie @D'Grafunder schon gesagt hat, könnte da was im Busch sein, und es gibt für keine Seite einen Sieg. Und Katakuri möchte zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal gegen Ruffy kämpfen. Seine Familie hat er ja im Prinzip düpiert, da ihm ein faires 1 vs 1 gegen Ruffy wichtiger scheint als ihn wirklich dingfest zu machen.
  • So, also ist die Kommentarfunktion wieder offen.

    Also ich habe gerade noch wo anders ein paar weitere Zeilen gelesen und das Bild dazu ist echt ein Hammer. Kurzum ist alles in Allem ein absoluter Kracher. Meiner Meinung nach ist in den letzten Wochen Kata ein wenig an seinem Bild verloren, doch genau jetzt haut Oda einen Kracher raus. Siehe bei @Vexor oder auch bei vielen Anderen die die Spannung vermisst haben oder eben auch mehr Tiefe von Kata.

    Oda das Schlitzohr hat heute mal wieder alle mit !einer einzigen Tat! alles zunichte gemacht. Kata dieses Tier düpiert seine Familie, er erkennt Ruffy an und begibt sich auf gleiche Stufe. Beide sehen in dem jeweils Anderen ein Sprungbrett.

    Also ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen dass nach diesem ganzen Traraa der Kampf mit einem einfachen Sieg für eine Seite ausgeht. Mein Bauch sagt, da steckt was im Busch. Bin mal gespannt was Oda hier noch vor hat.

    Greetz,
    D
  • Hmmm. Der Kampf nimmt eine interessante Wendung, die mir durchaus gefällt. Vor allem nun, weil beide das KH einsetzen.

    Was mich ein wenig stört ist das Ende des letzten Kapitels. Ich hatte soo sehr gehofft, dass Oda uns getrollt hat und Ruffy lediglich seine Zukunft sah und ausweichen konnte. Das ist wohl jetzt nicht der Fall.
    Hier kann ich dann wiederum diejenigen verstehen, die meinen, dass Ruffy bislang extrem viel einstecken musste und es daher ein wenig unlogisch wäre, wenn er Katakuri dann doch noch schlägt.

    Wenn man dieses Vorgeplänkel nicht hat, dann wäre das jetzige Kapitel für mich einfach episch. So würde ich persönlich 8,5 von 10 Punkten geben, ohne das Kapitel gelesen zu haben bzw. den weiteren Verlauf zu kennen.
  • @B_o_n_C_u_r_r_y
    Ob das nun wirklich ein Königshakikampf wird, würde ich noch abwarten. Bis jetzt war das für mich immer nur ein Zeichen. Da kommt einer, aktiviert das Königshaki, die kleine Fische fallen um und der Benutzer setzt damit ein Zeichen. Wie das dann in ein Kampf eingesetzt werden könnte, lässt sich nur erahnen. Vll ein gegenseitiges Freisetzen, bis der erste kollabiert???

    Ansonsten, sofern die Spoiler stimmen, bin ich wirklich über Katas Reaktion sehr Überrascht. Schein ein echt cooler Typ zu sein und vll werden die beiden ja sogar Freunde :-D ?( :thumbsup:

    Alles in allem bin ich mehr als nur happy über die Spoiler und kann es kaum abwarten, bis das Chapter erscheint!!!

    Da schraub ich mir doch lieber den Schnaps in die Figur und lerne für mein Gossenabitur. :thumbsup:
  • Bzgl. des Königshaki: Ich würde hier erst mal Ruhe bewahren und nicht zu sehr im Hype verfallen. Die Enttäuschung könnte am Ende sonst einfach zu groß sein, da es mich persönlich keineswegs überraschen würde, wenn es sich bei diesem auch hier wieder lediglich um die Druckwellen handelt, die wir in der Form - wenn zwei Nutzer des Königshaki aneinander geraten - nun auch schon mehrfach zusehen bekommen haben. Bspw. im Kampf zwischen Ruffy und Don Chinjao oder eben auch Ruffy vs. Doffy. Es würde mich indes auch wundern, wenn Katakuri bei mindestens zwei von drei Haki-Arten neue Maßstäbe setzen würde, zumal noch immer nicht ganz geklärt ist, ob er auch das Hardening auf einem deutlich höheren Level drauf hat. Indizien gab es ja schon, als Ruffy sich über dessen Härtegrad verwunderte.

    Ansonsten ... Ich finde es zwar auch ganz gut, dass Katakuri Ruffy hier nun als würdigen Gegner anerkannt hat, aber mit der Prämisse, die dahinter steckt, kann ich mich indes noch nicht so recht anfreunden. Ruffy wollte Katakuri auf voller Stärke besiegen und nun schwächt sich dieser - aus Respekt seinem Gegner gegenüber - absichtlich selbst, um die Chancen wieder auszugleichen. Die Gründe dafür sind deutlich und offensichtlich, aber ohne Bilder für mich derzeit noch etwas schwer zu beurteilen. Dafür fehlt mir imo noch etwas der Kontext. Keine Ahnung, wie genau ich das nun also - für den Augenblick - finden soll. Daher warte ich diesbezüglich erst mal das vollständige Kapitel ab, ehe ich mich damit näher auseinandersetze.

    Alles in allem klingen die Spoiler sehr ordentlich und jeder Fortschritt im einzigen Kampf, den der Arc imo zu bieten hat, ist ein willkommener Fortschritt.
  • Ich muss OB da zustimmen.

    Oda machte den Kampf für Ruffy fast unmöglich zu gewinnen. Er deutete an, Ruffy das OH soweit erreichen zu lassen wie bei Katakuri, was bei einigen natürlich aufgestoßen ist, was ich durchaus verstehen kann.
    Allerdings kommt es mir grad so vor, als ob Oda in diversen Foren gelesen hat, dass vielen dieser Schritt nicht gefällt oder zu schnell kam und weil Oda bestätigt hatte, dass Sanji im OH Meister ist, was natürlich nur heißt, dass Sanji das OH besser kann als sein RH und nicht, dass er der OH Meister in der SHB ist, glaube viele haben dies missverstanden.

    Was ich aber meine ist, dass es sich so anfühlt, als ob Oda nach etlichen Kapitel kein genauen Weg wusste Katakuri zu besiegen, außer Ruffy kriegt dieses OH, was vielen nicht gefällt, also rudert er komplett in eine andere Richtung, und statt Ruffy auf Katakuri level zu heben, setzt er Katakuri runter auf Ruffy level.

    Klar, das löst erstmal das Problem, dass Katakuri besiegt werden kann und das Ruffy nicht zwangsweise das OH wie Katakuri benötigt.
    2 Fliegen mit einer Klappe, allerdings gefällt mir der Weg dahin noch nicht so recht, dass Katakuri plötzlich nicht mehr sein "Ruf" wahren will. Er sieht Ruffy als ebenbürtig, muss sich aber dafür verletzen um auf einem ebenbürtigen Level zu sein, ich weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll, vielleicht gibt das Chapter da mehr her, aber für mich bleibt es hier etwas wuselig.
  • Für mich hat Ruffys Aussage mit diesem Kapitel eine ganz neue Bedeutung gefunden. Wenn er Katakuri mit all seiner Stärke besiegen will, haben wir einen konkreten Unterschied zum Cracker-Kampf. Nami stellte den regelfreien Kampf unter Piraten in den Raum, Katakuri nun den Kampf unter Männern. Hier zeigt sich, dass er nun mitsamt seiner Persönlichkeit bekämpft wird. Wenn der Stolz es bedingt, sich selbst zu verletzen, dann kann Ruffy gar nicht anders, als genau dieses Prozedere zuzulassen und anzuerkennen. Jeder Berry, den Ruffy vom Millarden-Mann übertreffen will, bedingt sich aus der Person - ihrer Gefahr, ihrer Skrupellosigkeit, aber folgerichtig auch ihrer ehrenhaften Eigenschaften - es ist das gesamte Paket, dem sich Ruffy ganz bewusst gestellt hat. Katakuri ist das letzte Tor, das es braucht, um der Riege der Kaiser und Admiräle so nahe wie nur möglich zu kommen.

    Storybedingt ist es kaum erklärbar, wenn Ruffy Big Mom, Kaidou, Blackbeard und Shanks allein besiegt. Er kann es sich vornehmen, doch letztlich ist es logischer, sich step by step vorzuarbeiten. Dafür ist Katakuri der ideale Gradmesser, der als solcher heute endgültig anerkannt wird. Dafür braucht es den charakterlichen Schliff, um uns klar zu vermitteln, dass er keine x-beliebige Hürde ist, die einfach weg muss, weil sie weg muss.
  • Weiß noch nicht was ich über die Spoiler denken soll, auf der einen Seite überrascht uns Oda wieder mit etwas, was wohl keiner hat kommen sehen. Auf der anderen Seite verletzen sich beide extrem und der eigentliche Kampf scheint jetzt erst loszugehen. Vorher nimmt vor allem Ruffy noch die Kraft, nachdem er bisher nur Prügel bezogen hat? Zu dem taucht mal wieder ein Königshaki-Nutzer auf. Wie war das nochmal? 1 von 1.000.000 oder doch 1.000.000 von 1 ?

    Und warum Katakuri, der bisher nur mit Ruffy gespielt hat, diesen jetzt als seinen ultimativen Gegner ansieht ist mir ebenfalls zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Bei einem Kampf ala Akainu gegen Aokiji über 3 Tage wäre das ja noch plausibel gewesen. Aber so....

    Und warum sollte Ruffy Katakuris Angriff ausweichen können, wenn er schon von 0815 Flambe getroffen wird...nun verletzt er sich selbst, sodass man bei einem "vermeintlichen" Sieg Ruffys wieder sagen kann: Wäre es ohne Einfluss von draußen auch so gelaufen?
  • Ich freue mich sehr darüber, dass Katakuri nun doch noch etwas mehr Persönlichkeit und Tiefe bekommen hat.
    Ruffy als ebenbürtig anzuerkennen, ist schon ein starkes Stück für den sonst so überheblichen Kata.

    Inwiefern nun das Königshaki zum Einsatz kommt wird dann wohl das vollständige Kapitel zeigen.
    science flies you to the moon, religion flies you into buildings.
  • @Dante [GER] ich glaube du hast die Spoiler oder das letzte Kapitel nicht so ganz gelesen.

    Ich weiß gar nicht, ob Flambe Ruffy getroffen hat aber selbst wenn, Ruffy sagte lediglich, dass er abgelenkt wurde und daher zu spät ausweichen konnte. Sprich ohne Flambe hätte Ruffy keine derartige Wunde davon getragen.

    Zum Thema Königshakit, hast du wohl auch nicht so ganz das große ganze auf dem Schirm!

    Wie Viele KH nutzer kennen wir namentlich? 10? 15? Mit all denen, denen wir das KH noch zusprechen würden (z.B. Kaido, alle Admiräle, etc.) kommen wir auf Maximal 20-25 Nutzer bisher.
    Alleine auf Alabasta Leben 10. Mio menschen. Müssten also alleine Dort 10 KH nutzer herkommen. Das ist erst eine von unzähligen Inseln der GL und NW!
    Übertragen auf unseren Erdball sind es 7. Mrd. Menschen, also 700 KH nutzer! Von einer solchen Zahl sind wir aber noch lange weg! Daher verstehe ich nicht, wie die Leute sagen können, dass das KH zu Inflationär von Oda benutzt wird. Außerdem ist das KH ein Indiz für ich sage mal Große Persönlichkeiten oder einfach gesagt für die Besten der Besten! Dass sich da immer mehr Leute mit KH finden werden, je näher man dem One Piece kommt, ist für mich dabei die einzig logische Konsequenz!


    OneBrunou schrieb:

    Ansonsten ... Ich finde es zwar auch ganz gut, dass Katakuri Ruffy hier nun als würdigen Gegner anerkannt hat, aber mit der Prämisse, die dahinter steckt, kann ich mich indes noch nicht so recht anfreunden. Ruffy wollte Katakuri auf voller Stärke besiegen und nun schwächt sich dieser - aus Respekt seinem Gegner gegenüber - absichtlich selbst, um die Chancen wieder auszugleichen. Die Gründe dafür sind deutlich und offensichtlich, aber ohne Bilder für mich derzeit noch etwas schwer zu beurteilen. Dafür fehlt mir imo noch etwas der Kontext. Keine Ahnung, wie genau ich das nun also - für den Augenblick - finden soll. Daher warte ich diesbezüglich erst mal das vollständige Kapitel ab, ehe ich mich damit näher auseinandersetze.
    Klar wollte Ruffy ihn bei voller Stärke besiegen aber da wusste er nicht, das "falsch gespielt" wird. Wie oben schon erwähnt, hätte Ruffy ohne Flambee diesen Treffer wahrscheinlich nicht eingesteckt. Daher geht das für mich soweit klar. Mir persönlich kommt nur dieser Wandel von Katakuri in den Spoilern etwas zu plötzlich rüber. Er war bis dato immer genervt von Ruffy und wollte alles nur schnell hinter sich bringen. Dann merkt er im letzten Kapitel das Ruffy immer besser wird und jetzt sieht er ihn schon als ebenbürtig an. Die Steigerung ist mir da etwas zu schnell und konstruiert aber ich gebe dir recht, mal sehen was die finalen Bilder sagen.
  • So Spoiler ist da, wenn auch nur in Minimalform, und es geht erneut um den Kampf Katakuri vs Ruffy.
    Jetzt offenbart sich Katakuri als "echter Mann" und reiht sich in eine Reihe mit Senior Pink, Franky, Zorro, Falkenauge etc. ein. Für mich bekommt der Charakter damit ein wenig mehr Farbe und der Kampf wird endlich ernst zu nehmen. Das Katakuri nun auch noch KH zeigt ist für mich zwar ein wenig überraschend und wirkt ein wenig inflationär, ist aber auch nicht wirklich unangemessen für einen 1.000.000.000 Berry Piraten und ersten Kommander eines Yonkou. Ich bin aber auch schon gespannt, wie sich der Einsatz von KH auf die Spiegelwelt auswirken tut.

    Ich konnte dem Charakter Flambee bisher nichts abgewinnen und irgendwie freut es mich, dass sie nun erst einen Anschiss bekommt um dann Opfer ihrer eigenen Schwäche zu werden und wegen KH zusammen bricht. Dass sie sich aber nun gegen ihren grossen Bruder wenden will ist möglicher Weise später noch einmal wichtig. Katakuri scheint es aber überdrüssig zu sein angehimmelt zu werden und er zeigt freiwillig sein wahres Gesicht. Dabei hatte er erst kürzlich noch ganz anders auf die Offenlegung seiner "hässlichen Seite" reagiert. Mehr Ernsthaftigkeit als Das geht nicht und mir gefällt es. Jetzt bin ich gespannt auf das Kapitel und die Bilder dazu.
    Früher war ich jünger!
  • @OneBrunou
    Ich glaube der Grund, weshalb sich Kata selbst verletzt hat, ist der dass es ihn beleidigen würde wenn er das Gefühl hätte diesen Kampf nur mit Hilfe von außen (Flambe) gewonnen zu haben. Der Respekt , den er für Ruffy empfindet, ist hier kein Grund für die eigene Verletzung.
    Hätte Ruffy seinen Speer ohne Flambes Ablenkung abbekommen hätte er sich (vermutlich) auch nicht selbst verletzt.
  • Dragoon schrieb:

    @Dante [GER] ich glaube du hast die Spoiler oder das letzte Kapitel nicht so ganz gelesen.

    Ich weiß gar nicht, ob Flambe Ruffy getroffen hat aber selbst wenn, Ruffy sagte lediglich, dass er abgelenkt wurde und daher zu spät ausweichen konnte. Sprich ohne Flambe hätte Ruffy keine derartige Wunde davon getragen.

    Zum Thema Königshakit, hast du wohl auch nicht so ganz das große ganze auf dem Schirm!

    Wie Viele KH nutzer kennen wir namentlich? 10? 15? Mit all denen, denen wir das KH noch zusprechen würden (z.B. Kaido, alle Admiräle, etc.) kommen wir auf Maximal 20-25 Nutzer bisher.
    Alleine auf Alabasta Leben 10. Mio menschen. Müssten also alleine Dort 10 KH nutzer herkommen. Das ist erst eine von unzähligen Inseln der GL und NW!
    Übertragen auf unseren Erdball sind es 7. Mrd. Menschen, also 700 KH nutzer! Von einer solchen Zahl sind wir aber noch lange weg! Daher verstehe ich nicht, wie die Leute sagen können, dass das KH zu Inflationär von Oda benutzt wird. Außerdem ist das KH ein Indiz für ich sage mal Große Persönlichkeiten oder einfach gesagt für die Besten der Besten! Dass sich da immer mehr Leute mit KH finden werden, je näher man dem One Piece kommt, ist für mich dabei die einzig logische Konsequenz!

    Das verstehe ich schon, dass der Treffer nur durch die Ablenkung zustande kam.

    Nur ist es mir nicht glaubhaft genug, dass Ruffy den superschnellen Angriff des Topkommandanten eines Kaisers hätte ausweichen können...aber die herannahende Kugel eines 0815 Piraten eben nicht hat kommen sehen...aber das könnte man sogar mit mangelnder Konzentration begründen.

    Zum Königshaki...hier mal ein anderes Rechenbeispiel anhand der BigMom Familie:

    BigMom hat 85 Kinder. Rechnen wir sie jetzt noch dazu, haben wir eine Familie von 86 Personen.
    Bei 1 : 1.000.000 haben wir eine Chance von 0,000001% auf das Königshaki.

    Macht bei 86 Personen * 0,000001% = 0,000086 Personen in der Famile mit Königshaki.

    Statistisch ist es also sehr gering einen Königshaki Benutzer in dieser Familie zu haben. Nun wissen wir aber, dass es mit BigMom und Katakuri schon zwei sind. Was die Prozente noch einmal halbiert?


    Rechnet man die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten des Königshakis also nur anhand der BigMom Familie ergibt sich eine Wahrscheinlichkeit von 2,33% (2 von 86). Was immer noch sehr gering ist.

    Wieder hochgerechnet auf die 1.000.000 sind es dann 23.330 Köngshaki Nutzer auf 1.000.000 Einwohner.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dante [GER] () aus folgendem Grund: danke an The Jack für den Hinweis !

  • Dragoon schrieb:

    Daher verstehe ich nicht, wie die Leute sagen können, dass das KH zu Inflationär von Oda benutzt wird.
    Hier stimme ich dir zu, inflationär wurde das Königshaki bisher keineswegs benutzt. Trotzdem stört es auch mich, dass nun Katakuri scheinbar Königshaki besitzt.

    Für mich geht es aber nicht darum, dass es zu "oft" auftritt, sondern dass es einfach so willkürlich und unwichtig in die Story geworfen wirkt. Katakuri wurde von Anfang an als der Großmeister des CoO vorgestellt. Dann wurde er mittels seiner TF zusätzlich als Konterpart zu Ruffy aufgebaut. Letztendlich wird sich der Kampf nun wohl auch auf diesen Ebenen entscheiden (zumindest ist dies zu vermuten). Trifft nun Königshaki aufeinander passiert nun nicht soviel mehr als dass es ein paar Blitze gibt, denn auf einem Niveau wie Shanks, der physischen Schaden anrichten kann dürfte Ruffy noch nicht sein und Katakuri als Meister des CoO wird nicht auch noch Meister des CoC sein. Abgesehen davon, dass Flambe bewusstlos wird, kann ich mir nicht vorstellen, dass das ganze eine besonders große Auswirkung auf den Kampfverlauf hat. Katakuri wird in meinen Augen nicht cooler oder sowas, nur weil er noch eine Technik mehr drauf hat.

    Ich bin zugegebener Maßen kein Fan von dem ganzen in die Zukunft schauen und dem extrem schnellen Lerntempo von Ruffy gewesen, aber trotzdem wäre es mir lieber, wenn Oda das ganze auf diesem Level zuende gebracht hätte.

    Dass Katakuri als stärkster Kommandant eines Kaisers das CoC hat finde ich vollkommen in Ordnung, nur die Art und Weise nach dem bisherigen Handlungsverlauf sagt mir einfach nicht sonderlich zu. Sollte es allerdings doch noch größere Auswirkungen auf die Story haben werde ich meine Meinung wohl auch noch mal ändern, aber Katakuri das Königshaki zu geben, einfach nur damit er es hat, finde ich ehrlich gesagt überflüssig.

    Des Rest der Spoiler klingt dafür umso besser und gefällt mir ziemlich gut, insbesondere die Charakterentwicklung von Katakuri, weswegen die CoC-Sache auch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist, aber ansprechen wollte ich es trotzdem nochmal.
  • StringGreen schrieb:

    Trifft nun Königshaki aufeinander passiert nun nicht soviel mehr als dass es ein paar Blitze gibt, denn auf einem Niveau wie Shanks, der physischen Schaden anrichten kann dürfte Ruffy noch nicht sein und Katakuri als Meister des CoO wird nicht auch noch Meister des CoC sein.
    Genau dies scheint in manga passiert zu sein.(Hab das Bild dazu gerade in OroJackson gesehen)
    Beide haben kein Kontakt wie z.b davor bei Don Chinjao und Doflamingo, sondern alleine ihre Präzens erzeugt die Schwarzen Blitze und lässt wie es Shanks schon davor getan hat alles in der Umgebung zerstören, dabei scheint ihre Aufprall des Königshaki "stärker" zu sein als die Szene wie bei Shanks damals weil selbst Große stein brocken und Gebäude durch die Druckwelle zerstört werden, dabei fallen alle Fodder und Flanbe um.
    Also die Szene war schon sehr nice aus, zum erstenmal diese form des CoC gesehen(okay zum zweiten mal wenn man die Szene mit Shanks mit berechnet) und der Effekt und die Druckwelle ist schon heftig von beiden Charaktern.
  • Dante [GER] schrieb:

    Dragoon schrieb:

    @Dante [GER] ich glaube du hast die Spoiler oder das letzte Kapitel nicht so ganz gelesen.

    Ich weiß gar nicht, ob Flambe Ruffy getroffen hat aber selbst wenn, Ruffy sagte lediglich, dass er abgelenkt wurde und daher zu spät ausweichen konnte. Sprich ohne Flambe hätte Ruffy keine derartige Wunde davon getragen.

    Zum Thema Königshakit, hast du wohl auch nicht so ganz das große ganze auf dem Schirm!

    Wie Viele KH nutzer kennen wir namentlich? 10? 15? Mit all denen, denen wir das KH noch zusprechen würden (z.B. Kaido, alle Admiräle, etc.) kommen wir auf Maximal 20-25 Nutzer bisher.
    Alleine auf Alabasta Leben 10. Mio menschen. Müssten also alleine Dort 10 KH nutzer herkommen. Das ist erst eine von unzähligen Inseln der GL und NW!
    Übertragen auf unseren Erdball sind es 7. Mrd. Menschen, also 700 KH nutzer! Von einer solchen Zahl sind wir aber noch lange weg! Daher verstehe ich nicht, wie die Leute sagen können, dass das KH zu Inflationär von Oda benutzt wird. Außerdem ist das KH ein Indiz für ich sage mal Große Persönlichkeiten oder einfach gesagt für die Besten der Besten! Dass sich da immer mehr Leute mit KH finden werden, je näher man dem One Piece kommt, ist für mich dabei die einzig logische Konsequenz!
    Das verstehe ich schon, dass der Treffer nur durch die Ablenkung zustande kam.

    Nur ist es mir nicht glaubhaft genug, dass Ruffy den superschnellen Angriff des Topkommandanten eines Kaisers hätte ausweichen können...aber die herannahende Kugel eines 0815 Piraten eben nicht hat kommen sehen...aber das könnte man sogar mit mangelnder Konzentration begründen.

    Zum Königshaki...hier mal ein anderes Rechenbeispiel anhand der BigMom Familie:

    BigMom hat 85 Kinder. Rechnen wir sie jetzt noch dazu, haben wir eine Familie von 86 Personen.
    Bei 1 : 1.000.000 haben wir eine Chance von 0,000001% auf das Königshaki.

    Macht bei 86 Personen * 0,000001% = 0,000086 Personen in der Famile mit Königshaki.

    Statistisch ist es also sehr gering einen Königshaki Benutzer in dieser Familie zu haben. Nun wissen wir aber, dass es mit BigMom und Katakuri schon zwei sind. Was die Prozente noch einmal halbiert?


    Rechnet man die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten des Königshakis also nur anhand der BigMom Familie ergibt sich eine Wahrscheinlichkeit von 2,33% (2 von 86). Was immer noch sehr gering ist.

    Wieder hochgerechnet auf die 1.000.000 sind es dann 2330 Köngshaki Nutzer auf 1.000.000 Einwohner.
    Ich muss mich her mal einmischen, ich hoffe ihr verzeiht mir. ^^

    Die Schnittmenge ist einfach eine andere. Wir wissen nicht genau wie das Königshaki sich entwickelt, ob es vererbt wird, oder erzogen (Stichhwort Willenskraft). Das sind Faktoren die da einspielen und die Wahrscheinlichkeit des Auftretens innerhalb einer Familie signifikant erhöhen.

    Eine Analogie:
    Es wird in einem Artikel festgehalten das nur jedes 1000ste Steak perfekt gebraten wird und daher nur dieses vollkommen genießbar. Nickt man ab, nimmt es als festen Wert an. Dann geht man in ein ausgezeichnetes Steak-Restaurant und kriegt, mit 3 Freunden, 4 Steaks serviert. Davon ist eins nicht auf den Punkt, dennoch haben wir hier eine Wahrscheinlichkeit von 75% auf ein perfektes Steak! Ist der Artikel jetzt falsch? Nicht im geringsten, die Schnittmenge ist nur eine viel präzisere und vor allem eine mit starken und wichtigen Einflussfaktoren die das Ergebnis signifikant "verfälschen".

    Es kann durchaus sein das die Kinder von Big Mom genetisch eher dazu prädestiniert sind Königshaki zu beherrschen, oder ihre Art der Erziehung einen Bruchteil ihrer Kinder zu dieser Entwicklung zwingt. Zu dem kann es "reiner Zufall" sein das 2 Personen in der Kaiserbande das Königshaki beherrschen, andersrum kann auch genau das der entscheidende Punkt gewesen sein warum sich BM mit ihrer Bande auf dieses Niveau hieven und halten konnte.
  • Dante [GER] schrieb:

    Dragoon schrieb:

    @Dante [GER] ich glaube du hast die Spoiler oder das letzte Kapitel nicht so ganz gelesen.

    Ich weiß gar nicht, ob Flambe Ruffy getroffen hat aber selbst wenn, Ruffy sagte lediglich, dass er abgelenkt wurde und daher zu spät ausweichen konnte. Sprich ohne Flambe hätte Ruffy keine derartige Wunde davon getragen.

    Zum Thema Königshakit, hast du wohl auch nicht so ganz das große ganze auf dem Schirm!

    Wie Viele KH nutzer kennen wir namentlich? 10? 15? Mit all denen, denen wir das KH noch zusprechen würden (z.B. Kaido, alle Admiräle, etc.) kommen wir auf Maximal 20-25 Nutzer bisher.
    Alleine auf Alabasta Leben 10. Mio menschen. Müssten also alleine Dort 10 KH nutzer herkommen. Das ist erst eine von unzähligen Inseln der GL und NW!
    Übertragen auf unseren Erdball sind es 7. Mrd. Menschen, also 700 KH nutzer! Von einer solchen Zahl sind wir aber noch lange weg! Daher verstehe ich nicht, wie die Leute sagen können, dass das KH zu Inflationär von Oda benutzt wird. Außerdem ist das KH ein Indiz für ich sage mal Große Persönlichkeiten oder einfach gesagt für die Besten der Besten! Dass sich da immer mehr Leute mit KH finden werden, je näher man dem One Piece kommt, ist für mich dabei die einzig logische Konsequenz!
    Das verstehe ich schon, dass der Treffer nur durch die Ablenkung zustande kam.

    Nur ist es mir nicht glaubhaft genug, dass Ruffy den superschnellen Angriff des Topkommandanten eines Kaisers hätte ausweichen können...aber die herannahende Kugel eines 0815 Piraten eben nicht hat kommen sehen...aber das könnte man sogar mit mangelnder Konzentration begründen.

    Zum Königshaki...hier mal ein anderes Rechenbeispiel anhand der BigMom Familie:

    BigMom hat 85 Kinder. Rechnen wir sie jetzt noch dazu, haben wir eine Familie von 86 Personen.
    Bei 1 : 1.000.000 haben wir eine Chance von 0,000001% auf das Königshaki.

    Macht bei 86 Personen * 0,000001% = 0,000086 Personen in der Famile mit Königshaki.

    Statistisch ist es also sehr gering einen Königshaki Benutzer in dieser Familie zu haben. Nun wissen wir aber, dass es mit BigMom und Katakuri schon zwei sind. Was die Prozente noch einmal halbiert?


    Rechnet man die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten des Königshakis also nur anhand der BigMom Familie ergibt sich eine Wahrscheinlichkeit von 2,33% (2 von 86). Was immer noch sehr gering ist.

    Wieder hochgerechnet auf die 1.000.000 sind es dann 2330 Köngshaki Nutzer auf 1.000.000 Einwohner.
    Ich versteh ehrlich nicht gesagt, warum sich Leute immer wieder daran aufhängen. Wie bereits von @Dragoon gesagt, gibt es im GESAMTEN gesehen 1 KH-Nutzer auf 1 Mio. Menschen. Wenn man jetzt nur mal von 100 Mio Menschen auf der gesamten OP-Welt ausgeht, wären das 100 KH-Nutzer.

    Und da rechne ich sehr zurückhaltend. Dass ein solch starkes Haki eben zum Schluss eher "geballt" vorkommt sollte doch klar sein. Darüber hinaus wurde Ruffy sein KH durch SR trainiert. D.h. es muss wohl von jemanden trainiert werden, welcher eine gewisse Stärke hat. Somit können das nur Piraten lehren, welche sehr weit auf der Grand Line vorgedrungen sind.

    On Top gibt es ja immer noch die offene Sache, ob man KH vererben kann. Somit hätten alle Kinde von BM die Möglichkeit eines zu besitzen.


    Greetz,
    D